» »

Venlafaxin und Gewichtsab- oder zunahme?

gQrüneUr_lTannUenzwxeig hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich nehme seit zwei Wochen Venlafaxin, angefangen mit der niedrigsten Dosis von 37,5 mg und seit 3 Tagen 75 mg.

Der Psychiater meinte, das ich davon eher NICHT zunehmen werde, da ich eh schon übergewichtig bin und das absolut vermeiden will.

Sie sollen mich wieder mehr antreiben und mich fröhlicher machen, aber bislang kann ich nur sagen, das sie mich voll müde machen und ich mehr esse, ja richtige Fressattacken bekommen habe :-( .

Ich versteh das nicht, ich kenne einige die das Medi nehmen und auch tatsächlich abnahmen, ebenso wie die meisten Berichte im I-net, da haben die meisten abgenommen.

Delbst in der Packungsbeilage steht unter häufig: Gewichtsabnahme und eher selten eine Zunahme! ":/

Ich bin total frustriert, weil ich schon mal so arg auf solche Medi´s zugenommen habe und bis heute sich die letzten 25 kg hartnäckig halten :°( .

Ich will doch einfach nur das es mir psychisch wieder gut geht und ich nicht zunehme.

Soll ich noch warten und hoffen oder doch umsteigen auf ein anderes AD? Evtl. Fluoxetin?

Oder nimmt man generell erst ab einer höheren Dosis ab und wann tritt überhaupt eine Wirkung ein, wieviel Zeit muss ich solchen Medi´s geben?

Was meint ihr?

Danke und Sorry für die vielen Fragen.

Lg

Antworten
g]rüner9_TanDnenzxweig


schieb mal hoch....brauch bitte eure Meinungen, danke @:)

kNonsloleNnrockerxin


Ich habs lange genommen, allerdings hatte ich nen richtigen Medikamentencocktail und deshalb weiß ich ehrlich gesagt nicht wovon ich zugenommen habe, ich glaub es war das Mirtazapin. Na ja am Ende von Lied hat ich knapp 25 kg mehr drauf.

Mein Orthopäde hat immerhin erkannt, dass ich von Psychopharmaka zugenommen habe, ohne dass ich es ihm sagen musste.

kLonsoJlenroQckerixn


Meine Dosis lag übrigens bei 300 mg Venlafaxin am Tag... und 30 mg Mirtazapin.

MfG

D8ildloexs


Ich nahm 150 mg Venla 4 Jahre lang ohne jegliche Gewichtsveränderung, derzeit 225 mg und noch 3 andere ADs ebenfalls ohne Gewichtszunahme. Venla wirkt meist erst nach 2-3 manchmal 4 Wochen, da es zunächst den Antrieb steigert kann es schon sein, dass dadurch der Appetit zunimmt. Ich würde noch zuwarten. Fluoxetin ist ein ähnliches Präparat ein SSRI Serotoninwiederaufnahmehemmer. Venla ist ein SRNI Serotonin und Noradrenalinwiederaufnahmehemmer, die Chance durch SRNI die Depression zu überwinden ist dadurch dass es auf 2 Botenstoffe wirkt etwas höher einzuschätzen. Sie liegt bei etwa 60-70%, falls es nicht hilft wird es etwas schwierig und dann sollte man überlegen in eine Klinik zu gehen die einen dann versuchen medikamentös einzustellen und Therapien anbieten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH