» »

Ich bin zu hässlich für die Welt

iunjvincib{le08


Ich finde aber keinen Weg, der mich aus dem ganzen raushilft. Einfach so zu sagen "Ja, dann arbeite eben an deiner Sozialkompetenz" ist auch nicht wirklich hilfreich.

h,el2p~le ss3


Saldo

Ja ich werd erstmal mit einer Freundin reden, bei der ich weiß, dass sie in einer ähnlichen Situation war, natürlich gehört dazu viel Vertraun, aber ich kenne sie schon seit Kindertagen und wenn mir das nicht so viel bringt, wie ich hoffe, werd ich mich mal über Therapeuten vor Ort informieren, wobei ich schon sagen muss, dass ich skeptisch bin, weil ein Therapeut meine Umgebung nur aus meinen Beschreibungen kennen wird, wobei diese neutrale Sicht auch eine Chance zu neuen Hilfsvorschlägen ist.

S"inneswxter


Einfach so zu sagen "Ja, dann arbeite eben an deiner Sozialkompetenz" ist auch nicht wirklich hilfreich.

Das stimmt...

Es ist schwierig, etwas anderes dazu zu sagen als etwas, das wie eine hohle Floskel klingt, weil jeder andere Erfahrungen auf seinem Weg hin zur Sozialkompetenz gemacht hat. Allgemeingültige Rezepte geben ist da schwer, denn was für den einen funktioniert, widerspricht völlig dem Wesen des anderen.

Ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit: Überlegen, was dich mit anderen Menschen verbindet. Eben Gemeinsamkeiten. Dazu passende Menschen suchen. Und dann so lange mit ihnen umgehen, bis es nicht mehr unangenehm ist, du das Gefühl hast, du selbst sein zu können. Auf dem Weg dorthin ein meterdickes Fell wachsen lassen, das jeden dummen Kommentar und schiefen Blick an dir abprallen läßt. Und die Vergangenheit abhaken als das, was sie ist: vergangen.

Ja, ich weiß. "Zuerst baust du eine Rakete, und dann fliegst du zum Mond" ;-D ...aber verdammt, auf dem Mond tummeln sich so viele Menschen, auch potthäßliche, und irgendwie müssen die ja auch dorthin gekommen sein.

Erst in dem Moment, in dem du einigermaßen in dir ruhst, wirst du flirten können, es sogar interessant finden. Flirten ist spielen. Man kann nicht spielen, wenn man sich unsicher fühlt.

S9aldxo


Einfach so zu sagen "Ja, dann arbeite eben an deiner Sozialkompetenz" ist auch nicht wirklich hilfreich.

Ja, aber merkst Du was?

Noch vor kurzem hast Du Dir nur aus den Antworten herausgesucht, was Dir und deinen Selbstzweifeln in den Kram gepasst hat und jetzt bist Du immerhin soweit, einzusehen, dass Du an Deiner Sozialkompetenz etwas verbessern kannst. Ich empfinde das als einen ziemlich grossen Schritt. :)^ Jetzt lass dich nicht aufhalten und frage weiter. Zur Not machst Du einen neuen Faden auf: "Wie arbeite ich an meiner Sozialkompetenz?" Bis Du Licht am Horiziont siehst.

Alles besser als rumzusitzen und zu maulen, dass man sich zu häßlich fühlt - was definitiv ohnehin nicht der Fall ist.

Helpless

Du siehst das schon ganz richtig, dass ein Therapeut wirklich nur neutral ist. Suche Dir deshalb einen aus, der auf Deiner Wellenlänge liegt. Wenn Dein Bauchgefühl Dir sagt: "Mit dem kann ich mir vorstellen, meine Geheimnisse zu teilen und dem höre ich auch zu, wenn er mir etwas zu sagen hat" - dann passt es.

und nochmal an invincible

es muss nicht immer ein Therapeut sein, auch wenn es schneller geht. Aber es gehen auch meditative Sachen oder intensiver Sport wie z.B. Kampfsportarten, um zu sich zu finden und die entscheidenden Dinge zu lernen.

(}O_O)


Habe früher das selbe Problem wie Du. Oft ist es das Kinn oder die Nase, welche das Gesicht unvorteilhaft wirken lässt. Bei mir war es die Nase, sie war recht schief und ein paar mm zu Breit. Die Wandlung war enorm. Manche haben mich gar nicht mehr erkannt. Vorher wurde mir öfters gesagt, ich sei hässlich. Am 1. Tag, als ich mit der schöneren Nase in die Öffentlichkeit ging war es genau das Gegenteil. Die Menschen waren viel netter zu mir. Hatte dann 8 Wochen später das erste mal Sex. Konnte mich aber mit dem Gedanken nicht anfreunden, dass mich Frauen nicht genommen hätten, wenn ich die alte Nase noch hätte. Heute seh ich es anders, Frauen verarschen uns viel mehr, weil sie sich schminken.

Ein Psychologe nützt meiner Meinung nach nichts, wenn das Gesicht nicht der Norm entspricht.

Ich würde den einfachen Weg gehen:

Nase von einem erfahrenen HNO-Chirurg operieren lassen und das Kinn von einem Kieferchirurg (ohne Implantat). Wichtig ist, dass beide sich nur auf 1 Gebiet spezialisiert haben.

Danach an der Ausstrahlung arbeiten. (Kampfsport, Lehrgänge besuchen, Psychotherapie usw...)

(yO_Ox)


...und sich damit abfinden, dass wir Menschen sehr oberflächlich sind.

iOnv`inci.blex08


An meinem Kinn liegt es bestimmt nicht, die Nase ist zwar etwas breit, aber nicht krumm. Ich habe zu große Augen und Lippen. Diese Dinge kann man wohl schwer verkleinern. Bei den Lippen vielleicht noch möglich, sehe ich bei Augen keine Möglichkeit.

Ehrlich gesagt finde ich es komisch, dass du mir, ohne mein Aussehen zu kennen, zu einer Gesichtsoperation rätst.

Scheinst dich ja schnell unters Messer legen zu wollen. Soetwas steht für mich eigentlich nicht zur Debatte. Die Leute sollen mich einfach so akzeptieren wie ich bin. Wenn sie das aber nicht können, weil ihnen ihr primitives Gehirn diese Option nicht ermöglicht, sollen sie mich halt in Ruhe lassen. Ich beleidige ja auch nicht grundlos Menschen, weil sie vielleicht kein makelloses Aussehen haben. Wahrscheinlich sind jene Leute in Wahrheit selbst totale Komplexler und tun das, um von sich selbst abzulenken.

(FO_ON)


So hab ich früher auch gedacht, womit Du auch Recht hast. Aber es nützt Dir nichts. Wenn Du einen besseren Lebensstandardt genießen willst musst Du über Deinen Stolz springen und Dich der oberflächlichen Gesellschaft beugen. Ansonsten wird sich Deine Situation kaum ändern.

Die Leute sollen mich einfach so akzeptieren wie ich bin. Wenn sie das aber nicht können, weil ihnen ihr primitives Gehirn diese Option nicht ermöglicht, sollen sie mich halt in Ruhe lassen.

Nein, es war nur die Nase, mehr werde ich nicht mehr machen. Ist ja auch schon 8 Jahre her. Ich würde mich einfach mal bei einem seriösen und erfahrenen plastischen Chirurgen beraten lassen.

Scheinst dich ja schnell unters Messer legen zu wollen. Soetwas steht für mich eigentlich nicht zur Debatte.

i&nvin"cJible0x8


Ja, danke für deine ehrliche Meinung, aber bevor ich mich beuge, begehe ich lieber Selbstmord.

(,O_;O)


...wobei ich nicht glaube, dass es keine einzige Frau auf der Welt gibt, die sich nicht für Dich interessiert.

Vor meiner Op gab es 3 von den ich es sicher weiß, die an mir Interesse hatten., nur wollte ich nicht. Fands irgendwie seltsam ander fanden mich hässlich und andere wiederum nicht.

(1O_WO)


wenn du dich mal umschaust, was für hässliche typen hübsche frauen haben. geht ja nicht nur ums aussehen, denen ist es wichtiger, dass du ein starkes selbstbewusstsein hast und sie ab und zu zum lachen bringst.

iFnvinicible0x8


...wobei ich nicht glaube, dass es keine einzige Frau auf der Welt gibt, die sich nicht für Dich interessiert.

Schwer zu glauben, aber dem ist so. Zumindest in meinem Umfeld. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich diese eine jemals finden werde. Sie geht gegen Null. Hab das Thema eigentlich auch schon abgeschlossen. Sollte mal eine Frau Interesse zeigen, wer weiß, aber ich werde keine ansprechen.

A,LxTA


Wenn man hier liest kriegt man ja depressionen..

chillt mal und redet nicht von selbstmord oder son blödsinn

Sollte mal eine Frau Interesse zeigen, wer weiß, aber ich werde keine ansprechen.

so wird des aber frei nichts

EIl&eon^ora


@ (O_O)

Bekommst du Rabatt auf OP's wenn du jemanden anwirbst? ":/

Es ist wirklich nicht besonders clever jemandem, der mit seinem Selbstbewusstsein hadert, vor zu schlagen sich unters Messer zu legen. Vorallem wenn man sein Gesicht nicht kennt.

Und obwohl mir oft in meinem Leben oberflächliche Menschen begegnet sind, war noch nie jemand daber der so oberflächlich gewesen wäre, sich selbst oder andere zum Chirurgen zu schleppen. %:|

@ invincible08

Auf einer der ersten Seiten schrieb' ich ja schon das du mich sehr an einen alten Klassenkameraden erinnerst. ;-) Dieser hat mir damals erzählt das er sogar vor einem Mädchen abgehauen ist, weil er nicht gewohnt war dass sich ein Mädel für ihn interessieren könnte – er hatte wahnsinnigen Stress und in gewisser Form, fühlte er sich dadurch sogar verarscht.

Eben weil er sich selbst immer weiter eingeredet hat, dass er unliebenswert wäre.

Ich wünsche dir nicht, dass du es so weit kommen lässt.

Falls du dich erinnerst hast du mir zu Anfang des Threades auch mal Bilder geschickt – ich gebe dir mit Brief und Siegel das du nicht hässlich bist und alles in deinem Gesicht vollkommen in Ordnung ist! :)z

Du bist mit Sicherheit auch nicht daran Schuld, dass du gemobbt wurdest. Unter denen die dich aktiv fertig gemacht haben werden einige sein, die sich genau deswegen Nachts im Bett wälzen, weil sie nicht aushalten können wie krank die eigentlich waren.

Für dich ist wichtig du selbst zu sein, bzw. es wieder zu werden. Dabei hilft dir die Therapie auf alle Fälle. Selbstbewusstsein bedeutet eben, dass man sich selbst bewusst ist – und nachdem dir in der Vergangenheit einige ihr dummes Bild von dir eingeimpft haben, bist du heute nicht mehr ganz du selbst.

Ich glaub du wirst dich immer besser fühlen, je mehr du zu dir zurück findest.

Das klingt auch wieder so dahergesagt – aber es ist wirklich so. Es gibt kein Rezept mit dem man sich von einem auf den anderen Tag wohl und glücklich fühlt. Genauso wie man nicht abnehmen kann wenn man zwei Mal Salat isst und dann denkt 'verdammt, immer noch nicht abgenommen'.

Geduld zu haben fällt schwer wenn man das Gefühl hat, schon ewig lange im Mist zu sitzen. Aber es lohnt sich.

i0nvincUiblex08


Auf einer der ersten Seiten schrieb' ich ja schon das du mich sehr an einen alten Klassenkameraden erinnerst. ;-) Dieser hat mir damals erzählt das er sogar vor einem Mädchen abgehauen ist, weil er nicht gewohnt war dass sich ein Mädel für ihn interessieren könnte – er hatte wahnsinnigen Stress und in gewisser Form, fühlte er sich dadurch sogar verarscht.

Stimmt, ich habe regelrechte Angst vor Mädchen. Fühlte mich früher auch immer verarscht, wenn mal eine mit mir geredet hat, was sehr, sehr selten vorgekommen ist.

Falls du dich erinnerst hast du mir zu Anfang des Threades auch mal Bilder geschickt – ich gebe dir mit Brief und Siegel das du nicht hässlich bist und alles in deinem Gesicht vollkommen in Ordnung ist!

Das würde ich sehr gerne glauben, aber wenn ich mich dann wieder im Spiegel sehe, kann ich es einfach nicht.

Für dich ist wichtig du selbst zu sein, bzw. es wieder zu werden. Dabei hilft dir die Therapie auf alle Fälle. Selbstbewusstsein bedeutet eben, dass man sich selbst bewusst ist – und nachdem dir in der Vergangenheit einige ihr dummes Bild von dir eingeimpft haben, bist du heute nicht mehr ganz du selbst.

Das Problem liegt darin, dass ich mich selbst gar nicht kenne. Seit meiner Kindheit habe ich mich immer verstellen müssen. Durch die Angst ausgelacht zu werden, hab ich aufgehört mit Leuten zu reden. Verstecken war meine Devise. Ja nicht auffallen und wieder den Schmähungen ausgesetzt zu sein. Deswegen hat sich mein Charakter in eine ganz andere Richtung entwickelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH