» »

Pädophilie

Zyyxda


Hab den Faden grad erst entdeckt und wollte nur kurz anmerken...ich finde es interessant und ziemlich mutig dass jemand sich hier so offen äußert. Ich hab mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht, wie es sein muss, sich zu einem Aspekt der Sexualität zu bekennen die in unserer Gesellschaft in jeder Form verteufelt wird.. zumindest heute und hier.

Im antiken Rom wäre das ja wieder anders...jedenfalls..Hallo und ...ich lese mal von vorne.

n7ikcni|c8x8


Hab mich grad nochmal informiert. Ich kann nicht ganz nachvollziehen ob das jetzt die importkontingente sind oder nicht genug produziert wird aber die internationale apotheke wird mir nicht helfen können.

Ich hatte auch letzte woche beim bfarm angerufen und die Situation geschildert. Die haben aber im prinzip auch nur gesagt "wir bemühen uns". Gleichzeitig aber auch alle varantwortung von sich gewiesen...

Die will ich nochmal sprechen wenns die ersten todesfälle gibt... >:(

Ich versuch nicht so viel darüber nachzudenken weil mich macht das sehr wütend und traurig.

ETvolu5zzexr


Ich drück dir die Daumen, dass sich noch ein Weg findet, weiter an das Medikament ranzukommen.

neicnNic88


Ich bin gerade an einen Punkt wo alles so gut läuft, dass ich anfange meinen Verstand infrage zu stellen.

An dem Punkt wo ich bin dürfte ich nach aktuellen wissenschaftlichen Stand nicht sein. Die pädophil-sadistische Sexualität hat völlig die Bedeutung verloren ohne dass die sexuelle Funktionsfähigkeit oder Empfindsamkeit beeinträchtigt ist bei einem Testosteronwert im Normbereich. Ich weiß nicht ob man in dem Fall per Definition von "Heilung" spricht aber für mich fühlt sich das gerade so an und das hat mich in die beste Phase meines Lebens katapultiert.

Ich habe mir die letzte Zeit Videos auf Youtube von Pädophilen angesehen, die in eine Falle gelockt und zur Rede gestellt werden. Ich empfinde dabei eine unglaubliche Genugtuung und gleichzeitig starkes Mitleid, da ich es auf emotionaler Ebene verstehen kann wie es dazu kam... Ich weiß wie es ist, wenn dein Kopf ein Fantasiegebilde erstellt, wovon du ganz genau weißt dass es falsch ist aber deine Emotionen dir genau das Gegenteil sagen. Ich weiß wie es ist wenn die positiven sexuellen Gefühle jegliches Gewissen auslöscht. Ich kenne den Kampf und es Macht mich traurig, dass so viele Menschen den Kampf verlieren.

Ich habe meiner Psychiaterin geschrieben. Sie meinte, dass wir beim nächsten Termin ausführlich über meine Gefühle reden. Das ist im nächsten Monat. Bis dahin genieße ich den Erfolg :=o

geoinxg


danke für die rückmeldung. :)z ich freu mich weiterhin für dich, dass das medi bei dir so durchschlagenden und vor allem auch nachhaltigen erfolg mit sich bringt. ich freu mich auch immer, von dir zu hören.

und ich finde es nach wie vor bewundernswert, dass du so offen darüber schreiben kannst, wie es sich anfühlt diese neigungen zu haben. @:)

g1oinSg


An dem Punkt wo ich bin dürfte ich nach aktuellen wissenschaftlichen Stand nicht sein.

noch eine frage, was sagen denn deine behandelnden ärzte zu diesem erfolg.zumindest in bezug auf dich ist es doch so eine art wissenschaftlicher durchbruch.

nnic_nicH88


Sie sind begeistert darüber was ich schreibe aber sie halten sich sehr mit Informationen zurück welche Bedeutung der Fall hat. Bisher weiß ich nur, dass sie das publizieren wollen und ich fütter sie mit Informationen.

Meine Meinung: Nur mal angenommen das lässt sich tatsächlich reproduzieren... Das wäre der verrückteste Fall in der Medizingeschichte, wenn man bedenkt worum es sich bei dem Medikament handelt. Die Konsequenzen wären weitreichend.

Vielleicht ist das aber auch nur ein sehr glücklicher Zufall.

nHicnMic8x8


Seit ich diesen Thread aufgemacht habe, habe ich anscheinend nicht ausreichend auf meine eigene anonymität geachtet. Da die Möglichkeit, dass dieses Thema bald ziemlich viel aufmerksamkeit bekommt durch den Verlauf habe ich jetzt die Befürchtung, dass ich Anhand der informationen, die ich im Thread gegeben habe zurückverfolgt werden kann. Eine Person, die mich kennt würde mich auf jeden Fall wiedererkennen. Das hätte dramatische Folgen für mein Leben, wie ihr euch sicher vorstellen könnt.

Da ich das Thema sehr wichtig finde würde ich es aber ungerne einfach verschweigen. Ich würde gerne einen neuen Thread anfangen und die ganze Geschichte zusammenfassen. Ohne zu persönliche Details. Das wäre für Menschen, die selber betroffen sind auch wesentlich hilfreicher als die unzähligen Beiträge zu lesen.

Bitte lass uns das so machen.

g2oing


das wichtigste ist deine anonymität, da geht nichts drüber. vielleicht solltest du die moderation bitten, diesen faden zu schließen, damit er nicht wieder hervor geholt werden kann. dann würde ich an deiner stelle unter einem neuen nick einen neuen faden aufmachen. sonst kann man ja wieder rückschlüsse auf deine identität ziehen, da man die querverbindung zu dem alten faden hat.

ob eine löschung des fadens in frage kommt, weiß ich nicht.

ich finde deine idee jedenfalls nachvollziehbar und gut.

nYicnixc88


Ich hab schon einen neuen Account und fange an einen ausführlichen Text zu verfassen. Ich hoffe die Admins sind da auf meiner Seite :)z

nRemxue


Lese auch schon seit langem immer wieder mal mit.....und ich bewundere Dich wirklich! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH