» »

Ich "kann" nicht mit zur Abifahrt, wie komme ich um sie herum?

GVolde#nWLintexr


Naja, wovor genau hast du denn Angst in dieser "Absteige"?

Ansonsten, kein Lehrer trinkt da wirklich mit (zumindest kann ich mir das nicht vorstellen), es gibt ja noch sowas wie Aufsichtpflicht, auch bei über 18 jährigen (wenn auch da begrenzt)

Hinata

Oh, da kennst du einige Gegenden nicht, wo die Lehrer wirklich so drauf sind.

Der Berufschullehrer meines Freundes hat seine Schüler zum saufen sogar nach Hause eingeladen.

c1hzuchi


Kein Lehrer trinkt mit? Unser Lehrer war bei unserer einen Fahrt so besoffen, dass er gegen jeden Laternenpfahl uriniert hat und dauernd laut gesungen hat. %-| Das war mehr als nervig.

mir kam damals auch mein soziologielehrer schwanken im aufzug entgegen und hat mich zugelallt.

H`inatxa


well okay, ich seh schon, meine Lehrer waren wohl eher von der zugeknöpften Art... ;-D

d7anae8x7


Meine Lehrer waren zwar nüchtern, ich weiß aber von der Schule meiner Schwester das dies nicht immer gegeben war.

Allerdings muss man ja mit denen nicht rumhängen, man kann sich ja auch gut abseilen, hab ich damals mit einer Freundin auch gemacht.

p:etite+_scandaleuxse


Stimmt. Bist du denn sicher, dass sich ALLE außer dir betrinken werden? Denn dann könntet ihr ja auch etwas alleine unternehmen. :-) Ansonsten würde ich halt beim Arzt ein Attest holen, das klappt eigentlich schon.

NXicol[asAnxgle


@ Vevodkyne

Ich würde meine Eltern lieber nicht darauf ansprechen, da sie womöglich auch nur sagen könnten: "natürlich solltest du da mit". Sie hätten die bestimmt nicht so sehr viel Verständnis. Da müsste ich wahrscheinlich schon selbst einen Grund finden.

@ danae87

Das Hotel ist eben sehr günstig und wirbt sogar selbst damit, das schlechteste in Amsterdam zu sein. Laut vielen Erfahrungsberichten im Internet fanden sich in den Betten schon oft Bettwanzen und es fehlt dem Hotel einfach an Hygiene. Zudem besteht die Möglichkeit, dass ich in ein 6er-Zimmer gerate. Das hoffe ich wirklich nicht.

@ Hinata

Nicht nur vor dem Hotel. Einfach vor der ganzen Fahrt. Ich glaube, dass ich gleich nach der Ankunft einfach nur nach Hause möchte und die ganze Zeit nur denke: "wann hat das nun endlich ein Ende". Das wird durch das miese Hotel nur noch verstärkt. Zudem fällt somit auch die letzte Möglichkeit auf ein bisschen Freiheit weg.

N-ico@las0Angxle


@ petite_scandaleuse

Denkst du, es wäre möglich dem Arzt einfach die Wahrheit zu sagen und ihn fragen, was man da machen kann? Würde der nicht einfach sagen: "geh mit" und fertig?

Und ja, die Lehrer wurden genau nach diesem Kriterium ausgesucht. Es gehen genau die mit, die immer dabei sind und auch gerne mitsaufen und sicherlich nicht mitgehen, um etwas kulturelles zu machen :/ Wenn auch welche mit gingen, die nicht so wären, wäre das nochmal was anderes.

Naja, also ich glaube so ziemlich alle würden mitsaufen oder zumindest dem Strom der Mehrheit folgen. Tagsüber würde ich wahrscheinlich schon jemanden finden. Leider bleiben gerade diese Leute da, die so denken wie ich. Leider habe ich mir nicht genügend Gedanken darüber gemacht und zu voreilig gehandelt.

dUanape87


Bettwanzen

Klarer Fall für Isomatte und Schlafsack... Hatte ich auch schon, fand ich nicht so toll, aber dann bin ich eben umgesiedelt.

Ich glaube, dass ich gleich nach der Ankunft einfach nur nach Hause möchte und die ganze Zeit nur denke: "wann hat das nun endlich ein Ende". Das wird durch das miese Hotel nur noch verstärkt.

Das liegt ja aber auch in deiner Hand. Diese negatiev Erwartung ist ja grauenhaft und würde mir jeden Urlaub verleiden. Wurde ja auch von anderen schon gesagt: Such dir jemanden oder mach dich alleine selbstständig, man kann das ja auch alleine genießen.

Zudem fällt somit auch die letzte Möglichkeit auf ein bisschen Freiheit weg.

Wie meinst du das?

NXicolas.AnglHe


Diese negative Erwartung ist wohl gerade das schlimmst für mich hier im Vorhinein.

Ich werde sicher noch nachdenken, mit wem ich sowas versuchen kann, aber ich glaube, dass es schwer wird wirklich jemanden zu finden. Zudem hängt man ja auch von den Zimmergenossen ab.

Zudem fällt somit auch die letzte Möglichkeit auf ein bisschen Freiheit weg.

Wie meinst du das?

Damit meine ich, dass man, wenn man sogar im Hotel wo man sich eigentlich erholen soll, kaum noch Freiheit hat und machen kann, was man will. Wenn ich weiß, dass ich jeden Abend zurück in dieses Hotel muss und auch weiß, dass da meine Freunde warten, habe ich so richtig das Gefühl, eingesperrt zu sein. Schwer zu erklären.

T~his T%wilig)ht Gaxrden


Hm, irgendwie klingen deine Gründe etwas vorgeschoben... hast du ein psychologisches Problem mit der Fahrt? Warst du schon öfter für einige Tage von zuhause weg?

d4anxae8x7


Ich finde du gehst das alles zu negativ an. versuch es doch mal mit einer anderen herangehensweise und such dir Ziele raus die du gerne sehen würdest. Mach Pläne für dich und lass den Rest einfach mal auf dich zukommen. Such dir gezielt positive Sachen auf die du dich freuen kannst und gib der Sache eine Chance. Im Endeffekt ist Amsterdam nicht so weit weg das du nicht nach Hause flüchten könntest. ;-) Du wirst erstaunt sien das du gar keine Zeit hast am Tag im Hotelzimmer rumzuhängen, soviel gibt es da zusehen. :-D :-D

N+icoqlasAnjgle


@ This Twilight Garden

Ich weiß nicht, ob man das so sagen kann. Seit ich in der siebten Klasse im Schullandheim war, meide ich eigentlich so gut wie möglich Schulfahrten. Ich war bisher 2 mal mit der weiterführenden Schule weg. Tagesausflüge machen wir öfters. Damit habe ich auch kein Problem. Eigentlich nur dann, wenn es darum geht, mit meinen Mitschülern länger zusammen zu sein, sprich mit ihnen zu übernachten. Ich weiß eben, dass sie wenn sie alleine sind eben ihren Wünschen freien Lauf lassen und tun und lassen was sie wollen. Viele sind dann nicht mehr sie selbst.

Solange ich mit nur sehr wenigen Menschen im Urlaub bin, also außerhalb von der Schule, habe ich überhaupt kein Problem damit. Eigentlich mache ich sowas sogar gerne.

dlanaex87


Ist da etwas spezielles vorgefallen damals?

NJicOolasA5nxgle


@ danae87

Eigentlich nichts spezielles. Nur waren die Standards auch sehr niedrig und meine Mitschüler und Freunde waren eben anders als sonst. Lag wohl daran, dass sie freier waren und von niemanden (die Lehrer waren auch etwas überfordert) zu sagen bekamen, wie sie sich verhalten sollen. Ich war heilfroh, als ich wieder zuhause war.

@ Edmund

Danke für die hilfreiche Antwort.

d3anaxe87


Erkundige dich dochmal in wie weit du dich selbststädnig machen kannst, also Museen besichtigen und so. Ich glaub Amsterdam hat auch nen Dungeon, da könnten selbst die Saufnasen Spaß haben. Wenn du immer bei der Gruppe bleiben musst kannst du immernoch krank machen. ;-) Ansonsten würde ich an deiner Stelle die Intiative übernehemn und auf eigene Faust etwas planen. Bist ja immerhin kein kleines Kind mehr, da wird sicher was gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH