» »

Das Leben ist nicht fair, oder etwa doch?

C)hrisB_*dmf


Lancis

Das ist mit Verlaub, die übliche menschliche Überheblichkeit die hier auch schon aus mehreren Zeilen herausgesprungen ist. Darum hat sich die Evolution aber noch nie geschissen Du und wir alle sind nur klitzekleine Räder in einem Kunstwerk was jeden Tag neu geschrieben werden kann und wird. Ob ihr es wollt, glaubt oder eben nicht.

CBhri_s_dmxf


Goldmädchen

Die Absicht die Starken weiterkommen zu lassen.

Ohne Sinn funktionieren wir nicht. Depressive Menschen zeigen uns wie es sich ohne Sinn lebt...

EBhemalixge1r Nxutzert (#6992x8)


Ich habe nie behauptet, außerhalb der Natur zu stehen. Vielmehr habe ich gesagt, dass ich es ablehne, der Natur einen Willen zu unterstellen. Damit kann sie mir auch keinen Sinn verleihen, welchen Sinn meine Existenz hat, liegt in meinem eigenen Ermessen.

C1hrisz_dmxf


Auch der Glaube dass das alles in deinem Ermessen liegt, ist Absicht der Evolution. Mit diesem Gedanken was besonderes zu sein bist du ihr bester Freund und Partner. :-p

N o_Na*me_


Ihr dreht gerade alle völlig hohl. :-o

Glold&mädchxen


Die Absicht die Starken weiterkommen zu lassen.

Und wenn es nur eine Folge ist und keine Ursache?

Was hätte die Natur davon? Möchte sie am Ende Überwesen, gebildet aus den Starken, züchten? Wäre es so, dann würde definitiv seit vielen Jahren schon ganz schön in ihr Werk gepfuscht, die moderne Medizin macht aus ursprünglich Schwachen Lebensfähige. Absicht der Natur fehlgeschlagen. Und nun?

Ohne Sinn funktionieren wir nicht.

Ohne was für einen Sinn? Einen hören ("Die Natur/Gott will das so")? Nun, eine ganze Menge Menschen kann auch ohne solches sehr gut und zufrieden funktionieren und leben. Ich finde es eher bedenklich und fragwürdig, wenn Menschen derartiges als Rechtfertigung ihrer Existenz benötigen.

CzhSrisH_dmf


Warum? Weil du erkennst das wir keinen Sinn haben, den wir doch alle sogern haben möchten? ;-) :)=

CWhris_ydmxf


Die letzte Antwort ging an ** No_Name_

NRo_NQamex_


Man kann doch nicht vermeinen, dass man seinen "eigenen Sinn" erschaffen hätte, wenn es ihn in der Obermenge Natur nicht schon längst gegeben hätte.

GAoldmäFdchen


Mir scheint gerade, eher du möchtest sehr gern einen Sinn haben. ;-)

Im Übrigen sehr schade, dass du mich nicht erleuchtet hast bezüglich der Absicht der Natur, ich will doch so ungern dumm sterben! :°(

E6hemal-iger JNutzer 6(#69928x)


Auch der Glaube dass das alles in deinem Ermessen liegt, ist Absicht der Evolution. Mit diesem Gedanken was besonderes zu sein bist du ihr bester Freund und Partner. :-p

Ich halte den Gedanken, dass die Natur oder die Evolution eine planende, willentlich handelnde Instanz ist für romantische Verklärung und damit letztlich bloß für eine Variante des Gottesglauben. Niemand hat mich mit einem bestimmten Zweck oder Ziel ins Rennen geschickt. Die Evolution entwirft nicht, sie funktioniert alleine nach dem Prinzip des Überlebens und der Vermehrung. Das gilt nicht nur für mich, sondern auch für Lebewesen wie eine Ratte oder eine Gartenbohne.

CGhris~_dmkf


Goldmädchen

Die Evolution ist doch kein Computerprogramm das abstürzt wenn es geändert wird...

Das mit der Medizin kam doch schon aus ner anderen Ecke, dabei geht es meist nicht um einen einzigen. Wenn wir in der Gruppe besser sind-Warum Nicht?

Was treibt dich denn an überhaupt aufzustehen? Der Kaffee oder die Frühstücksmilch? Was lässt dich aufs WE freuen? Der Club oder ein gutes Buch Zuhause.usw. usf. Sinn wohin man schaut...Hätte man nichts mehr von dem würde man im Bett liegen bleiben oder...

Cahri>s_dxmf


Lancis

Ich kann nichts dafür das du da Sachen rein interpretierst um deine Sichtweise hervorzuheben ;-) Die Evolution ist nicht im menschlichen Sinn willentlich handelnd, und geplant ist nur Who is the Number 1. So einfach und anscheinend doch so kompliziert ;-)

N:o>_Namxe_


Wir müssen alle einfach Kraft unserer Erkenntnisfähigkeit erkennen, dass wir alle dumm sind und immer bleiben werden. Dann ist alles gut.

S^ydnxey


Chris_dmf

Was treibt dich denn an überhaupt aufzustehen? Der Kaffee oder die Frühstücksmilch? Was lässt dich aufs WE freuen? Der Club oder ein gutes Buch Zuhause.usw. usf. Sinn wohin man schaut...Hätte man nichts mehr von dem würde man im Bett liegen bleiben oder...

Nun, das wird dann zu einem Problem, wenn man sich nur über "Sinn schaffende Maßnahmen" definiert, dann wird man vielleicht im Bett liegen bleiben. Aber kann es nicht auch die Lust am "Sein" sein, dass man aufstehen und den Tag beginnen möchte, egal, ob man einen Kaffee hat, oder nicht?

Spannend wird es doch erst, wenn man längere Zeit mit sich alleine ist und kein äußerer Impuls von außen kommt, nichts passiert, mit dem man sich ablenken kann, oder worauf man sich freuen kann. Nicht wahr?

Manche werden depressiv, andere nutzen die Gelegenheit für eine – wie ich meine – der größten Herausforderungen: Was passiert, wenn nichts passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH