» »

Angst- und Gewaltgedanken in Entspannungsphasen.

T`he[Neixc hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich habe mich angemeldet weil ich nicht weiter weiss und mich mein Problem ziemlich fertig macht.

Ich bin männlich 23 Jahre alt und kann mein Leben nicht geniessen.

Die Arbeit ist mein Leben, ich nutze sie um nicht nachzudenken, denn wenn ich Freizeit hab und langsam runterfahre fange ich an nachzudenken.

Ich habe eine teilweise schwierige Kindheit hinter mir und habe es bis heute noch nicht verabeitet.

War als Kind schonmal beim Kinderpsychologen und habe mir letzte woche von meinem Hausarzt eine Überweisung zum Psychologen schreiben lassen.

Ich litt zwischen 1999-2001 an schweren Panikattacken die ich zum Glück mittlerweile überwunden habe.

Ich hatte einfach Angst vor allem und konnte nicht einmal mehr alleine in die Schule gehen.

In den darauffolgenden Jahre musste ich vieles neu lernen, meine Ängste überwinden und besiegen.

Doch dann kam vor ca. 3,5Jahren ein Rückschlag. Ich bekam eine Panikattacke die sich wie folgt zeigte:

Ich mit meiner Freundin bei meinen Cousins und hatte einen tollen abend, wir schauten uns einen Horrorfilm an als mir auf einmal ein Gedanke in den Kopf schoss. ich fragte mich ob ich meine Freundin oder Familie Gewalt in irgendeiner Form antun könnte und stelle mir das auch vor. Gleichzeitig bekam ich solch eine Angst vor diesen Gedanken das ich blaß wurde und ich zu zittern begann. Ich musste dann aus dem Zimmer nach draussen und musste erstmal Luft schnappen.

Ca. 2 Jahre später das gleiche... Ich war mit meiner Freundin im Urlaub und am 3ten Tag kam die Situation plötzlich zurück.

Ich zitterte am ganzen Körper und meine Freundin wusste nicht wie ihr geschah. Mittlerweile habe ich Ansatzweise darüber gesprochen, will mich ihr aber nicht öffnen weil ich nicht weiss ob sie es versteht was ich meine. Ich will nicht das sie Angst vor mir hat oder denkt ich Spinne.

Seitdem habe ich ein Problem mit Freizeit, ich habe panische Angst das wenn ich zuviel Zeit habe und zur Ruhe komme diese Gedanken wieder kommen. Ich versuche es durch Arbeit auszugleichen was nicht gut ist. Urlaub versuche ich seitdem so gut es geht zu vermeiden oder in nen Kurzurlaub zu verwandeln. Zum Leiden meiner Freundin.

Nun ist es so gekommen das ich mich nach langem hin und her dazu überreden lassen habe mit ihr 15 Tage in Urlaub zu fliegen. Seit dem Tag der Buchung mache ich mir fast täglich Gedanken darüber was sein wird oder sein kann.

Ich habe Angst wieder in diesselbe Situation zu kommen. Ich bin ein sehr friedlicher Mensch und habe noch NIE jemandem Gewalt in irgendeiner Form angetan und könnte niemandem wehtun. Lieber stecke ich selber ein bevor ich austeile.

Aber trotzdem habe ich angst meiner Freundin weh zu tun weil meine Gedanken mir dieses vorleben und ich es mir vorstelle.

Ich kann mit den Gedanken nicht umgehen und werde total verrückt dadurch.

Was soll ich machen? Denkt ihr ich könnte solche Gedanken ausleben und ein schlechter Mensch werden?

Mich macht das alles sehr fertig, habe bisher mit niemandem geredet.

Nico

Antworten
C*ornelQia59


Kann es sein, daß du da SM-Phantasien hast? Du weißt schon, daß es Leute gibt, die sowas durchaus ausleben, wobei beide Seiten Spaß daran haben? Es müßte ja nicht deine Freundin sein oder jemand aus deiner Familie, und ein schlechter Mensch wärst du auch nicht, wenn du so etwas mal kontrolliert in einer entsprechenden Umgebung ausprobierst?

Bevor du dich weiter verrückt machst, wäre das ein Ansatz für dich oder ist das völlig undenkbar?

TdhexNic


Hallo,

Nee Sorry darauf stehe ich überhaupt nicht ;-)

CKor<nelqia5x9


Hm.... dann würde ich das erstmal unter Kopfkino abbuchen. Da läuft gerade ein anderer Faden zum Thema Phantasien beim Sex, die nichts mit der Realität zu tun haben. Vielleicht klinkst du dich [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/630124/ hier]]mal ein?

Sonst würde ich dir raten, dich mal mit einem Psychologen in Verbindung zu setzen, um abklären zu lassen, was da los ist. Aber wenn das nichts ist, was du ausleben möchtest, denke ich nicht, daß es wirklich was Schlimmes ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH