» »

Soziale Phobie: Lasst uns üben

C?hiQuixtaa


YangYin

Worum gings? ;-D

Mollienchen

Oh das kenne ich so gut. Und im nachhinein hab ich mir immer in den Hintern gebissen, weil ich mich einfach nicht getraut hab. Das ist so ärgerlich. Aber schön dass du über deinen Schatten gesprungen bist. Und es ist sicherlich nichts negatives von ihm zurück gekommen oder? @:)

Ich bin am Freitag feiern gewesen und wurde prompt angesprochen |-o . Insgesamt 3x an dem Abend, das war schon ein super Gefühl. Ich habe wirklich versucht über meinen Schatten zu springen und sogar mit einem Typ getanzt. Ich hab gespührt, dass er mich Küssen wollte während wir tanzten, aber ich hab gekniffen %-| . Ich hab noch nie mit jmd. in der Disko rumgeknutscht und hatte Angst ":/ . Im nachhinein ärgere ich mich wieder über mich und denke mir, ich häts einfach tun sollen. Einfach Spaß haben und egal sein was andere Leute sagen.

YRang<Yixn


nachbarn sollten ihr auto wegfahren da sie mir den eingang blockiert haben...... ;-) :)z

YGan=gYin


zusatz : unfreundliche nachbarn ;-D :-@

msuska@tnusxs


Ich habe wirklich versucht über meinen Schatten zu springen und sogar mit einem Typ getanzt. Ich hab gespührt, dass er mich Küssen wollte während wir tanzten, aber ich hab gekniffen %-| .

Wir neigen ja dazu nur das negative zu sehen. Wenn im Lotto-Jackpot 50 Mio € sind und wir nur 1 Mio gewinnen ärgern wir uns schwarz, weil man ja noch 49 Mio € hätte mehr gewinnen können. (Jetzt ist Lotto so ein Beispiel, was mit Glück zu tun hat...)

Wir stellen Verhältnisse auf um uns zu zeigen, dass es ja noch immer hätte besser sein können.

Du warst auf einer Party ( :)^ ), wurdest 3x angesprochen ( :)^ :)^ :)^ ) und hast mit einem Typen getanzt ( :)^ ). Macht 5x :)^ . Du hast viel geschafft, bist über den Schatten gesprungen, hast was riskiert und hast viele Erfolge gehabt.

Ihr hättet natürlich noch knutschen können...ihr hättet noch Sex haben können, heiraten, Kinder kriegen und bis ans Ende des Lebens glücklich zusammen sein können.

Man muss sich halt auch immer ehrlich fragen was man will...ich hätte jetzt nicht viel Spass mit einem Mädel in der Disco zu knutschen. Wenn du mit einem Jungen knutschen willst in der Disco, dann wird das bestimmt irgendwann mal klappen.

Das wichtigste hast gemacht: Du warst da. Wer kein Lotto spielt hat nicht mal die Chance 1 Mio zu gewinnen. ;-)

Wenn dich das nächste Mal ein Junge küssen will und du Angst kriegst, dann hilft es auch wenn man seinem Gegenüber sagt das man Angst hat. Im übrigen da stehen Jungs drauf...dann können sie dich nämlich aus der "bedrohlichen" Situation retten. ;-)

*:) @:)

CKhi!Quitxaa


Ich bin auch stolz auf mich :-) Ich geh wirklich nicht oft feiern, hatte vorher auch nicht wirklich viel Lust und war fast davor abzusagen. Hab mir an dem Abend einiges zugetraut. Ich wollte nicht mit ihm knutschen, weil es nicht meine art ist, aber irgendwie dachte ich mir in dem Moment, dass ich es wagen sollte um noch mehr aus mir rauszukommen, aber hab gekniffen :-) Naja so schlimm find ich es auch nicht.

Ich hab mir ein Buch zugelegt, in das ich alles reinschreibe wovon ich denke, dass ich es gut gemacht habe und über meinen Schatten gesprungen bin. Das werde ich auf jeden Fall reinschreiben. Und wenn es mir schlecht geht schaue ich darein und sehe, dass ich eigentlich gar nicht so verkehrt bin. :-)

E\llag%ant


YangYin & ChiQuitaa

:)^ :)=

ich hab ja grundsätzlich auch bisschen Probleme mit Tanzen. Wenn es voller ist, fällt es mir leichter, bin aber trotzdem gerne in Wandnähe. Noch schwerer fällt es mir, je nach Person die dabei ist. Je fremder eine Person, desto leichter kann ich tanzen. Aber mit/vor bestimmten Leuten gehts einfach nicht. Ganz allein geht aber super, war ich auch schön des öfteren wenn Freunde eher Heim wollten, dann blieb ich einfach alleine und es war mir alles einfach egal.

Und angesprochen werd ich übrigens so gut wie nie ;-D Wenn, dann von seltsamen aufdringlichen Kerlen, aber selbst das kann ich zählen ;-D Und beim weggehen übe ich quasi auch jedes Mal. Nämlich wo rein oder durch gehen und wen suchen oder nen freien Platz suchen. Ich mags nicht. Aber wenn ich mit jmd verabredet bin, dann muss es halt sein. Ich kuck auch jetzt schon automatisch die Leute an. Muss mal beobachten ob ich da auch Sicherheitsverhalten hab ":/

Hab heute übrigens wieder etwas zurück gegeben. Bin wieder einfach zur Kasse "ich würd das gern zurück geben", dann kam die provisorische Frage, die ich nicht mag, wieso ich es zurück gebe. Dann fragte die Verkäuferin in komischem Ton, wo die Zettel an der Hose seien. Meine ausführliche schlagfertige Antwort: "weg!" ;-D Und ich hab bei einer Firma angerufen und nach einer Stellenbeschreibung gefragt und noch bei einem Amt. Wobei mir Telefonieren nicht so viel ausmacht, so lang ich dabei alleine bin.

C,hi*Quit;aa


Telefonieren vor anderen fand ich vorher auch total schwer, ich hasse es ihn der bahn zu telefonieren wenn mich andere hören. Im büro fand ich es am anfang total schrecklich ans telefon zu gehen und gegenüber saß meine kollegin. Boar da hat es mir gegraut. Mittlerweile ist das auf der arbeit gar kein problem mehr für mich.

Das ist komisch mit dem tanzen bei dir. Ich hab es geschafft weil ich mich wohl gefühlt habe. Ich hatte zwei Freundinnen bei mir die mir das gefühl von sicherheit gegeben haben. Wenn ich mich unwohl fühle also mit leuten bin, zu denen ich nicht so einen guten draht hab, trau ich es mir nicht zu. Ganz allein wäre für mich eine horrorvorstellung ;-D

EvllagAanxt


Mit Freundinnen geht es immer :)z Bzw generell mit Menschen die auch tanzen. Aber wenns dann welche sind, die etwas steifer sind... Oder wenns in einer Bar ist, da gehts auch nicht so. Da sitzen/stehen die meisten und man würde gleich so auffallen. Es sind dann meisten die Angetrunkenen die tanzen, ich bin in der Umgebung dann etwas steif.

Das mitm Tanzen nochmal:

Manche Freunde von mir, eher die männlichen, gehen so weg, dass sie dann nur trinken in ner Bar/Kneipe. In Clubs gehen sie nicht und wenn, um dann wo zu sitzen oder rumzustehen. Und darauf hab ich dann in nem Club keine Lust. Ich könnte dann aber nicht einfach so vor ihnen anfangen zu tanzen :-/ Ich vergrab mich dann in der Menge und tanz da heimlich ;-D Vor ihnen geht es dann iwie nicht

C.hi/Quitaxa


Ach ich wünschte ich wäre schon so weit wie du :-) Du hast ja auch dein Problem, aber für mich wäre es schon ein super fortschritt wie du zu sein @:)

E8lluagaxnt


Hey dafür kannst du im Büro vor der Kollegin unbeschwert telefonieren :-p ;-D

Und du hast ja auch Fotos im Fotobewertungsfaden veröffentlicht, das könnte ich auch nicht

YkanZgYxin


ich habe mich vor zwei jahren getraut alleine auf die tanzfläche zu gehen und zu tanzen.

jetzt kann ich mich dazu leicht überwinden und spass haben auch wenn keiner mit mir tanzen möchte.

MLolliVenchexn


Telefonieren im Büro ist kein Problem. Nicht mehr. Früher war's der blanke Horror. Mit zunehmender Routine und zunehmendem Fachwissen hat sich das gegeben.

Aber wehe ich muss privat was regeln (Wohnungssuche, mit Hausverwaltung telefonieren oder sowas)… Schluck, gulp… Noch schlimmer, wie gesagt, irgendwo klingeln und nach mehr fragen als nur nach etwas Zucker oder so. Muaha.

Als einzige irgendwo tanzen geht nur, wenn ich alkoholisiert bin. Sonst: Keine Chance. Seh ich jetzt aber nicht so das Problem drin, weil es mich im täglichen Leben nicht behindert. :-)

EZllagaxnt


Mollienchen

was meinst du, warum es bei der Arbeit jetzt einfach geht, privat aber noch nicht?

Seh ich jetzt aber nicht so das Problem drin, weil es mich im täglichen Leben nicht behindert.

;-D Glück gehabt, dass du keine Tänzerin werden wolltest

M"ollievncxhen


@ Ellagant

Telefonieren geht bei der Arbeit besser, weil ich da emotional nicht drin verwickelt bin. Da spule ich Fakten ab, hab meine Paragrafen, die ich notfalls rauskramen kann, habe inzwischen keine Angst mehr, etwas nicht zu wissen (was nicht heißt, dass ich alles weiß, aber etwas nicht zu wissen und zu sagen, ich mache mich schlau und rufe zurück, stört mich halt nicht mehr).

Privat ist es schwierig, weil mir die Themen da wichtig sind und ich sie deshalb auf keinen Fall vergeigen will. Und je wichtiger das Thema für mich, desto schwieriger wird es. Und umso größer ist die Angst, es dann doch zu vergeigen.

Und ich glaube, wenn es um ein Thema geht, das mich emotional sehr stark berührt, habe ich auch Angst davor, dass die Emotionen meinen Verstand ausschalten und ich nur noch Mist erzähle. Und das, wo mir die Klärung in dem Moment doch so wichtig ist.

E{ll9agaynt


gestern war ein Kumpel bei mir, wir quatschten und ich erzählte, dass ich letztens bei Mc Donalds war und die Schlange ewig lang war. Da habe ich überlegt, ob ich nicht zu einem weit vorne geh, ihn frag ob er mir 1-2 Sachen mitnimmt und ihm das passende Geld dafür gebe. Aber ich hab mich nicht getraut. Dann meinte mein Kumpel "DU hast dich nicht getraut? Du scheißt dir doch sonst nix!" – Es kommt also genau das Bild draußen an, das ich vermitteln will. Ohje wenn die alle wüssten ;-D Wobei ich gar nicht weiß, was genau er meint. So gut kennen wir uns nicht, und sonst nehme ich beim Reden halt kein Blatt vor den Mund und erzähl auch mal peinliche Geschichten von mir. Vllt meint er das?! Aber das ist ja auch das Image, das ich vermitteln will.

Hab ne Idee für nächste Woche. Ich wohn in der Nähe einer großen Kreuzung, mit jeweils 2 Fahrspuren pro Fahrtrichtung, teilweise 3 wenn Abbiegespur. Ich könnte da ein paar Runden über alle Ampeln als Fußgänger drehen. Also quasi im Kreis laufen ;-D Vllt schaff ichs auch mal wieder mich aufzuraffen aktiv zu üben und durch die Stadt zu gehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH