» »

Panische Angst um Augen

K:l@ognxom hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Seit April lebe ich in der Hölle. Jeden Tag bekomm ich neue Angstzustände.

Erstmal eine kleine Geschichte dazu.

Also im März diesen Jahres habe ich mir wie jeden Monat die Mens health gekauft und natürlich auch komplett aufgesaugt. Dort war ein Thema über Krankheitsprobleme. Natürlich auch über die Augen (Augen sind bei mir generell ein krankhaftes thema, mit 4 wurde ich ins rechte Auge gekratzt und deswegen panische Sorgen.) Es ging um schwarze Punkte vor den Augen, vorher noch nie drüber nachgedacht geschweige denn beobachtet, ein paar Tage hab ich mich versucht zu beruhigen und meine Eltern haben es abgetan, ist normal, ist der Kreislauf, aber ich hab geblockt und wir sind zum Augenarzt. Festgestellt mouches voulantes und rechts eine glaskörpertrübung, nicht schlimmes, das haben viele. Ich also erstmal komplett beruhigt. Seitdem achte ich auf alles. Seitdem ist mir aufgefallen das sich meine SIcht blau färbt wenn licht längere Zeit in die AUgen kommt, was mir nie aufgefallen ist, da ich vorher sogut wie nie meine Augen "überprüft habe, also ein AUge zu und mit dem anderen gucken wie es denn ist.

Ich also generell beunruhigt liege im bett nach 3 wochen ca. nach der Diagnose und schaue an meine Wand, ganz viele weiß/schwarze punkte, wie beim fernseher nur nicht so stark. Ich voller panik fast am ausrasten erstmal 3 tage ignoriert, dann konnt ich nichtmehr und hab meiner Mutter gesagt was ich sehe und ich muss morgen zum augenarzt, ich muss das klären. Also wir wieder hin, mal weider nichts. Meine augen sind perfekt. naja zumindest fast, rechts 80% und -075 DP und links 100% und 0,5 hornhautverkrümmung, also nichts auffälliges.

Ich erstmal wieder beruhigt. Nach ein paar Wochen, lieg ich im bett, mal wieder am Augenvergleichen rechts wird das "fernseherbild" mittlerweile von mir diagnostisiert als "Visual Snow" richtig schlimm, konnte so nicht liegen bleiben, also aufgesprungen. So rechts ist es zwar noch schlimmer als links, aber aufjedenfall schon viel viel besser als eben. Also ich wieder in panik, mutter geweckt, und nächsten Morgen wieder hin. Auge mit ultraschall und allem drum und dran untersucht, nichts gefunden. Alles gut, augendruck ist auch supi, also wie das letzte mal Perfekt. Mittlerweile bin ich am verzweifeln was es noch sein kann. Gehe demnächst zum Neurologen und zum Osthiopathen. Bin grade mal 16 Jahre alt und habe natürlich angst was in Zukunft auf mich zukiommt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder ne Idee woran es liegen könnte? Bin im übrigen auch sehr verspannt, meine Mutter meint, vielleicht kommt es daher, ich hab echt keine Ahnung ???

Antworten
D^er #Erdi{ngexr


Hi Klognom,

ich verstehe deine Ängste, doch wenn ein Facharzt nach mehrmaliger Kontrolle nichts findet, der Augendruck auch okay ist, würde ich mir keine allzugrossen Sorgen machen.

Dass man, wenn man in einem dunklen Raum z.b. fernsieht und dann gegen eine Wand schaut, Punkte sieht, ist nicht ungewöhnlich. Kommt auch nach längerem Lesen vor. Oder nach PC- Spielen.

Ich selbst habe am linken Auge mehr als 16 Dioptrien, (bei 16 hat der Augenarzt zu messen aufgehört, weil er meinte, ich bin ohnehin fast blind auf dem Auge,) und am rechten, halbwegs gesunden Auge habe ich eine Glaskörpertrübung, mal stärker, mal weniger stark. Deshalb kann ich nachempfinden, wenn du dir Sorgen um dein Augenlicht machst. Mir ist beim Holz hacken mal ein Splitter ins sehende Auge gekommen, es wurde für ein paar Tage zugeklebt und ich habe genug Ängste ausgestanden, ob eine dauerhafte Schädigung zurück bleibt. In dieser Zeit konnte ich mich nur wie ein Blinder fortbewegen, da ich am linken Auge nur mehr Schatten sehe. Trotzdem lebe ich ein ganz normales Leben und denke gar nicht daran, was wäre, wenn.....

Durch dein Erlebnis als Kind machst du dir mehr Sorgen als andere junge Leute, das ist verständlich, dennoch würde ich dir vorschlagen zu versuchen, mal ein paar Tage nicht an die Augen zu denken, nicht zu googeln, nichts zu testen. Offensichtlich ist der Kratzer von damals gut verheilt und je mehr du dich darauf konzentrierst, umso mehr "Auffälligkeiten" wirst du finden.

Alles Gute

K-lognxom


Danke erstmal für deine Antwort.

Es ist ja nur so, das ich rechts im liegen sogut wie nichts sehe, also ich sehe was, aber stark eingeschränkt. Und das ist momentan meine größte Sorge.

Das mit deinen Augen ist natürlich sehr schlimm und mag mir das garnicht vorstellen, dennoch freut es mich das du damit weißt zu leben.

Ich werde mal weiterschauen ob ich eine Ursache finde, oder doch alles psychosomatisch ist.

Falls noch jemand weiß, wonach ich suchen könnte bzw. was die Ursache ist oder wie sie sich rausfinden lässt, selbst bei vermutungen, bitte melden

Danke für deine Antwort :)

M$eron>ymxy


Ich werde mal weiterschauen ob ich eine Ursache finde, oder doch alles psychosomatisch ist.

Wenn es psychosomatisch ist, dann hat es eine Ursache – und nach deiner Schilderung klingt das so, oder vielleicht eigentlich nur psychologisch, denn es manifestiert sich ja – zumindest nach Diagnose – gar nicht wirklich körperlich.

Diese Art von Selbstbeobachtung ist auch nicht wirklich ein Problem (das machen viele), es kann aber krankhaft werden, wenn es zu obsessiv wird. Jetzt würde ich dir ja gerne sagen "Behalte es im Auge." Aber das wäre wahrscheinlich doppelt unpassend. Sprich mit Hausärztin oder jemandem anderen darüber, wenn du merkst, dass du in eine Selbstbeobachtungs- und Sorgen-Mach-Spirale kommst.

Mieronyxmy


mehr als 16 Dioptrien, (bei 16 hat der Augenarzt zu messen aufgehört, weil er meinte, ich bin ohnehin fast blind auf dem Auge

Das ist nicht korrigiert?

Sonst fände ich es ja beunruhigend, wenn der AA aufhört zu messen. Das wäre ja, wenn er bei 150 mmHg aufhört, den Blutdruck zu messen, weil ohnehin zu hoch.

K]logmnxom


Mein problem es ist zwanghaft.

Grade sogar sehr. links 2 mal ein kurzes blitzlichtgewitter aufm Klo. Wand angeguckt und links und rechts verglichen, und tada, rechts flackert und "schneit" es wie wild. Wollte heute eh zur Besprechung mit meiner Augenärztin, sie meinte, dein AUge ist ok, bitte geh jetzt ich finde keine Ursache, seitdem auf dem krassesten Angst trip, morgen früh geh ich zum anderen Augenarzt. Mittlerweile denk ich es ist krankhaft bei mir.

Das blitzlichtgewitter ist zwar wieder weg, aber links flackert es immernoch ein bisschen doller als rechts.

aJnnixesmoVckingjxay


Viellicht solltest du eher zum Therapeuten, das ist wirklich krankhaft und dein armer Augenarzt kann dir auch nach 2000 Untersuchungen nichts anderes sagen, als dass du nix hast :|N lass deine Psyche behandeln, du bist ein Hypochonder

KHlognxom


Wie bemerkt man eine Netzhautablösung?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hey,

Wollte fragen wodurch man eine Netzhautablösung bemerkt, bzw. ein Loch.

Habe vorhin im abstand von einer Stunde ein paar Sekunden schwere Sehstörungen gehabt auf dem Linken auge, und wenn ich das Rechte schließe hab ich das Gefühl mit dem linken auge ganz rechts nichts zu sehen, könnte aber auch meine Nase sein, wenn ich nach links schaue seh ich momentan meinen PC bildschirm den linken rand, bin absolut unschlüssig ob ich das schon immer habe. War seit april 6 mal beim Augenarzt und jedesmal war alles ok. Sollte ich lieber zum Notdienst fahren? Meine Augenärztin erklärt mich schon für verrückt.

Habe generell immer ein leichtes Flimmern und schwarze Punkte vor dem Auge.

Bitte um schnelle Antwort

avnniesmSorcking`jaxy


Du hast keine Netzhautablösung -.-

KflogenMoxm


@ Annie

Tut mir leid, ich wollte hier nichtmal posten, aber ich hab kene Ahnung damit umzugehen.

Was macht dich da so sicher?

CDaylifaorni?a9s4


Bin zwar kein Arzt, aber wenn ich das hier und Deinen anderen Faden lese, würde ich eher Hypochondrie diagnostizieren. Ist nicht böse gemeint, aber ich glaube mit Deinen Symptomen bist Du beim Augenarzt falsch, so oft wie Du da gewesen bist, hätte er mit Sicherheit festgestellt, wenn Du wirklich Probleme in dem Bereich hättest.

Kqlognnoxm


Meinte meine Augenärztin auch. Sie meint ich soll einen Psychologen aufsuchen, ist nen kindheitskomplex.

agnniewsmoqck>inxgjay


woher solltest du auf einmal abends um 10 Uhr eine Netzhautablösung haben? Du bist ein Hypochonder und statt dich vollkommen bekloppt zu machen, solltest du Artikel über Gesundheit in Zukunft komplett meiden und eine Therapie machen!

Kjlog|nkom


Meine Augenärztin meinte, durch meine Glaskörpertrübung und "mouches voulantes" also fliegende mücken vor dem Auge, sollte ich drauf achten...

C^alifokrnDia94


Von hieraus kann Dir so wie so niemand helfen, Du glaubst ja noch nicht mal Deinem Arzt, wenn er sagt, dass Dir nichts fehlt. Beim Psychologen bist Du wahrscheinlich besser aufgehoben. Mach Dir nicht so viele Sorgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH