» »

Anti-Depressionsfaden: Was hat euch geholfen?

mQirix08


Hallo TestARHP! *:) *:)

Der Besuch beim Doc war ganz ok, wir haben wieder die Med geändert, weil wir beide glauben das es wahrscheinich zu wenig ist. Heute hat er mir auch wieder die Schilddrüse eingespritzt und das hat wie immer gut getan. Er tut auch Infiltrieren und mir hilft es.

;-D

Es tut mir leid ich kann mich heute schlechter konzentrieren weil die Medis umgeschtelt sind und ich auch noch ein Praxiten für den Abend genommen hab. :-(

Am Nachnittag hatte ich noch Gesprächstherapie und deshalb bin ich ziemlich müde.

Außerdem will mich der Doc nächste Woche schon wieder sehen, aber ich hab eigendlich keine Lust mehr jede Woche zu erscheinen. :(v

Heute hat auch bei uns die Sonne geschienen und ich hab gleich die Post am Balkon gelesen.

Morgen gehe ich geich in der Früh mit den Jungs skifahren und hoffendlich auch die Sonne genießen.

Lieben gruß

miri :)* :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)* :)* :)* :)*

T5estcATRIHxP


Moin miri,

ich beneide dich um ein bisschen Sonne, wäh :=o !

hier schneits und ich muss gleich los – letzter Tag heute, uff!

Es wird schon gut gehn und ich bin froh, aus der Mühle dann mal rauszusein.

Es ist mir zu lange in den Ferien, ich merke es!

Aber nach Ostern ist ja wieder nur kurz, das schaffe ich.

Bald kann ich hier zuhause abchillen... 8-) zzz :)D

Frohes Gelingen für dich, und weiterhin gute Besserung.

Hoffentlich hilft die neue Medi!

:)* :)* :)* :)*

m!iri0x8


Guten Morgen TestARHP!! @:)

Wünsche dir viel Kraft für den letzten Tag. :)* :)* :)* :)* :)*

Ich bin auch froh, wenn die Ferien vorbei sind, denn beide Kinder sind mir noch zu viel.

Heute scheint jetzt schon die Sonne - gehe mit den Jungs skifahren - dann sind sie müde und ich hab etwas mehr ruhe und Zeit für mich. ;-D

Glaube das die umstellung der Med besser ist da der Wirkstoffspiegel länger erhalten bleibt. Hab heute geschlafen wie ein Stein. :-D

Noch hab ich genug energie hoffe es bleibt so.

Sonnige Grüße aus Tirol

miri

:)_ :)_ :)_ :)* :)* :)*

HXimWb0eere9x0


Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich hier auch mal wieder einklingen.

Habe letzten Freitag und diesen Montag ein Praktikum gemacht, auf Aussicht auf einen Ausbildungsplatz. Mal schauen, ob die mich nehmen, ich hoffe es so sehr, ich bekam auch nur gute Rückmeldungen von denen.

Morgen werde ich babysitten. Die Eltern wollen in die Oper gehen und ich werde auf den Kleinen von 15:30 Uhr bis ca. 22:30 Uhr aufpassen. Ich habe mich auch noch auf einen Job als Kellnerin beworben und habe den bekommen. Gleich diesen Samstag soll ich bei einer großen Veranstaltung das erste mal dort arbeiten. Ich bin sehr aufgeregt und hoffe, dass ich mich nicht zu blöd anstelle. Dann wurde mir noch ein weiteres Praktikum angeboten, welches ich nächste Woche Dienstag beginnen werde, dieses soll ca. 10 Tage dauern. Ich bin mal gespannt, wie das werden wird. Wenn der Arbeitgeber mir einen Ausbildungsplatz anbietet und der andere auch, bei dem ich zwei Tage lang ein Praktikum absolviert habe, dann würde ich gar nicht wissen, wo ich zusagen werde. Naja, muss ich mal schauen. Zurzeit steht ja noch alles offen.

Im Großen und Ganzen geht's mir zurzeit zu 80% gut. Aber ich merke leider immer wieder noch, wie manchmal meine Depris durchkommen und ich mich einfach grundlos nicht gut fühle.

Jetzt steht ja auch Ostern an. Habt ihr denn an Ostern etwas Schönes geplant?

Liebe Grüße! :)*

mgireix08


Hallo Himbeere90! @:)

Das klingt ja alles ganz gut mit den Jobaussichten. Freu dich das es so rund läuft.

Genieß das Osterfest und las es dir gut gehen. :)= :)= :)=

Du wirst dich schon für das richtige entscheiden, wenn es so weit ist, überleg doch nicht jetzt schon da bekommst du nur Kopfweh. ??? :=o

Ich bin ganz froh das ich nicht auch noch einen neuenJob suchen muß sondern nur zurück kommen aus dem Krankenstand. |-o

Wünsche dir einen schönen Tag

miri @:)

TPesltARHxP


Hallo Himbeere,

schön, dass es dir wieder besser geht :)z :)^ :)^ :)= :)= :)= ;-D @:) :)*

80% sind doch schon mal echt gut, hab Geduld mit den letzten 20%. Also ich hab akzeptiert, dass ich den Depri- Hau weg habe, und finde 80% sind für mich schon super. Weil Hand aufs Herz: irgendwas ist ja immer ]:D

Nach 2 Wochen 7 Stunden Dauer- Kindergeschrei und rumrennen und Erziehen, hab ich einen Kloss im Hals. Ich MAG das jetzt nicht mehr so lange, und bin froh, dass es nach Ostern nur noch 1 langer Tag ist.

Und setz mich jetzt schon unter Druck, bloss nicht gleich wieder meinen Nachtrhythmus einreissen zu lassen, weil ich ja sonst am Dienstag nicht rechtzeitig hochkomme.

womit der Sonntag auch schon angeknabbert ist, da muss ich ja früh zu Bett.

Warum stresse ich mich deswegen denn so ":/ ":/ denn erfahrungsgemäss weiss ich, dass ich das bislang immer geschafft habe.

Also mach ich halblang, trink mir nen Kaffee und lasse es mir erstmal gutgehn.

Dir wünsch ich schöne Ostern!

Ich hab ausser einem Schwiegervaterbesuch nichts geplant. Bin froh, ansonsten mal meine Ruhe zu haben :)z :)D

*:)

M?arle$y7x3


@ roseranke

Hallo Roseranke,

also ich finde es super wie Du das machst. :)^ :)^ :)^ Ich meine, daß mit dem Aufschreiben von den Dingen die Du schaffen möchtest und den positiven Aspekt dabei.

Und das mit der Therapie sehe ich folgendermaßen: Eigentlich wissen wir ja alle selber wie es funktioniert, oder ;-D Ich meine von wegen die positiven Dinge stärken, sich selber in den Allerwertesten treten, nicht zu sehr stressen lassen, nicht zu viel vornehmen, sich selber gutes tun, tägliche Entspannungübungen ..... und so weiter und so fort.

Ganz wichtig sind natürlich auch Menschen zum Austausch, am besten natürlich auch ein oder zwei wirklich Existierende und nicht nur der Austausch in einem Forum wie dieses hier. Natürlich ist es auch schön sich hier austauschen zu können, aber es ersetzt natürlich keinen realen Dialog. :)_ :)_ :)_

Wenn man dann auch noch das Glück haben sollte einen guten Therapeuten gefunden zu haben, dann ist man natürlich auf dem besten Wege. Allerdings solltest Du Dich nicht zu sehr stressen falls du noch keinen für dich akzeptablen gefunden hast. Denn ich denke das Wichtigste und der Einzige der mit Dir den Weg gehen kann bist du selber ;-) :)z

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und halt durch, es lohnt sich, auch wenn man den Erfolg nicht immer vor sich sieht. :)_ :)_ :)_ :)_

Liebe Grüße von Marley 73

MsarleYy7x3


@ TestARHP

Hallo, wie geht es Dir? Mußtest du heute am Karfreitag auch arbeiten?

Ich war heute vormittag fleißig und bin meine 10 km gelaufen. Allerdings merke ich, daß ich bei weitem noch nicht wieder die Kraft habe wie ich sie schon mal hatte. Ich fühle mich ab nachmittag total gerädert und würde mich am liebsten wieder in's Bett packen, aber ich versuche standhaft zu bleiben :=o :=o

Der Termin beim Familientherapeuten hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen und ich glaube Sohnemann hatte sich auch nicht viel von rausziehen können. Wir saßen eine halbe Stunde im Kreis und schauten auf ein Plüschtierwolf der vom Therapeuten vorher mit einer Decke bedeckt wurde. Dann wollte er ständig von uns allen wissen wie man denn wohl ein wildes Tier zähmt. Die Parallele zu Sohnemanns Schulangst fiel selbst mir schwer zu erkennen, ob sie Sohnemann etwas gebracht hat ist fraglich ":/ ":/ ":/

Naja, mal sehen, im Moment sind ja Gott sei Dank Ferien. Darf aber noch nicht an das Ende denken, hab Befürchtung daß es dann mit seiner Schulangst nahtlos übergeht.

Mann, ich könnte ech k..... wenn ich nach draußen schaue, ich kann dieses trübe Wetter echt nicht mehr sehen >:( >:(

Ich wünsche Dir einen schönen Abend, freue mich immer von Dir zu lesen,

liebe Grüße von

Marley 73 :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

T]estARxHP


Hallo Marley, hast ne PN!

Ne, Karfreitag musste ich nicht arbeiten.

Dafür muss ich nächsten Dienstag noch mal früh los, ein letzter Ferientag mit Ganztagsbetreuung!

Der Therapeutentermin, war das denn eine einmalige Sache?

Klaro geht der erstmal nicht so in die Vollen und hält die Frage nach dem wilden Tier erstmal allgemein, um zu sehen, wie ein Kind sich überhaupt an schwere Themen heranwagt.

Wenn er Angst darstellen wollen würde, würde er eine Szenerie machen, wo man ein

ängstliches kleines Tierchen aus dem Versteck hervorlocken will oder Ähnliches.

Da muss man Geduld haben, denn Kinder haben ja Angst vor solchen Themen und müssen sich dem annähern. So bewusst wie Erwachsene können die ja auch nicht über belastende Dinge reden. Also muss mans über Szenerien herauskriegen und dann kann man zuhause was anders machen.

Ausserdem muss auch rausgekriegt werden, was den Jungen an der Schule so ängstigt, der Junge muss den Therapeuten ja auch erstmal kennen lernen.

Da kann man nicht einfach den Knopf drücken und zack! klappt die Sache.

Das geht nicht so wie bei der Supernanny ]:D ]:D

Ich hoffe, du bleibst dran an den Therapeutenterminen- es geht ja um euer Zusammenleben und nicht drum, wie du den Therapeuten findest.

Der verschwindet nach der Therapie aus eurem Leben. Die Ergebnisse dagegen nicht ;-D ;-D

*:) *:) *:) :)* :)* :)* :)* :)*

m\i$ri0x8


Hallo Ihr Lieben! :)_

Hoffe das die Med änderung entlich wircken anfängt, warte noch und das obwohl ich so ungeduldig bin. ":/ ":/

Wünsche euch das die Therapie doch hilft und dein Sohnemann sich doch etwas leichter tut mit der Schule. Schätze das ihr auch etwas Geduld benötigt. *:)

Muß Schluß machen da die Jungs wieder unfug treiben.

Frohe Ostern an alle!!! *:)

miri

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ *:)

deasgesvundexplus20


Was mir geholfen hat: Schilddrüse einstellen lassen, Vitamin D-, B12-, Eisenmangel beheben. Seitdem ist meine Psyche top!

Heimbe{e/re90


Hallo ihr Lieben, @:)

mir geht's heute überhaupt nicht gut.

Ich habe einen Job als Kellnerin bekommen und war dort gestern das erste mal arbeiten.

Ich weiß nicht, wenn ich ehrlich bin, habe ich mich nicht wirklich wohl gefühlt beim Kellnern. Ich wurde von den Mitarbeitern wenig beachtet (die kannten sich schon alle) und die Mitarbeiter waren die ganze Zeit nur am Saufen, sogar die Chefin hat gesoffen, was mir nicht gefallen hat.

Ziemlich zum Ende hin war ich die Einzige, die nüchtern war, da ich die ganze Arbeitszeit über nur Cola getrunken habe.

Ich finde, wenn man schon am Arbeiten ist, sollte man nicht die ganze Zeit saufen.

Oder wie seht ihr das??

Ich habe dann gestern, als ich gegangen bin, mit der Wirtin ausgemacht, dass ich heute um halb 12 wieder zum Arbeiten komme.

Habe zugesagt.

Erst später ist mir eingefallen, dass ich ja eigentlich heute bei meiner Mutter zum Mittagessen eingeladen war. Und das war schon länger geplant.

Also habe ich mir vorgenommen, dass ich heute (natürlich vor halb 12) die Wirtin anrufe und ihr absage.

Mein Papa hat mich geweckt, da war es 12:15 Uhr.

Ich habe verschlafen.

Ich habe mich so scheiße gefühlt. (Jetzt immer noch.)

Die Wirtin hat nicht bei uns zu Hause angerufen und auch nicht nach mir gefragt, wo ich bleibe.

Ich habe mich auch nicht bei ihr gemeldet, weil ich mich einfach nicht getraut habe. ":/

Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll.

Ich bin einfach nicht zur Arbeit erschienen, obwohl ich rechtzeitig absagen wollte.

Und jetzt habe ich gar nicht abgesagt und blieb der Arbeit ganz fern.

Was soll ich jetzt bloß tun?

Ich kann die Wirtin auch leider noch nicht so gut einschätzen, wie sie jetzt darauf reagieren würde.

Ob sie sauer ist? Ob sie sagt "Naja, kann ja mal passieren." oder was auch immer??!

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Und die Frage ist auch, soll ich da überhaupt wieder hingehen zum Arbeiten?

Es hat mir nicht so gut gefallen und ich habe mich auch nicht wohl gefühlt.

Da ich kaum beachtet wurde und die Mitarbeiter nur am Saufen waren.

Ich finde, das gehört sich einfach nicht während der Arbeitszeit. :-/

Am Dienstag habe ich meine theoretische Führerscheinprüfung.

Ich hab so nen Bammel davor.

Ich habe Angst und Panik, dass ich durchfalle.

Es sind insgesamt 919 Fragen, die sitzen müssten.

Ich kann alle Fragen nicht.

Naja, das war's erst mal von mir.

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Ostern?? @:)

Lg und noch ein schönes verlängertes Wochenende, eure Himbeere.

H,imb@eerex90


Was mir geholfen hat: Schilddrüse einstellen lassen, Vitamin D-, B12-, Eisenmangel beheben. Seitdem ist meine Psyche top!

Ich habe auch einen Vitamin-D-Mangel und nehme Medikamente dagegen, trotzdem wird meine Psyche nicht besser. :-/

Hast du eine Unterfunktion?

Wieso geht's einem eigentlich immer nur bei einer Unterfunktion schlecht?

Wie sieht das bei einer Überfunktion aus? Geht's einem da nicht auch schlecht?

T1es[tARHP


Hallo Himbeere,

wenn du es dir leisten kannst, dann kündige den Job. Ruf die Wirtin an und sag, du hast was Anderes gefunden ;-) und los bist du die Sache :)= !

Dein Bericht klingt nicht nach einem Job der ok ist :|N

Und die FS Fragen? Als erstes sagst du den Job ab. Dann bist du vermutlich erleichtert, da würd ich erstmal ein bisschen laut rumschreien vor Freude und fröhlich rumspringen und mit dem Armen fuchteln, bis ich mich wieder beruhigt habe ;-D ;-D .

Wurscht, was deine Familie dazu sagt!

Und dann: dann gehste auf dein Zimmer, futterst ein bisschen was süsses und nimmst dir die Fragen her.

Dann fängst du an, im Zi. auf und abzugehen und die Fragen und antworten einfach laut vorzulesen, eine nach der anderen. Ich würde dazu auch gestikulieren und bei den Fragen zeigen, was gemeint ist.

Das vertieft den Lerneffekt besser, als wenn du nur da sitzt und verzweifelt versuchst, dir den Schmonzes einzubimmsen.

Entspann dich, lies den Kram einfach laut vor, es bleibt erstaunlich viel auf die Art hängen, ohne Anstrengung.

Viel Erfolg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:)

C?all4 of Duxty


Hallo alle miteinander.. :-D :-D

Ich komme irgendwie nicht mehr so oft dazu hier zu schreiben, wie ich es mir eigentlich wünsche :-/

Ich hoffe, es geht allen gut soweit :)z

Zu meiner Situation:

Mein Bruder wohnt seit letztem Mittwoch nun bei mir und schläft auf einer Matratze auf dem Boden in meiner kleinen 1 Zimmer Wohnung. Am Donnerstag konnten wir seine Wohnung erfolgreich abgeben, nachdem unsere ganze Familie zwei Tage lang die Wohnung geputzt hat. Nun kann er hoffentlich komplett mit seiner Ex abschliessen. Ich habe ihm auch angeboten, falls er keine Wohnung hat, dass er bei mir vorübergehend wohnen könnte und das wurde nun auch Realität.

Es war und ist für mich immer noch eine gewaltige Umstellung vom alleine Sein in meiner Wohnung wieder auf Gesellschaft. Ich habe Gewohnheiten und meine Ordnung und nun ist einiges durcheinander gebracht worden. Ich habe ohnehin schon Probleme mit Umstellungen und in den ersten Tagen fühlte ich mich auch sehr unwohl, weil ich nun keine Privatsphäre mehr habe und mich ein Stück weit nun anpassen muss.

Eine positive Nachricht gibt es, und zwar wurde ich am Donnerstag von der Gartenfirma angerufen und habe nun ein Vorstellungsgespräch, also denke ich, dass ich das Praktikum nun ziemlich sicher im Sack habe. Mir schwirren aber sehr viele lächerliche Fragen im Kopf. Ich habe gemerkt, dass ich ja eine leichte Sozialphobie habe und ich bin extrem unsicher, wenn es darum geht, irgendwo neu beginnen zu müssen, wo mich niemand kennt und habe irgendwie Angst vor Kritik und Ablehnung. Des Weiteren weiss ich auch nicht, wie das mit einem Therapeuten aussieht, ob ich jetzt eine Therapie anfangen sollte, wenn ich mit dem Praktikum beginne, weil ich dann regelmässig früher von der Arbeit kommen müsste oder später erscheinen würde.

Naja.. Mal schauen.. Ich denke, ich werde denn Beginn ein wenig auszögern, weil ein Grossteil meiner Energie nun in die Umstellung der Wohnsituation fliesst.

@ Himbeere90

Ich hoffe, dir geht es gut und du kannst trotz deinen Problemen ein wenig abschalten und dich ablenken.

Ich bin vollkommen deiner Meinung, was Alkohol während der Arbeitszeit anbelangt und finde es super von dir, dass du dich nicht deinen Arbeitskollegen angepasst hast und auch begonnen hast zu trinken. Die enden doch alle irgendwann einmal als Alkoholiker, wenn sie auch während der Arbeit trinken und ich finde es auch nicht vorbildlich von deiner Chefin, dass auch sie getrunken hat. Du brauchst dich nicht zu schämen oder schlecht zu fühlen, nur weil du nichts getrunken hast und schonst auch noch deine Gesundheit :)^ :)^

Deine Situation mit dem Verschlafen kenne ich gut und ich hätte mich auch nicht getraut, noch anzurufen. Du hast jetzt den Vorteil, dass die Wirtin in der Unwissenheit ist, was mit dir los ist. Für mich gäbe es zwei Optionen: Ich würde entweder ehrlich sagen, dass ich verschlafen hätte und mich nicht getraut hätte, mich abzumelden oder eine "Notlüge" erfinden und eine Krankheit vortäuschen, indem ich irgendwie Kopfschmerzen oder Magenschmerzen als Grund angeben würde. Ist zwar nicht gerade die feinste Art |-o , aber ja.

Wenn du dich total unwohl fühlst, dann lass es dir noch einmal in Ruhe durch den Kopf gehen und höre ein wenig auf dein Bauchgefühl. Du sagtest, du hättest doch noch eine weiteres Praktikum in Aussicht, dann kannst du dich doch einmal darauf konzentrieren, oder??

Ich drücke dir die Daumen für deine theoretische Führerprüfung und zum Glück habe ich das mittlerweile schon hinter mir ;-D ;-D Wie viele Fragen muss man in Deutschland beantworten, bei uns sind es 50 und zu meiner Zeit durfte man noch 10 Fehler haben. Ich werde dieses Jahr 23 und habe schon die praktische Prüfung der Kategorien A,B und BE ;-D ;-D :-D . Ich glaube eine Führerprüfung für kleinere Lieferwagen möchte ich auch noch irgendwann einmal machen, damit Umzüge schneller gehen ;-) ;-D

Ich habe sicher auch Vitamin D Mangel, dann Zink und B6 Mangel (Kryptopyrrolurie), Eisenmangel und aufgrund einer gestörten Darmflora divere andere Mängel, die ich zurzeit am beheben bin und seit ich mit der Eisenkur in Tablettenform begonnen habe, geht es mir schon viel besser. Zink und B6 nehme ich auch schon länger wieder ein und werde dies wahrscheinlich ein Leben lang machen müssen.

Bei einer Überfunktion hat man auch Beschwerden, weil da der Stoffwechsel zu schnell läuft, so glaube ich gelesen zu haben. Symptome können z.B. Haarausfall, Gewichtsabnahme trotz ausgewogener Ernährung, vermehrtes Schwitzen, Schlafstörungen, Angstzustände und Panik, Nervosität und Unruhe etc. sein.

@ TestARHP

Ich hoffe, du konntest die Ferien gut überstehen und kannst demnächst wieder ein bisschen mehr abschalten.

@ Miri

Es dauert ja eine Zeit lang, bis Medikamente ihre Wirkung entfalten und ich wünsche dir viel Kraft und Energie. Deine Jungs müssen doch wieder zur Schule und da kannst du dich wieder vermehrt auf dich selbst konzentrieren.

@ marley

Auch dir wünsche ich das Beste für dich und deinem Sohn und hoffe dass du dich auf dem Weg zur Besserung befindest :)z

Ich wünsche allen eine gute Nacht und bis bald *:) :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH