» »

Ich "kann" nicht mit zur Abifahrt, wie komme ich um sie herum?

Szunf2lower_7|3


Rücktrittsversicherung muss bei der Buchung gebucht werden. Und greift nur in wenigen Fällen. Da wird kein Arzt ein Attest für eine nicht vorhandene Krankheit ausstellen! Außerdem muss man immer einen Eigenanteil selber zahlen.

Oft sind Storno-Gebühren aber niedrig – und umso niedriger, je früher man storniert.

Fazit: Es ist Deine Entscheidung – aber vielleicht zukünftig im VORFELD überlegen, statt dann so ein Hin und Her zu veranstalten.

N,icol2as'Angle


Also soeben schrieb die Schülerin die es organisiert, dass man gegen 20€ Aufpreis die Verischerung buchen kann.

Ja Sunflower_73, das war einfach unüberlegt aber jetzt kann ich es eben nicht ändern. Wird wohl auch das letzte mal sein, dass ich überhaupt überlegen muss, ob ich da mit will oder nicht.

Ich werde jetzt nochmal nachdenken, was ich mache und versuche mich festzulegen, aber es pendelt eben ständig hin und her. Klingt bestimmt komisch.

AuleWxandArxaT


Geh mit.... und wenn es ganz arg wird... verabschiede Dich doch und geh in eine Jugendherberge und sei zum Rückreisetermin wieder da. So würde ich es machen. Denn alles musst Du Dir nicht bieten lassen und ich hab vollstes Verständnis dafür, dass Dir diese Saufgelage und dreckigen Absteigen nicht passen. Da würde ich beim "Empfang" schon ner Kehrtwende machen. Oder... Du besprichst es ehrlich mit Deinen Eltern. Und noch was... lass Dir auf der Rückreise nichts zum "mal mitnehmen" andrehen von Deinem Kollegen... ansonsten hockst Du dann in der Sch.....e.

SBunflaower_L73


Dann fahr. Wenn Du nicht völlig absolut total gegen das mitfahren bist, dann hör' auf, Dir alles Negative auszumalen. Kauf' Dir einen netten Amsterdam-Reiseführer und plane, was Du machen willst.

Und eher abreisen ginge im alleräußersten Notfall auch noch.

C<oteGSauvOagxe


Ja Sunflower_73, das war einfach unüberlegt aber jetzt kann ich es eben nicht ändern.

Doch. Entscheid dich endlich was du willst oder nicht willst (die Fakten ändern sich ja nicht mehr) und setz das dann um.

NIiacolAasA~nglxe


@ CoteSauvage Wenn es so einfach wäre,

würde ich einen Schlussstrich ziehen, aber wenn ich jetzt einfach sage: Nein ich gehe nicht mit, würde ich sicher in eine große Diskussion mit meinen Freunden verfallen. Eigentlich haben sie da ja nichts zu melden, aber sie sind nun mal der Meinung, dass ich mit soll und würden sich entsprechend widersetzen.

Aber recht hast du, die Fakten ändern sich nicht und entscheiden muss ich mich. Die Wahrheit wäre das beste, aber das fällt mir schwer.

MMaru`lab7aum


Man kann sich auch Einmalbettwäsche kaufen, wenn man glaubt, die Bettwäsche sei von den 2000 Vorgängern nicht gewaschen worden.

CvokteS!auvaxge


wenn ich jetzt einfach sage: Nein ich gehe nicht mit, würde ich sicher in eine große Diskussion mit meinen Freunden verfallen. Eigentlich haben sie da ja nichts zu melden, aber sie sind nun mal der Meinung, dass ich mit soll und würden sich entsprechend widersetzen.

Ich dachte deine Freunde haben Verständnis für deine Sichtweise, oder hab ich dich da falsch verstanden? Und wenn das wirklich "Freunde" sind, dann verlangen sie nichts von dir, wozu du dich verbiegen müsstest. Falls das für dich ein solches Verbiegen wäre und du dich hier nicht nur ein bisschen ausjammern wolltest.

NXiucolxasAnxgle


Du scheinst genervt zu sein. Ich will keineswegs nur herumjammern sondern nur eine Lösung zu finden und das Problem nicht weiter mit mir herumzuschleppen. Ich hoffe, ihr glaubt mir.

Sie verstehen, dass ich nicht mitsaufen werde und auch nicht mit ihnen feiern gehe, aber sie wollen trotzdem, dass ich dabei bin. Auch wenn sie meine Freunde sind, lassen sie nicht alles über sich ergehen und stimmen mir bedingungslos zu und enttäuschen will ich sie nicht. Ich weiß nicht, ob du das verstehen kannst.

pYeaZce.xandi


Am besten wäre es, wenn ich noch mehr überzeugen könnte, dass das Hotel ein Dreckloch ist.

Aber du warst doch noch gar nicht da. Als ich in Amsterdam war, hatte ich auch nur ein 2-Sterne-Hotel. Das war okay und hat für alles gereicht. Natürlich hat das Bett geknartscht und es waren Risse in der Tapete. Aber na und? Ich bin ein normaler Mensch, keine pingelige Prinzessin. Und das bist du auch nicht. ;-) Fahr mit und wenns dann wirklich so krass unerträglich ist, kannst du immer noch ne schwache Ausrede erfinden und vorzeitig nach Hause fahren.

Und ich frag mich auch, was einige hier für Vorstellungen von Abschlussfahrten haben. Von den 80 Schülern werden sicherlich nicht 79 halbtot in der Ecke liegen und auf das Bett des TEs kotzen, ich bitte euch. %-|

CkoteS:auvxage


Du scheinst genervt zu sein.

OK, sorry. Ich bin halt ein Typ, der entscheidet, wenn alle Fakten auf dem Tisch liegen.

Klar glaube ich dir, und verstehen tu ich dich auch.

Ich würde an deiner Stelle das machen was DIR gut tut, und das wüsste ich jetzt (wenn ich an deiner Stelle wäre; was für dich gut ist kann ich dir natürlich nicht sagen), also würde ich das jetzt umsetzen, und nicht bis ein paar Tage vor der Fahrt warten und dann mit schlechtem Gewissen meinen Freunden eine Darmgrippe vorspielen.

CioYteSauvxage


wenns dann wirklich so krass unerträglich ist, kannst du immer noch ne schwache Ausrede erfinden und vorzeitig nach Hause fahren.

Dann muss er das aber auf eigene Kosten tun, und dann noch das Zugticket von Amsterdam nach Hause selber bezahlen. Das ist glaub ich nicht wirklich eine Option.

Und ich frag mich auch, was einige hier für Vorstellungen von Abschlussfahrten haben. Von den 80 Schülern werden sicherlich nicht 79 halbtot in der Ecke liegen und auf das Bett des TEs kotzen, ich bitte euch. %-|

Bei uns war das bei diesen Fahrten genau so (nur dass es vielleicht nicht 79 sondern 75 von 80 waren), und mir ginge es auch mehr um die eklige Absteige. Wenn du mit mehreren Leuten in 1 Zimmer bist, hast du außerdem nicht automatisch einen eigenen Schlüssel, das wär noch ein weiteres Problem (aber lösbar, indem einfach der, der nachts nicht um die Häuser ziehen will = der TE, den Schlüssel bekommt).

Zdeitxen


NicolasAngle, also ich hab das ganze nur mal überflogen, sorry wenn ich was wiederholen sollte.

Du bist ein erwachsener Mensch, dann handle auch so. Also ich finde, du hast zwei gute Möglichkeiten:

1. Du sagst ab und fährst nicht mit, was ja auch einige machen.

2. Du fährst mit, und versuchst das Beste draus zu machen. Also such dir Gleichgesinnte und organisier dir dein Alternativprogramm. Vielleicht mit Konzert/Theaterbesuch oder ähnlichem. Es werden doch nicht alle durchgehend 5 Tage betrunken sein (wollen). Wenn das nicht machbar ist, wirdst du mit diesen Leuten wohl auch in den nächsten paar Jahren nicht viel anfangen können? ":/

Es gibt ja immer wieder Geschäftsessen, Firmenausflüge, Feiern, bei denen man nicht unbedingt dabei sein will, aber bei denen man aber mitmachen sollte um Kontakte zu pflegen. Da ist es vielleicht ein ganz gute Übung für dich bei sowas dabei zu sein und dir trotzdem treu zu bleiben. (Wobei ich prinzipiell auch "Besäufnisse" und Leute, die sowas veranstalten meiden würde, aber das möchtest du ja offenbar nicht und das geht auch nicht immer.)

Zu beiden Lösungen gehört für mich auf jeden Fall dazu, dass du den anderen nicht den Spass verdirbst. Also erzähl ihnen nicht wie niveaulos und furchtbar der Ausflug ist, sondern dass es halt nichts für dich ist.

Die "Krankheit vorspielen Masche" finde ich kindisch. Du wirst deine Ablehnung auch schon gezeigt haben (verbal oder nonverbal) da wird man dir die spontane Erkrankung wohl auch nicht wirklich abkaufen, und das wird dann echt peinlich. :-X

dbasgesu|ndeplulsx20


Hab das Hotel auch gerade gegoogelt... :-X :-o Da würde mich NIEMAND hinkriegen!! :-o :-X %:| {:(

N<icoqla]sAnglYe


Also bisher habe ich das ganze einfach geschluckt und niemandem davon erzählt, dass ich keine Lust auf die Fahrt habe. Ich habe mich eigentlich sehr neutral dazu verhalten. Krank machen ist schon etwas verdächtig, aber wer soll einem das Gegenteil beweisen :-/

Tatsächlich gehen so gut wie alle, die nicht trinken, eben nicht mit. Sie waren schlauer als ich. Aber ich habe auch nicht sehr viel Kontakt mit ihnen und dachte, sie würden mit gehen.

@Zeiten Zwischen diesen beiden Möglichkeiten schwanke ich immer hin und her. Aber ich denke eben, dass es spezielle diese Fahrt ist, wo nochmal alle so richtig ausgelassen sein werden, gerad deshalb, weil man sich danach nicht mehr sieht uns es ein Abschluss ist. Später mal, wenn die Leute auch etwas vernünftiger sind und sich im Geschäftsleben behaupten müssen, werden sie sich bestimmt auch anders verhalten als auf einer Abifahrt. Aber du hast natürlich recht damit.

@ dasgesundeplus20 Denkst du also nicht,

dass ich übertrieben habe? Es ist schon nicht so komfortabel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH