» »

Pädophilie

n~icn2ic8x8


Meine Ernährung hab ich schon komplett Umgestellt. Bewegung an der frischen Luft kommt ein wenig zu kurz aber wenn ich dazu komme mach ich auch das. Was meine Psychiaterin noch machen kann weiß ich nicht. Das wird die Zeit zeigen.

ExhemaligeQr NutzAer (#5=65x974)


Gibt es schon etwas Neues, nicnic? :)_

npicni?c88


Nein. Nichts völlig neues. Allgemeinzustand schlecht. Psychischer Zustand auch nicht optimal.

n=icnZic8Z8


Ich habe die Blutergebnisse bekommen und mein Insulinspiegel ist sehr hoch. Laut arzt fehlt nicht mehr viel, dass ich Diabetes und noch andere Krankheiten bekomme, wenn ich mit dem Salvacyl weitermache... Abnehmen wäre auch nicht mit 100%iger gesunder Lebensführung nicht mehr möglich.

L9uck1x28


Dann setz das Zeug lieber ab. Du kannst dich ja jetzt nicht wegen diesem Medi komplett ruinieren. Da muß es noch eine andere Lösung geben.

E/hema-ligeQr NutzZer ,(#5659x74)


Ich wäre wirklich dafür, dass du das Medikament absetzt und eine Alternative suchst.

Die logische Konsequenz dieser ganzen Situation kann und darf einfach nicht sein, dass du deine eigene Gesundheit zerstörst und dein Leben (vor allem langfristig gesehen) aufs Spiel setzt.

n-icni~c88


Da kommt wieder der Gedanke der chirurgischen Kastration zurück...

Eehemaltiger Nutmzer (}#565974x)


Was wären denn die Nebenwirkungen/langfristigen Folgen einer chirurgischen Kastration? :)_

n]icnic58x8


Ähnlich wie bei der chemischen, nur der Testosteronwert ist da nicht ganz so niedrig. Und man könnte je nach bedarf etwas testosteron hinzugeben, was weniger schädlich wäre als das herabsetzen durch Androcur, was die Leber schädigt.

Ejhefmali}ger aNutz;er (#x56x5974)


Gut. Problematisch könnte aber sein, dass sich das nicht wieder rückgängig machen lässt. Deswegen sollte das wirklich gut überlegt sein.

nticniicx88


Unfruchtbar bin ich sowieso schon. Der Rest lässt sich substituieren...

EQhe3marligerl Ndutzerp (#y565974)


Auch langfristig, wenn du die Medikamente absetzen würdest?

n~ifcnic8x8


Ja. Die Hoden sind schon so weit geschrumpft, dass da keine Spermien mehr produziert werden...

EjhemaYligerq NutzerV (#5659x74)


Hm. Das sehe ich allerdings als geringstes Problem. Ich meinte vor allem die gesundheitlichen Folgen.

Hast du denn schon alle möglichen Behandlungen getestet?

E[hemaPligVer Ncutzer (P#565+974)


Nicht nur auf Medikamente bezogen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH