» »

Ständige Appetitlosigkeit

M4aja7889 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin langsam echt am verzweifeln.

Ich weiß nicht ob es eine organische ursache hat oder einfach eine psychische.

Ich leide unter extremer appetitlositkeit und teilweiser übelkeit. Es ist nicht immer so, aber in den 2 Wochen extrem.

Angefangen hat alles Ende Juni, als ich eine schwere Prüfung auf der Uni hatte. Am nächsten Tag hatte ich plötzlich überhaupt keinen Hunger mehr und ein bisschen Übelkeit. Ich musste mich zum essen zwingen, obwohl ich essen wollte, hatte ich keinen appetit. am schlimmsten ist es eigentlich, wenn ich in gesellschaft essen muss, dann vergeht der hunger sofort. Eigentlich habe ich normales Gewicht, bin 1,69 und habe ca. 56 kg. Viele Leute (meine Familie, die familie von meinem freund etc) sagen immer zu mir, ich bin so dünn und ich will das aber nicht hören, weil ich nicht "zu dünn" sein will. Das hat das auch ausgelöst, dass ich in gesellschaft keinen hunger mehr habe.

Naja, es wurde dann damals besser und ich hatte dieses problem eben seitdem immer wieder, aber halt nur paar tage oder so.

letzten dienstag hatte ich wieder eine prüfung, wo ich ziemlich nervös war und am nächsten tag hat es wieder angefangen: absolut keinen appetit/hunger und auch übelkeit.

Ich muss dazu sagen, dass ich auch extremer hypochonder bin und wahnsinnige angst vor krankheiten habe.

Psychisch geht es mir mittlerweile nicht mehr so gut: aber nur deshalb, weil ich eben diese probleme mit dem appetit habe. Aber prinzipiell bin ich schon glücklich.

Was könnte das sein?

Was sollte ich organisch mal abklären lassen?

Ich habe keine Magenschmerzen oder so und die Verdauung ist auch normal.

Ich bin schon so verzweifelt, weil ich einfach nicht mehr normal essen kann. Ich muss das essen runterwürgen, weil ich auch absolut nicht abnehmen will.

Dazu kommt auch noch, dass ich überhaupt nicht mehr zunehme (früher war das anders, da nahm ich leicht zu wenn ich mal viel oder süßes gegessen habe). Ich kann soviel naschen wie ich will, ich nehme nicht zu. Eigentlich ist das so, seit ich angefangen habe, sport zu betreiben, und mittlerweile hab ich aber seit monaten keinen sport mehr gemacht.

Ich bin übrigens fast 24.

Was soll ich noch tun?

Ich war deswegen noch bei keinem Arzt.

Maja

Antworten
M;aja[78x9


Dazu möchte ich noch sagen, dass ich vor 2 monaten den nuvaring abgesetzt habe, den ich ca. ein halbes jahr genommen habe und davor 8 jahre die pille.

also vielleicht habe ich so gewaltige hormonelle störungen?!

ich weiß es einfach nicht, ich könnte nur noch heule und wünsche mir nur, dass ich wieder so gern esse wie früher.

ich weiß fix, dass ich dadurch eben angststörungen/panikattacken entwickelt habe. habe ständig angst, vor allem in der öffentlichkeit, dass etwas mit mir passiert, ich umfalle oder sonstiges.

Muaj*a78x9


Kann mir niemand tipps geben?! es würde mir helfen.

M{aja7F89


Die Übelkeit ist leider noch immer nicht besser geworden und ich bin wirklich schon am Rande der Verzweiflung.

Habe jetzt eine Überweisung für ein großes Blutbild.

Was soll ich gegen diese (vor allem) morgendliche Übelkeit und Appetitlosigkeit tun??

Ich wäre sehr dankbar über Antworten.

lg

M*ajaf7x89


Schade dass ich keine Antwort bekomme...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH