» »

Pädophilie

nticnicx88


Heißt Sexualität gleich Null auch keine Phantasien mehr?

Ja das heißt es

Nimmst du noch anderes?

Neuroleptika, Antiepileptika

lUaserlxady


Heißt Sexualität gleich Null auch keine Phantasien mehr?

Evoluzzer

Das würde mich auch mal interessieren.

EEvoluFzzer


Da hast du ja einen ordentlichen Medikamentencocktail im Kopf. ":/

Angesichts dessen, dass du noch relativ jung bist und hoffentlich noch einige Jahrzehnte vor dir hast, wäre doch aber zu betrachten, was diese Medikamente langfristig mit dir machen. Was genau du mit schwankender Psyche angesprochen hast, wissen wir noch nicht.

Hast du schon mal eine begleitende therapeutische Behandlung in Betracht gezogen, mit der sich die Meds irgendwann mal zumindest reduzieren ließen?

n:iAcniBc88


Was genau du mit schwankender Psyche angesprochen hast, wissen wir noch nicht.

Ich beziehe jede schlechte Sache die ich sehe und lese direkt auf mich, stelle mir realistisch vor dass das auch mir passieren könnte und bekomme kleine Panikattacken. Teils hat das paranoide Züge. Ich muss das noch mit meiner Psychiaterin besprechen.

Hast du schon mal eine begleitende therapeutische Behandlung in Betracht gezogen, mit der sich die Meds irgendwann mal zumindest reduzieren ließen?

Bei Projekt KTW findet eine begleitende therapeutische Behandlung statt, die dem aktuellen Zustand angepasst ist. Der war in der letzten Zeit aber stabil weshalb die Abstände der Sitzungen recht groß war.

E@vol9uzzer


Bei Projekt KTW findet eine begleitende therapeutische Behandlung statt, die dem aktuellen Zustand angepasst ist. Der war in der letzten Zeit aber stabil weshalb die Abstände der Sitzungen recht groß war.

Das klingt für mich mehr nach einer psychologischen "Begleitung" als noch therapeutischer "Arbeit".

Aufgrund deiner psychologischen Muster müsstest du eine sehr viel breiter angelegte, gesamtheitlich orientierte Therapiearbeit machen. Dich psychisch nur stabil zu halten finde ich etwas kurz gegriffen. Wo bleibt denn da die Aussicht auf zukünftige Lebensqualität?

Wie ich das bisher heraus gelesen habe, bist du kein großer Freund von Therapien, was mM nach aber nur daran liegt, dass du noch nicht die richtige gefunden hast, bzw. noch zu wenige therapeutische Erfolge für dich spürbar waren. Eine gute Therapie liefert sowohl Erfolgs- , Aha-Erlebnisse und Erleichterung, aber es bleibt "Arbeit", das ist der Preis. Und man braucht Mut sich zu öffnen, sonst funktioniert es nicht. Den Mut wünsche ich dir!

n8icn|ic8x8


Ich verstehe nicht was du meinst. Ich bin doch in therapie und es geht keineswwgs nur um das pädo thema. Die therapie ist da besser als damals in der klinik.

EEvol4uzzxer


Ganz am Anfang ging es doch darum, dass du dir deine sexuellen Phantasien und deine Pädophilie nicht erklären konntest. Bist du mit Hilfe der Therapie in irgend einer Form schlauer geworden, dir selbst irgendwie klarer geworden, oder ist das jetzt mit den Meds einfach alles "unterm Teppich" gelandet?

Du lebst quasi keine Sexualität mehr, hast du statt dessen etwas was Spaß macht, ist dein Leben so ok für dich?

Deswegen meine Frage nach deiner gefühlten Lebensqualität.

nXicni@c8x8


@ Evoluzzer:

Ich bin kein bisschen Schlauer was die Ursachen betrifft. Klar wir haben über meine sexuelle Entwicklung gesprochen aber schlau ist da keiner draus geworden. Durch das Salvacyl ist das Thema aber auch erstmal zweitrangig.

Sexualität hat mir nie wirklich "Spaß" gemacht, dafür war es mit zu viel schlechte Gefühle im nachhinein verbunden. Mein hauptsächlicher Lebensinhalt besteht jetzt aus der Arbeit, wo ich was sehr passendes und erfüllendes gefunden habe.

E2volluzzexr


Für einen "Normalo" ist es schwer vorstellbar, dass Sexualität einen derart belastenden Faktor darstellen kann. Da bricht schon die Welt zusammen, wenn der Partner mal keine Lust hat...

Tja, schade eigentlich um die Sexualität, denn es geht ja mehr als nur ums F***, sondern beinhaltet ja auch körperliche Nähe, Geborgenheit, Kuscheln, etc. Gut, wenn du damit zurecht kommst, darauf zu verzichten und dein Leben anderweitig zufriedenstellend und erfüllend leben kannst.

Selber bin ich ein zu neugieriger Mensch, ohne mit einer Antwort, warum ich so bin, wie ich bin, leben zu wollen.

Wenn man aber keinen Weg sieht, der einem eine Erkenntnis darüber zeigt oder bringt, wird's natürlich schwierig.

Meine positiven therapeutischen Erfahrungen lassen mich aber glauben, dass man immer etwas über sich selbst in Erfahrung bringen und lernen kann, wenn man denn gute Therapeuten findet. Dabei müssen es gar keine klinischen Therapeuten sein.

EWhemali2gerQ Nutzerd (#57806x9)


Körperliche Nähe, Geborgenheit und Kuscheln kann man auch ohne Sexualität erleben.

Schließlich gibt es auch Menschen, die asexuell sind, freiwillig darauf verzichten oder vielleicht sogar einfach nicht wirklich Lust darauf. Ich denke, nicnic wird auch ohne Sexualität ein glückliches Leben führen können.

EuvHoxluz,zexr


Körperliche Nähe, Geborgenheit und Kuscheln kann man auch ohne Sexualität erleben.

Naja, kommt darauf an wie eng oder weit man den Begriff Sexualität fasst.

ErhemaligLer Nu#tzer (#5%78069)


Laut Definition ist Sexualität = alle Gefühle, Handlungen und Bedürfnisse, die mit dem Geschlechtsverkehr zusammenhängen.

%-|

nyicnixc88


Mal ein Update nach zwei Monaten. Alles läuft gut von der Sexualität her. Alles auf Null dank Salvacyl. Aber hab mit Depressionen zu kämpfen.

EGvoKluzzxer


Auf Sexualität verzichten funktioniert ja in anderen Zusammenhängen, mehr oder weniger freiwillig, auch.

Aber Depressionen sind echt Kacke. Sind das Nebenwirkungen von Salvacyl oder hattest du die vorher auch schon?

Bekommst du ein Med gegen die Depressionen? Wenn ja, wirkt das nicht richtig?

n1i5cnilc88


Ob das vom Salvacyl kommt ist unklar, da es mir am Anfang noch sehr gut ging. Ich bekomme kein Antidepressivum da die alle wirkungslos waren, nur Aripiprazol gegen die Psychose.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH