» »

Psychopathin/ Soziopathin, hilflos ausgeliefert

CVou8gar71


Ach Zauberfee

Natürlich alles schon probiert. War selber bei der Vermieterin, die sämtliche Lügen nur noch mal mir und meinen Eltern unterstellt hat, ohne auch nur einmal zuzuhören. Ganz verzwickt das ganze. Und reden mit der Miterin, auch mit hilfe von Vermittlern bringt leider nichts, da sie ja lles stets leugnet und sagt, sie tue ja nichts und will auch nur Ruhe, was aber definitiv wieder nur gelogen ist. Das ist ja das pradoxum. Sobald ein dritter sich einschaltet spielt sie das überzeugnde Opfer. Sie kann wohl einfach nicht anders, deshalb nennt man diese Menschen ja auch Psychopathen.

DZer ckle^ine Prxinz


Meine Eltern sind einfach schon zu alt und zu krank, dass sie einen Umzug noch unbeschadet überstehen würden, leider. Das weiß unsere ganze Familie. Das ist das Hauptproblem!

Mal ganz abgesehen davon, dass meine Eltern sich schwer damit tun, da sie ja schließlich hier Ihren Lebensabend verbringen wollten und das einfach nur im guten miteinander.

Und trotzdem: ein Umzug mit nachfolgend harmonischem Leben wird vermutlich weniger belastend sein als kein Umzug und ein Leben im Stress.

Hfapp!y B[anaxna


Und wenn deine Familie inklusive der Verwandtschaft den kompletten Umzug managt und deine Eltern einfach nur noch in die neue Wohnung fahren müssen? Klar ist so wie sie jetzt leben, ist die Wahrscheinlichkeit groß das sie irgendwann einen Herzinfarkt bekommen. Sie sind wie gesagt alt und so viel Stress verträgt ein altes Herz auch nicht mehr. Das sie da gern ihren Lebensabend verbringen wollen ist verständlich, aber bis zum bitteren Ende diesem Psychoterror ausgeliefert zu sein geht auf gar keinen Fall, sonst ist der letzte Tag schneller da als man gucken kann. :-(

Also versuche alle Heben in Bewegung zu setzen eine Wohnung für deine Eltern zu finden, weit weg von der Jetzigen. Vielleicht auch sowas wie betreutes wohnen für Senioren. Dann organisiere dem Umzug um deine Eltern aus dieser Hölle zu holen.

c=hxi


lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.

CloMugaFr71


Hallo kleiner Prinz

Ja sicher, du hast schon recht, wie auch die vielen anderen hier.

Ich selber kämpfe schon seit knapp 2 Jahren gegen diese Ungerechtigkeiten, suche Gespräche, mache Vorschläge etc. Leider stimmt das nicht immer, das es immer einen Weg gibt, da solche mögl. "Alternativen" mitunter neue Probleme mit sich bringen, die das leid auch noch verschlimmern können und sich das schon auf unsere gesamten Familien gesundheitlich niedergeschlagen hat.

Sprich ,selbst ich bin schon nervlich relativ am Ende.

C"ouBgarO7 1


Vielen Dank an alle hier. Ist wirklich nett von Euch, wie Ihr Euch hier mitteilt und helfen wollt.

HPappCy B0anaxna


Wenn sie wieder anfängt zu lügen und deine Eltern zu malträtieren, kannst du das Gespräch ja heimlich mit einem Diktiergerät aufnehmen oder mit einem guten Smartphone. Dann habt ihr ein paar Beweise. Vielleicht könntet ihr auch heimlich Fotos machen wenn sie Mist macht.

Cco{ugQarx71


Daran habe ich auch schon gedacht. Aber diese Frau ist sowas von ausgefuchst und achtsam, dass glaubst du gar nicht. Das muss ja dann passieren, wenn ich meine Eltern besuche, da sie leider mit der heutigen Technik nicht zurecht kommen. Aber wenn ich da bin ist sie besonders aufmerksam.

S anxuk


Da ist nichts mehr zu reparieren

Hallo Cougar, das sind eben die ganz schlimmen Fälle von Nachbarschaftsstreits. Ihr könnt froh sein, dass diese Sache noch nicht auf der gerichtlichen Schiene gelandet ist, denn dann wird solch ein Käse richtig teuer.

Meine Eltern hatten solche Nachbarn bekommen und meine Mutter wurde verklagt, die Katze der Nachbarn gefoltert zu haben %:|

Die Beweggründe solcher Leute sind echt nicht nachzuvollziehen. Manche Menschen geilen sich tatsächlich daran auf, wenn es anderen nicht gut geht. Deine Überschrift trifft das schon sehr gut. Wenn jemand so tickt, dann ist er auf jeden Fall nicht glücklich und zufrieden.

Aber eigentlich versteh ich auch nicht, warum ihr für eure Eltern nicht ein neues Domizil findet. Klar ist das ein Eingeständnis, diesen Menschen unterlegen zu sein und sie haben ihr Ziel erreicht. Viel Spaß den neuen Nachbarn :-(

Deinen Eltern wird es woanders besser gehen und das ist das wichtigste.

Alles Gute @:) *:)

C8ouUgarx71


Vielen Dank Sanuk

MWollaienQchen


Und wenn deine Familie inklusive der Verwandtschaft den kompletten Umzug managt und deine Eltern einfach nur noch in die neue Wohnung fahren müssen?

Dem Vorschlag würde ich mich anschließen. Sie müssen den Umzug ja nicht selber machen, wenn sie das nicht mehr können.

Oh Mann, meine Nachbarschaft ist ja auch nicht immer spaßig, aber gegen solche sind das harmlose Schafe...

Mgadremoisxelle1


oh man das ist wohl eines der beschissensten sachen die einem passieren können. ich kenne solce leute auch, nicht als nachbarn aber so sind sie mir eben mal "über den wegen gelaufen" bei denen dann man die ganze zeit nur ein dickes fettes "häääääää ??? ?" im kopf hat und das einen dermaßen zermatert. naja...also meine oma und opa sind mit ende 70 auch nochmal umgezogen. ich weiß nicht wie es deinen eltern geht, meinen großeltern geht es für ihr alter relativ gut aber alt ist eben alt. und zusammen mit der familie haben sie es auch geschafft. leider (wie du ja selber weißt) kannst du diese irre nachbarin nicht ändern und sie wird sich auch nicht ändern und rausschmeißen kann der vermieter sie leider auch nicht einfach so. so beschissen das ist sowas nochmal durchmachen zu müssen aber ich denke auch ein umzug ist wohl die einzige und beste lösung.

ich wünsche euch alles gute, das das alles bald ein ende für euch hat. :)*

CMoug{ar71


Danke Mademoiselle

Es ist ja alles richtig, was Ihr hier schreibt, allerdings gab es heute mittag schon den nächsten großen Ärger und meinen Eltern geht es nun sehr schlecht. Uns allen fehlt mittler Weile schon die Kraft, noch irgendetwas zu tun. Nun liegen meine beiden Eltern im Bett, kreidebleich und wollen wohl nur noch ....! Das macht mir noch mehr Angst. Ich wollte einen Arzt rufen, aber sie baten mich darum, dies nicht mehr zu tun.

Vielen vielen Dank an alle hier, die mir hier geschrieben haben. Schon allein, sich das mal von der Seele zu schreiben und dann ein wenig Feedback zu bekommen, ist für mich schon viel Wert.

Sorry, mir gehts gerad auch nicht wirklich gut.

>:( :°( %:|

ADpfelxbaun


Hallo,

ich habe mir mal diesen ganzen Text durchgelesen und bin echt erstaunt wie das deine Eltern nur aushalten mit so einer Nachbarin. Aber vielleicht solltet ihr mal Anwaltliche Hilfe suchen, wie zum Beispiel beim Mieterschutzbund und um Rat fragen, denn die sind für sowas auch da. Ansonsten mal einfach kleine Kameras installieren so das, dass die Nachbarin nicht mitbekommt und dieses als Beweis nehmen, das deine Eltern von ihr so schikaniert werden und dem Vermieter zukommen lassen. Ich weiß man kann sich damit auch strafbar machen, aber irgendwie müssen deine eltern sich ja mal wehren und Beweise sammeln, das deine Eltern das Opfer sind und nicht diese Nachbarin. Oder Bilder machen, wo man genau drauf erkennen kann das die Nachbarin wieder eine Schikane deinen Eltern gegenüber am ausüben ist. Denn wenn es so weiter geht wie bisher, dann halten das deine Eltern auch nicht mehr lange aus, denn das was die Nachbarin macht ist in meinen Augen schon krank.

Ich hoffe das dieses terrorisieren bald aufhört und deine Eltern endlich wieder das Rentenalter genießen können. :)* :)* :)* :)*

wDohlvformCulierxt


Ich habe den Eindruck, dass Deine Familie sich lähmen lässt von Angst vor diesen üblen Nachbarn. Da gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten: Kampf, Flucht oder Aufgabe.

Kampf: Seid Ihr sicher. dass ihr alle Möglichkeiten ausgeschöpft habt? Es gibt Anwälte, die RICHTIG fies sind. Dokumentieren, notfalls filmen, was die Nachbarin macht. Selbst an die Grenze der legalen Gemeinheit gehen. Die Nachbarschaft mobilisieren. Wenn diese Frau wirklich so schlimm ist, dann seid ihr doch nicht die einzigen, die das Mitkriegen. Wichtig ist in dem Fall, zu signalisieren, dass ihr wirklich zum Kampf bereit seid. Ja, zum Kampf! Und dann gibt es noch Möglichkeiten, die ich nur andeuten will: Es könnte ja mal zwei Bekannte mit breiten Schultern einen Hausbesuch machen... Nein, das habe ich nicht wirklich gesagt!

Flucht: Wenn Ihr all das zu anstrengend oder zu riskant findet: Es sollte doch mit Hilfe der gesamten Familie möglich sein, einen Umzug für Deine Eltern zu organisieren.

Aufgabe: Das kann man natürlich auch machen. Manche Dinge im Leben sind halt nicht zu ändern, und man muss sich damit arrangieren :-(

Was mir aber auffällt ist die Aussage, dass Du/Ihr diesen Leuten hilflos ausgeliefert seid. Daran habe ich ehrlich gesagt Zweifel. Immerhin ist das hier ja auch kein Verbrechens-Forum sondern ein Psycho-Forum. Deshalb meine provozierende Frage: Könnte es sein, dass Deine Eltern und Du zu den Leuten gehören, die sich gewissermaßen als Opfer anbieten? Bitte verstehe das nicht falsch, ich verstehe Euren Leidensdruck gut. Aber ist das vielleicht auch teilweise ein psychologisches Problem?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH