» »

Angst vorm Fliegen und bald 11 Stunden Flug vor mir

MArs.B!eetl~ejuxice


Ich könnte Dir Rescue Bachblutentropfen empfehlen oder die Lutschpastillen davon, gibt es in jeder Apotheke und haben meiner freundin seeehr gut geholfen. Mir helfen sie übrigens auch wenn ich mal aufgedreht bin. Flugangst habe ich jedoch nicht, im Gegenteil, ich freue mich wie ein Kanguruh wenn ich fliegen darf und brauch diese Tropfen um nicht noch andere zu verunsichern ]:D Nein im Ernst, diese Bachblüten sind klasse und wie gesagt, meine Freundin hatte nen 4 Stündigen Flug nach Teneriffa und bei Ihr waren die sehr gut angekommen.

Wichtig ist natürlich zu wissen, woher kommt Deine Angst? Ist es einfach so? Oder hast Du schonmal etwas miterlebt was Dich deswegen aus der Ruhe bringt?

Und Anfang nächsten Jahres werde ich ein Flugseminar besuchen und dann für den nächsten Flug, wenn denn einer kommen sollte, vorbereiteter sein.

Klasse Idee, sowas wird hier in Dortmund am Flughafen auch angeboten und soll angeblich garnicht mal so teuer sein.

MXrs.BMe!eltle>juixce


Ich hab mal eben geschaut, 1 Tag in Dortmund für so nen Seminar ist schon der Hammer, dachte immer das sei nicht so teuer

[[http://entspanntes-fliegen.de/buchung/]]

e|mma;-marxleen


Doch, leider sind diese Seminare seeehr teuer, deshalb meinte ich auch, dass ich das vor meinem Flug nicht mehr machen kann, so geldmäßig!

Danke für den Hinweis mit den Rescue Tropfen. Ein lustiger Zufall, auf einem Flughafen, als ich einen kurzen Flug vor mir hatte, habe ich ein sehr nettes älteres Ehepaar kennengelernt. Die Frau hatte diese Tropfen dabei und hat sie mir geschenkt, ich solle sie ausprobieren. Ich habe das gemacht, fand das total lieb, aber es half gar nichts. Habe überhaupt keine veränderung gemerkt.

Mprs.&BeetlBejuixce


Oh das ist schade das es bei Dir nicht geholfen hat, dann drücke ich Dir trotzdem mal die Daumen das es für Dich vielleicht schon die Beruhigung ist das Du die Tablette von deinem Arzt bekommen hast, sie aber eventuell nicht nehmen brauchst. :)*

Rwunne[r20x05


aber wenn ich dann am Flughafen bin denke ich wahrscheinlich "hm, ich mache auch mal Fehler im Büro, also kann so ein Pilot auch mal Fehler machen".

Natürlich machen Piloten auch Fehler, genauso wie Wartungspersonal, Fluglotsen usw. Aber das wird in allen Bereichen der Luftfahrt berücksichtigt, damit ein einzelner Fehler niemals eine Katastrophe auslösen kann. Wenn es nicht so wäre würden um uns herum ständig Flugzeuge einschlagen...

Wie gesagt, jede Sekunde startet irgendwo auf der Welt ein Flugzeug. Wenn du merkst, dass die Angst kommt, zähl doch einfach mal mit...

_vdelilhahx_


Hallo du :)

Meine Schwester und meine Mama haben auch große Flugangst (meine Mama so sehr, dass sie schon Jahrelang nicht mehr geflogen ist), und auch ich bin dieses Jahr das erste Mal seit 9 Jahren mal wieder in ein Flugzeug gestiegen.

Es waren "nur" 3,5 Stunden, aber ich hatte davor auch echt Angst, wenn auch nicht so stark wie du es beschreibst.

Bei mir hat geholfen, mir wirklich immer wieder vor Augen zu halten, dass es statistisch gesehen viel sicherer ist, mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fliegen, als wenn ich die Strecke jetzt anderweitig zurücklegen würde...und wie wenig Flugzeugunglücke eigentlich passieren...und, wie jemand schon schrieb, dass es für viele Leute der tägliche Job ist, welchen sie Jahre- oder gar Jahrzehntelang ausführen (in der Regel ohne Absturz *g*).

Bei mir hat natürlich auch immer wieder trotzdem die Angst und das "Ja, aber..." eingesetzt, aber ich hab echt versucht, das so lange wegzudrängen, bis ich im Flieger saß. Der Start war dann nochmal blöd, aber in der Luft hat dann tatsächlich so ein Gefühl des "Jetzt kann ich es sowieso nicht mehr ändern" eingesetzt. Das muss natürlich nicht so ein...und ich denke, für den Fall ist es gut, dass du das Tavor bekommen hast.

Wenn du große Angst hast, würde ich dir vielleicht sogar empfehlen, die Tablette einfach vorher definitiv zu nehmen (wobei ich jetzt auch nicht weiß, wie schnell sie wirkt?). Meine Schwester und eine gute Freundin haben Tavor auch beide vor ihren letzten Flügen wegen großer Angst zur Beruhigung verschrieben bekommen und die Tablette auch vorher eingenommen. Die gute Freundin schwört da schon länger drauf (sie hat auch große Flugangst und nimmt das immer bei notwendigen Flügen), und auch meine Schwester meinte, es hätte super geholflen – sie wusste wohl, dass sie jetzt eigentlich Panik haben müsste, war aber trotzdem richtig ruhig und entspannt.

Ich wünsch dir alles Liebe, du schaffst das sicher! :-) @:)

*:)

7|7er7grexis


ist es das Enge oder das " ich hab keinen Boden unter den Füßen"?

Ich flieg auch nicht gerne , stelle mir immer vor ich sitz im ICE. Das einzig dumme sind immer die Landungen ( 3 Flüge 2x Bruchlandung) und die Luftlöcher.

Mittlerweilen entspanne ich aber, da ich weiß wie alles abläuft *:)

E$eni_7x9


Hallo,

meine beste Freundin hat auch extreme Flugangst, sie hat auch bereits kurz vor dem Flug eine Tavor genommen, es hat wunderbar geklappt!!!

Bin zwar eigentlich nicht für solche Tabletten, aber bei Ihr waren sie wirklich sehr nützlich...

Wünsche dir einen angenehmen Flug!!!

7R7e=rg6reixs


Ich würde mir gute Kopfhörer mitnehmen und irgenwas zu lesen bzw zocken. Eine Schlafbrille ist auch sehr angenehm, denn oft ist es beruhigend wenn man nicht sieht wie hoch man ist. geht mir zumdindest so.

e0mma-mtarlewen


@ 77ergreis:

hihi die Schlafbrille brauch ich nicht, ich bin nämlich blind, und sehe sowieso nicht, wie hoch ich bin bzw. das ich fliege. Einen Kopfhörer nehm ich mir natürlich mit, 'nen guten, dass ich die ganzen Geräusche nicht höre! Spiele, Bücher, Musik, Serien, alles schon eingepackt. Jedoch konnte ich mich bisher auf all das ja nicht konzentrieren im Flieger. Ich werds aber wieder versuchen.

ganz lieben Dank Eeni79 und Delilah für eure antworten! Ich war mir nicht so sicher, ob das gut ist, dass meine HÄ mir Tavor verschrieben hat. Aber zu lesen, dass es auch andere gibt, die es genommen haben, und das es hilft, ist beruhigend. Ich schau mal wie es mir so am Tag vor dem Fluggeht und dann entscheide ich, ob ich sie nehme oder einfach mit in den Flieger nehme und dann mal abwarte.

pXr,oud mqommy


Vielleicht hilft dieser Gedankengang – Es gibt auf jeden Fall mehr Autounfälle als Flugzeugabstürze.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Flugzeuge um Längen das sicherste Verkehrsmittel überhaupt sind

7a7ergrxeis


:|N bleibt die Bahn ;-D

vielleicht hilft sowas wie progressive Muskelentspannung?

E"rdbWeer-bEngxel


Egal was du tust, nimm auf keinen Fall mehr von dem Tavor als dir verschrieben wurde. Es gibt immer wieder Menschen, denen die Wirkung nicht schnell genug einsetzt oder die denken es würde nicht wirken und dann noch mehr Tabletten nachnehmen und daraufhin bewusstlos werden. Also tu dir selbst den Gefallen und halte dich genau an die Packungsbeilage. Und trinke nichts alkoholisches dazu.

Ansonsten ist es so wie jemand hier schon geschrieben hat. Du wirst nicht 11 Stunden am Stück Angst haben.

Wenn man Menschen mit Phobien mit ihrer Angst konfrontiert geht die Angstkurve erstmal steil nach oben. Nach einiger Zeit in dem diese Menschen z.B. weiter der Spinne ausgesetzt sind lässt die Angst aber wieder nach.

Vielleicht nimmst du dir einfach mal Zeit und überlegst ganz in Ruhe was dir am Fliegen genau Angst macht. Stell dir vor im Flugzeug zu sitzen und überlege was dir unangenehm ist.

Dann überlege wie gerechtfertigt die jeweilige Angst ist und was du tun könntest damit diese Angst besser wird.

Denke daran, dass du schon mehrere Flüge gut überstanden hast und stelle dir vor, dass du auch aus diesem wieder unbeschadet aussteigen wirst. Du kannst schon stolz auf dich sein, dass du deine Angst besiegen kannst.

Elrdbeer1-EnIgxel


Noch etwas. Viele Menschen schämen sich für ihre Angst und denken sie wären unnormal. Das ist nicht so. Du darfst ruhig Angst haben, schließlich bist du kein Vogel. Aber du kannst die Angst besiegen und das ist es doch was zählt.

m;inimxia


Ich hatte auch mal eine heftige Flugangstphase, und plötzlich stand ein Flug nach Übersee an. Ähnlich wie bei dir, 6 Wochen noch Zeit gehabt.

Ich hatte mich wegen der Seminare erkundigt, waren mir auch zu teuer. Die Fluglinie mit dem Kranich hatte aber auch Bücher und Hörkassetten (heute wohl eher CD's) zum Thema Flugangst angeboten. Und die habe ich mir geholt. Damals hat alles zusammen ca. 125 DM gekostet.

Im Verhältnis zum Seminar also durchaus akzeptabel. Am besten hat mir das Buch mit dem Titel "Warum sie oben bleiben" geholfen. Ich hatte dann genau 10 Minuten Stress-Programm im Flieger, danach war die Anspannung weg und ich konnte jede Sekunde genießen. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH