» »

Für immer allein – wie ohne Körperkontakt leben?

b>med


Naja und den ganzen Abend allein irgendwo an der Bar sitzen und trinken, ist langweilig und geht ins Geld

na, Du kannst es Dir ja aussuchen ... wahrscheinlich bleibst Du wirklich besser zu Hause, sparst das Geld ... und dann geht es irgenwann an den "Tierschutzverein" ":/ :-X

s"cul5lie


Bärentatze : Versuch doch auch mal über das Internet eine Frau zu finden.es gibt bestimmt Frauen,welche sich über dich auch freuen würden.Lies doch mal den Faden...Partnersuche über das Internet.

C}hries_dxmf


Gibt Leute, denen kann man nicht erklären warum man alleine bleibt. Da man in den Augen vieler schon ein Waschlappen ist, wenn man das zugibt mach ichs möglichst kurz.

Von meinen 37 Lebensjahren war ich 5 Jahre davon in teils sehr an die Substanz gehenden "Beziehungen". Den Rest alleine.

Alles kann man dem Körper künstlich geben. Temporäre Glücksgefühle, Essen bis zum Platzen, Trinken/Saufen usw.

Nur echter liebevoller Körperkontakt lässt sich nicht ersetzen. Sex kann man sich Kaufen, was ich erst recht nicht mache. Aber echte Streicheleinheiten....daran geht jeder kaputt. Nach 6 Jahren seit der letzten Partnerin (sieht man von wenigen Kurzzeit-Interessentinnen ab) vermeide ich sogar jeglichen Körperkontakt wie Händeschütteln oder Freundschaftliche Umarmungen und gleite nur immer tiefer ab in die Spirale der Einsamkeit.

C[hris_xdmf


ohne echte Streicheleinheiten soll das natürlich heißen :-/

D2iffic2ultyZ.


Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber du widersprichst dir ja nunmal doch völlig?

Du findest Gefühle peinlich, und willst diese auch nicht, du willst mit Menschen nicht mehrmals am Tag Kontakt haben, aber du willst kuscheln, einen Mann und Kinder? Das passt doch alles GAR nicht zusammen... ":/

BFär|en8tatze


Wie wärs mit nem Hund? Obwohl nee, der braucht auch sehr viel Liebe und Zuwendung.

SRile(nt W|atexr


Hach, wie sehr kommt mir das alles bekannt vor :-(

srcoulllie


Hey Sarah Jones.....

Du siehst wieviel Auswahl du hier an einsamen,nach Streicheleinheiten suchenden Männern hast.... :)z

Ien-K[og N?ito


die aber alle ihre ansprüche haben....

um die 25, lange haare, süßes gesicht......

zumindest liest es sich so ständig raus.

je älter, desto anspruchsvoller – und jünger, weil "man hat ja viel nachzuholen".

ICn-K$og Nixto


du willst mit Menschen nicht mehrmals am Tag Kontakt haben, aber du willst kuscheln, einen Mann und Kinder? Das passt doch alles GAR nicht zusammen... ":/

also bei mir klappt das. warum muß man immer aufeinander hängen?

Dtiffi&cultGyx.


also bei mir klappt das. warum muß man immer aufeinander hängen?

Das musst du mir jetzt aber erklären! Gerade Kinder kommen ja mehr als einmal am Tag und brauchen Kontakt? Die TE klingt irgendwie eher so, als wäre ich jeder menschliche Kontakt zu viel. Oder ich missverstehe sie.

I:n-Kog# Ni6to


ich bin jemand, der von natur aus wenig körperliche nähe braucht.

mein mann ist ein extrem-kuschler.

und irgendwie haben wir uns in der mitte getroffen.

ich bin damit zurecht gekommen, weil er der einzige mann war, bei dem ich im kennen lernen eine körperliche anziehungskraft gespürt habe, vorher ging das über die intelektuelle schiene.

als gut unterhalten können, eine geistige verbundenheit und DANN nach einiger zeit körperkontakt.

bei meinem mann war das nicht so, ihn wollte ich von anfang an haben :)*

allerdings mußte ich mich an die viele körperlichkeit gewöhnen.

(ich finde küssen bäh....)

bei den kids ist es so, dass die anfangsteenies das nicht mehr wollen, ich achte aber darauf, dass ich sie trotzdem immer wieder anfasse, das ist aber mehr rangeln oder spielerisch.

kindergartenkinder haben auch noch viel kontakt, aber im sinne von auf den schoß ziehen.

einen kuss gab es glaube ich ein einziges mal für alle kinder..... ???

#

mit fremden kann ich diesbezüglich überhaupt nichts anfangen, also bussi bussi hasse ich wie die pest.

auch hasse ich es, von meiner mom angefasst zu werden. da bekomme ich echt nen vogel und aggressionen.

ich glaube, die te hat einfach noch nicht den richtigen gefunden.

so, wie sie sich darstellt, würde ich an ihrer stelle einfach mal einen der jüngeren nehmen und zweitens in ein fitnessstudo und da zu den geräten. und nach ein paar wochen mit den männern, die da regelmäßig sind und kein orang-utans ein gespräch anfangen regelmäßig zu grüßen und irgendwann ein gespräch beginnen.

außerdem scheint sie gerne zu tanzen, vielleicht wäre eine tanzschule was?

Pmat-iJonses32


halli hallo zusammen :)

habe nicht alles gelesen, aber fand den thread so interessant das ich mich auch gleich registriert hab ;-D

also das alle die alleine sind, das auch so wollen stimmt nicht. werde dieses jahr 32 und so bis ich 22-23 war hatte ich sowass wie gefühle.

hatte zwar mit 14, eine 15 jährige die auf mich zu kam und wir uns 3 wochen "entdeckt" hatten. waren schulferien und am ersten schultag meinte sie vor der klasse das schluss ist und ich habe einfach auch ohne regung gesagt sei ok, war eh kein spass mit ihr. bis ich 22-23 war bekam ich, sobald es um gefühlssachen bzw. mehr als um freundschaft ging, ständig eins auf den deckel. bekam dann ständig was zu höhren wie "hatte nur aus langeweile mit dir rum gehangen, aus mitleid, bis hin zu "bist so peinlich, alle lachen schon über dich."

meine bei mir kann es sogar so aussehen "man kennt sich keine 24h, am abend kommt sie zu mir,machen einen spaziergang und küssen uns 3x ziemlich heftig und lange, zuhause gehts weiter und im bett auch. können uns sogar einigen das es zu früh ist um in die vollen zu gehen und das keine einmalige sache ist, dann 1-2h kuscheln und streicheln. dann zum auto begleitet und wieder geküsst und 20min später ist sie zu hause und meinte: du wir sehen uns nicht mehr,hat garnicht gepasst"

oder das ich sehr gute chance habe und sie auch nix mit anderen männern zutun haben, aber es trotzdem hin kriegen das sie auf einmal nen freund hat. ???

oder ständig was dazwischen kommt, oder oder oder...

der rest meines umfeldes sagt das sie auch lieber mit jmd zusammen sind als alleine zu sein, also ich glaube never ever an den quark wie, kann es sogar schon nur schwer schreiben, liebesdingens.

so habe ich mich bewusst dazu entschieden alleine zu sein und das geht ganz gut so. manchmal hab ich keine lust jmd bei mir zu haben und manchmal ists so extrem das ich vom FR auf SA eine bei mir hab,am nachmittag nr 2 und am abend mit ner anderen ausgehe. nach 1-3 dates oder maximal 3 wochen ists eh wieder vorbei und sie verzieht sich, also was sollte ich da den versuch machen mehr zu erwarten?

@ TE:

sarah_jones.?: wie ist es bei dir? hast auch so schwankungen wo du "hungrig" bist und solche wo du lieber alleine bist?

also um als frau, solange es nur das körperliche ist, an sowass zu kommen hast dus in der welt einfach extremst einfach. bisschen tiefer ausschnitt oder breiter auf den stuhl sitzen und schon beissen die typen im normalfall an.

allerdings sage ich meinen freunden, selten freundinnen, das er oder sie mir sagen soll wer ihm/ihr gefällt und ich spreche die person an.

also ich habe die erfahrung gemacht dass du erstmal selbst schauen musst was du eigentlich willst. sobald du das weisst und dann einfach du selbst und locker drauf bist, dann automatisch attraktiver/interessanter für die anderen wirst.

also mittlerweile finde ich, solang es nur ums körperliche geht, das es oft viel zu einfach ist. ich hoffe du findest bald wonach du suchst und mal wieder richtig gekuschelt oder was auch immer wirst :)z

SNarahQ Jonxes


Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber du widersprichst dir ja nunmal doch völlig?

Du findest Gefühle peinlich, und willst diese auch nicht, du willst mit Menschen nicht mehrmals am Tag Kontakt haben, aber du willst kuscheln, einen Mann und Kinder? Das passt doch alles GAR nicht zusammen... ":/

Nein ich widerspreche mir nicht. Ich habe offensichtlich diverse Probleme, mit Nähe, Gefühlen und Sexualität umzugehen, das heißt aber nicht, dass ich ein Stein bin. Ich vermute dass auch gesunde Menschen ein unterschiedliches Kontaktbedürfnis haben und halte mich nicht für total abnormal, wenn ich nicht an Menschen klammere sondern insgesamt weniger Kontakt brauche. Das ist aber auch nicht das Thema, das Thema ist eben, wie werde ich gesund und normal.

Mein Problem lässt sich nicht durch viele Kontaktangebote & Sexangebote in persönlichen PMs lösen, ich werde darauf einfach nicht mehr antworten, obwohl ich mir da unhöflich vorkomme. Andererseits finde ich diese PMs auch unhöflich ... wer ein bißchen in diesem Thread gelesen hat müsste eigentlich klar erkennen, dass mir nicht geholfen ist, wenn ich ein Date mit einem Wildfremden ausmache für "eine Nacht Kuscheln", "absolut guten Sex", "nur Reden" oder sogar "eventuell gemeinsame Kinder" (wtf?!!!!). Ich werde einfach nicht mehr antworten, für sinnvolle Diskussion ist ja der öffentliche Thread da. Für die wenigen PMs, die sich mit der Thematik auseinandersetzten und mir Bücher, Webseiten oder sogar Kontaktadressen für Sektenaussteiger empfohlen haben, bin ich allerdings sehr dankbar!!!

Die verschiedenen Postings in diesem Thread (auch die provokanten ;-) helfen mir allerdings durchaus, genauer zu erkennen wo die Probleme liegen. So kann ich auch besser daran arbeiten. Allerdings ist mir inzwischen klar geworden, dass die Schwierigkeiten wohl viel größer und tiefer verwurzelter liegen, als ich dachte und ich wahrscheinlich nicht ohne professionelle Hilfe signifikante Fortschritte machen werde (kleine Fortschritte mache ich seit den letzten Jahren kontinuierlich, sind auch hart erarbeitet...). Insofern hat mir der Thread geholfen mich dazu durchzuringen, mir professionelle Hilfe zu suchen. Danke dafür!!

S:arah kJonxes


Wie wärs mit nem Hund? Obwohl nee, der braucht auch sehr viel Liebe und Zuwendung.

Ziemlich fieser, sarkastischer Kommentar, aber ok – wie gesagt, auch aus denen lerne ich. Ich habe KEIN PROBLEM damit Liebe und Zuwendung zu geben. Es fällt mir zwar äußerst schwer dies zu verbalisieren, aber bei Tieren muss man das glücklicherweise nicht, und Taten fallen mir leichter als Worte. Mit Tieren komme ich ganz gut klar. Meine Probleme liegen eher darin, mit den komplizierten menschlichen Gebräuchen vertraut zu werden (z.B. Flirten, Dating etc.). Inzwischen weiß ich, dass ich erstmal ein gesundes Fundament legen muss, da ich wegen meiner Sektenvergangenheit und dem homosexuellen Missbrauch als Kind anscheinend echt ein grundlegend gestörtes Verhältnis zu Beziehungen (ganz allgemein, nicht nur romantischen) und meiner eigenen Weiblichkeit habe. Ich dachte immer, das geht vorbei wenn ich erstmal einen Freund habe. Inzwischen wird mir klar, dass ich wahrscheinlich erst einen Freund haben kann, wenn ich diese Probleme gelöst habe.

Mehr wegzugehen etc. habe ich schon versucht, und wahrscheinlich einen Schritt zu schnell. Wenn die Basis nicht stimmt, bringt es eben noch nichts.

Ich bin übrigens zwar kein Model, aber sicherlich auch nicht hässlich, und ich kriege wirklich wenig Angebote im Real Life. Ich denke, dass das weniger an der Optik, sondern eher an meinem Verhalten liegt. Ich habe eben keine Beziehungserfahrung, sondern weiss, dass ich mit jedem Schritt auf diesem dünnen Eis riskiere, mein komplettes Umfeld zu riskieren, und wenn ich dann eingebrochen bin, weiss ich nicht was mich erwartet. Sowas hemmt schon extrem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH