» »

Pädophilie

n4icn&ic8x8


Heute die Triptorelin Spritze bekommen. Hoffe jetzt wirds noch besser mit den Gedanken als mit Androcur.

L3ukas4x20


Ich drücke Dir die Daumen. Und Hut ab vor dem Weg, den Du gehst. :)*

R4ich"akrd6[1


@ nicnic

meinen allergrößten Respekt davor, daß du dich so wehrst gegen deine Gedanken, die man leider nicht einfach abschalten kann.

Ich wünsche dir das alles gut verläuft und du irgend wann einmal nicht mehr gefangen bist von diesen Vorstellungen.

Es gibt in unserer Gesellschaft Mittel und Wege diese Neigungen auszuleben dies wäre ein leichter Weg. Du gehst den Schwierigen und das edelt dich.

nTicnioc8x8


Mal den neusten Stand posten...

Die Spritze hat was die Fantasien angeht sehr gut gewirkt. Ich bin fast vollständig frei davon. Das war aber auch die einzige gute Nachricht...

Die Nebenwirkungen sind heftig und unter anderen auch verstärkte Depressionen weshalb ich auch wieder in einer Psychiatrie bin mit Suizidgedanken. Das Medikament hat schon erste körperliche Nebenwirkungen verursacht und mein Endokrinologe sagt ich sollte das Medikament keinesfalls dauerhaft nehmen. SCHEISSE!!!

PEebBbles2x016


Schlimm, was du durchmachst.

Hat dir der Arzt Alternativen vorgeschlagen?

Wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Weg.

NiLe/nxa


Wenn das Medikament Dir Deine Organe ruiniert, würde ich es absetzen. Du brauchst Dich wegen Deiner Phantasien nicht selbst zu verstümmeln. Das Wichtigste ist erstmal, dass Du Dich soweit im Griff hast, dass Du diese Phantasien, die andere schädigen, niemals auslebst.

Und dann halt nach anderen Methoden suchen.

Vielleicht helfen da ja auch etwas diese Mittel, die gegen Zwangsgedanken eingesetzt werden.

A,ddo


Kamen denn die Depressionen gleich nach Ansetzen des neuen Wirkstoffes oder doch erst nach mehreren Wochen? Evtl. ist ja ein rotierender Wechsel zwischen Androcur, Spiro, und Triptolerin eine Lösung?

Ich frage mich immer, warum richtige Kastration bei Tieren durch Elastrator etc. so völlig unkompliziert ist.

njic{nicx88


Eine alternative hat er nicht genannt. Er will dass ich die komplette antiandrogene therapie beende

ADdQdxo


Was soll das Ziel der Therapie sein? Was passiert nach der Therapie? Ich wünschte, du könntest mehr draußen sein, eine Lichttherapie machen. Trotz aller Probleme, lassen sich die diesbezüglichen Probleme vielleicht leichter lösen, als die ersteren. Ohne dich verletzen zu wollen, bin ich immer noch der Meinung, daß Bewegung und leichter Sport wie Joggen etc. im Freien und zusätzlich viele Freunde, mit denen man Freizeit zusammen verbringen kann, die halbe Miete bei Depressionen sind. Ich weiß auch, daß es ein riesiger eigener Aufwand ist, um in einer Depression nach draußen zu gehen um aufzutauchen. Ich kenne die Folgen von Androcur, da mein Vater sehr darunter gelitten hat.

swchneck_e198x5


Ich hoffe, du findest eine gangbare Lösung für dich! :)* :)* :)*

ncicnixc88


@Addo Freunde finden wo die Freundschaften auch länger halten ist für mich nicht so einfach als Autist. Da wird man schnell mal unbewusst abgelehnt.

Ein Ziel bei der Therapie hab ich nicht in der Pädo-PIA. Das ist Zeitlich sowieso unbeschränkt. Ich komm mit den Gedanken nicht klar, darf aber auch das Medi nicht ewig nehmen. Was für ein Ziel soll ich da haben?

Das Ziel in der Klinik ist natürlich ohne Suizidgedanken rauszugehen und wieder genug Kraft zu haben zu arbeiten. Aber ich glaub da nicht dran...

A{d$do


Hi Nicnic,

es tut mir immer weh, wenn ich dich so hoffnungslos sehe, ohne daß ich irgendetwas tun kann. Wir kennen uns nicht, werden uns nie sehen, und trotzdem wäre ich glücklich, wenn es dir besser ginge. Vielleicht ist das jetzt etwas kitschig, aber die unüberbrückbare Distanz zu Schicksalen und Menschen, die einem im Internet begegenen, ist mir unheimlich, weil man ja doch irgendwie an diesem Schicksal teilnimmt. Man kann diesen Menschen nicht in die Arme nehmen. Er ist ein Phantom und doch ein Mensch, der einem nicht egal ist.

Freundschaften wachsen langsam. Und es kann auch unter Freunden vorkommen, daß der eine mal seine eigenen Probleme hat und vielleicht sich zurückziehen muß oder etwas unverständlich reagiert. Ich glaube nicht, daß das mit deinem Autismus zusammenhängt, auch wenn der für dich ein Mitfühlen mit anderen schwieriger macht. Immerhin hast du doch aber so viel Mitgefühl, daß du anderen, Kindern, nichts Böses zufügen willst und dich heroisch dieser Therapie unterziehst. Dies ist etwas, wofür dir hier sehr viele hohe Achtung zollen.

Depression, noch schlimmer wenn die Hoffnungslosigkeit Suizidgedanken mit sich bringt, ist einfach schlimm. Aber du hast auch so viel Erfahrung mit Depressionen, daß du weist, daß man plötzlich aus ihnen auftaucht und plötzlich wieder einen gewissen Spaß am Leben findet. Was bringt dich denn dazu, zu denken, Suizid wäre die Lösung? Ist es nicht besser, darauf zu vertrauen, daß die dunklen Wolken irgendwann weiterziehen? Und sie ziehen immer weiter...

nXicnidc8x8


Ich glaub nicht dass sich meine Situation nochmal grundlegend ändert.die pädophilie geht nicht weg und egal welchen weg ich gehe hat erhebliche Nachteile. Nach dem suizid wären alle probleme gelöst und die gesellschaft erleichtert, dass es einen weniger meiner sorte gibt.

ADddxo


Es gibt die Gesellschaft nicht. Es gibt einzelne fühlende Menschen, die an deinem Schicksal teilhaben und die du sehr verletzen würdest durch einen Suizid. Du hast sehr ehrenwert gehandelt, daß du dich all dieser sehr schweren Therapien unterzogen hast. Laß den Kampf nicht umsonst gewesen sein.

Glaub mir, jeder hat zu kämpfen, und niemand siegt auf ganzer Linie. Es gibt genug Dinge in und an mir, von denen ich weiß, dass sie schlimm sind. Oft genug versage ich. Immer wieder. Aber dann kommen wieder Momente der Hoffnung, in denen das Leben Spaß macht. Das Leben bedeutet auch, seine eigene Unzulänglichkeit zu akzeptieren. Ich weiß, dein Kampf ist sehr hart. Aber nimm es doch an, auch als Autist, daß Menschen Anteil an dir nehmen und dich mögen, und ich bin mir absolut sicher, es gibt viele aus deinem unmittelbaren Umkreis, Familie, Arbeit etc., die dich mögen und die unendlich traurig wären, gingest du so einfach.

Wenn du jemanden zum reden brauchst, können wir über PN Telephonnummern austauschen. Ich bin kein gelernter Therapeut sondern einfach nur ein Mensch, der an dir Anteil nimmt.

Bitte geh nicht!

nvicniDc88


Das macht mich jetzt völlig fertig... da geh ich wegen schwere depressionen und Suizidgedanken in eine klinik und jetzt schmeißen die mich raus weil es keine Besserung gibt und die nicht mehr wissen was sie machen sollen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH