» »

Freundin kann keine Nähe zulassen

LQockex76 hat die Diskussion gestartet


Hallo in die Runde,

folgendes beschäftigt mich: Ich habe eine gute Freundin, die aufgrund traumatischer Kindheitserlebnisse (physische und psychische Gewalt) an einem posttraumatischen Belastungssyndrom leidet. U.a. zeigt sich dies in ihren zwischenmenschlichen Beziehungen: Sie braucht sehr viel Zuspruch und Sicherheit und es dauert immer lange, bis sie überhaupt einem Menschen, den sie neu kennenlernt, vertraut und sich ihm ganz öffnet. Sie ist auch deshalb in Therapie. Durch ein für sie extrem belastendes Erlebnis hat nun vor kurzem wohl eine Retraumatisierung stattgefunden. Seitdem bekommt sie wieder Panik vor allem vor Berührungen und jeder Art von körperlicher Nähe, obwohl sie weiß, dass ihr diese Nähe eigentlich guttun würde. Ich möchte ihr gern helfen, soweit ich kann, fühle mich aber andererseits oft hilflos und weiß nicht so recht, was ich tun soll/kann, um ihr zu signalisieren, dass diese körperliche Nähe, die sie ja eigentlich will, nach wie vor nichts Gefährliches ist. Es wäre so schön, wenn sie das wieder spüren könnte! Wer hat Tipps?

Danke im Voraus!

Antworten
myuskkatxnuss


Ihr immer mit offenen Armen begegnen und auch manchmal vorschlagen was zu unternehmen, also ihre Nähe suchen, aber ihr auch nicht auf den Keks gehen und sie bedrängen. Mehr kannst du nicht machen, dafür ist der Therapeut da und nur der kann ihr helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH