» »

Fühle kein Mitgefühl... mir ist einfach alles egal.

pNopezSigexr hat die Diskussion gestartet


Tag. Ich weiss nicht ob es wirlich ein Problem ist aber, wie der Titel schon sagt sind mir meine Mitmenschen(sogar meine Eltern) recht egal. Mal ein paar Beispiele:

Eine Kollegin hat derbe Probleme mit jemand anderem, heult rum usw. Natürlich sage ich so Sache wie, der kriegt sich schon wieder ein oder sowas. Aber eigentlich war es mir schnuppe, das geheule hat genervt.

Meine Mutter war im Krankenahus, wurde operiert und deshalb hab ich sie natürlich nicht so oft gsehen. Eigentlich fand ich die Besuche auch eher nervig, sie haben halt Zeit geraubt.

Auch im Fernsehen sind mir Szene wie 11. Seb und Fukushima eigentlich schnuppe, bei Fukush. hab ich mich eigentlich nur für den Hergang der Katastrophe interessiert.

Allgemein gesehn sind mir alle meine Mitmenschen egal. Sie sind zwar mit mir befreundet, und mögen mich, aber ich sehe es eher als Mittel gegen Langeweile..

Letztens habe ich mich über mich selbst gewundert. Ich habe einen Bericht über einen Brand gesehen und ich hatte irgendwie nur mit dem toten Hund mitleid.

In letzter Zeit kann ich auch garnicht damit Umgehen angemeckert (nicht kritisiert das geht scho) zu werden, ich muss immer lachen, oder zumindest lächeln was meine Mitmenschen z.B. meine Leherer verwundert.

Auch werde ich immer öfter Agressiv wenn etwas nicht so passiert wie es soll, also wie ich es geplant hatte, bei mir muss es irgendwie logisch weitergehen.

Da ich kein Interese hatte mit irgendwem zu reden den ich kenne, dachte ich mir dieses Forum wäre eine gute Alternative, denn normalereise sollte ich doch zumindest für manche Menschen Gefühle zeigen oder?

Antworten
K^leibo


popeziger

Wie Du siehst, bist Du nich allein: [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/628269/]]

In letzter Zeit kann ich auch garnicht damit Umgehen angemeckert (nicht kritisiert das geht scho) zu werden, ich muss immer lachen, oder zumindest lächeln was meine Mitmenschen z.B. meine Leherer verwundert.

Wo siehst Du da den Zusammenhang zu Dener fehlenden Fähigkeit Mitgefühl zu haben?

Da ich kein Interese hatte mit irgendwem zu reden den ich kenne, dachte ich mir dieses Forum wäre eine gute Alternative, denn normalereise sollte ich doch zumindest für manche Menschen Gefühle zeigen oder?

Ganz fehlt Dir ja das Mitgefühl nicht, nicht wahr.

EKishoaernlchen


Bist du vielleicht sehr unzufrieden in deinem Leben,oder gar unglücklich?Möchtest du vielleicht etwas verändern?Hat sich eine liebte Person von dir getrennt?

Gibt es wenigstens eine Person,der du Gefühle etc. mitteilen kann bzw. zeigen kannst.?

piopezWigxer


Wo siehst Du da den Zusammenhang zu Dener fehlenden Fähigkeit Mitgefühl zu haben?

Keine Ahnung, ist mir in letzter Zeit einfach so aufgefallen.

Hat sich eine liebte Person von dir getrennt?

Nein ich hatte noch keine geliebte Person.

Möchtest du vielleicht etwas verändern?

Weiss nicht genau, ich fand es einfach nur merkwürdig, als ich so über mein eigenes Verhalten nachgedacht habe. Eigentlich finde ich es ja für mich ganz normal, warum sollte ich Mitleid mit irgendwelchen Leuten haben? Aber z.B bei meinen Mutter fand ich es komisch, oder dem Tot meines Großvaters den ich sehr gut gekannt habe. Es war mir irgendwie egal. Es ist am 2. Weihnachtsfeiertag gestorben, alee aren vol traurig haben gewint usw aber bei mir war irgendwie garnichts.

Aber scheinbar bin ich da ja nicht ganz allein, wie der andere Thread zeigt...

E`ishGoe~rnchexn


Ich finde es gut,dass du dir darüber gedanken machst.ICh frage mich nur,ob es einfach ne Phase ist,oder so bleibt. ???

A=dr7ijasnua


Ich in keine Expertin, aber hast du dich schon mal über Autismus informiert? Im Autismusspektrum gibt es eine breite Streuung, das ist nicht nur Asperger und Kanner.

Dein Unvermögen, Mitgefühl für andere zu haben und dieser Satz hier

Auch werde ich immer öfter Agressiv wenn etwas nicht so passiert wie es soll, also wie ich es geplant hatte, bei mir muss es irgendwie logisch weitergehen.

haben mich auf diese Idee gebracht. Kann natürlich sein, dass ich damit komplett danebenliege.

K^leixo


popeziger

Eigentlich finde ich es ja für mich ganz normal, warum sollte ich Mitleid mit irgendwelchen Leuten haben?

Was war der Unterschied zum Hund? Wieso da das Mitgefühl oder Mitleid?

pzopezxiger


Was war der Unterschied zum Hund? Wieso da das Mitgefühl oder Mitleid?

Ich habe keine Ahnung. Ich habe schon immer Tierquäler gehasst und ich mav Tiere einfach. Ich mag es nicht wenn sie leiden. Ich hab selbst nen Kater. Als er zum Tierarzt musste gings mir echt gaf nicht gut.

@ Adriana Ich glaube jetzt einfach mal Autismus ist es nicht. Es sind eher solche Dinge wie ein PC Spiel lässt sich ohne Grund nicht installieren. Der Zug fällt aus. Andere verspäten sich.( Ich hasse warten. )

Oder wenn Leute urplötlich ihre Meinung ändern und dann versuchen auszuweichen. Außerdem gab es bei mir nie einen Verdacht auf sowas. Meine Mutter nennt mich zwar immer "Klotzi" wenn ich so "kühl" reagiere, aber das finde ich eher albern.

S^hilaV_xx


Wie alt bist du denn?

Vielleicht schottest du dich unbewusst ab, weil du so viel Leid gar nicht ertragen kannst/magst.

pJopJezi*gexr


Ich werde in diesem Sommer 18.

Es muss ja nichtmal Leid sein. Ich finde es ja schon nervig wenn 2 Leute in meiner nähe streiten. Ich weiss dann nie wie ich reagieren soll.

X-u)buxntu


Aber dass dir der Hund nicht egal war oder das mit deinem Kater ist doch ein Zeichen von Mitgefühl? ":/

Deine anderen Beispiele (mit Menschen) finde ich nicht so ungewöhnlich, weil es bei mir phasenweise ähnlich ist.

In letzter Zeit kann ich auch garnicht damit Umgehen angemeckert (nicht kritisiert das geht scho) zu werden, ich muss immer lachen, oder zumindest lächeln was meine Mitmenschen z.B. meine Leherer verwundert.

Auch werde ich immer öfter Agressiv wenn etwas nicht so passiert wie es soll, also wie ich es geplant hatte, bei mir muss es irgendwie logisch weitergehen.

Hast du derzeit zufällig viel Stress? Und ist das alles (also auch das [scheinbar?] fehlende Mitgefühl mit deiner Mutter, den Bekannten/Freunden usw.) erst seit kurzem so?

pSopez+igexr


In den letzen Wochen vor den Ferien hatte ich recht viel Stress aber eigentlich war es schon immer so.

XXuxbuxntu


Also stressige Phasen können ein Grund dafür sein. Aber da du ja selbst sagst, dass "es schon immer so" war....

-> also verstehe ich dich richtig, wenn du deinen nächsten Mitmenschen gegenüber noch nie wirklich Mitgefühl entgegengebracht hast? ":/

Oder meinst du damit einfach, dass dieser Zustand jetzt schon einfach sehr lange andauert?

Spontan würde mir bei der Aussage "alles egal", leicht reizbar und kaum/kein Mitgefühl -als Laie(!)- sowas Richtung Depression, depressive Verstimmung oder so einfallen. Da könnte dir aber nur ein Profi bei einer Abklärung helfen.

XAubDun%tu


Ach Mist, schade dass es keine Editierfunktion gibt

Oder habe ich dein "mir ist alles egal" aus der Überschrift und deine Aussage

Allgemein gesehn sind mir alle meine Mitmenschen egal. Sie sind zwar mit mir befreundet, und mögen mich, aber ich sehe es eher als Mittel gegen Langeweile..

jetzt völlig in die falsche Richtung verstanden?

p^oqpezxiger


@ Xubuntu

Ich glaub das hast du schon richtig verstanden. Und ja das sollte schon sehr lange heissen.

Mmmh aber ich weiss nicht ob ich extra zu nem Experten gehen soll...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH