» »

Es ist besser zu lieben und zu verlieren

Rfebhelutixon


Das Problem der Suche nach dem Lebenssinn lässt sich meiner Meinung nach wie gesagt dadurch lösen, dass man seinem Leben einen Sinn gibt und es mit Dingen ausfüllt, die einem selbst wichtig sind und ebenso Menschen daran teilhaben lässt, die einem wichtig sind. Da sehe ich, mit dem, was ich bisher über dich weiß, sehr wenig Fortschritt. Momentan jagst du ja nicht deiner Erfüllung, sondern rein deiner Betäubung hinterher. Somit ist dein Antrieb Schmerz und nicht Glück. Meiner Meinung nach erhält man ein erfülltes Leben aber mit dem Streben nach Glück.

Ich habe auch den Eindruck, dass du dich auf deine bereits gemachte Therapie entweder nicht richtig eingelassen hast oder nicht die Dinge in den Fokus kamen, die tatsächlich wichtig gewesen wären. Sinn einer Therapie ist auch nicht, dass sie dich wieder heile macht, sondern dass du dabei lernst, wie du dir selbst gut tun kannst.

SUara^h Joxnes


Ich habs versucht, aber auch die Thera sagte damals, sie kann mit mir nichts mehr anfangen. Ich kann Gefühle nicht deuten. Ich leite viel ab, aber ich fühle halt nichts. Hatten da eine Serie mit Übungen, und danach meinten wir im Prinzip beide, dass es sinnlos ist

TjOFFU


Ich bin lebensunwertes Leben und eine Schande für meine Familie.

Sag doch sowas nicht, Du bist ein wertvoller Mensch :°( :°_ :)* :)* :)* :)* @:)

RBiku#19x8


Ich habe den Titel gelesen und wusste sofort genau in dieser Situation steck ich auch ...

Ja die Liebe bringt Glück und viele 1000 schöne andere Gefühle aber auch Trauer, Schmerz und irgenwann auch Verlust.

Aber ich bin trotzdem der Meinung lieber einen Menschen lieben als ewig zu verzweifln weil er in der nähe ist und es einfach nicht mehr ist...

K.leixo


Sarah Jones

Erstens - warum machst Du dann Dinge, wenn Du in ihnen keinen Sinn siehst?

Das Hauptproblem ist immer einen Sinn im Leben zu finden.

Was also kannst Du tun?

S$arah ,Jonexs


ich lebe weil ich noch nicht einsehe einfach aufzugeben. auch wenn ich noch keinen sinn sehe.

was ich tun kann, weiss ich nicht. das ist ja im prinzip die grundfrage meines threads :S

Afurxora


Ich bin lebensunwertes Leben und eine Schande für meine Familie.

Eine Schande für deine Familie könntest du in der Tat werden, aber wie kommst du darauf, dass es an dir als Person liegt? Wenn es so weit kommt, wäre deine Familie ganz alleine Schuld, weil sie dich nicht so akzeptieren wie du bist. Wenn deine Familie (durch Sekteneinfluss?) nicht in der Lage ist frei zu denken, dann ist das nicht deine Schuld.

SCar'ah J4onxes


Das ist mir bewusst aber es ändert leider nichts daran dass ich die Auswirkungen erleiden werde :(

K^lexio


Sarah Jones

ich lebe weil ich noch nicht einsehe einfach aufzugeben. auch wenn ich noch keinen sinn sehe.

was ich tun kann, weiss ich nicht. das ist ja im prinzip die grundfrage meines threads :S

Was hast Du denn bisher probiert, dass es anders wird?

CeolibIrxi_


Das Hauptproblem ist immer einen Sinn im Leben zu finden.

Hast Du das Pferd schon mal von der anderen Seite her aufgezäumt? Reden wir mal nicht über Dich, sondern über alle anderen Menschen auf dieser Welt. Nach Deiner Meinung, Deiner Ethik, zähl mal auf: Welche Dinge geben dem Leben grundsätzlich Sinn?

- Menschen das Leben retten

- In einem Tierheim arbeiten

- ...

Kannst Du mal eine Liste mit solchen Dingen macheN?

CroHrneXlia5x9


Wenn ich nur kurz diesen Faden mal querlese, schüttele ich schon verständnislos den Kopf. Du, Sarah Jones, hast, nach allem, was ich hier lese, wunderbare kreative Fähigkeiten. Ich meine, komponieren.... Hallo??!? Weißt du, wie wenigen Menschen diese Gabe, jawohl, ich sage ausdrücklich GABE, im vollen Sinne des Wortes, mitgegeben worden ist? Und wenn du wirklich glaubst, ach, ist nicht Mainstream, das will doch keiner hören, dann sieh dich mal auf Youtube um und schau dir an, wieviele Klicks und positive Kommentare Musikvideos haben, die ganz sicher kein Mainstream sind! Bevor du aufgibst, ohne es jemals überhaupt versucht zu haben, stell doch einfach mal ein oder zwei deiner Musikstücke online und warte ab, was passiert! Könnte sein, daß du recht schnell erfährst, daß das eben doch nicht so sinnlos ist!

Ehrlich, du leidest unter einem Minderwertigkeitskomplex von der Größe des Saarlandes, ganz sicher ausgelöst von deiner Horrorfamilie und dieser Horrorsekte. DIE sind schuld. Nicht du. Die haben dir dein halbes Leben lang eingeredet, daß du nichts wert bist, und du läßt dich immer noch runterziehen davon! :°_

Bist du in Therapie mit deinen Problemen? Wenn ja, ist es die richtige bzw. der richtige Therapeut? Würde ein Wechsel des Therapeuten aus deiner Sicht Sinn machen?

Und bitte, halte dich selbst nicht für minderwertig, nur weil irgendwelche Idioten dir dauernd so einen Mist erzählt haben! Das ist verlogenes Pack, ein Haufen übelster Pharisäer, die gerne mal den Splitter im Auge des anderen sehen, aber den Balken in ihrem eigenen Auge, den haben sie bis heute nicht bemerkt!

C3ornZeliax59


Ich bin lebensunwertes Leben und eine Schande für meine Familie.

Das ist ja wohl der Knallerspruch. Ich höre deine tolle Familie reden, nicht dich selber. Das ist ein Satz, der eigentlich so direkt aus der Nazi -Ideologie stammen könnte. Und da wahrscheinlich auch wörtlich drinsteht. Das sind die Leute, deren Urteil über dich du irgendeine Bedeutung beimißt? Wer so einen Satz zu einem anderen Menschen sagt, der ist selber eine Schande für die gesamte Menschheit! Du wiederholst ihn nur, weil man dir das dein ganzes Leben lang solange eingehämmert hat, bis du es selber geglaubt hast. Nur weil du deren Erwartungen nicht entsprochen hast. Soll ich dir was sagen? Dadurch, daß du dich aus dieser Sekte befreit hast, hast du bereits gezeigt, daß du sehr sehr viel Charakter und Kraft und Durchhaltevermögen besitzt! Und vor allem eine moralische Basis, die die Sekte nicht geschafft hat, in dir zu zerstören, trotz all ihrer Bemühungen! Also gib jetzt nicht auf, wo du endlich frei von ihnen bist, suche weiter deinen Weg!

Ganz viel Kraft wünsche ich dir auch weiterhin! Genau die Kraft, mit der du es geschafft hast, dich zu befreien! Oder glaubst du, diese Kraft, die dir gegeben ist, wäre etwas, das nichts wert ist? :)* :)* :)*

Fgla,ck


Fühlen kann man lernen. Fühlen ist Leben. Es braucht keinen weiteren Sinn.

Was Du so schreibst, das kann ich nachvollziehen. Bin auch sehr kreativ, habe sehr viele Fähigkeiten, Talente.

Etwas machen, aufbauen, lieben etc. versus das Nichts, das alles auffrisst. Ich kann mich oft nicht entscheiden. Ist der Unterschied zwischen Leben und Tod? In allem, was ich aufbaue, sehe ich gleichzeitig schon den Zerfall.

B-odhxran


Schade, dass wir uns nicht kennen, mein Helfersyndrom hätte helle Freude an dir!

SXara.h Jonxes


Wenn ich weiss dass sich Angehörige meiner Familie umbringen oder sonstwie erheblichen Schaden nehmen, sobald ich offen der Sekte den Rücken kehre, und ich es dennoch tue, mach ich mich dann mitschuldig? Mal abgesehen davon dass ich es glaub ich nicht tun könnte :S

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH