» »

Pädophilie

CShriMsalxe


äh, ich schickte das nur einmal ab, aber eine Bekräftigung ist auch nett... ;-)

E/vol1uzzxer


Ich finde diesen Faden sehr sehr interessant und spannend, und hoffe der TE berichtet weiter. Danke, lieber nicnic88 schon mal dafür. @:)

Es zeigt mMn auch, wie wichtig es ist, dass es entsprechende Programme für Betroffene gibt. Dass es keine pauschale Verurteilung geben sollte, sondern Hilfe wichtig ist. Erst wenn ein Betroffener, wider besserer Einsicht, Hilfe verwehrt und verweigert, stellt er sich damit außerhalb angemessener, gebotener, gesellschaftlicher Fürsorge.

Wenn ein Medikament oder Methode, oder was auch immer, so wirkt, wie hier nachzulesen, dann ist es wichtig und wert, mit verfügbaren Mitteln, dem nachzugehen bzw. auch Mittel dafür verfügbar zu machen.

Entscheidend ist, ein Leben lebenswert zu machen. Wie viel unnützes Geld ausgegeben wird, Leben künstlich am Leben zu erhalten, nur damit die Krankenhauskasse stimmt, darüber möchte ich, im Vergleich hierzu, gar nicht nachdenken.

nXicnFi#c88


Freitag bekomm ich meinen aktuellen Testosteronwert. Mein letzter war ganz knapp unter dem Normbereich. Also denke ich, dass er jetzt normalisiert ist.

Die Sexualität macht weiterhin keine ernsten Probleme :-)

Durch die chemische Kastration haben übrigens weder meine Knochendichte noch das Hodenvolumen gelitten. Nur der ganze Medikamentenwahnsinn der letzten jahre ist ziemlich aufs Gewicht gegangen.

gCoixng


also ich finde den weg, der sich für dich aufgetan hat, nach wie vor sehr beeindruckend (man bedenke die 3 alternativen, die du für dich im eingangspost aufgezeigt hast). darf ich dich fragen, ob du absehen kannst, dass sich daraus auch perspektiven für andere ergeben? denn das würde ja auch für dich bedeuten, dass das medikament dann vielleicht besser und verlässlicher verfügbar wäre.

und das mit dem gewicht: wenn dein testosteronspiegel wieder normal ist, müsstest du das doch auch wieder hinkriegen bei deiner willenstärke. es sei denn, das neue medi hat auch diese nebenwirkung.

n~ic5nixc88


Das neue Medikament hat auch heißhunger als Nebenwirkung aber ich bin zuversichtlich dass ich das auch noch hinbekomme jetzt wo ich wieder Testosteron habe.

Ob das Medikament auch für andere hilfreich ist müssen weitere untersuchungen zeigen. Ich hoffe es aber ich könnte auch ein sonderfall sein. Das ist zur zeit schwer vorherzusehen.

g`oinxg


danke für die info. ich drücke dir die daumen.... :)^

Sjunfl^ower_73


Danke auch von mir für die Rückmeldung. Im Vergleich zum Ausgangsbeitrag ist es berührend zu sehen, wie sehr Du Dich bemüht hast, wie viel Kampf und Durchhaltewillen dahinterstecken. Nebenwirkungen etc. zum Trotz. Mach' weiter so!

nTicni?c88


Mir gehts grad echt gut. Sexualität völlig unproblematisch und mehr Energie durch das Testosteron. Ohne die Fantasien und anderen Krankheiten hab ich jetzt so viel Zeit gewonnen die ich für sinnvolle Aktivitäten nutzen kann. Sowohl beruflich als auch privat geht es aufwärts.

Bei der Dosierung des Medikaments bin ich grad ein wenig am rumprobieren wo ich den besten kompromiss aus wirkung und Nebenwirkungen habe. Ich kann anscheinend noch ein wenig runter gehen für die gewünschten Effekte.

gXoing


es ist wirklich schön zu lesen, dass dein leben nun in so guten bahnen verläuft. :)^ :)z

welche nebenwirkungen, abgesehen von den heißhungerattacken hat das medi denn noch?

nnicniTc88


Das ist stark dosisabhängig. Es kann nach der einnahme ziemlich auf die Konzentration gehen. Es gibt keine retardtablette also ist die wirkstoffschwankung recht groß was das Problem verstärkt. Deshalb versuche ich eine möglichst niedrige dosis zu finden.

Dazu gibt es noch mundtrockenheit was aber schon besser geworden ist. Der puls wird etwas höher. Auf sehr lange sicht insgesamt wohl nicht gut fürs herz...

Finde ich überschaubar...

gQodiinxg


Der puls wird etwas höher. Auf sehr lange sicht insgesamt wohl nicht gut fürs herz...

was sagt denn dein arzt dazu. es gibt doch bestimmt widerum medis, die das dann wieder reduzieren - wenn es denn so stark ist, dass es das herz langfristig schädigt.

nhicknic!8x8


Wurde bisher nicht weiter untersucht. Muss man im Auge behalten aber so dramatisch ist das wohl auch nicht. Bin ehrlich gesagt auch froh von den ganzen anderen Mist weg zu sein. Ziel ist es momentan alle anderen Medikamente abzusetzen. Das klappt auch ganz gut.

g+oinxg


Bin ehrlich gesagt auch froh von den ganzen anderen Mist weg zu sein.

kann ich mir gut vorstellen. vor allem denke ich, dass die nebenwirkungen, neben dem gewicht, auch wohl erheblich gewesen sein müssten.

RKau1penpEilz


Servus,

Betroffene Menschen der Pädophilie haben es in unserer Gesellschaft nicht leicht. Es stellt sich allerdings die Frage ob diese Neigung wirklich krankhaft ist oder ob sie eben eine Laune der Natur ist.

Die alten Griechen und Römer hatten schon ihre Lustknaben und es gehörte damals in den reichen Häusern, sogar zum guten Ton.

Kinder jedoch sexuell zu nötigen kann und darf es einfach nicht geben. Ich wurde als Kind selber sexuell missbraucht und leide bis heute darunter.

Doch nochmals zurück zur Natur. Der Steinmarder beispielsweise ist auch so zu sagen pädophil. Das Männchen wittert die Bauten der Weibchen, in denen sie Junge geworfen haben. Dann wartet das Männchen einfach ab bis das Weibchen das erste Mal den Bau verlässt um zu jagen. Sobald das Weibchen den Bau verlassen hat, betritt das Männchen den Bau. Zu dieser Zeit sind die Jungen noch ohne Fell und blind. Das Männchen sortiert dann die Weibchen aus dem Wurf heraus und begattet diese. Der Sinn der ganzen Geschichte ist dann jener, dass alle jungen Weibchen, wenn sie den Bau das erste Mal verlassen, bereits trächtig von jenem Männchen sind. Das ist allerdings eben die Tierwelt und hat bei uns Menschen absolut keinen Sinn.

Pädophilie ist deshalb für mich ein Rest der Evolution, der bei manchen Menschen hervortreten kann und wofür die Betroffenen nichts können, als wie ihren Verstand einzusetzen, dass das nicht geht. Denn wir Erwachsenen übernehmen die Verantwortung der Kinder, da diese im Bezug zur Sexualität nicht ausgereift sind.

Es gibt auch Menschen die eine dritte Brustwarze haben, was ja auch ein Überbleibsel der Evolution ist und uns zeigt dass wir eben von den Tieren abstammen.

Nun zu deiner Frage was du tun solltest. In unserem Kulturkreis gilt es ganz einfach, diese Neigung zu ertragen und sie unter keinen Umständen auszuüben. Vielleicht würde eine Hypnosetherapie als Alternative zu deinen Vorschlägen, hilfreich sein.

Ich wünsch mir für Dich, dass du nicht straffällig wirst.

Noch eins soll hier an dieser Stelle gesagt werden. Kinder vergessen so etwas nie und sie werden irgendwann erwachsen. Die Rache, die dann solch ein Erwachsener nehmen kann, ist meist gleich schlimm für den Täter, als wie vorher für das Kind. Denn dieser Erwachsene wird keine sanfte Rache ausüben und auch kein Mitleid empfinden.

gpoEing


Nun zu deiner Frage was du tun solltest. In unserem Kulturkreis gilt es ganz einfach, diese Neigung zu ertragen und sie unter keinen Umständen auszuüben. Vielleicht würde eine Hypnosetherapie als Alternative zu deinen Vorschlägen, hilfreich sein.

Ich wünsch mir für Dich, dass du nicht straffällig wirst.

hast du den faden ganz gelesen?

nicnic tut alles für genau dieses ziel. der ganze faden dreht sich darum. er hat eine wahre odyssee hinter sich auf der suche nach einer therapie und geeigneten medikamenten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH