» »

Emetophobie, weiß nicht mehr weiter

B&rombeer~küchlexin


@ Ichbineinfachdumm

Weder mcp noch ondansetron ist bei dir angebracht. Wie gummibärli schon schrieb:

Ich gebe zu, ich wollte meine Ärztin überreden, mir MCP zu verschreiben. Hat sie zum Glück nicht getan und ich bin ihr sehr dankbar dafür. Medikamente gegen Übelkeit sind bei Emetophobie KEINE Lösung, denn die Übelkeit ist psychisch bedingt. Und wenn du dich übergeben musst, machst du es, egal, wie viele Medikamente du genommen hast. Das ist ein lebenswichtiger Schutzreflex des Körpers!

Du solltest dir wirklich überlegen, eine Therapie zu beginnen, denn auf dauer wird es das einzige sein was dir helfen wird.

Und ja, ich hätte gern ein Bild, denn ich kann immer noch nicht glauben, das es so gewissenlose Ärzte gibt die solche Mittel bei Emo verschreiben.

IGchb=ineinfacWhdumm


Wenn ich nur wüsste wie mn ein bild hochladet ;-D

SAchuhVesüc~htigxe


hochlädt? Hier z.B.: [[http://www.fotos-hochladen.net/]]

SCunflozwe;r_7x3


MCP schädigt nicht die Blase. Was sind Nervenanfälle? Ich habe MCP hier, da es mir halbwegs gegen Migräneübelkeit hilft. Nehme es seit über 10 Jahren. Kenne den Beipackzettel. Der ist lächerlich im Vgl. zum Ondansetron (welches bspw. massive Herzrhythmusstörungen auslösen kann).

Aber wie gesagt: Genervte ratlose Ärzte (weil keine Ahnung von Psyche) greifen manchmal zu merkwürdigen Mitteln. Was habe ich mich schon gewundert...

IZcuhbinein3fachhduxmm


Naja manchmal verstehe ich die welt nicht mehr ]:D ]:D

Lasst euch nicht die wunderschöne weihnachstimmung vermiesen!

FROHE UND ERHOLSAME WEIHNACHTEN :)-

Und hoffentlich gesund!!!! :)^

Stapixent


":/ ":/ ":/

I(chbineyinfachdxumm


Was ist denn? ???

E-qu"inlizexr


Ich würde noch einmal mit dem Arzt sprechen. Sage ihm, dass es dich aggressiv macht, sobald du dieses Mittel [Atarax, bezieht sich auf [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/640145/19325553/ diesen Beitrag]]] nicht (mehr) einnimmst. Frage ihn, ob es irgendwelche Alternativen gibt.

EphemaliPger N\ut_zer Y(#32x5731)


Mein arzt sagte es würde nicht süchtig machen, aber wenn ich 1x mal keine nehme kann ich nicht schlafen und werde aggressiv

Körperlich macht es das möglicherweise nicht, bei diesem Verhalten ist aber eine psychische Abhängigkeit festzustellen, die mindestens genauso ungünstig ist ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH