» »

Erfahrung mit Heilpraktikern für Psychotherapie

MEibxra hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hat von Euch schonmal jemand Erfahrungen mit einer psychotherapeutischen Behandlung bei einem Heilpraktiker gemacht?

Ich habe bedenken mich "auf die Couch" zu legen. Kann aber nicht wirklich sagen, warum das so ist.

Was haltet Ihr von "Psycho-HP´s"?

Antworten
S#a=ldo


Was ist denn Psycho-HP?

Und weshalb fragst Du?

Ich habe Erfahrungen, aber wenn Du grundsätzlich Bedenken hast, dann bringt ein Heilpraktiker dir genauso wenig wie ein "normaler" Therapeut.

a<ug2z3x3


"Auf die Couch" wirst Du dich vermutlich nirgends legen müssen. Wenn die Alternative nur lautet: Heilpraktiker Psychotherapie – dann lass dir zeigen, wo er Psychologie studiert hat und frag nach, ob er eine Approbation als Psychologe besitzt. Es ist heute sehr schwer eine Kassenzulassung zu erhalten, weil die meisten Zulassungsbezirke voll besetzt sind. Da kann ein Ausweg sein diese Leistung über die Schiene Heilpraktiker anzubieten.

Handelt es sich um einen Anbieter jenseits der 60 Lebensjahre, dann könnte es sein, dass er vor 15Jahren zwar als Psychotherapeut tätig war aber nicht die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen konnte und in seinem Bezirk alles belegt war.

Die Frage von Saldo ist allerdings berechtigt – bei Bedenken ist es fast egal, welche Kriterien der Therapeut erfüllt.

Mvibrxa


Ein Heilpraktiker für Psychotherapie muss ja nicht Psychologie studiert haben um als Therapeut tätig zu sein. Er muss ja auch nicht Medizin studiert haben, um die Heilzulassung zu bekommen.

Deshalb stelle ich mir ja die Frage, inwiefern sich dort Kompetenz finden lässt.

Er muss ja auch keine Kassenzulassung haben um zu praktizieren.

Mich interessiert einfach, ob jemand schon direkt Erfahrung mit einem Psychotherapeuten nach Heilpraktikergesetz hatte.

S}alodNo


Wiki sagt in einem Artikel, der schwer überholt werden muss:

Heilpraktiker/in (Psychotherapie)

Psychotherapeutische(r) Heilpraktiker/in

Heilpraktiker/in, eingeschränkt für den Bereich Psychotherapie

Diese Bezeichnungen sind nicht gerichtlich darauf geprüft, ob die Beschränkung der Erlaubnis (nicht das Tätigkeitsgebiet) hinreichend klar und eindeutig erkennbar ist und der Unterschied zum Heilpraktiker ohne Beschränkung, der auch Psychotherapie betreiben darf, deutlich wird.

Es gibt keine staatliche Püfungsordnung, die Kriterien zum Erwerb des Titels enthält. Folglich existieren auch keine vorgegebenen Ausbildungsstandards.

Deshalb wiederhole ich jetzt einfach nochmal meine Frage:

Worauf willst Du hinaus?

Wenn ich das richtig verstehe, gibt es keinen Psycho-HP.

M5iTbr>a


Worauf ich hinaus will ist doch eigentlich klar....

Ich hätte gerne den ein oder anderen Erfahrungsbericht mit Psychotherapeuten nach HPG.

Die es im übrigen definitiv gibt. Die Zulassung übers Gesundheitsamt kennt man dann auch unter "kleiner Heilpraktiker Schein".

HP´s mit voller Heilerlaubnis dürfen auch ohne weitere Zusatzausbildung therapeutisch tätig sein.

Daraus ergibt sich ja für mich die Frage, ob so etwas Hand und Fuß hat und bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten von deren Klienten.

Es ist schwierig einen Therapieplatz zu bekommen und wenn es gute Erfahrungen gibt, sind mehr Möglichkeiten offen um nach einem geeigneten Therapeuten zu suchen.

Da Du aber scheinbar keine persönliche Erfahrung mit derart spezialisierten Heilpraktikern hast, bist Du in diesem Thema für mich leider keine große Hilfe.

Finde es dennoch sehr nett, dass Du geantwortet hast.

Bmarne+y0@9x03


Kommt drauf an mit welchen "Beschwerden" du dahin gehst.

Ich war knapp ein Jahr bei einer HP in Behandlung, die Gespräche taten gut, aber geholfen hat es mir leider nicht (Depressionen, Somatisierungsstörung). Da mussten jetzt schon ein ordentliches AD und ne Verhaltenstherapie her

Gprottxig


Meines Wissens ist Psychotherapeut ein geschützter Begriff. Es darf sich also auch nur jemand so nennen, der eine solche Ausbildung besitzt.

Gxrott(i>g


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Psychotherapeut]]

a{.fi|sh


Meine Mutter war vor einigen Jahren bei einem Heilpraktiker zur psychotherapeutischen Gesprächen. Aber das war es halt auch – Gespräche. Auch bei ihr hat letztendlich erst die Behandlung bei einem zugelassenen Psychotherapeuten geholfen (ohne Medikamente).

SJalxdo


Dipl. Sozialpädagogin

Heilpraktikerin Psychotherapie

Das steht auf der Webseite meiner Therapeutin.

aD.f9isxh


Ja, weil der Begriff "Psychotherapeut" geschützt ist und Menschen mit anerkannten Studienabschlüssen vorbehalten ist. "Psychotherapie" kann man überall draufschreiben.

Swal do


Getz habbichet geschnallt.

Immerhin Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Approbation).

Besser?

(Ich hab noch mehr.)

aP.fixsh


Besser?

(Ich hab noch mehr.)

":/ Um Dich gehts hier doch gar nicht.

Ob so jemand hilfreich ist, wird man wohl ausprobieren müssen – wie bei jedem anderen Therapeuten auch. Nur bei den geprüften kann man sich zumindest auf eine grundsätzlich ähnliche Ausbildung verlassen (was man gut oder schlecht finden kann). Wenn Du Mibra weiterhelfen möchtest, schreib doch Deine Erfahrungen hier auf oder schick sie ihm per PN.

Sjaldo


Er will meine Erfahrungen doch gar nicht haben, wenn sie nicht von einem heilpraktischen Psychotherapeuten nach HPG sind - wenn ich es richtig verstanden habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH