» »

Anti-Depressionsfaden: Was hat euch geholfen?

I?dlezwilxd


@ testARHP

Danke!! Ja, es ist ein verdammt harter Kampf und man muss sich jeden Tag neu dazu zwingen.. Ich glaube, dass schlimmste daran ist, das man selber so verzweifelt ist, das man nicht daran glaubt, dass man es schaffen kann und man muss sich immer wieder neu dazu zwingen.. Man braucht wirklich viel Mut immer wieder, jeden Tag.. Man muss sich selbst dazu treiben aufzustehen und es zu versuchen und jeden Tag so nehmen wie er kommt ohne das ziel aus den Augen zu verlieren.. Ud man muss sich selbst eingestehen, wie weit man es schon geschafft hat.. Alleine das zum psychologen gehen, das ehrlich sein.. Das, sich eingestehen, das man zurückgefallen ist.. Alles bringt einen in babyschritten nach vorne und man fällt oft voll auf die schnauze, aber dann steht man wieder auf und geht weiter.. Ich bin überzeugt, dass jeder es schaffen kann.. Und ja du hast recht, dieses gefühl der leichtigkeit.. Wenn die schwere und die leere zurückgehen.. Ist einfach wahnsinnig.. Ich glaube dass ich nach dieser erfahrung und nach allem was wir durchhaben.. Sogar noch viel glücklicher bin als andere menschen,d ie nie depressiv waren.. Denn ich bin jetzt so dankbar für das glücksgefühl.. Dass es das noch tausendmal besser macht..

TceUstAxRHP


@ Idlewild

Ich hab gut 10 Jahre dafür gebraucht, nachdem die Therapie rum war. Die Therapie war für mich schon hart, aber so lange wie der ganze Prozess dauerte, das war auch heftig.

Es sind immer noch Minireste davon da, aber das geht nie mehr über einen bestimmten Grad hinaus, ich kenn mich inzwischen wie meine Westentasche.

Zeitweise konnte ich mich nicht mehr dran erinnern, wie es ist, gut drauf zu sein. Das hab ich dann halt so hingenommen, was soll man auch machen. Ich nahm das hin als Konsequenz, dass ich so wenig Tabletten wie möglich nehmen wollte und will. Ich hab seit einem Jahr nach Therapieende alles ohne Medis durchgeackert.

Ob ich jetzt glücklicher bin, weiss ich gar nicht, es ist nur anders und gegenwärtiger im Hier und Jetzt.

Ich bin zufrieden und SEHR dankbar und froh darüber, weils definitiv die Wahrheit ist, da kommt keine böse Überraschung mehr aus mir selbst, die mir das kaputt macht.

IUdl$eTwilxd


Wow. Dein prozess hört sich noch viel schlimmer und länger an als bei mir und dein durchhaltevermögen ist wahnsinn.. As hat dich sicher viel kraft gekostet, aber du musst wissen, dass du ein tolles beispiel bist für alle, die glauben es sei unschaffbar und bei denen es nicht, wie bei mir.. In zwei jahren zu schaffen war..

Auch bei mir gibt es noch reste.. Ich hatte beziehungsangst.. Jetzt habe ich immernoch alle möglichen anderen ängste.. Angst vor menschenmassen, angst vorm fliegen... Ich bin gerade schwanger und hab dauernd angst, dass was passiert.. Aber ich akzeptiere die angst jetzt als teil von mir.. Sie ist kontrollierbar und ich weiss mit ihr umzugehen.. Ich fliege trotzdem viel.. Und ich bleibe trotzdem ruhig.. Ich kann es kontrollieren und jedesmal wenn ich die angst überwinde, werde ich ein bisschen stärker..

Und wie du bin ich einfach unsagbar dankbar..

Tpe^stARxHP


@ Idlewild

es ist zu machen. Wir kommen nicht depressiv auf die Welt und zumindest ich war in der Lage, mich so halbwegs wieder in den "Neuzustand" zurückzubringen, auch mit kleinen Andenken ]:D an die fiesen Jahre. Es hat mich wirklich verdammt viel Kraft und Zeit gekostet, aber ich wollte auf keinen Fall Pillen schlucken, sondern hab den Landweg genommen.

Tabletten verändern das Körpergefühl total, so konnte ich nicht nachprüfen, ob meine Therapie wirklich was bringt.

Also hab ich die Pillenschachtel weggelegt, das half eh nichts mehr, und statt Pillen zu nehmen hab ich mich konzentriert.

Klar kommen ach bei mir immer wieder die Ängste und der Depri auf, aber ich kriege es immer noch nach jeder Runde schneller in den Griff. Mittlerweile brauch ich oft nur noch im Höchstfall ein paar Stunden bzw. eine Mütze voll Schlaf. Das und mein Sport ersetzt jeden Psychiater und jede Medikation, ich bin unabhängig davon geworden.

Imdlew4ilxd


Es wird immer einfacher werden und irgendwann kommt es garnichtmehr.. Ich dachte, dass ich vor meiner hochzeit bestimmt nocheinmal rückfällig werde, aber ich muss es tatsächlich geschafft haben.. Ich bin nicht rückfällig geworden.. Ich war nur noch glücklich..

Tabletten habe ich nie genommen, mein psychologe wollte das.. Aber ich wollte es nicht.. Ich wollte es wie du aus eigener kraft schaffen..

T!e#sztPARxHP


Toll :)- :)- :)- :)- :)- :)- , du schaffst das genau so wie ich! Ich kann fast nur welche, die Tabletten nahmen.

Ich leb auch schon lange in glücklicher Beziehung, und mein Freund unterstützt mich sehr, indem er einfach nur da ist. Mehr muss er auch gar nicht, ich mach die Sache mit mir selber ab, manchmal berichte ich ihm davon, wen ich mal wieder eine Runde erfolgreich genommen hab ]:D

m:irix08


Hallo Idlewild!

Du hast es geschaft und hast mir so auch noch mut gemacht. Ich wünsche dir mit der Schwangerschaft alles gute.

Bin immer ganz beeindruckt, wenn ich lese wie es andere aus der Depri geschaft haben. Ich bin leider noch nicht so weit das ich sagen könnte das es vorbei ist und das es wieder gut ist.

Zur Zeit geht es besser, aber ich habe immer noch eine heiden Angst, das es wieder so schlimm wird wie im Dezember. Ich finde es beeindruckend das du es ohne Medis geschaft hast. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mir ohne Med jetzt auch schon so gut geht.

Danke das du deine Geschichte erzält hast.

Liede grüße Miri

mRir{iz0x8


Hallo TestARHP!

Schön das es dir auch mit der Gewichtsreducktion so gut geht. Dein geschenktes kg ist leider nicht gekommen - verliere zur Zeit leider immer noch Gewicht, weiß langsam nicht mehr wieso.

Habe mich heute mit einem Tag am Bach belohnt. Hab Sonne und Farbe gedankt. Gehe morgen wieder Arbeiten und freu mich schon. Habe noch nächste Wochen und dann ist Urlaub angesagt. Aber auf Urlaub freu ich mich nicht wircklich. Hab Angst das ich wieder alles zu gleich erledigen will, weil wir jetzt ja alle 4 Zeit haben und möglichst viel gemeinsam machen.

Ich bin immer wieder beindruckt wie du mit deinen Stimmungsschwankungen und der Depri so zurecht kommst. Hoffe das ich es auch irgendwann so hin bekomme.

Liebe Grüße Miri

T>estADRHxP


Hi Miri,

sind denn mal wieder ein paar kg bei dir dazugekommen? ich hab weiter abgespeckt und nähere mich meinem Ziel, den 80kg.

beindruckt wie du mit deinen Stimmungsschwankungen und der Depri so zurecht kommst

Geduld sag ich da nur, bleib dran :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ .

ich hab gut 14 Jahre gebraucht, bis ichs so gut wie ohne Tabletten so weit hatte. Ich hab bis heute nicht nachgelassen, auf mich zu achten :)z .

Man muss das immer wieder üben, üben, üben, damit man es in unterschiedlichen Sit. kennenlernt, damit lernt man sich selber kennen, und da liegt der Hase im Pfeffer.

Du bist schon dabei, deine "Runden" auf der Depri- Aschenbahn so hinzukriegen wie ich @:) @:) :)_ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

... immer schön einen Schokoriegel in der Tasche und den andern im Bauch, die Ecken abkürzen, was trinken gehn, den Ball flach halten 8-) :-@ ;-D

:)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

:)* :)* :)*

*:)

mCirki08


Hallo TestARHP! *:) *:) *:)

Habe im Momend starke Gewichtschwankungen - 3kg-5kg auf und ab. :=o

Habe letzte Woche mit meiner Freundin ein interessantes Gespräch geführt, weil es in meiner Beziehung nicht so toll läuft. Seid dem bin ich mir jetzt auch noch unsicher, ob sich die Bezíehung auf Grund meiner Erkrankung geändert hat oder ob ich mir all die Jahre was vorgemacht hab. ":/

Er versteht es nicht, das ich seit einigen Monaten wieder große Schwierigkeiten mit Nähe hab, aber er hat von Anfang an gewußt das ich Jahrelang mißbraucht worden bin und deshalb auch immer wieder Albträume habe und auch bei gut gemeinten Berührungen erschrecken kann. Aber irrgendwie, kommt mir vor rede ich mir den Mund fusselig und es nützt nichts. Hab jetzt noch ein paar Tage Dienst und dann haben wir Familienurlaub und das treibt mir auch schon die Schweißperlen auf die Stirn. %-|

Wenn es mit dem Schlafen weiterhin so schlecht geht, muß ich wieder etwas zum Schlafen nehmen. zzz

War heute noch das letzte mal beim Hausarzt. Der hat jetzt auch 4 Wochen Urlaub, zu allem Überfluß. Aber was solls - es wird schon gehen.

Hoffe bei dir läuft alles rund.

Liebe Grüße Mirjam :)D :)D

T3estAmRHP


Hi Miri, geh mal ganz in Ruhe in dich und versuch rauszukriegen, woran deine Beziehungsschwierigkeiten aktuell und genau liegen!

Ich hoffe, euer Familienurlaub bringt ein bisschen Bewegung in die Sache, zum Guten hin :)* :)* :)* .

Dein HA hat Urlaub? Bestimmt gibts doch auch eine Vertretung? Nimm auf jeden Fall was zum schlafen, wenns dir nicht mehr gut geht!

Bei mir läufts wirklich "rund", weil ich echt ein runder Moppel geworden bin :=o ;-) .

Grössere Gewichtsschwankungen hab ich allerdings nur PMSbedingt, da schwankts sich schon mal plus/minus 3-4 kg :-(

und ansonsten hab ich langsam, aber stetig zugenommen, weil ich im Winter und aus Stress zuviel Süsskram gefuttert habe ]:D :-q :p> :-@ .

Damit bin ich jetzt massiv auf die Bremse getreten und es hilft schon. Ich achte da jetzt wieder sehr drauf und lasse keine Sportrunde aus.

Zuerst tat sich nichts in Sachen Abnehmen, aber langsam gehts los ;-D

Insgesamt hab ich gut schon 2 kg jetzt abgenommen. Ich will ja unter 80kg kommen. Derzeit sieht es ganz gut aus, ich wiege statt gut 89kg nur noch 86,5 kg. Das ist realistisch, die Mens ist gerade rum :=o ;-D

Darum gehts mir gerade momentan ideal! bin gut drauf, sporte, nehme ab.

Den Rest (neuen Job etc) kriegen wir später ;-D ;-D

Also sei mal gedrückt, ich hoffe die Sachen renken sich bei dir alle wieder ein :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)* :)* :)*

*:) *:)

myir]i08


Hallo Ihr Lieben! @:)

Ich hab mich länger nicht gemeldet, da ich Urlaub hab. Ich glaub den Urlaub hab ich auch nötig gehabt, auch wenn ich es nicht geglaubt hatte. Am Montag hab ich den Termin zum Tetoovieren, ich freu mich schon darauf. Am Donnerstag hab ich noch eien Termin beim Psychiater. Ich glaube das wir die Med. so belassen werden und uns erst wieder in 6 Wochen sehen wir uns wieder. :-)

Nächste Woche gehe ich wieder arbeiten und freu mich doch schon darauf. ;-D

Das mit meinem Mann ist auch wieder besser geworden und ich hoffe das es sich noch weiter bessert.

Meine Stimmung ist in Ordnung, es wird schon werden und es wird halt eben seine Zeit brauchen bis es stabiel ist. Zeitweise bin ich auch mit mir zu ungeduldig und möchte einfach zu viel. |-o

Meine Jungs haben Ferien bis mitte September und so heißt es ein halbwegs Kindertaugliches Ferienprogram zu machen und trotzdem arbeiten zu gehen und alles unter einen Hut zu bringen.

Ach ja in dem Urlaub hab ich mich auf 58 kg hinaufgefuttert und bingespannt wie lange es bleibt. :-D

Liebe Grüße aus dem sonnigen Tirol

miri08 *:) *:) :°_ :°_ :)_ :)_ :)* :)* :)*

T=estxARHP


Hallo Miri, das hört sich ja richtig gut an, und du hast sogar ein bisschen zugenommen. Super! :)_ :)_ Das ist toll. Und siehst du, auch die Stimmungslage macht sich.

Schön dass du auch mal Urlaub gemacht hast, das kann einer Beziehung sehr gut tun. Haben mein Liebster und ich auch nötig, er ist ziemlich abgespannt und mein blutdruck bessert sich nur in Minimalschritten.

Dafür hab ich aber jetzt insgesamt 3 kg runter und bin somit gut im Plan.

Noch 6 kg, dann habe ich die 80 kg Grenze erreicht :)-

und sporte konsequent weiter.

Ansonsten gehts mir gut. Ist ja auch für mich derzeit kein Anlass, wieder abzusacken oder Panik zu kriegen, und je länger ich das so schaffe, desto besser.

Jobmässig ist gerade tiefstes Sommerloch.

...auch kein Schade... :=o

Bis denn!

*:) *:)

m.iri0x8


Hallo Ihr Lieben! @:) @:)

Hoffe es ist euch gut ergangen und ihr habt das schöne Wetter genossen. :)= :)^

Bis vor 3 Wochen war meine Welt auch noch in Ordnung. :)z

Es hat diesmal alles so unscheinbar begonnen. Ich konnte einfach jede Nacht schlechter schlafen, bis ich zum schluß nur mehr 2-4 Stunden schlafen konnte. Bin dann zum Hausarzt gegangen der hat Temesta 1,0 mg gegeben. Habe dann 2 Tage "normal" geschlafen und habe auch meinen Psychiater informiert. Dieser ist leider auf Urlaub und hat gemeint, wenn es nicht geht solle ich zu einer Vertretung gehen. {:(

Seit Montag hab ich einen HWI - war beim Hausarzt und war warscheinich so ungut das er gesagt hat ich soll mal ruhig machen und seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Ich glaube das es von Temesta ist, das ich so neben der Spur bin. Nehmen jeden Abend einen Mix an Med. um zu schlafen und teilweise noch die Nacht noch was nach. Hab mich seit Montag auch immer wieder selbst Verletzt. Heute hab ich den halben Tag geschlafen weil ich die Schlafmed. warscheinlich übersossiert hab. %:|

Es fühlt sich an, als sei ich wieder in dem selben, großen, schwarzen Loch und es geht schon wieder alles los. Glaube das die Deprie wieder retour ist. Schlafe am Tag, esse sehr wenig ( noch 53 kg) hab immer diese Bilder von füher vor mir und kann nur mit Beruhigungmittel abschalten bzw schlafen, bin gereizt und reagiere nicht angepasst, meißt aggressiv. %-| |-o

Versuch jetzt ab Montag 3 Tage Dienst zu machen, wenn es nicht geht bleibt eh nur der Krankenstand über und dann muß ich doch noch mit dem Hausarzt reden. Hoffe er ist nicht zu sauer. |-o

Weiß das die Med. keine Ausrede vür mein ungeduldiges und fahriges Verhalten sind - hab deswegen eh ein schlechtes Gewissen. |-o

Schöne Grüße

miri %:|

T~estuAeRHP


Hey Miri,

na das klingt aber wieder gar nicht so gut :|N

Ich schätze, es wird auf nen weiteren Krankschrieb hinauslaufen, mal ganz realistisch.

Geh schnellstmöglich zum Doc, besser ists!

Und hab keine Angst davor, auch wenn der Doc ich evtl. dafür kritisiert. Vermutlich hat er recht :)z :)_ :)_ :°_ :°_

Von so einer Depriphase muss man sich wirklich ein bisschen erholen, uund das solltest du jetzt auch wirklich mal machen :)z .

Ich wünsch dir gute Besserung und hoffe, du kriegst es noch mal wieder rumgerissen :)* :)* :)* :)* :)* .

Musst dem Doc gegenüber kein schlechtes Gewissen haben- du bist ein freier Mensch und musst dich da vor niemand rechtfertigen.

Bei mir gehts halt so seinen Gang. Hab inzwischen schon ganz gut abgenommen und wiege statt rund 89 kg, nur noch etwas unter 85 kg, es wird.

als ich im Juni nach diesem Job mit dem Abspecken anfing, hatte mich übrigens meine FÄ total zusammengefaltet ]:D , fast 10 kg zugenommen und ein grauenhaft hoher blutdruck, 150 zu 100 :-o

wo ich sonst mal so 90 zu 70 hab. Das und Übergewicht, so geht das nicht!

Ich war erst totenbleidigt, aber dann habe ich mich mal in stiller Minute vor den Spiegel gestellt und musste zugeben: sie hatte ja recht, die FÄ. Na gut, da hab ich mein Abnehmprogramm dan nangefangen. Zum Glück klappt es.

Jobs gibts weiterhin nix Vernünftiges, und mir ists relativ egal.

Ich werd eh kaum noch über die Stütze hinauskommen, meine Rentenperspektive ist dank der Reform hinüber und da lohnt es sich für mich nicht mehr grossartig, noch viel Anstrengungen zu unternehmen.

Ich kümmer mich lieber darum, die 80 kg- Grenze zu unterbieten und derzeit siehts damit ganz gut aus ;-) .

Bis bald, und halt die Ohren steif, geh zu Doc!!

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH