» »

Mangelnde bildliche Vorstellungskraft

Sl. wasllixsii


also nach der krassen Userbeschreibung im Cafe find ich ja dass, wenn du dir jetzt auch noch die bildliche Vorstellungkraft aneignest, du unbedingt Romane schreiben solltest .. oder naja, vllt wär das auch schon ohne ne gute Idee! :-D

M0ol*lieTncahexn


@ Lancis

Ich wusste gar nicht, dass du Synästhetikerin bist. Siehst du dann auch Auren um Menschen herum oder beschränkt sich das auf Informationen?

In der Hauptsache sind für mich Buchstaben, Zahlen und Wörter farbig, Wochentage und Monate haben ihre Farben.

Das ist sehr praktisch, um mir zum Beispiel Telefonnummern oder Geheimzahlen zu merken, ich brauche mich nur an die Farben zu erinnern, die diese Zahlen in mir hervorrufen. Das macht es einfacher.

Ich kann aber auch Muster "fühlen".

Ich war mal in einer Kunstausstellung in einem Raum, der überall (Decke, Boden, Wände) schwarz-weiß gemustert war, das hat im ganzen Körper gekribbelt. ;-D

Auren sehen tu ich nicht, ich glaub, das hat mit Synästhesie auch nicht viel zu tun.

Zum Glück trifft das nicht zu, kurze Haare sehen an mir nämlich gar scheußlich aus. Wenn du den Nick "Lewian" liest, siehst du ihn dann eigentlich auch so? Immerhin sind sich diese Nicknamen recht ähnlich, sie sind etwa gleich lang, beginnen beide mit einem großen L und teilen sich zudem auch noch das A, das I und das N. Oder ändert sich das komplett mit der Zusammenstellung?

"Lewian" hat zwar denselben Anfangsbuchstaben, aber der Rest ist ganz anders. Lewian ist eher ein "weiches" Wort (trotz großem "L"), und auch ein helleres, er wäre für mich also definitiv blond. ;-D Und nicht drahtig.

@ S. wallisii

Ich finde auch, dass Lancis trotz mangelnder bildlicher Vorstellungskraft ziemlich gute Beschreibungen abliefert. Bin sehr erstaunt darüber und ans Romane schreiben dachte ich spontan auch. :)z

SW. gwalTlisixi


ja bei dem Faden hier dacht ich direkt an ne totale Einschränkung und dann transportiert sie so lebendige Bilder :-o

fast schon unerhört hier den lahmen Gaul zu spielen >:( .. (Scherz ;-D)

M^ollidenchxen


Aber wirklich. ;-D

Ich kriege trotz supertoller Bilder, die ich vor dem inneren Auge sehe, solche treffsicheren Beschreibungen nicht hin.

E hemalige?r 4NutzAer (#/69%9284)


S. wallisii

ja bei dem Faden hier dacht ich direkt an ne totale Einschränkung und dann transportiert sie so lebendige Bilder :-o

Nun ja, ich sagte ja bereits, dass ich es nicht als echtes Problem sehe. Zwar hätte ich gerne eine bildliche Vorstellungskraft, aber bis auf die Sache mit dem Zeichnen macht es sich nach außen hin nicht bemerkbar. Aber die Art, wie ich diese Beschreibungen forme, ist eben vollkommen bildlos. Es ist wie bei meinen Träumen, sozusagen eine Art Idee oder ein Gefühl eines äußerlichen Merkmals, ohne auch nur einen Strich zu sehen. Ich kann es nur schwer erklären. Jemand, der bildlich denken, und sei es auch nur ein wenig, kann das vermutlich schlecht nachvollziehen. Je mehr ich darüber nachdenke, umso passender finde ich dafür Mollienchens Vergleich mit dem digitalen Denken.

Mollienchen

Auren sehen tu ich nicht, ich glaub, das hat mit Synästhesie auch nicht viel zu tun.

Das war nicht im esoterischen Sinne gemeint. Ich habe mal gehört, dass manche Synästhetiker die Geräusche ihrer Mitmenschen in Farben um sie herum umsetzen, darum habe ich gefragt.

Ich war mal in einer Kunstausstellung in einem Raum, der überall (Decke, Boden, Wände) schwarz-weiß gemustert war, das hat im ganzen Körper gekribbelt. ;-D

Das stelle ich mir offen gestanden ein wenig unheimlich vor. ;-D Hat dann auch jedes Muster seine eigene Art des Kribbelns?

"Lewian" hat zwar denselben Anfangsbuchstaben, aber der Rest ist ganz anders. Lewian ist eher ein "weiches" Wort (trotz großem "L"), und auch ein helleres, er wäre für mich also definitiv blond. ;-D Und nicht drahtig.

Verstehe. Das W macht es vermutlich wirklich weich. Mit X würde es vermutlich schon wieder ganz anders aussehen, nicht? Wenn ich zu viele Fragen stelle, sage es mir bitte. Ich finde das Phänomen bloß wirklich interessant.

MvollVienc$he6n


@ Lancis

Das war nicht im esoterischen Sinne gemeint. Ich habe mal gehört, dass manche Synästhetiker die Geräusche ihrer Mitmenschen in Farben um sie herum umsetzen, darum habe ich gefragt.

Achso, verstehe. Dann habe ich das Wort "Aura" missverstanden.

Geräusche erzeugen bei mir keine Farben oder sonstige Empfindungen. Außer natürlich Schmerz in den Ohren, wenn es zu laut ist. ;-D

Das stelle ich mir offen gestanden ein wenig unheimlich vor. ;-D Hat dann auch jedes Muster seine eigene Art des Kribbelns?

Da ich noch nicht in so vielen gemusterten Räumen war, kann ich das gar nicht so genau sagen. Denke aber schon, ein bunt gestreifter Raum hätte andere Empfindungen ausgelöst. Ich fand dieses Kribbeln jedenfalls ziemlich wohlig, ich wäre gern länger in dem Raum geblieben.

Verstehe. Das W macht es vermutlich wirklich weich. Mit X würde es vermutlich schon wieder ganz anders aussehen, nicht? Wenn ich zu viele Fragen stelle, sage es mir bitte. Ich finde das Phänomen bloß wirklich interessant.

Frag ruhig. :-)

Das W macht es weich, das N am Ende aber auch. Das E färbt es blau, also blaue Augen.

Wenn Lewian Lexian wäre, hätte er vermutlich einfach eine andere Frisur, und die Haare wären eher aschblond als blond, oder leicht eingegraut, und etwas strubbeliger.

Generell haben die Vokale in Wörtern eher Einfluss auf die Farben, und die Konsonanten eher auf die Form und Konsistenz, die mir so vorschwebt. Jeder Buchstabe für sich hat aber eine eigene Farbe.

Eahemali*ger Nutzeer (|#691928x)


Denke aber schon, ein bunt gestreifter Raum hätte andere Empfindungen ausgelöst. Ich fand dieses Kribbeln jedenfalls ziemlich wohlig, ich wäre gern länger in dem Raum geblieben.

Ich bewahre zwischen mir und meiner Umwelt oft gerne die Distanz. Beispielsweise dürfte kaum jemand es angenehm finden, wenn jemand in einer Schlange zu nahe aufrückt, aber ich verabscheue es regelrecht. Da ich auch noch gute Ohren und eine feine Nase habe, leide ich oftmals besonders darunter, diesen Sinneseindrücken nicht ausweichen zu können. Deswegen kommt mir die Vorstellung, dass mir nun auch mein Sehsinn über den Umweg über das Fühlen "zu nahe treten" könnte, ziemlich unangenehm vor. In einer Umgebung, in der ich mich wohl fühle, könnte ich das aber durchaus als interessant empfinden.

Übrigens, hast du deinen eigenen Namen eigentlich auch in Hinblick auf Form und Farbe gewählt? Ich empfand es im Vorstellungsfaden als interessant, dass du auf die meisten einen "gerundeten" Eindruck machst.

M4oUlli#enAchen


Mein Nick ist aus total banalen Gründen zustande gekommen, der gar nichts mit dem Aussehen, das ich damit "übermitteln" will oder selbst dabei vor Augen habe, zu tun hat. Ich finde es dennoch interessant zu sehen, dass sich die Vorstellung von vielen daraufhin einigermaßen deckt. ;-D

Noch interessanter finde ich, dass es ungefähr das Aussehen ist, das ich mir selbst wählen würde, wenn ich könnte. Also, lange braune Locken und ein runderes Gesicht… Und zarte Haut und so… Hätte was. ;-D

Wegen gemusterten Räumen – ich denke mal, aus einem Raum, der so gemustert ist, dass es mir unangenehm ist, würde ich auch ziemlich schnell wieder fliehen. Muss aber sagen, im Alltag spüre ich selten etwas davon, da die meisten Räume nicht so krass gemustert sind bzw. dann mit Regalen und Schränken zugestellt sind, da "wirkt" das Ganze dann nicht mehr so.

Übrigens, [[http://img.fotocommunity.com/Hamburg/Veranstaltungen/the-world-of-Keith-Haring-a21067299.jpg das ist dieser Raum]]. Muaha, es kribbelt mich schon, nur wenn ich das Bild ansehe. ;-D

HZ.Barbxin


Es bereitet mir keinerlei Schwierigkeiten, mir Töne, Berührungen, Gerüche oder einen bestimmten Geschmack ins Gedächtnis zu rufen oder davon zu träumen, aber ich kann nicht einmal die Gesichter von Menschen abrufen, die ich regelmäßig sehe

Es ist ganz einfach individuell verschieden, welche Wahrnhemung dominiert. Das das die visuelle Wahrnehmung ist, ist zwar üblicher, aber hey du hast dafür ausgeprägte auditive, haptische, haptische und

olfaktorische Wahrnehmung. Das ist doch toll.

Ich habe eine dominante visuelle Wahrnehmung, kann ganz gut zeichnen – ein Bild anhand der Bewegung meiner Hand ebenso nochmal zeichnen kann ich nicht. Und obwohl ich mir viel bildlich vorstelle, finde ich es nicht einfach ein Bild aus dem Gedächtnis zu zeichnen.

Hh.Barxbin


Oh, einmal haptische durch gustatorische ersetzen, dann stimmt es.

d"ie_S~au_Rxron


@ Lancis

Hallo, ich habe sehr interessiert deine Beiträge verfolgt.

Ich habe, so wie du, keine visuelle Vorstellungskraft. Ich habe bereits vor einiger Zeit versucht, darüber etwas im Internet zu finden, mit sehr mäßigem Erfolg. Nun kam ich wieder auf diesen Gedanken und bin auf deinen Beitrag hier gestoßen.

Mir war sehr lange auch nicht bewusst, dass meine Art zu denken nicht so normal ist.

Ich hatte aber schon lange den Gedanken, dass sich in meinem Kopf was anderes abspielt, als bei den meisten.

Ich bin z.B. beruflich seit Jahren im Außendienst unterwegs, kann mir aber trotzdem nicht

gedanklich vorstellen, wie ich in meiner nächstgelegenen Stadt von Punkt A zu Punkt B komme. Für eine Frau wäre dieses Manko wahrscheinlich nicht so ein großes Problem ;-)

Du schreibst unter anderem:

" Ich kann jede Sinnesempfindung abrufen, nur das Sehen nicht. "

Ich kann keine einzige Sinnesempfindung abrufen. Ich vermute aber, dass können die meisten anderen auch nicht, was die nichtvisuellen Sinnesempfindungen betrifft.

Weiters schreibst du:

" Ich höre, spüre und rieche ähnlich wie ich es im Wachzustand tun würde, und würde der Geschmackssinn in meinen Träumen eine Rolle spielen, würde ich höchstwahrscheinlich auch schmecken. Sehen ist allerdings unmöglich."

Beim Träumen funktioniert meine visuelle Vorstellungskraft ausgezeichnet.

Meine Träume sind auch oft sehr komplex und realistisch. Die Handlungsabläufe darin sind manchmal so lang und durchgehend "logisch", dass man fast 1:1 einen Film daraus machen könnte. Manchmal kann ich im Traum z.B. die verändernde Perspektive wahrnehmen, wenn ich einen Schritt vor und zurück mache. Das habe ich einmal testweise so ca. 10 mal gemacht, weil es mich so sehr fasziniert hat. Bei mir kommt es öfters vor, dass ich im Traum lese. Texte, dich ich zuvor noch nicht gesehen habe. Manchmal weiß ich nicht mehr, was ich im Traum und was ich in der Wirklichkeit gelesen habe. Selten kommt es bei mir auch vor, dass ich im Traum Musik höre. Sehr schöne Musik, die ich aber ebenfalls noch nirgends in der Wirklichkeit gehört habe.

Ich habe eine Frage an dich: Hast du schon mal versucht, dich hypnotisieren zu lassen?

Ich habe das einmal versucht, hat aber nicht geklappt. Ich vermute, dass das an meiner mangelnden visuellen Vorstellungskraft liegt. Die Frau, die das durchgeführt hat, hat das laut ihren Angaben schon bei sehr vielen Menschen gemacht und ich war bisher der einzige, bei dem das nicht geklappt hat. Meine Wahrnehmung hat sich während der Sitzung nicht im geringsten verändert. Es würde mich interessieren, ob du hierzu ebenfalls Erfahrungen hast?

Ich hoffe, dass du den Thread noch verfolgst. Es würde mich freuen, mich mit dir auszutauschen.

EEhbema5liger 8Nutuzer (#H69928x)


die_Sau_Rron

Spät, aber doch. Ich hatte den Faden nicht mehr auf dem Radar.

Beim Träumen funktioniert meine visuelle Vorstellungskraft ausgezeichnet.

Meine Träume sind auch oft sehr komplex und realistisch.

Ich mag mich irren, aber ich halte das für eine ungewöhnliche Kombination. Bei mir stimmt meine Traumwelt mit meinen Gedanken überein: Vollkommen bildlos und auch ansonsten eher sinnesarm. Auch sind meine Träume oftmals so abstrakt, dass sich nur Teile davon in eine erzählbare Form bringen lassen. Ich weiß offen gestanden auch nicht, wie ich auf visuelle, realistische Träume reagieren würde. Woher soll ich ahnen, dass ich schlafe? Noch wichtiger, woher habe ich die Gewissheit, dass ich wach bin?

Ich hatte einmal eine Operation, nach der ich offenbar empfindlich auf die Medikamente reagierte, denn ich war verwirrt und entwickelte leichte Halluzinationen. Vor allem aber begleitete mich ständig das Gefühl, welches eigentlich für meine Träume typisch ist. Aber ich konnte sehen. Ich hatte das Gefühl eines Traumes und meine Umgebung folgte für mich auch nicht mehr logischen Abläufen, aber weil ich normale Sicht hatte, wusste ich, dass ich dennoch wach war. Wäre das anders gewesen, hätte ich vermutlich meine armen Mitmenschen ständig mit der Frage gequält, ob ich denn nun wach bin, und auf eine Bejahung hin behauptet, das würden sie auch sagen, wenn ich sie gerade bloß träume.

Ich habe eine Frage an dich: Hast du schon mal versucht, dich hypnotisieren zu lassen?

Nein, und ich habe es auch nicht vor. Ich bin solchen Methoden gegenüber nicht aufgeschlossen und es bietet sich auch kein Grund an. Vermutlich würde ein Hypnoseversuch an mir wohl schon alleine aufgrund meiner mangelnden Offenheit scheitern.

dXiey_Sau_zRroxn


Vielen Dank für deine Antwort und interessanten Ausführungen, Lancis.

Ich finde es faszinierend, dass es soviel verschiedene "Denktypen" gibt.

Ich denke, dieses Gebiet wurde von der Wissenschaft bisher etwas vernachlässigt. "Denken" ist halt etwas sehr subjektives und lässt sich mit der "seriösen" Wissenschaft kaum vereinbaren ;-)

d+ie_STau_ARron


Die tolle Seite [Link entfernt; Online-Spiele] ist nun leider nicht mehr online. Zum Glück habe ich mir noch eine Sicherung gemacht ;-)

Es gibt dennoch etwas Neues zu berichten. Mittlerweile gibt es eine Bezeichnung für diese Art der Beeinträchtigung: Aphantasie

Somit ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Therapien hierfür von der Krankenkasse übernommen werden.

[[http://www.exeter.ac.uk/news/featurednews/title_467790_en.html]]

[[http://www.praxisvita.de/aphantasie-ein-leben-ohne-vorstellungskraft]]

[[https://twitter.com/hashtag/aphantasie]]

[[https://www.youtube.com/watch?v=lpK6ZJea9fk]]

etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH