» »

Pädophilie

-[Cranzyl=enxi-


Dass nicnic pädophil ist, ist zuallererst einmal, so absurd es für Dich klingen mag, seine Privatsache. Solange er nicht straffällig wird, geht es niemanden etwas an. Dass er sich Hilfe sucht, um mit seinem Leben besser klarzukommen und sein Leid zu mildern, ist ebenfalls seine ganz eigene private Entscheidung. Er kann nichts für das, was Dir offenbar zugestoßen ist, so wenig wie ich oder auch Du selbst.

Schreib ich chinesisch, sag mal? Wieso sollte es absurd für mich klingen. Ja, es ist seine Privatsache. Die er hier ins Forum trägt. Und dass nicht nur positive Rückmeldungen kommen, sollte wohl jedem klar sein. Ich hab mich auch nicht explizit negativ über ihn geäußert. Im Gegenteil. Ich achte und respektiere seine Entscheidung, eine Therapie aufzusuchen. Wie oft denn noch. Ich kann in keiner einzigen Zeile herauslesen, dass ich nicnic persönlich für irgendwas verantwortlich gemacht habe. Also was willst du von mir. ":/ Dein typischer Reflex war aber zu erwarten. Hab ja schon drauf gewartet, dass du hier auftauchst.

Sghojxo


Crazyleni, da war ich tatsächlich ein bisschen doof, sorry – also: Ich finde es ganz und gar nutzlos und auch übergriffig, irgendwelches Leid zu vergleichen. So. Ende. Mehr ist tatsächlich gar nicht zu sagen. Ich verstehe Deine harsche Reaktion Caoimhe gegenüber nicht ganz, allerdings reagiere ich selbst auch gern mal harscher als angebracht und oft auch nicht sachlich, sondern rein emotional begründet – auf der sachlichen Ebene verstehe ich es hier nicht und glaube, Du hast da was in den falschen Hals bekommen.

t=rübf%iscxh


aleonor

Sowas kann auch bei einem "bekannten" Mann passieren ....

dem widerspreche ich nicht

-aCraznylenix-


Ich finde es ganz und gar nutzlos und auch übergriffig, irgendwelches Leid zu vergleichen.

Ja, ist es. Normalerweise tu ich das auch nicht und rege mich selbst auf, wenn es jemand anderer tut, also mea culpa. War unnötig. Lag sicher in der Emotionalität begründet.Und genau deswegen schrieb ich auch, hier ist Schluß, weil ich zu sehr die sachliche Ebene verlassen könnte. Und daraus kann hier wohl niemand Nutzen ziehen. *:)

IFn-Kog3 Nxito


also der mensch ist konditionierungsfähig.

d.h., sachen, die ihm vorher nicht gefallen, können einem bei wiederholten vorsetzten normal vorkommen oder sogar gefallen.

vielleicht kannst du auch über die lust an sich arbeiten.

wenn dir gefällt, dass JEMAND lust emfpindet, kannst du dir ja erwachsenenpornos anschauen (wiederholt) und schauen, ob du alleine über das lustausleben lust empfindest....

egal, was da bearbeitet wird, um lust zu empfinden... und vielleicht wird dann der anblick von erwachsenensex gewohnter für dich und irgendwann sogar etwas erregend?

n`icnWicx88


wenn dir gefällt, dass JEMAND lust emfpindet, kannst du dir ja erwachsenenpornos anschauen (wiederholt) und schauen, ob du alleine über das lustausleben lust empfindest....

Eine Umkonditionierung hab ich jahrelang versucht... nicht nur mit Pornos sondern auch mit bordellbesuchen... Ich sehe da keine Chance...

njicgnic8x8


wenn dir gefällt, dass JEMAND lust emfpindet, kannst du dir ja erwachsenenpornos anschauen (wiederholt) und schauen, ob du alleine über das lustausleben lust empfindest....

Eine Umkonditionierung hab ich jahrelang versucht... nicht nur mit Pornos sondern auch mit bordellbesuchen... Ich sehe da keine Chance...

K8navcks


@ In-Kog Nito

also der mensch ist konditionierungsfähig.

d.h., sachen, die ihm vorher nicht gefallen, können einem bei wiederholten vorsetzten normal vorkommen oder sogar gefallen.

Ich mag eher schlanke Frauen. Habe mir auch Pornos von schwabbelndem Fett angeschaut und keine Konditionierung erfahren.

Oder andersrum: Falls das schwabbelnde Fett für mich erreichbar wäre, eine schlanke Frau aber nicht, würde ich nicht auf das Fett zurückgreifen. Allerdings auch keine Therapie machen ]:D

I8n-Ko#g_ Nitxo


du musst ja nicht mega-geil auf fett werden, aber den akt als solchen zumindest zur sb nutzen können, alleien, weil eben lust dabei ist...

aber das scheint ja eh hinfällig zu sein.

@ te

dann bleibt nur noch askese.

eben lernen damit umzugehen, dass das thema sex bei dir im zwischenmenschlichen keine rolle spielt.

es gibt genug leute, die müssen das, weil sie ihr leben lang single bleiben.

oder sich der abstinenz verschrieben haben.

die freiheit hört da auf, wo die des anderen anfängt.

und wenn deine freiheit die des anderen bedrängt oder zerstört, dann mußt du dich eben in passenden bahnen bewegen und das heißt bei dir – weil schmerz und leid daraus entsteht: no sex.

I!n-Kog] Nixto


Falls das schwabbelnde Fett für mich erreichbar wäre, eine schlanke Frau aber nicht, würde ich nicht auf das Fett zurückgreifen.

irgendwann schon.

Fworezver.bYoxurs


und wenn deine freiheit die des anderen bedrängt oder zerstört, dann mußt du dich eben in passenden bahnen bewegen und das heißt bei dir – weil schmerz und leid daraus entsteht: no sex.

Das hat er doch bereits im ersten Posting selbst dargelegt und dann wieder und wieder.

Derart selbstverständliche Belehrungen sind wohl eher kontraproduktiv.

I_n-Ko>g Nixto


Belehrungen

:|N

S?h_ojo


Was ist es denn sonst? Er sagt etwas, Du wiederholst es, als wäre das eine neue Erkenntnis für ihn. Er denkt über eine Kastration nach, herrje – es geht ihm doch hier ausschließlich um die Frage, wie er mit einem Leben klarkommen soll, in dem kein Platz ist und kein Platz sein darf für das, was seine Sexualität bestimmt.

Du hast hinreißend naive Vorstellungen bezüglich der Umkonditionierung – wäre das so einfach, wäre das wunderbar, aber dann wäre es auch Usus als Therapieangebot, und alles wäre Regenbogen und Vanillepudding.

W7ateUrbli2


Es gibt seit einiger Zeit psychologische Programme für Menschen mit deinem Problem. Die Devise ist: Hilfe holen, sich anvertrauen, nur nicht zum Täter werden.

Weißte es gibt einen Unterschied zwischen Denken und Handeln... da musst du nicht gleich an Selbstverstümmelung oder Selbstmord denken, weil du komisches Zeugs "denkst"...

Googel doch mal nach Hilfsangeboten, das gibts z.B. an Unikliniken... im psychologischen Bereich halt.

sXchne<cke919Y85


Was hier auch zu wenig zur Sprache kommt: Es geht ja nicht darum, dass der TE seine Sexualität nie ausleben kann – da ist er vielen "Zwangs-Singles" gleichgestellt – sondern dass jeglicher Gedanke an Sexualität für ihn moralisch dermaßen negativ behaftet ist, dass das bloße Vorhandensein dieser sexuellen Gedanken in einen inneren Konflikt führt.

Zu sagen: "Dann bleib bei deinen Phantasien" ist für nicnic keine Hilfe, weil er diese sadistischen / pädophilen Gedanken nicht haben möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH