» »

Für immer allein – wie ohne Körperkontakt leben?

s&culxlie


:)^ Das ist doch ein guter Gedanke...sich professionelle Hilfe zu holen. :)z

Staralh Jonxes


wenn man nur einen sexpartner sucht, muss nur das optische stimmen.

Auch ne interessante Aussage. Finde ich z.B. überhaupt nicht. Auch beim Sex kommt ja die Persönlichkeit zum Ausdruck. Das ist schon etwas mehr als nur einlochen.

Es gibt ne Menge Männer, die ich zwar gutaussehend finde, aber noch lange nicht sexuell attraktiv. Ich kann mir schon vorstellen, mit manchen Männern zu schlafen, obwohl ich mir (aktuell) keine Beziehung mit ihnen vorstellen kann, aber grundsätzlich muss die Persönlichkeit auch beim Sex passen, sonst kann man sich auch ein Foto anschaun beim Masturbieren ]:D

Bbärent$aptze


Stimmt, im Puff macht Mann ja auch erst immer den Persönlichkeitscheck :-D

s(cul~lie


Ich glaube Frauen sind da etwas anders als Männer.Ein schöner Mann,dessen Persönlichkeit ich nicht mag,ist für mich ein absoluter Erotikkiller.

Einen unattraktiver Mann würde ich vielleicht nicht gleich erotisch finden.Aber wenn er eine schöne Stimme hat ,inhaltlich sehr gut reden kann....kann er körperlich für mich sehr anziehend sein..

Viele Leute werden auch hübscher und ihre Ausstrahlung wird sexueller,wenn sie eine gute Beziehung haben.

Wenn ich an Männer denke mit denen ich viele jahrelang eine gute sexuelle Beziehung hatte,war ihre Persönlichkeit sehr entscheidend dafür.

INn-K3ogT N=ito


....ich kenne das eigentlich auch so rum.

klar ist es schlecht, wenn es quasimodo ist,

aber mit der zeit des kennen lernens und redens werden männer immer attraktiver ;-D

bCmedd


viele private Mails (...) die Kontakte (...) anbieten

uups, hätte nicht gedacht, dass so ein Thema auch als "Kontaktanzeige" verstanden werden kann.

(ok, die Moderation mag das garnicht ... und wenn man denen die Nachrichten schickt ... :-X )

Ich dachte auch, ich käme ohne Körperkontakt aus (war es von zu Hause nicht gewohnt).

Auch in einer jahrelangen Partnerschaft kamen wir irgendwie mit wirklich "begrenztem" Kontingent aus.

Was mir fehlt und was es ausmacht, habe ich erst sehr spät herausgefunden.

Allerdings kann ich es auch mit "fremden" genießen, die mir gefallen und wo ein Mindestmaß an spontanter Sympathie vorherrscht. (Sexdate :-o :-X |-o ]:D )

Einen längerfristigen Partner zu haben, mit dem man das oft und öfter und in allen Lebenslagen genießen kann ist natürlich das "Non-Plus-Ultra" ... aber bis dahin kann man ja üben :p> :-q

D.iRf7ficxulty.


Sarah Jones

Nein ich widerspreche mir nicht. Ich habe offensichtlich diverse Probleme, mit Nähe, Gefühlen und Sexualität umzugehen, das heißt aber nicht, dass ich ein Stein bin. Ich vermute dass auch gesunde Menschen ein unterschiedliches Kontaktbedürfnis haben und halte mich nicht für total abnormal, wenn ich nicht an Menschen klammere sondern insgesamt weniger Kontakt brauche. Das ist aber auch nicht das Thema, das Thema ist eben, wie werde ich gesund und normal.

Oh Gott, ich wollte dich auch nicht als abnormal oder ähnliches bezeichnen!

Ich finde das nur ingesamt schwer mit einer Familie zu vereinbaren, wenn ich lese:

Aber es ist mir eben nicht möglich, zum anderen Geschlecht eine Bindung aufzubauen, wohl auch deshalb, weil ich inzwischen vor lauter Panik, gar keinen näheren Kontakt mehr zulassen kann, obwohl ich es möchte.

Ich kann Gefühle nicht leiden, weder bei mir noch bei anderen. Ich beschäftige mich lieber mit Dingen und finde Menschen, die dauernd über ihre Empfindungen reden als langweilig und nervtötend. Jedem das seine, aber das nervt mich halt.

und meine ideale feste Beziehung würde auch so aussehen, dass ich auf keinen Fall mehrmals täglich mit dieser Person Kontakt haben würde.

Ich finde den Menschen, der über seine Gefühle spricht, nur peinlich und wünsche mir, er soll aufhören. In etwa so, wie wenn jemand seine körperlichen Ausscheidungen nicht unter kontrolle hat in der Öffentlichkeit. Ich habe ein richtig ausgeprägtes Ekelgefühl dabei.

Um nur die ersten zwei Seiten zu zitieren.

Wie gesagt, ich kann mir irgendwie absolut nicht vorstellen, wie ich meinen kleinen Kindern erklären sollte, dass die Mami nicht hören möchte, dass man sie toll findet. Und dass man auf engeren Kontakt zum Partner so gar keinen Wert legt.

Mich würde das zumindest sehr verletzen.

SZar/ah} xJones


Hm ok sowas kenn ich ehrlich gesagt überhaupt nicht.

sychnLec]keq1985


Naja, Kinder sind so ziemlich das Übergriffigste, was man sich vorstellen kann. Ein Kind kann ich nicht eben mal in eine Ecke stellen, weil es meine persönlichen Grenzen (die bei dir ja außergewöhnlich eng gesteckt sind) überschreitet.

Als Eltern sollte man in der Lage sein, sich großteils den Bedürfnissen eines Kindes anzupassen, nicht umgekehrt.

Das heißt nicht, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du einmal eine gute Mutter wirst. Aber aktuell sehe ich da einfach noch zu viele Baustellen auf deiner Seite. Die Beziehung zu einem Kind ist wohl die engste Bindung, die eine Frau eingehen kann, eine lebenslange Bindung mit viel Verantwortung.

In Anbetracht dessen halte ich es schon für vorteilhaft, bindungsfähig zu sein / zu werden, bevor man sich ins Abenteuer Familie stürzt :-D

D2iffiWculMty.


In Anbetracht dessen halte ich es schon für vorteilhaft, bindungsfähig zu sein / zu werden, bevor man sich ins Abenteuer Familie stürzt :-D

Eben, genau so meinte ich das. Auch gar nicht böse oder so!

Nur, was ich schon alles herzzerschmelzendes im [[http://www.med1.de/Forum/Cafe/205033/185/#p19082050 Kindermund-Faden]] gelesen habe! Hach, es bräche mir das Herz, mich vor so einem zuckersüßen Kerl zu distanzieren... x:)

KAlettLerpfl/anze8x0


Ich glaube Frauen sind da etwas anders als Männer.Ein schöner Mann,dessen Persönlichkeit ich nicht mag,ist für mich ein absoluter Erotikkiller.

Nöö nicht alle, ich bin da genauso, ein bisschen wie in dem wise guys lied, wenn die frau toll aussieht, aber bei ihr oben zwar das licht brennt, aber keiner zuhause ist, dann ist die auch für mich so gar nichts. Und frauen können durch ihren charakter, ihren Humor und vor allem ihren Intellekt und ihre Bildung sehr sexy werden und massiv Punkte sammeln

Und zu Kindern: Da sist mir auch shcon auf den ersten 2 seiten aufgefallen, das ich mich gefragt habe inwiefern die Te dann Mutter werden sollte, mit diesen problemen. Ohne böse klingen zu wollen, dann werden die Kinder wohl ähnliche Probleme haben. Solche sachen werden ja gerne "weitervererbt" also durch das verhalten weiter getragen.

Man lebt dne Kindern ja einiges vor. Und wenn die eltern sehr distanziert sind gegenüber einander und auch den kindern gegenüber keine hezrlichkeit ausstrahlen, nicht über deren gefühle reden wollen und ständig ihre ruhe haben wollen stelle ich mir das schwer vor. Kinder kann man wie hier erwähnt wurde nicht einfach wegpacken, einer von beiden muss dann regelmäßig für das kind da sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH