» »

Angststörung, Herzklopfen, kein Schlaf, ich bin fertig..

c5h{rystxya hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

ich habe mich neu angemeldet, nachdem ich hier auch mal mitgelesen habe.

Ich habe nun auch ein Problem, was mich wirklich fertig macht.

Zur Info, ich bin weiblich und 20 Jahre alt und studiere.

Urplötzlich konnte ich eines Nachts nicht mehr einschlafen, sobald ich mich hinlegte, spürte ich so ein Herzklopfen am ganzen Körper, besonders im Halsbereich und im Bauch. So ein Klopfen, schnell war mein Puls dabei nicht, max. 70/min.

Dachte dann natürlich an einen hohen Blutdruck, der war aber auch bei max. 120/70. Nun gut, also wieder hingelegt, mir eingeredet alles ist gut und wird wieder. Habe versucht dieses Hämmern einfach auszublenden, aber als ich dann kurz vorm weg dösen war, bin ich so erschrocken und stand aufrecht im Bett. Das ging mehrere Stunden. Ich hatte dann immer total Angst, dass ich aufhöre zu atmen oder sonst was.

Irgendwann aus Erschöpfung bin ich dann eingeschlafen.

Die Nacht drauf habe ich auch wieder geschlafen, aber nun jede Nacht danach das selbe. Ich stelle mir trotzdem den Wecker dass ich nicht bis in die Puppen schlafe, aber nicht mal in der nächsten Nacht schlafe ich.

Immer wieder das Herzklopfen, das ich überall verspüre, va. Hals und Bauch. Als käme so eine Welle von Herzschlag nach oben geschwallt.

Gestern bin ich dann zu meinem HA weil ich so verzweifelt war, der wollte mir Schlaftabletten verschreiben. Da habe ich mich gegen gewehrt.

Also eine Überweisung zum Psychiater. Nun dachte ich es wird allein dadurch besser, dass ich weiß, dass nun was passiert, aber heute Nacht war die Schlimmste schlechthin.

Ich bin fix und fertig, und auch jetzt sobald ich mich irgendwo hinsetze, drückt der Herzschlag so im Hals und poltert richtig.

Ich bin so verzweifelt im Moment, ich könnte einfach nur heulen, weil ich so Angst habe.....

Bitte helft mir.

Danke

Grüße..

Antworten
m7usckatnufss


So ein Herzschlag ist schon was feines. Sei froh das du einen hast. Und das du ihn spürst.

Hast du im Moment viel Stress, viele Prüfungen, sonst was? An einem spürbaren Herzschlag ist nichts unnormal. Deine Werte sind Bombe (also super!). Da kann man medizinisch rein gar nichts machen. Wenn es dich trotzdem fertig macht, dann hilft der Psychiater, oder eine Psychotherapie. Eventuell um halt auch Entspannungsübungen zu lernen und zu wissen wie man sich entspannt um richtig schlafen zu können. Denn wie gesagt, dein Puls ist in Ordnung und das du ihn spürst ist doch auch gut. Sorgen solltest du dir machen, wenn du ihn nicht mehr spürst. ;-)

Manchmal hilft es auch dem Herz zu danken, dass es schlägt und einem schon so lange so treue Dienste leistet. Beachtung schenkt man ihm erst, wenn man es spürt und dann macht einem das gleich Sorgen. ;-)

*:) @:)

LiadGySue


Bist Du denn schon mal richtig von einem Internisten oder Kardiologen untersucht worden?

Ich hatte das mal eine WEile auch, aber nicht in Deinem Ausmaß. Es ist störend, das eigene Herz zu spüren und mir hat es auch Angst gemacht. Es war ein Teufelskreis, denn man richtet automatisch seine Aufmerksamkeit darauf, was das ganze noch verschlimmert.

Bei mir war es damals psychosomatisch bedingt, aber auch mit Schmerzen, die mir Angst (Todesangst) machten, was sich widerrum bis zur Panikattacke steigerte.

Es hörte erst auf, als ich meine Lebensumstände entsprechend änderte.

Ich weiß noch sehr gut, dass ich damals einen ziemlich hohen seelischen Leidensdruck hatte, deshalb kann ich dir gut nachempfinden, wie es dir damit geht.

Bis heute ist mir das liebste, von meinem Herzen nichts zu spüren, dann denke ich auch nicht dran und alles ist gut.

Alles Gute :)* @:)

c*hry^stxya


Vielen Dank,

ich war heute Morgen bei einem anderen Arzt, den mir meine Freundin empfohlen hat. Besonders wegen dem Herzklopfen wollte er mal die Schilddrüse testen mit Blut.

Tagsüber wenn alles okay ist, habe ich immer öfter ein totales Engegefühl im Hals, als würde mich jemand würgen.

Das macht genauso Angst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH