» »

Für immer allein – wie ohne Körperkontakt leben?

N#anni#77


Ich weiss, mir fehlt es absolut an Know How was mein Verhalten zu Männern angeht. Aber es ist halt schwierig, daran zu arbeiten, wenn es an Erklärungen, Vorbildern und Übungsmöglichkeiten fehlt. Ich hab gar keine Erfahrungen. Man kann sowas nicht einfach herzaubern.

Sarah du hast eine riesen Baustelle, es geht nicht nur um dein Verhalten Männern gegenüber, sondern ich denke du mußt generell lernen mit Menschen umzugehen. Das ganze nicht verkopft zu sehen von wegen chenischer Reaktionen, Gefühle zulassen usw. Hier kommt wieder die Sprache auf eine gute Verhaltenstherapie.

Dir fehlt es ja an allem Grundlegenden im Zwischenmenschlichen und nicht nur im Umgang mit Männern.

S0araho yJonexs


Wüsste nicht wo ich das abgelehnt haben soll, ist bestimmt ein Missverständnis. Ich hab nur keinen Bock auf Kuschelparties, wo Leute hingehen, um sich anzufummeln oder irgendeine tiefe Verbundenheit mit dem Universum oder sonstige Esoterik zu spüren. Ich will ja auch nicht ne Gruppe kuscheln, sondern möglichst einen Mann.

Ich hab das ein einziges Mal in meinem Leben erlebt und es war die mit abstand schönste Stunde meines Lebens, obwohl sie nichts weiter bedeutet hat. Es ist wirklich das beste Gefühl überhaupt, von einem Mann im Arm gehalten zu werden. Ich würd viel zahlen um das noch mal zu erleben. Vielleicht sollte ich das wirklich tun.

Mich hätte halt interessiert wie andere das machen.

a-ltersxack5x3


@ Sarah Jones

Was wäre dann für dich in Ordnung?

Kuscheln ohne Sex und ohne Beziehungsgedanken?

MfG

M3ilchCma4nnx76


Ist schon ein echt fieses Dilemma, in dem du dich befindest. Du willst das Oxytocin aber nicht den Auslöser. Und wenn ich dich richtig verstehe siehst du schlicht keine Berechtigung für und keinen Sinn in so etwas wie Gefühle(n). Alles was mit Gefühlen zu tun hat stößt du weg oder flüchtest davor, weil es dir unangenehm ist. Du bräuchtest wohl einen Menschen, der die Welt genau so sieht.

Zwei Dinge möchte ich aber noch unbedingt feststellen:

1) Nur weil Gefühle für dich leere Worte sind hast du kein Recht, anderen Menschen Gleiches zu unterstellen. Nicht nur, dass du andere Menschen so fälschlich herabwürdigst. Du denkst sie belügen sich selbst, andere oder sind zu dumm zu erkennen dass sie in einer Lüge leben. Du begehst zusätzlich auch den kapitalen Denkfehler, dass alle Menschen gleich wahrnehmen, was schlicht nicht korrekt ist. Jeder nimmt Gefühle anders wahr und legt andere Bedeutungen hinein, sodass deine Denkweise nicht auf andere Menschen übertragbar ist. Du tust das trotzdem und liegst falsch damit. Du reduzierst Liebe und Sex auf Fortpflanzung, und liegst ebenfalls falsch damit. Menschen sind fähig, damit Bedeutungen zu verbinden und gehören zu den wenigen Lebewesen, die Sex bewusst und absichtlich von Fortpflanzung trennen können. Und auch Liebe nicht als Wegbereiter zu erfolgreicher Fortpflanzung sehen, sondern lediglich als eine Grundlage, die dazu genutzt werden kann oder auch nicht. Nie was von absichtlich kinderlosen Paaren gehört?

2) Kinder brauchen Gefühle. Intensive emotionale und körperliche Reize sind ein Grundbestandteil der gesunden menschlichen Entwicklung. Lässt sich in diversen Elternbüchern und Magazinen nachlesen, die sich auf wissenschaftliche Studien beziehen. Es wäre schlicht unverantwortlich, mit Kenntnis deiner Einstellung zu Emotionen und Körperlichkeit Kinder großzuziehen. Bitte tu's nicht! Als Vater zweier Kinder verdreht sich bei mir innerlich alles, wenn ich mir das vorstelle...

S}arahl Jonexs


du hast wahrscheinlich recht. wahrscheinlich ist die ganze problematik nur ein vorgang der evolution, um den defekt aus dem genpool zu entfernen. ich sträube mich dagegen, weil es um mich geht. aber letztendlich wird es das beste sein.

ich sehe deinen punkt.

a@lterSsackx53


Es ist wirklich das beste Gefühl überhaupt, von einem Mann im Arm gehalten zu werden. Ich würd viel zahlen um das noch mal zu erleben. Vielleicht sollte ich das wirklich tun.

Gleich ist dein PM Kasten voll.

:-)

Vielleicht solltest du wirklich mal beschreiben was du genau willst:

Das das das will ich und dieses jenes, welches will ich nicht.

Dann auf Post warten... telefonieren und sehen was sich ergibt.

Es gibt IMMER!!! jemanden der das gleiche Problem hat.

Mich hätte halt interessiert wie andere das machen.

Da kann ich dir keinen Tip geben, da ich eigentlich Zeit meines Lebens immer in irgendwelchen Beziehungen steckte.

Oft Langjährig, mal nur für Wochen.

Aber das zählt nicht weil wir uns auch nicht vergleichen können.

MfG

EKllag;ant


Ich finde die Idee mit einer lockeren gefühllosen Affäre zu starten gut. So hab ich es auch gemacht. Hätte ich auf "den Richtigen" gewartet, wäre ich wohl noch Jungfrau, weil ich es beim Richtigen dann trotzdem nicht zugelassen hätte. Aus Angst.

Wo die Affäre finden? Internet. Zufallskontakte. Disco? Wenn ich auf der Tanzfläche bin und nur 2Sek einen Mann zu lang anschaue, denkt er, ich steh auf ihn und er tanzt mich an. Haben mir andere Frauen auch bestätigt. Klingt jetzt doof: aber selbst wenn ein Mann nicht optisch 100% dien Typ ist, vielleicht fällt es dir dann aber leichter, ihn "zu benutzen".

nBordfr ank76


Ich hab das ein einziges Mal in meinem Leben erlebt und es war die mit abstand schönste Stunde meines Lebens, obwohl sie nichts weiter bedeutet hat. Es ist wirklich das beste Gefühl überhaupt, von einem Mann im Arm gehalten zu werden. Ich würd viel zahlen um das noch mal zu erleben.

Sarah Jones

Das ist doch mal ein Ansatz, also bist du doch gar nicht so gefühlskalt wie es meist scheint.

Ich denke dass du da gar nicht viel für zahlen mußt, sowas ist nur ungezwungen richtig schön...

Wie viele hier schon gesagt haben, entspann dich und sieh das alles nicht so verkrampft...

fLragn3urso


Ich kann Gefühle nicht leiden, weder bei mir noch bei anderen. Ich beschäftige mich lieber mit Dingen und finde Menschen, die dauernd über ihre Empfindungen reden als langweilig und nervtötend. Jedem das seine, aber das nervt mich halt.

Dein Wunsch nach Kuscheln ist doch auch nur ein Gefühl, da widersprichst Du Dir doch selber.

Ohne Psychotherapie wirst Du Deine Probleme nicht lösen können. Das einzusehen fällt nicht immer leicht, aber Hilfe anzunehmen ist keine Schande.

Gpolde^nWi*ntXer


Ich bin in der Tat die meiste Zeit gern allein, und meine ideale feste Beziehung würde auch so aussehen, dass ich auf keinen Fall mehrmals täglich mit dieser Person Kontakt haben würde. Aber ab und zu wäre es schon schön, jemand zu haben, mit dem man kuscheln oder was unternehmen kann. Und vor allem wollt ich immer Familie und Kinder haben. Alleine leben ist schrecklich. Das ist kein Widerspruch zu der Tatsache, dass ich ganz gut allein sein kann, für Stunden, Tage oder Wochen.

Ich glaube Ideal wäre für dich eine Affäre. Es gibt ja Seiten im Internet, wo man Menschen kennenlernen kann, die keine Bezihung wollen, sondern nur Intimität, ab und zu mal was unternehmen, aber alles unverbindlich. Also ohne Gefühle oder sowas.

Mtarl(oTn1


Zitat 1to3:

"Aber das ändert natürlich nicht daran, dass es schon traurig ist, dass Menschen Geld dafür zahlen, auf diese Art wenigstens etwas Nähe zu bekommen."

Meiner Meinung nach ist das bei Männern, die zu einer Prostituierten (Bar/Saunaclubs usw.) gehen auch sehr oft der Fall. Diesen Männern geht es mehr um die Aufmerksamkeit/Streicheleinheiten/Gesprächen als um Sex oder irgendwelchen besonderen Sexpraktiken. Sehr oft ist man in der Familien (egal ob Mann oder Frau) auch oder sogar mehr alleine als als Single.

Manchmal fehlt eben einfach die zärtliche Umarmung, die ein Teil unseres Menschsein ist, weil wir Nähe spüren wollen, die uns Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Dies ist ein Grundbedürfnis unseres Gefühlsleben.

Ich finde es gut, wenn man keinen festen Partner möchte oder bisher nicht den richtigen Partner gefunden hat, sich trotzdem diese Zärtlichkeiten der Umarmung zu "nehmen". Helfen könnte da ein guter Freund für die Frau, der es nicht falsch versteht. Bei mir war es mal so, dass eine gute Freundin mir diese Umarmung gegeben hat und mir in einer schwierigen Phase meines Lebens den Trost gegeben hatte, den ich da gerade gebraucht hatte....

n<ordfranpk76


Klingt jetzt doof: aber selbst wenn ein Mann nicht optisch 100% dien Typ ist, vielleicht fällt es dir dann aber leichter, ihn "zu benutzen".

Ellagant

Ja, das klingt doof.... ]:D , aber ich denke ich weiß wie du das meinst...

Mnil|chmaSnn7x6


du hast wahrscheinlich recht. wahrscheinlich ist die ganze problematik nur ein vorgang der evolution, um den defekt aus dem genpool zu entfernen.

Ich frage mich, ob diese scheuklappenartige Rationalitäts-"Gläubigkeit" das verdrängen soll oder hat, was dir in der Sekte an Gläubigkeit aufgezwungen wurde. Ich habe den Eindruck du hältst dich für sehr rational und aufgeklärt, aber für mich wirkst du recht ignorant und gehst mit engen Scheuklappen durch's Leben. Wie eine religiöse Hardlinerin, nur dass deine "Religion" der unbedingte Glaube an Logik und natürliche und physikalische Gesetze ist. Wie Angst vor absoluter Leere, wenn ein allem übergeordnetes Modell nicht greifen mag und deshalb gestreckt und gebeugt wird um doch zu passen.

Ich weiß nicht ob man das als Gefühlskälte bezeichnen soll. Oder einfach Angst davor, sich aus der Sicherheit des Bekannten und Erklärbaren zu wagen.

Warum gibt dir die Berührung eines Mannes Oxytocin? Warum nicht die Berührung einer Frau? Oder eines Kindes? Oder deine eigene Berührung? Wenn es doch nur ein physikalischer Vorgang ist, der durch Hautstimulation ausgelöst wird. Oder ist da doch mehr?

wHoist1diesonWnxe


Hi Sarah Jones,

also ich denke du warst noch nie über beide Ohren verknallt ;-D

Denn wenn jemand einen förmlich anzieht, so ist man bereit Gefühle zuzulassen.

Dann ist die Angst weg enttäuscht und verletzt zu werden.

Dann lacht man den anderen nicht aus, weil er die Wahrheit sagt.

Man zeigt Gefühle, weil sie Teil von einem sind.

Kannst du auch keine Wut oder Trauer zeigen?

Selbst wenn es dir gut geht, grinst du über beide Backen und zeigst der Welt dass es dir gut geht.

All das ist ein Teil deines Menschendaseins. Sonst wären wir doch alle ein Eisklotz.

Magst du dich selber? Magst du dein Aussehen? Hast du dir im Leben schon mal etwas gegönnt?

Denn genau an diesem Punkt fängt Liebe an. Nämlich die Selbstliebe @:)

S#arpahx Jones


also ich denke du warst noch nie über beide Ohren verknallt ;-D

Denn wenn jemand einen förmlich anzieht, so ist man bereit Gefühle zuzulassen.

Dann ist die Angst weg enttäuscht und verletzt zu werden.

ach da täuschst du dich gewaltig. Ich war freilich schon verknallt, auch verliebt und ich glaube ich habe sogar mal geliebt. Aber das sind alles eingebildete Gefühle die man selbst hat, die aber keine Aussenwirkung haben. Hats was gebracht? nur enttäuschung. Weil ich eben zuviel Bedeutung auf ein Gefühl gegeben habe. Hätte ich damals schon realisiert dass es nur Chemie ist, wäre es besser gewesen.

Mich hat noch nie ein Mann gemocht. Da kann man noch so verknallt sein – Gefühle zeigt man dann irgendwann nicht mehr. Ich mach mich doch nicht dauernd zur Belustigung anderer zum Affen. Reicht wenn man das mal 10-15 Jahre gemacht hat. Irgendwann lernt man draus und teilt keine Gedanken oder Gefühle mehr mit Personen, die einem wichtig sind.

Und ich finde meine Denkweise nicht religiös oder engstirnig, es ist einfach nur pragmatisch und aus meiner Erfahrung heraus. Ich habe ja gesagt, ich bin offen für Argumente "für Gefühle" aber bisher konnten noch keine gebracht werden. Mich würde das eh mal interessieren warum Leute so komische gefühlsduselige Filme schaun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH