» »

Übelkeit, Brechreiz usw., was soll ich bloss noch tun?

ssorr#ow1%0


Sei vorsichtig bei Medikamenten, im Zweifel machen sie dich psychisch abhängig also Vomex, MCP und Co. Ich denke auch Hausärzte dürfen Psychopharmaka verschreiben, allerdings macht es glaube ich durch aus Sinn bis zum Termin am Montag zu warten.

Meine Emo ist im Moment in Ordnung. Ich hab irgendwann beschlossen, dass ich der Chef sein will und nicht meine Psyche alles bestimmen lassen will und ich hatte den Ehrgeiz es allein zu schaffen. BIs jetzt klappt das ganz gut und ich habe alles vermeidungsverhalten abgelegt, dass einzige was mir wirklich noch grosse Angst macht ist woanders zu übernachten. Alle anderen Sachen kann ich wieder machen, die Emo meldet sich dann aber manchmal und ich versuche sie als lästigen Freund zu missachten, den ich zwar mitschleppen muss, aber nicht mehr aufmerksamkeit als unbedingt nötig, schenken will. Bei Tagesausfluge gilt das vorallem.

Jhu;l\ianixa


Ja, das dürfen sie. Allerdings wäre es vermutlich eine gute Idee, wegen der Psychopharmaka zu einem Psychiater zu gehen. Der Hausarzt kennt sich auch aus, aber der Psychiater ist ja genau dafür ein Spezialist.

Dann hast du auch gleich 2 Ansprechpartner für die Phobie, weil Psychiater ja auch im gewissen Rahmen Psychotherapie machen können. Sie sind aber normalerweise deutlich mehr für die medikamentöse Begleitung zuständig als für die Verhaltenstherapie.

J.annyxT


@ sorrow10

Mcp und co hilft überhaupt nicht.

Aber hört sich bei dir ja schon echt gut an :)^

@ Juliania

Ich brauche aber i.was um eine kleine besserung zu verspüren :°(

Will einmal ordentlich und normal essen können :°(

s>orrLow1>0


Wenn Mcp und Co nicht helfen, dann ist das eigentlich ein Beweis dafür, dass es psychischer Natur ist. Da werden wohl wenig Medikamente helfen, da hilft am BEsten eine anderen Einstellung zu dem Thema und die Arbeit an dir selbst. Mach dir bewusst, dass nicht dein Körper krank ist sondern deine Psyche und du deshalb ganz normales Essen vertragen wirst!

JQul]ianixa


Janny, ich weiß. Geh zu deiner Hausärztin, schildere ihr das Problem. Im Zweifel schreibt sie dir etwas auf, denke ich. Sie könnte dir aber gleichzeitig eine Überweisung zu einem Psychiater mitgeben und dir einen empfehlen. Für die zukünftige medikamentöse Weiterbetreuung. :-)

J]an?nyxT


@ sorrow10

Ja, das muss ich auch zugeben..

Aber ohne hilfe so wie du es schaffst, schaff ich es nicht.. :-|

@ Juliania

Ja, werde gleich zu meiner Ärztin gehen :-)

skor*roDw1x0


Wie wars bei deiner Ärztin?

JNan:nyT


Hab herraus gefunden das sie Urlaub hat bis zum 07. :(v

Aber es muss überhaupt nicht psychisch sein!

Ich könnte noch was anderes versuchen und zwar –

Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl -

Da ist auch Chronische übelkeit und und und..

Aber finde keine Klinik die das hier in Mannheim macht.. :-(

s5orroew 1I0


Hm, ich weiss nicht. Es ist wirklich schwer zu akzeptieren, dass es die Psyche ist, aber vielleicht versuchst du es mal.

JhannyqT


JA die Psyche schieb ich keines falls hinten dran!

Ich bleibe aufjedenfall bei mein Psychologen.. Kann das andere ja noch nebenbei probieren.. :)z

s-orriow1x0


Was hat dein Arzt gesagt?

JBannxyT


Meine Ärztin hat mir Tabletten verschrieben..

Ehm die heißen '' Opipramol 50mg'' ..

Hab die jetz ca. 2tage genommen Morgens und Abends je nach dem essen.. Eine besserung soll aber erst nach 2 wochen eintretten.. {:(

sforrQow1x0


Das ist ein Antidepressivum oder?

J7annOyT


Jaa und auch gegen Angsterkrankung..

Aber eine besserung verspür ich nicht :°(

s7oXrroxw10


Naja so schnell kann es nicht gehen. Grade bei ADs kommt es häufig zu einer Erstverschlechterung. Manchmal bleiben sie auch und es ist schlichtweg das falsche AD. Ich habe ein Praktikum mit psychisch Kranken gemacht, das AD war häufig erstmal ihr Ende. Bis sie richtig eingestellt waren... ich drück dir die Daumen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH