» »

Ich bin zu hässlich für die Welt

lii.lmBiyavxi


Nachdem was ich gelesen habe, würde ich behaupten, dass du eine "soziale Phobie" hast.

Eine soziale Phobie äußert sich insofern, dass du Angst vor Bewertungen anderer Menschen hast.

Z.b hast du Angst in den Bus zu steigen, vor anderen zu essen, zu telefonieren, mit Menschen Kontakt aufzunehmen, an der Kases zu bezahlen usw. Das hat den Hintergrund, dass du bei jeder Situation die Angst hast, negativ Bewertet zu werden und dich ggf. zu blamieren oder von anderen ausgelacht und verspottet zu werden.

Nach deinen Erzählungen von deiner Vergangenheit würde es sogar noch mehr passen.

Warum ich mir so sicher bin? – weil ich eine soziale Phobie habe (ähnliches Bild wie deines)

Liebe Grüße

dmasgesuundLeplxus20


Na ja ist doch klar, dass man irgendwann nicht mehr aus dem Haus und unter Leute möchte, wenn man hässlich ist. Wenn einem das gesagt wird. Das ist ein Teufelskreis. Leider kann man halt nichts schön reden, wenn sich jemand hässlich findet und dies vom Umfeld auch noch bestätigt wird.

hm, ich bin mit mitte 30 eigentlich sicher, dass es keine hässlichen menschen gibt

Wieso soll es keine hässlichen Menschen geben? Klar gibts die.

i5nvinciAble08


Na sieh an, wer hat denn da meinen alten Thread wieder aus der Versenkung geholt? :-)

Nachdem was ich gelesen habe, würde ich behaupten, dass du eine "soziale Phobie" hast.

Eine soziale Phobie äußert sich insofern, dass du Angst vor Bewertungen anderer Menschen hast.

Z.b hast du Angst in den Bus zu steigen, vor anderen zu essen, zu telefonieren, mit Menschen Kontakt aufzunehmen, an der Kases zu bezahlen usw. Das hat den Hintergrund, dass du bei jeder Situation die Angst hast, negativ Bewertet zu werden und dich ggf. zu blamieren oder von anderen ausgelacht und verspottet zu werden.

Mit dieser Behauptung muss man sich aber nicht sonderlich weit aus dem Fenster lehnen. Klar habe ich eine soziale Phobie. Das ist nichts Neues für mich.

@ dasgesundeplus20

Was lese ich da? Jemand kann meine Situation nachvollziehen? Wahnsinn. Normalerweise wurde immer mir der schwarze Peter zugeschoben. Ich wäre ja alleine an meiner Misere schuld, bilde mir das alles nur ein, usw. Und überhaupt gibt es ja keine hässlichen Menschen. Jeder hat etwas Schönes an sich blabla, blabla. Die üblichen Aufmunterungsversuche eben.

JAanx74


Vielleicht sollte man die These, Du seist hässlich, sehr hässlich, gar nicht anzweifeln, schon alleine damit Du Dich da besser verstanden fühlst. Möglicherweise bist Du wirklich grottenhässlich, akzeptieren wir das mal so.

ABER – der komplette Misserfolg im Leben liegt dann garantiert trotzdem nicht daran, sondern an all dem, was Du psychisch darauf dann aufbaust (was nach massivem Hänseln, de fakto ja mobbing im Kindeslater, auch kein Wunder ist). Wenn Du hässlich, aber optimstisch und selbstbewusst aufs Leben losgehen würdest, hättest Du garantiert auch irgendwelche Erfolge zuzuweisen. Das, was man ausstrahlt, zählt unterm Strich viel mehr als das faktisch sichtbare.

Aber Du machst ja jeden Erfolg schon im Vorfeld durch das "da ich so aussehe, wie ich aussehe, KANN auch nix was werden" zunichte. Du gibst Dir selber überhaupt keine Chance.

JIan7x4


Schau z.B. auf Stephen Hawking.. besonders gut aussehen tu der Herr auch nicht, dazu noch bizarre Grimassen und komplett gelähmt. Körperlich de fakto nicht im geringsten ein attraktiver Mann. Trotzdem sehr erfolgreicher wissenschaftlicher, sicherlich wohlhabend und mehrmals verheiratet.

Mach was aus Dir – nutze die Fähigkeiten die Du hast und tu was positives, anstatt Dich in Deinem Loch zu vergraben. Selbst wenn Du hässlich bist, es ist wies ist, Dies ist Dein Leben, mach das beste draus!!!

PHaulo_Re_verxe


Wenn Du hässlich, aber optimstisch und selbstbewusst aufs Leben losgehen würdest, hättest Du garantiert auch irgendwelche Erfolge zuzuweisen. Das, was man ausstrahlt, zählt unterm Strich viel mehr als das faktisch sichtbare.

Das kann auch wirklich nur von jemandem kommen, der nie in der Situation war und auch nie eine Person gut genug gekannt hat, die dieses Problem hat.

Wenn man hässlich (und nicht nur milde unattraktiv) ist wird dir das stets vorgehalten. Jeden. Tag.

Es ist völlig egal wie deine Einstellung und Ausstrahlung dabei ist. Denn ein fröhlicher hässlicher Mensch ist immer noch ein hässlicher Mensch. Egal wie du dich verhälst es wird negativ interpretiert:

Extrovertierter fröhlicher attraktiver Mensch: "So eine tolle Person, es macht Spaß mit ihr"

Extrovertierter fröhlicher hässlicher Mensch: "So eine merkwürdige peinliche Person. Damit will ich mich nicht sehen lassen."

Introvertierter kalter attraktiver Mensch: "Hm mysteriös, spannend/im schlimmsten Fall: Traurig, dieser Person möchte ich helfen aus der tiefen Stimmungslage zu kommen"

Introvertierter kalter hässlicher Mensch: "Freak/Potenzieller Amokläufer/Serienmörder"

Mir war meine Unattraktivität damals gar nicht bewusst und entsprechend "normal" hab ich mich verhalten. Wird man jahrelang täglich offensichtlich beleidigt macht es auch beim besten Leugner irgendwann *klick* und bei den meisten Menschen verändert sich mit der Zeit logischerweise auch die Ausstrahlung zum negativen. Was jedoch in meinem Fall konstant geblieben ist, ist die Reaktion meiner Mitmenschen auf mich.

Hässlichkeit ist eine Einschränkung und Senkung der Lebensqualität, aber glücklicherweise gibt es ja für alle hässlichen Menschen eine ganz einfache Lösung:

Schau z.B. auf Stephen Hawking

Sie müssen einfach nur extrem intelligent, oder reich oder sonstwas sein. :)_

Nichts leichter als das.

Ich stimme zu, dass auch hässliche Menschen das Beste aus ihrem Leben machen sollen: Sie sollen gleichzeitig aber auch nicht zu viel davon erwarten.

d]asgesuRndne-plusx20


Was lese ich da? Jemand kann meine Situation nachvollziehen? Wahnsinn. Normalerweise wurde immer mir der schwarze Peter zugeschoben. Ich wäre ja alleine an meiner Misere schuld, bilde mir das alles nur ein, usw. Und überhaupt gibt es ja keine hässlichen Menschen. Jeder hat etwas Schönes an sich blabla, blabla. Die üblichen Aufmunterungsversuche eben.

Na, weil Menschen, die noch ein wenig Anstand haben, einem anderen ja auch nicht ins Gesicht sagen, dass er hässlich ist, auch wenn ers ist. Das denkt man sich dann halt und versucht denjenige mit Schönreden aufzubauen. Sorry, aber das ist so. Und klar gibts hässliche Menschen... Wenn jeder schön wäre, wäre es auch langweilig. Jeder Mensch hat was Schönes an sich – na ja, wie mans nimmt. Was bringts, wenn einer hässlich ist aber im Grunde schöne Augen hat – das Gesamtbild passt dann trotzdem nicht. Und heutzutage sind die meisten nun mal Optikfixiert – nur viele geben es nicht zu. Sorry, ich bin nur ehrlich. Dass es keine hässlichen Menschen gibt – also so einen Bullshit habe ich noch nie gehört. Man muss nur sonntags mal "Schwiegertochter gesucht" im TV anschauen ;-D ;-D

Ich weiß ja nicht, wie du aussiehst, deshalb kann man nicht sagen, ob es nur Einbildung ist.

i<nv{inci%ble08


Extrovertierter fröhlicher attraktiver Mensch: "So eine tolle Person, es macht Spaß mit ihr"

Extrovertierter fröhlicher hässlicher Mensch: "So eine merkwürdige peinliche Person. Damit will ich mich nicht sehen lassen."

Introvertierter kalter attraktiver Mensch: "Hm mysteriös, spannend/im schlimmsten Fall: Traurig, dieser Person möchte ich helfen aus der tiefen Stimmungslage zu kommen"

Introvertierter kalter hässlicher Mensch: "Freak/Potenzieller Amokläufer/Serienmörder"

Haha, das trifft es wirklich zu hundert Prozent :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH