» »

Der Schweiß und ich

MUeta.lBl*a+de hat die Diskussion gestartet


Tach zusammen,

mein Problem ist folgendes: Ich schwitze extremst und ziehe mich daher immer mehr zurück.

Betroffen ist Kopf und Schritt. Anfangs habe ich im Gesicht immer geschwitzt. Nicht immer vor Anstrengung, sondern auch in Alltagssituation: Friseurbesuch, Busfahren, Radtour, etc. alles höchst unangenehm. Die Stirn war SOFORT nass, der Schweiß lief mir nur so runter und dadurch das ich merkte, wie Leute es sehen konnten wurde es immer extremer. Dann ein Hoffnungsschimmer; Ich fand ein Wundermittel gegen den Schweiß, welches auch wirklich geholfen hat. Stirn, Wange, alles blieb trocken. Ich konnte mein Glück kaum fassen, alles lief gut.

Doch nun, alles Geschichte. Das Gesicht bleibt zwar trocken, dafür werden aber die Haare super schnell triefend nass und die Unterhose auch. Der Schweiß hat sich wohl verlagert. Nun fängt alles wieder von vorne an.

Das schrängt mich extrem ein, ich ziehe mich immer mehr zurück. Vor einigen Tagen stand ein Betriebsausflug auf dem Plan: Radtour mit anschließendem Essengehen und das bei schönstem Wetter. Ich habe mir sofort ne Ausrede überlegt und natürlich sofort abgesagt. Radfahren? Unmöglich, nach wenigen Metern sähen meine Haare schon so aus, als käme ich aus der Dusche. Essen gehen? Auch nicht möglich, denn selbst dabei schwitze ich.

Morgen steht eine Geburstagsfeier an, was an sich schon schlimm ist, denn selbst dabei würde ich schwitzen. Die Krönung ist folgende: Ich muss dort bei dem morgigen heißen Wetter mit Rad hinfahren!

Ich habe meine Freunde schon oft enttäuscht, weil ich nie mit in Discos oder irgendwelche Schützenfeste oder sowas gehe. Geht einfach nich weil ich schwitzen würde bis zum Geht-nicht-mehr. Daher kann ich nicht auch noch Geburtstage oder Cliquentreffen absagen.

Aber ich merke, dass ich mich immer weiter zurück ziehe. Ich habe einfach Angst, das andere sehen wie ich schwitze.

Eine Freundin werd ich so ja auch wohl nicht finden, wie auch? Zum Essen ausführen kann ich ja nicht, selbst beim Shoppen oder durch die Stadt bummeln würde ich schwitzen.

Alles fing vor 2 Jahren an, damals begann ich meine Ausbildung. Vorher in der Schule habe ich wohl im Sportunterricht übermäßig geschwitzt, ansonsten hielt es sich aber in Grenzen. Auch habe ich Sport getrieben: Krafttraining und Tischtennis. Hobbymäßig auch hin und wieder Fußball. Durch die Ausbildung habe ich aber aufgehört, da ich damit genug um die Ohren hatte. Ich fange jetzt aber wieder mit Joggen an.

Ich weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. Das ist doch kein Dauerzustand so :-(

Antworten
Koleixo


MetalBlade

Was sagt der Hautarzt?

MKetal0Blaxde


Der meinte da kann man medizinisch nichts machen :-(

Klleio


MetalBlade

Der meinte da kann man medizinisch nichts machen

Warst Du bei mehreren?

Ist es immer gleich, oder im Winter okay und im Sommer entsprechend prägnant?

MbetaElBluade


Warst Du bei mehreren?

Bei meinem Hausarzt und bei meinen Hautarzt. Mein Hausarzt hat mir zwar Tabletten verschrieben, die aber wenig bis gar nicht geholfen haben. Es handelt sich bei mir wohl um Hyperhidrose.

Ist es immer gleich, oder im Winter okay und im Sommer entsprechend prägnant?

Im Sommer ist es schon stärker, weil es halt extrem warm ist. Im Winter ist es aber auch extrem, weil da ja die Räume voll beheizt werden. Wenn man dann vom extrem kalten ins sehr warme kommt, läuft bei mir auch der Schweiß :-(

M]eBtaliBladxe


Was vielleicht auch noch interessant ist: oftmals stellt sich das Schwitzen nach einer Zeit ein. Zumindest dann, wenn ich mich nicht beobachtet fühle oder so. Dann ist es meistens so die erste halbe Stunde, bis sich alles beruhigt hat. Nur dann sind die Haare halt schon nass.

R%igoruongox3


Deine Psyche hat (massive!) Auswirkung auf das Ausmaß, aber das weißt du sicherlich schon. Ich denke es ist auf jeden Fall sinnvoll, daran zu arbeiten.

Desweiteren würde ich dir empfehlen weitere Ärzte aufzusuchen. Übermäßiges Schwitzen ist wieder eine dieser Krankheiten, die man nicht einfach so abstellen kann, weil die Ursachen eben nicht offensichtlich und sehr unterschiedlich sein können. Ich schwitze auch leicht und viel, kenne die von dir beschriebenen Situationen nur zu gut, allerdings ist es bei mir dann doch nicht so extrem wie du es schilderst.

Lass dich mal auf Schilddrüsenüberfunktion untersuchen, ein sehr häufiger Grund für dieses Problem. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, dass du unter einem Testosteronmangel leidest, auch das ist häufig eine Ursache.

Wichtig ist es auch festzustellen, ob dir tatsächlich warm ist (Hitzewallungen) und du gekühlt werden musst, oder ob du unabhängig der Temperatur schwitzt. Schwitzt du auch im Winter bei einem Spaziergang?

MReta&lBladxe


Danke für deine Antwort! :-)

Lass dich mal auf Schilddrüsenüberfunktion untersuchen, ein sehr häufiger Grund für dieses Problem. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, dass du unter einem Testosteronmangel leidest, auch das ist häufig eine Ursache.

Ich hatte letztens ne Blutuntersuchung. Hätte man es da feststellen müssen?

Wichtig ist es auch festzustellen, ob dir tatsächlich warm ist (Hitzewallungen) und du gekühlt werden musst, oder ob du unabhängig der Temperatur schwitzt. Schwitzt du auch im Winter bei einem Spaziergang?

Bei nem langen, strammen Spaziergang auf jeden Fall. Ansonsten schwitze ich während des Laufens im tiefen Winter nicht, nur wenn ich halt im Anschluss ins Hause gehe oder so, dann könnte das schon mal eher sein.

Das kann ich aber auch pauschal nicht sagen, mal ist es so, mal anders

RGigoKron1gMo3


Nein, nicht unbedingt. Es wird ja nicht gezielt danach gesucht, sofern du es nicht erwähnst. Da muss der Arzt bestimmte Werte machen lassen.

Schau mal hier: [[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/178761/]]

Ich möchte das demnächst auch mal machen lassen, dann werde ich noch meinen Testosteronspiegel bestimmen lassen um diese beiden Ursachen schon einmal ausschließen zu können.

Ansonsten wie gesagt, teste es mal: Denk mal 10 Minuten lang daran wie warm es ist und wie sehr du jetzt wieder schwitzen wirst und dann 10 Minuten an was ganz anderes, schau einen Film, lies ein Buch oder so.

Meistens schwitzt man gar nicht mal stark, obwohl man denkt, dass man läuft wie ein Wasserfall. Die Psyche hat große Auswirkung auf die ganze Problematik.

RMigo"rongox3


Achja: Trinkst du viel? Das hilft, genauso wie Sport und Sauna.

Mnet8alBxlade


Kann man diese Untersuchung bei jedem Arzt machen oder gibt es spezielle Fachärzte für Hyperhidrose?

Ansonsten wie gesagt, teste es mal: Denk mal 10 Minuten lang daran wie warm es ist und wie sehr du jetzt wieder schwitzen wirst und dann 10 Minuten an was ganz anderes, schau einen Film, lies ein Buch oder so.

Ich werde das mal versuchen. Danke!

Achja: Trinkst du viel? Das hilft, genauso wie Sport und Sauna.

Ich trinke sehr sehr viel. 4 - 5 Liter am Tag locker

Axprikos\enmarm|eladxe


Ich schwitze auch relativ schnell... der Sommer ist für mich wirklich ne Belastung. vor allem wenn ich meine Haare bei solchen Temperaturen wie heute noch offen lassen würde, könnte ich die mehrmals täglich waschen. (und die sind nicht mal sooo lang).

Bei mir habe ich es auch abchecken lassen. Da kam nix bei raus...

Vor allem ist bei mir das Schwitzen an den Schläfen und um die Nase herum echt extrem... am Rücken läuft es mir auch runter.

Wenn ich schon bei gemäßigten Temperaturen zwischen 10-20°c rumlaufe, kann ich durchaus, wenn ich nach den 15 Minuten, die ich zur Bahn gehe, dort ankomme, verschwitzt sein.

s}chn"ieki


viele ärzte erkennen auch keine schilddrüsenerkrankung, weil die normwerte zu hoch sind und man nicht alle wichtigen werte mitmacht.

4-5 liter ist schon sehr viel, was du trinkst.

trinkst du die mengen, weil du so viel ausschwitzt, oder schwitzt du deswegen so viel?

MFetaqlBlxade


@Aprikosenmarmelade

Wenn ich schon bei gemäßigten Temperaturen zwischen 10-20°c rumlaufe, kann ich durchaus, wenn ich nach den 15 Minuten, die ich zur Bahn gehe, dort ankomme, verschwitzt sein.

Genau so gehts mir auch. Mittlerweile versuche ich überall mit Auto hinzufahren weil es anders einfach nicht mehr geht :-(

@schnieki

4-5 liter ist schon sehr viel, was du trinkst.

trinkst du die mengen, weil du so viel ausschwitzt, oder schwitzt du deswegen so viel?

Ich weiß nich ob ich deswegen so viel schwitze, aber ich hab halt viel durst. Wenn ich dann nicht trinke bekomme ich ziemlich schnell Kopfschmerzen

Azprikosen]marxmelade


Das gibt doch voll viele Leute, die so viel trinken. Ich habe auch ne Bekannte, die etwa 5l am Tag trinkt... und die hat nachweislich nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH