» »

Sensationslust oder einfach nur pervers?

gLokyo


Mich interessiert es.

Mich nicht :|N ...dazu hab ich schon zuviel gesehen und erlebt. Natürlich werde ich immer versuchen zu helfen, wenn es sein muß...

Ich für meinen Teil, bin froh, wenn ich sowas nicht sehen muß.....geschweige denn, mir das auch noch als unbeiteiligter Gaffer anzusehen auch nicht im Internet :|N

CQi,nderyel7lax68


Hinzugucken, wenn Verletzte oder Tote irgendwo abgebildet sind, oder nicht hinzugucken, ist die eine Sache. Verstört zu sein, weil einige Menschen (oder soll man sagen, Zombies) sich an solchen Fotos aufgeilen und ihre Sensationslust oder was auch immer befriedigen, ist noch was anderes. Das würde mir genauso gehen. Einfach abartig, sowas >:(

aq.f$ish


...dazu hab ich schon zuviel gesehen und erlebt.

Ich war als Kind über Jahre Dauergast im Krankenhaus. Also, nicht als Patient, sondern als Besucher. Krebskranke Menschen in allen Stadien, frisch operierte, genesende oder alte, sterbende Menschen – das hat mich schon damals interessiert. Ich denke nicht, dass ich irgendjemandem auf den Schlips getreten bin, bei Kindern bewertet man ja die Neugier auch an ungewöhnlichen Dingen eher positiv. (und ich habe natürlich jemanden besucht, also ich bin nicht einfach so da reingelatscht).

Das hat sich bei mir nie verloren, ich hab wohl noch nicht genug gesehen. :-) Kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass ich mal genug habe. Organisches Leben hält einfach so viel faszinierendes bereit – sei es die Schnittblume, die von der Blüte bis zum Zerbröseln auf meinem Wohnzimmertisch steht oder der Kadaver von dem überfahrenden Tier, den ich mir in allen Stadien der Verwesung genau anschaue, oder eben solche Bilder. Oder um auch mal was gemeinheim positives zu sagen: Kinder, die laufen, sprechen lernen, die Persönlichkeiten werden, den Wechsel der Jahreszeiten usw. usf. Das finde ich auch spannend, nur kann man diese Sachen ja ohne besonderen Aufwand ungestraft beobachten und toll finden, die Situationen, die mit Krankheit, Verletzung und Tod zu tun haben, zu denen hat man eben gewöhnlich nur begrenzten Zugang und Interesse daran wird nicht sehr geschätzt.

Ich teile auch gerne eigene Verletzungen, Erkrankungen, so sie mir interessant genug scheinen, auf einschlägigen Portalen in Schrift und Bild mit jedem, den es interessiert. ;-) Und sollte ich mal spektakulär zu Tode kommen – macht ruhig Bilder, ich weiß, dass gutes Material schwer zu bekommen ist.

Die Leute, die darüber Witze machen – ja, nu.. das kennt man, wenn man den Vorgarten des Internets des Öfteren mal verlässt. Man darf in 99% der Fälle gelangweilte 15jährige vermuten, die sich mal ganz hardcore fühlen wollen. ;-)

g8okyxo


Das hat sich bei mir nie verloren, ich hab wohl noch nicht genug gesehen. :-) Kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass ich mal genug habe.

Das ist.....auch eine ganz andere Motivation und Einstellung, die Du da beschreibst :)z

a_.fiish


Nach meiner Erfahrung setzt sich die Besucherschaft solcher Seiten nicht zu geringen Teilen aus Menschen zusammen, die ähnlich denken. Dass sind dann natürlich nicht unbedingt die, die "supercoole" Kommentare abgeben und damit das Bild prägen. Es gibt aber auch andere Seiten, wo auf andere Art kommentiert und diskutiert wird.

dpie OS,eraf<ina


a.fish, ekelt es dich dabei nie? Ich versuche es bewusst zu vermeiden, mir solche Bilder anzusehen, weil ich ziemlich Angst davor habe, sie später nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen. Mich ekelt es ziemlich schnell (z.B. auch, wenn ich sehe, wie sich jemand übergibt) und sowas kann mich gern auch länger verfolgen. Unangenehm.

a}.fisxh


"Nie" wäre gelogen, aber ich ekele mich (inzwischen) wirklich vor sehr wenigen Dingen. Oder vielleicht eher vor anderen, also vor Spinnen z.B. ganz schrecklich. ;-D

Mh, nein, Ekel ist nicht das Gefühl, was ich damit verbinde. Manches geht einem aber nach, klar. Selbstmorde vor allem.

Was ich mir nicht ansehen kann, konnte ich nie und werd ich wohl nie, ist Tierquälerei. Das ist zu viel für mich.

M8olliencxhen


@ babbelsabbel

Ich glaub, das eigentliche Problem ist nicht das Angucken der Bilder, sondern die Gedanken, die man dabei hat. Du hast ein schlechtes Gewissen Dir selbst gegenüber, weil Du Angst hast, als pervers zu gelten, weil Du Deiner Neugier nachgegeben hast.

Ich gehöre auch eher zu denen, die sich vor solchen Bildern gruseln, habe allerdings auch schon sowas angeklickt, als ich es zufällig (auf der Suche nach etwas ganz anderem) gefunden hatte. Ergebnis war einige Wochen "Mini-Trauma", bis ich es dann irgendwann jemandem erzählt habe (der mir dann gestand, dass er sowas auch schon angeguckt hat!), und dann war die Sache wieder erledigt.

Im Leben werden einem immer mal wieder Sachen begegnen, die man lieber nicht gesehen hätte – egal, ob real oder im Internet – wichtig ist, das ganze dann vernünftig für sich zu verarbeiten.

gOokyxo


Ich gehöre auch eher zu denen, die sich vor solchen Bildern gruseln,

Bilder zu sehen....das ist nicht so sehr das schlimme :|N Daran zu denken, oder auch schon mal erfahren zu haben, was dahinter steht....an Menschen, an Schicksalen....das ist mehr als gruseln :-/

MJadamel Charexnton


ich bin ziemlich "abgestumpft" was sowas angeht...........es hat mich außerdem schon immer interessiert wie schnell jemand durch dies und das stirbt, welche Foltermethoden wann wo und wie angewandt wurden usw.

nennt es Sensationsgeilheit - aber grundsätzlich ist jeder sensationsgeil der Zeitung liest und TV guckt

Videos von Folterungen kann ich mir aber nicht ansehen - und was garnicht geht: Tierquälerei jeglicher Art! auch der Schlachtvorgang bringt mich zum heulen, ich kann deshalb auch fast keine tierischen Produkte essen und Fleisch geht garnicht

echt ärgerlich sind aber vor allem Menschen die bei einem Unfall nur dumm rumstehen, und keiner tut was >:(

gZokyxo


echt ärgerlich sind aber vor allem Menschen die bei einem Unfall nur dumm rumstehen, und keiner tut was >:(

:(v >:(

Da, hab ich auch schon so einiges erlebt... :-/ Ich werfe niemendem vor, das er nicht in der Lage ist etwas sinnvolles zu tun oder zu helfen. :|N Aber warum stellen sich manche Leute dann noch daneben hin...und lassen womöglich noch blöde Kommentare ab? ....während Verletzte Menschen versorgt werden....oder Tote geborgen werden? :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH