» »

Mukophagie ("Popelessen"): Normal oder psychisches Laster?

.SX.


davon abgesehen finde ich das Popel-am-Finger-Gefühl schon auch nicht unbedingt so toll

Darum macht man ja aus einem Schnmierpopel einen Rollpopel und aus dem einen Schnipspopel :-X

K=n~ackxs


Also, Themen gibt's hier ...

Warum sollte man seine Popel aufessen? Damit kann man Notizzettel an den Kühlschrank kleben.

Und ja, es gibt auch künstliche Popel, so eine Art Schmelzkleber für Zimmertemperatur. Wenn man ein Teelicht aus seiner Aluminiumschale zieht, ist das gar nicht so einfach. Ein künstlicher Popel hält den Docht unten fest.

kRateKrcVharlie


Warum tut man / tust du das? Ich denke nicht dass das besonders lecker oder hygienisch ist.

hab mir schon vor vielen jahren gedanken dazu gemacht ---

meine theorie:

evolutionärer ursprung

der mensch – der affe – das tier wird weniger schnell krank, wenn er/es nicht steril lebt.

wenn der körper sich sozusagen im vorbeigehen mit den unterschiedlichsten keimen und erregern auseinandersetzt.

krass formuliert:

es ist eine von der evolution entwickelte "schluckimpfung"

es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass diejenigen kinder die gesünderen sind bzw.

weniger von allergien geplagt werden, wenn sie auch mal im dreck spielen dürfen.

M9ollienmchen


Aber ein künstlicher Popel ist eben kein echter, und deshalb nicht so eklig, das ist der Unterschied.

M3olslieUnchLen


War an Knacks gerichtet.

kqateercharlxie


rotzlümmel!

KFnZacwks


@ mollienchen

Aber ein künstlicher Popel ist ... nicht so eklig

Ich mag Naturprodukte – nutzen, nicht unbedingt essen.

Als Kind habe ich meine Popel gegessen, sie schmeckten leicht salzig. Ich glaube, das wurde mir anerzogen. Man klebt seine Popel nicht unter den Tisch, man rotzt nicht auf den Fußboden, beim Nießen hält man sich die Hand davor.

Aber wohin mit den Produkten? Beim Ausessen gab's jedenfalls keinen Stress.

Inzwischen popel ich die Popel auf den Fussboden. Da trocknen sie ein und ich kann sie wegfegen.

MQoll}ieXnchEen


Wohin mit den Produkten? -> Ins Taschentuch. Nicht auf den Boden, muaha… brrr…. schüttel. %:| :-X

Schon möglich, dass der Ekel davor anerzogen ist, aber dieses Anerziehen hat bei mir auf jeden Fall gefruchtet.

Übrigens muss man auch nicht alle menschlichen Ausscheidungen un-eklig finden, nur weil sie vom Menschen sind, man findet Kot ja auch nicht herrlich duftend und appetitlich. Weil er das einfach nicht ist.

.HX.


Kot ist ja auch kein Drüsensekret. Wie Popel nicht eigentlich ein Abfallprodukt sind. Je weniger Hautreste und Staub in der Nase sind, je länge bleibt das Sekret flüssig und erfüllt seine ganz normale Aufgabe: die Schleimhäute feuchtzuhalten. Und das ist eine hochhygienische Sache.

h_apahazxard


Darum macht man ja aus einem Schnmierpopel einen Rollpopel und aus dem einen Schnipspopel :-X

So sieht es aus. Danke! ;-D ;-D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH