» »

Das Gefühl andere Menschen wären taffer als ich

ANpf^elk.u;chen0K0x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon eine ganze Weile mit einem "Problem" zu tun und kriege es einfach nicht gelöst, daher dachte ich, könnte mir dieses Forum vielleicht helfen. Und zwar, ich habe einfach andauernd dieses Gefühl, dass andere Menschen taffer ( lauter, stärker, egozentrischer, aggressiver sind als ich). Wenn ich mir die Anderen ( nicht alle, aber sehr viele) anschaue, dann sind sie so laut und manche kreischen fast rum beim Sprechen und viele haben so einen lauten Ton drauf beim Sprechen....ich weiß auch nicht.... . Bei mir ist es so, dass ich meist ruhiger spreche ( ich würde auf keinen Fall rumkreischen oder so bei Fremden), höflich bin, und mehr so auf Manieren achte. Heisst jetzt nicht, dass ich immer total ruhig bin, bei Freunden und Familie wird man auch lauter in einer lustigen Runde. Aber draußen und in der Gesellschaft wirke ich wohl eher so wie ein Ruhepol. Und das geht mir auf die Nerven. Ich ertappe mich öfter bei dem Gedanken, ach wärst du doch bloß so "taff" wie die Anderen... . Ich fühle mich halt als wäre am falschen Platz oder so. %:| . Was meint ihr, wie soll ich damit umgehen?? Es ist halt immer dieses Gefühl da... .

Antworten
m*iniBmia


Du bezeichnest dich selbst als höflich und hast dir Manieren angeeignet. Warum willst du so werden wie die Schreihälse?

mbneTf


Ich würde auch sagen, wass du da an anderen als taff bezeichnest, ist einfach nur höchst unsouverän und nervtötend. Klar, mit einer Piepsstimme wirst du nicht als höflich wahrgenommen sondern eher überhört, klar und deutlich ausdrücken sollte schon drin sein. Aber wenn es ins Brüllen geht, nee, nichts Positives!

Anpfelku\chen007


Hallo,

danke für eure Antworten. Warum ich so werden will bzw. es mich stört, ja weil ich mich dann so anders fühle. So als wäre ich vom anderen Schlag und das ist eben das, was an mir nagt.

bberkxel


Warum würdest Du denn gern so sein, wie die anderen? Hast Du das Gefühl irgendwie dadurch Nachteile zu haben, das Du etwas ruhiger bist?

Du bist Du und damit schon automatisch einzigartig und "anders". @:)


Nebenbei: Wo kommt denn dieses Wort her "taff"?? ":/ Noch nie gehört. Meinst Du vielleicht "tough" oder schreibt man das mit der neue Rechtschreibung jetzt anders ":/ |-o ?

AypfelkIuchen0x07


Hallo berkel,

also das Wort "taff" bedeutet, habe eben im Internet-Duden nachgeschaut: robust; nicht empfindlich; durchsetzungsfähig. Und ich denke das beschreibt es ganz gut. Tough aus dem englischen hat aber die gleiche Bedeutung.

Nein Nachteile habe ich davon nicht und wenn es darauf ankommt, dann kann ich auch selbstbewusst auftreten / mich durchsetzen. Nur so im Alltag merke ich, dass die Leute so gestresst, gereizt und so extrem laut sind. Ich bin da eher das Gegenteil.

Also jetzt als Beispiel, damit man es besser verstehen kann. Ihr kennt doch bestimmt "The Voice of Germany"? Und da ist auch Boss Hoss dabei. Und der ruhige Typ davon, das könnte meine Art sein. Der wirkt doch meist so lieb, nett, sensibel,ruhig, sanft. Und die anderen drehen da meist mehr auf. Naja, und diese ruhige, sanfte Art (von mir) geht mir auf die Nerven. Ich tue mich schwer damit, mich so zu akzeptieren wie ich bin...leider :|N .

S`iebeonGsrad


Mach dir keinen Kopf. :)*

Deine ruhige Art wird sicher auch von vielen geschätzt. @:)

Ich habe ein lautes Organ und bekomme häufig negative Rückmeldungen und besser durchsetzen kann ich mich deswegen nicht.

m7iniGmia


@ Apfel

Was genau versprichst du dir von lauterem Sprechen?

Und sei ganz beruhigt: Neben Boss oder Hoss gibt es noch viele, die so ruhig sind wie ihr.

ATpf8elku*chexn007


@ SiebenGrad

Danke !!!

@ minimia

Was ich mir davon verspreche?? Hmm, gar nichts. Es hat auch irgendwo Vorteile, nicht immer rumzubrüllen und Ruhe auszustrahlen / zu haben. Nur halt, ich habe Probleme damit, mich zu akzeptieren wie ich bin. Und das macht es noch schwerer, wenn ich sehe, dass ich anders bin als viele andere.. . Das ist das, was mich stört. Achso, wenn andere Leute rumbrüllen oder sich so leicht aggressiv verhalten, dann denke ich mir, Mensch, die/der ist aber selbstbewusst und stark.. .

Y%ggdrasi^l_zitoterxt


Hey Apfelkuchen,

spannend, deine Gedanken zu deiner Situation bzw. deinem Charakter zu lesen. Mein Wesen ist ähnlich, nur dass ich das bisher nie als fehlende "toughness" gesehen habe. Ich wundere mich eher immer, dass andere Menschen trotz meiner Ruhe und wenigen Äußerungen mehr Nehmer- und Führungsqualitäten in mir erkennen, als ich selbst vermuten würde.

Darf man fragen, wie du bzw. deine Interessen sonst so sind?

Zu dem ruhigen, wenigsagenden Wesen kommt bei mir noch dazu, dass ich auch gefühlstechnisch recht ausgeglichen bin – keine großartigen Abneigungen, aber auch durch Charakter und "persönlicher Entwicklung" kaum wirkliche Begeisterung. Maximal Gleichgültigkeit oder eben Interesse.

Das ist dann der Punkt, wo ich mir denke, ich beneide Leute mit ausgeprägterer Begeisterungsfähigkeit.

Wäre interessant zu wissen, ob das auch markant für dich ist, oder ob die beiden "Symptome" bei dir nicht Hand in Hand gehen.

Beste Grüße,

Yggi

Atpf elEkuch.en00x7


Hallo,

ne, bei mir gehen die Symptome nicht Hand in Hand. Ich bin schon sehr kreativ und in einer geselligen Runde gehe ich auch auf. Und reden tue ich sehr gerne aber auch so in der Freizeit. Mich interessieren aber auch keine Discos..da fühle mich total fehl am Platz, das ist einfach nicht meins. Allerdings bin ich wie du ausgeglichen, also, ich habe oft so eine Ruhe in mir. Ich kanne s auch gut mit mir alleine aushalten. Also ich drehe jetzt nicht am Rad, wenn ich abens alleine bin, ein Buch lese oder sowas... Deshalb wirkte ich wie so ein Ruhepol nach außen hin. Ich glaube, dass diese Annahme von mir, dass "Laut" oder gar "Aggressiv" sein von Stärke und Selbstbewusstsein zeugen, falsch ist. Kann es sein, dass manche Menschen damit eher ihre Unsicherheit überspielen wollen?? Also heisst es dann, dass ruhige Menschen, mehr selbstbewusst sind als laute??

G2innevxra


also ich bin auch sehr ruhig (meistens) und fühle mich ganz wohl... klar würde ich gern etwas selbstbewusster auftreten in manchen situationen aber ich bin lieber souverän als laut... mich nerven diese ständig aufgedrehten menschen eher, die jeden ihrer gedanken laut mitteilen müssen... ich finde diese ausgestrahlte ruhe angenehm :) bleib so! is viel symphatischer :)^

YVggdraLsil_zi?ttexrt


Also in geselliger Runde aufgehen gern, aber eben mit den richtigen Leuten und in der richtigen Umgebung. Bin auch kein Diskogänger. Ich denke, in solchen Etablissements ist dann vermutlich der "laute, aggressive" Mensch, wie du es nennst, einfach häufiger vertreten bzw. präsenter.

Mit Selbstvertrauen und Unsicherheit würde ich aber weder Ruhe noch Extrovertiertheit zwangsweise verknüpfen. Bei manchen ist es die natürliche Art, manche spielen um Irgendwas zu überdecken, manche reagieren unbewusst in ungewohnter Umgebung anders, etc. Und manche halten sich einfach nur für unglaublich wichtig und wollen das auch nach außen tragen, wenn ich so an einzelne entfernte Bekannte

Ich stimme Ginnevra zu, behalte deine Ruhe und lerne sie zu schätzen :)z

Abpf+elkuAchen0x07


Hallo,

ich werde versuchen, die Ruhe in mir mehr schätzen zu lernen :-) .

M~olliUench8exn


Ich hätte gern mehr von Deiner Sorte um mich herum.

Es ist nicht erstrebenswert, so zu werden wie die meisten anderen, wenn das, was die sind, nicht das ist, was man mag. Die Überzahl ist noch lange kein Indiz für Richtigkeit oder das Bessersein von deren Eigenschaften.

Du bist völlig in Ordnung so, wie Du bist. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH