» »

Angst vor einem Schulkonzert

FAantarsqymystlic hat die Diskussion gestartet


Hey an Alle,

ich bin 18 Jahre und habe seit ca 3 Jahren Gesangsunterricht. Demnächst ist in unserer Schule ein Konzert indem der Schulchor wo ich drin bin ein Medley von dem Beatles singt. Ich muss jetzt laut Lehrerin die Solostücke singen wovor ich sehr viel Angst habe. Ich übe daheim schon sehr fleißig aber dann auf dem Konzert bin ich voll aufgeregt. Ich hatte zwar in den 3 Jahren schon 4 Konzerte aber immer wieder dasselbe mit der Angst. :-/ :-( !!!

Ich würde mich auf Ratschläge sehr freuen :-D

Gruß

Antworten
F\antas6ymmystxic


oops demnoch ist noch zu sagen, dass auf den 4 Konzerten bis jetzt vllt maximal 40 Leute waren. Und jetzt in der Schule wird unsere komplete rießige Aula voll von Leuten sein da passen 100 wenn nicht mehr rein ich hab solche Angst

lua/jbe/mxi


Oje, ich kanns dir nachfühlen, so gings mir vor Jahren auch einmal! Aber es gibt ja nicht nur Grund zur Nervosität: Du bist ja hoffentlich auch ein bisschen stolz, dass deine Gesangslehrerin dir das zutraut!? Ich hab damals mir ausgemalt, was das Schlimmste wäre, was passieren könnte, und nachdem "qualvoller Tod" nicht auf der Liste stand, nach dem Prinzip Augen zu und durch gehandelt. Du schaffst das, ist ja schliesslich nicht das erste Mal! :-)

F{anta0symysxtic


Naja aber vor so vielen Leuten :-|. Das letzte Lied des Medleys ist Let it Be von den Beatles und der aller letzte Ton der das Medley abschließt ist das g2 was ziemlich hoch ist und ich hab ein Mikro und wenn ich aufgeregt bin dann funktioniert der Ton nicht ich bin die einzigste die diesen Ton drauf hat. Ich hab Angst das ganze Medley zu verhaun weil man mich raushört ich bin im Sopran und davon die mit dem meisten Volumen deswegen schätzen mich alle ":/

lGa/bex/mi


Ja, das ist ziemlich hoch. Kannst du deine Gesangslehrerin nicht fragen, ob du einen anderen passenden Ton singen könntest? Es handelt sich ja nicht um das starre Korset eines klassischen Stückes, improvisieren sollte doch erlaubt sein.

d8ummsZchmadrrerx74


- routine gewinnen. du könntest das medley z.b. deiner familie oder freundinnen oder so vorsingen.

- souveränität gewinnen. was machst du, wenn was schiefgeht? bist du dann komplett planlos/verwirrt, dass es jeder merkt? oder bleibst du zumindest im rhythmus und machst einfach weiter?

ausgeschlafen & unverkatert zu sein beim auftritt ist auch nicht das verkehrteste ;-)

Rcosti^Hafxf


Der Ton kann wegbleiben, bei Angst. Also, mutig nach vorne singen.

Hatte Soli mit Klarinette in größerem Orchester und bei den Proben war es genial, so dass ich beneidet wurde – aber in zwei der insgesamt drei Konzerte versagte mir der (hohe) Ton, da konnte man nix kaschieren.

Ich war einfach zu ängstlich verkrampft, alle meine Gedanken, Stunden vorher, waren auf den EINEN Moment (meinen Einsatz) gerichtet. Das muss man wegbekommen.

Am coolsten bei großem Publikum ist der Applaus, er kann überwältigen. Wirst merken :) aber solltesgt nicht vorher daran denken vielleicht.

F]antGasym-yst8ic


Kannst du deine Gesangslehrerin nicht fragen, ob du einen anderen passenden Ton singen könntest?

Das habe ich schon gemacht und ich schaffe es auch immer bei den Proben ;-D nur dann beim Auftritt steigt die komplette Nervosität an. Sowas ist nervig :-|

dummschmarrer74: wenn das so schön wäre ich singe schon weiter und biege es gerade noch so hin :-| hört sich trotzdem in meinen Ohren fatal an. Und das g2 ist der aller aller alller letzte Ton des Medleys. Und den kann ich leider nur singen :-/ oh man naja ich übe und übe daheim geht alles gut aber dann beim Konzert in meiner Schule also nicht in der Musikschule sondern da wo ich mein ABI mache ":/

ich hoffte es wäre so einfach die Angst zu überwinden. Ja der kleinere Applaus meiner letzten Konzerte war schon erleichterung zum schluss.

Bei meinem aller ersten Konzert ist mir etwas passiert, Ich bin komplett untergetaucht habe das ganze publikum nich mehr registriert und mich nur noch auf die Melodie konzentriert alles war weis um mich herum das war ein richtig cooles Gefühl nur das bekommt man leider sehr selten :°( und ich möchte es so gerne wieder haben.

Dankeschön für die netten aufmunternden Beiträge

MfG

doummscVhmafrUrer74


Ich bin komplett untergetaucht habe das ganze publikum nich mehr registriert und mich nur noch auf die Melodie konzentriert alles war weis um mich herum das war ein richtig cooles Gefühl nur das bekommt man leider sehr selten und ich möchte es so gerne wieder haben.

da kann man leider nicht drauf bauen. manchmal fühlt es sich auch so an, als ob man das eeewig geübte ding gerade zum erstenmal vor die nase gesetzt bekommen hat. :-o

huch, wollte dich nicht weiter verunsichern :=o wie gesagt, durch "aufführungsähnliche" proben braucht man diese trance nicht unbedingt, und auch ein konzentrierter zustand langt aus, damit es gut hinhaut! singen ist halt besonders fies, weil man die aufregung an der stimme hört...

S;unflaower_x73


Letztlich ist es "nur" ein Schulkonzert. Und selbst wenn der eine Ton schief geht... Du kannst es theoretisch schaffen weil Du offensichtlich begabt genug bist. Aber wenn der eine Ton nicht klappt: Es ist kein Weltuntergang!

Letztlich kann man Angst nur abbauen, wenn man die Angst vor möglichen "Fehlern" abbaut. Statt sich zu stressen, dass alles perfekt klappen muss.

SMunfzlower_x73


Und: Wie viele der Zuhörer sind musikalisch dermaßen begabt, dass sie das g2 wirklich sofort heraushören?

KTnac{ks


@ Fantasymystic

Bin in einer ähnlichen Situation, ein Auftritt beim Fasching.

Ich sage mir: ,,Die zahlen keinen Cent, also bekommen sie das Beste, was ich geben kann. Aber nicht mehr."

Hängt für dich ein Prüfungsergebnis davon ab? Wohl nicht, also mach dich locker.

Und – ich weiss, wovon ich schreibe – das Publikum liebt das ,,echte Leben" im Gegensatz zu Playback. Angenommen, du würdest diesen letzten Ton wirklich verhauen, wäre dir ein Sympathie- Beifall sicher.

Sprich mit der Regisseurin ab, dass in dem Fall die letzten Takte wiederholt werden. Was soll passieren, wenn man zwei Chancen hat?

Ksnackxs


Sprich mit der Regisseurin ab, dass in dem Fall die letzten Takte wiederholt werden.

Kennst du vielleicht vom Zirkus. Wenn eine Nummer daneben geht, wird sie zwei-, dreimal wiederholt. Und das Publikum fiebert begeistert mit.

F6ant;asymytstixc


Naja ich will jetzt nicht, dass ich etwas falsch singe weil ich für mein Abitur auch Stücke übe und das Stück zählt auch dazu :-/ Ich werde noch andere Stücke wie Don't cry for me Argentinia singen. Das ist nicht so einfach und ein guter Eindruck bei dem Konzert wäre jetzt nicht schlecht

S unfWlowezr_73


Mit dem "Alles muss perfekt klappen" schaffst Du Dir leider die größten Probleme/Ängste...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH