» »

Haben/ hatten Eure Kinder einen imaginären Freund?

mgariskla stxern


@ amalina

was du hier machst wäre so ähnlich, wie wenn ich in einem faden mit em titel "im winter hustet mein kind manchmal, eure auch und was macht ihr dann so" von lungenkrebs anfangen würde.

[Bezieht sich auch auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

A_chotung 'Pädagogxik


Halli Hallo,

erstmal schönen guten Abend an alle :)D :-)

Also das mit dem Imaginären Freund ist absolut normal und für die kindliche Entwicklung sehr wichtig. Ich weiß auch nicht was manche daran schlimm finden so schlimm das man Medikamente gibt? Ganz ehrlich das ist doch nicht normal welcher "Arzt" macht sowas. :-o %-| Es geht von alleine und fast jeder hat es erlebt.

Viele kennen vielleicht diese typische Situation Kind sitzt am Tisch und hat nicht nur für sich, sondern auch für z.B drei weitere Personen den Tisch gedeckt selbst dieses Rollenspiel hat etwas damit zu tun. Zu mir ich hatte früher als Kind einen Hund der Flitzer die Mampftonne hieß und das sehr lange :)z

Liebe Grüße Achtung Pädagogik @:) :-)

Hdone_y_Bu\nny9x1


ich hatte einen fantasie-eisfuchs names platschi, mit dem ich immer im garten spazieren gegangen bin und der sogar ein körbchen in meinem kinderzimmer hatte o:)

miaripcosa


Ein Neffe von mir hatte auch imaginäre Freunde. Als er in der zweiten Klasse immer noch nicht damit aufhörte habe ich geraten ihn zum Kinder- und Jugendpsychiater zu schicken. Nun bekommt er sei 8 monaten Risperdal und es geht ihm wesentlich besser. Er ist nicht mehr so abglenkt und ruhelos, stört weniger im Unterricht und widerspricht nicht mehr.

:-o Er widerspricht nicht mehr, und das nennst Du 'es geht ihm besser'? Ich fasse es kaum.

In diesem Faden geht es um Kinder, die Phantasie haben – und denen man ihre Phantasie nicht nimmt.

Die Kinder, an die ich denke und die wie die Madita von Astrid Lindgren ihren 'Richard' oder so hatten, sind inzwischen erwachsen, psychisch nach wie vor absolut unaufällige, sozial und beruflich außerordentliche erfolgreiche Akademiker.

mqarilka s+terxn


@ amalina

wie ich schon schrieb: husten ist auch ein frühsymptom für lungenkrebs und jede menge lungenkrebskranke hätten geheilt werden können, hätte man das erkannt. dennoch: nicht jeder, der hustet, hat krebs. imaginäre freunde haben eine ähnliche verbreitung wie husten. das ist völlig normal und absolut nicht krankhaft.

H)erm+an_th0e_G4erman


Mein Freund war ein großer Pumuckl Fan und hat immer behauptet, er hätte auch einen Kobold, den nur er sehen kann. Mir war schon als Kindergartenkind klar, das er sich das nur ausgedacht hatte.

:=o

HuermaIn_twhSe_G>ermxan


Neuroleptika haben oft unkalkulierbare Langzeitwirkungen. Warum einem Kind so was antun? Warum in den Gehirnstoffwechsel eines so jungen Menschen eingreifen?

kYyliqeo_chrXistixna


Das ist doch wirklich gruselig. Am besten sollte man wohl Neuroleptika in der Schulkantine zum Dessert ausgeben, damit die Kinder alle schoen ruhig sind und wie Zombies im Unterricht sitzen.

mpartika bs(tern


wie kannst du eigentlich während du selber gerade die volle bandbreite der negativen auswirkungen von neuroleptika mitkriegst ernsthaft fordern, dass die bei kindern eingesetzt werden ???

g5aulo{ise


Es tut mir leid, aber ich halt imaginäre Freunde für ein schwiegendes Frühsymptom.

[Zitat aus einem zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]

Wenn man das mal eben weiterdenkt, ist deiner Logik nach wahrscheinlich die Hälfte der Menschheit verrückt und gehört unbedingt in Behandlung? Wow. Das rückt meine eigenen Aussetzer in ein ganz neues Licht...ich kann gar nichts dafür, ich hatte nämlich imaginäre Freunde (ja, ich auch, es war Winnetou, der ritt jahrelang neben mir) und keiner hat die Bedrohung erkannt. Klasse.

Ich warte nach wie vor auf Zahlen / Fakten zur Neuroleptikaverschreibung bei Kindern. Diese von dir erwähnten 6000% machen mich ein bißchen unruhig.

W1eide-nfexe


Wenn wir den Schritt in eine bessere Welt machen möchten, müssen wir endlich auch lernen Kindern die neuroleptische Medikation nicht vorzuenthalten!

[Zitat aus einem zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]

:|N

Ich weiß gar nicht mehr, was ich dazu überhaupt noch sagen soll...

Mradame CjharKennxton


mein Phantasiefreund war ein Geist ;-D

myoonni6ght


Hat heute nicht jedes 2. Kind schon ADHS? Ist doch auch eine Modekrankheit geworden. In meiner Kindheit/Jugend war das noch nicht so extrem. Wenn die Kinder nicht mitspielen werden sie auf Medis gesetzt. Super Zukunft :)=

m@oonjnigh8t


Ich will gar nicht wissen wieviele Menschen dachten das ich keine Latten mehr am Zaun hab, als ich immer mit meinem Stoffpudel Gassi gelaufen bin. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH