» »

Undeutliche Aussprache

l4avamxan hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Aussprache und hoffe mal,es kann mir jemand einen Tipp geben,

Im allgemeinen rede ich sowieso schon sehr schnell aber es war immer gut zu verstehen,leider hat sich daß seit gut einem Jahr verschlechtert bzw. die Aussprache ist schlechter geworden und manchmal muß ich die Wörter wiederholen.

Gerade Wörter mit dem Buchstaben L,bringe ich manchmal nicht sauber raus!

Es gibt Tage da kann ich ohne Probleme reden aber auch Tage,da rede ich sehr undeutlich und habe mittlerweile vor einem Gespräch schon Angst!

Bin ich ein Fall für den Psychater oder eher Logopäden?

Antworten
Mga~nqon4x3


Hörst Du noch gut?

l4avVaBman


Eigentlich schon,warum?

W7olf2gang


Lavaman, wie alt bist du?

Die erste Anlaufstelle ist wohl ein Logopäde. Allerdings könnten (können! – nicht müssen!!) Sprachstörungen auch Hinweis auf neurologische Probleme sein. Daher wäre auch der Rat eines Neurologen nützlich.

g#aubloxise


Versuch's erstmal mit dem Logopäden. Ich könnte mir vorstellen, daß du beim Reden falsch atmest, dann vernuschelt man Worte und gerade das "L" ist dann sehr verwischt.

Ich kenne das von meiner ältesten Tochter...die allerdings wird immer von ihren eigenen überschäumend genialen Gedanken überholt und redet deswegen viel zu schnell. Langsamer reden kann man übrigens üben!

lZavawmaxn


Hallo Wolfgang,

ich bin 33 Jahre alt.

Gauloise:

Das mit dem Atmen könnte schon sein und das mit dem Schnellsprechen ist auch so eine Sache,gerade wenn ich langsam Reden will,rede ich schneller! :-(

Mhanoxn43


weil ein schleichender Hörverlust manchmal über die Aussprache erkennbar wird...

W[oglfg{anUg


Naja, richtig alt ist das ja nicht! :-D :)^ Wenn die Probleme bleiben, solltest du aber doch den Gedanken an einen Besuch eines Neurologen im Hinterkopf behalten. Wenn dieser dann Entwarnung gibt – umso besser!

lDavamxan


Aber das es neurologische Probleme sein könnte,habe ich auch schon in erwägung gezogen!

Weil ich manchmal bzw. wenn ich undeutlich rede,daß Gefühl habe als hätte ich ein klötzchen auf der Zungenspitze!

Aber das müßte der Logopäde auch wissen?

W4olfghanxg


Da sollte auch ein Logopäde Rat wissen – zumindest in dem Sinne, dass er seine logopädischen Grenzen erkennt und dich entsprechend berät.

l"aevamxan


Aber du denkst,ich sollte erst zu einem Neurologen?

K8leine%sNüssEchen


Eine Schauspielerin hat mal den folgenden Tipp gegeben:

Du nimmst einen Korken zwischen die Zähne und redest und redest und redest (vielleicht so 5-10 Minuten) ... wenn du ihn wieder rausnimmst und redest, dann ist deine Aussprache viel klarer. ;-) Bei mir hat's funktioniert^^

Viel Erfolg!

W1olTfgaxng


":/ Die Reihenfolge ist schwierig.

Kann man denn ohne Überweisungsschein zum Logopäden gehen? Ich weiss das gar nicht genau? Muss man ohne Überweisung selbst zahlen? Oder würde ein Arzt, evtl. der Neurologe eine Rezept für "logopädische Behandlung" ausstellen können, so dass dann die Kasse zahlt? Aber das sollte dann auch der Logopäde beantworten können. Anrufen – fragen!

D^oreeen-xxx


schleichender Hörverlust

durch Lärm am Arbeitsplatz, Walkman, life Musik, Radio ?

Trifft das auf Dich lavaman zu?

l>avaxmaxn


Also Hörverlust habe ich garnicht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH