» »

Wenn man das Leben an sich hasst?

lia/b{e/mi


Hier sagt doch aber jeder, dass man weiter existieren muss. Ich möchte gerne wissen weshalb eigentlich.

Müssen tust du gar nichts. Es kann dich ja schlecht jemand bestrafen, wenn du nicht mehr lebst. ;-)

B&ärendtabtze


Du solltest vielleicht versuchen, die Dinge zu erreichen, die ein Leben lebenswert machen.

SninnestKätwexr


Es gibt keine Pflicht zur Existenz, auch wenn das allgemeinüblicher K(N)onsens ist. Natürlich kann sich jeder eine nach seinem Gusto zusammenbasteln, oder auch (das ist in den meisten Fällen angenehmer, und wohl auch bei der Mehrzahl der Menschen von Natur aus so) eher ein Recht, oder eine Lust auf die Existenz sehen. Jeder wie er mag, jeder aus ganz eigenen Gründen.

Du lebst, also willst du wohl leben. Warum, das mußt du selbst wissen bzw. herausfinden, niemand anderes außer du selbst kann dir darauf eine Antwort geben. Wenn du keine hast, bedeutet das nicht, daß es keine gibt, nur, daß du sie nicht kennst.

LLouxan


Wie wir nun gesehen haben, könnt ihr mir meine Frage gar nicht beantworten. Das ist schon fast ulkig. Ihr fordert hier von jedem, dass er sich helfen lässt, weiterleben und sich für seine Existenz glücklich schätzen soll, etc. pp., aber könnt gar nicht erklären warum überhaupt. Was ist dies denn bitte für eine Argumentationsstrategie?

Lhouaxn


Du lebst, also willst du wohl leben.

Dann ist die Heulerei immer groß, wenn sich jemand vor den Zug wirft. Da fangen dann gleich die Beschimpfungen an wo Leute von "Egoismus" und "Sauerei" sprechen.

Du solltest vielleicht versuchen, die Dinge zu erreichen, die ein Leben lebenswert machen.

Was macht das Leben lebenswert?

Y6ou nevexr know


Louan

Was ist an dieser Frage simpel?

Das habe ich schon beschrieben. Es ist ja für euch auch genau zu simpel jemandem zu sagen, dass er weiterleben soll. Dann muss es folgerichtig auch simpel sein den Grund dafür zu nennen.

Ich hab' nicht gesagt, dass man weiterleben muss oder dass es simpel ist, sondern, es Spaß machen sollte, weil ohne Spaß das Leben keinen Sinn macht.

Coh`ancze00x7


Du vergleichst ein mechanisch kaputtes Bein mit der menschlichen Psyche?

Ich vergleiche eine behandlungsbedürftige Erkrankung eines Beines bei einem Fachmann mit der (aus meiner Sicht) behandlungsbedürftigen Erkrankung der Psyche bei einem Fachmann, ja.

Warum behandlungsbedürftig? Weil es nicht der Norm entspricht, nicht mehr leben zu wollen und sich durchgehend schlecht zu fühlen.

Letztlich entscheidet – egal, welche Erkrankung – sowieso der Leidensdruck des Betroffenen, ob er sich bewegt und falls ja, in welche Richtung.

k aktubs0x8


Wie wir nun gesehen haben, könnt ihr mir meine Frage gar nicht beantworten.

Das liegt daran, dass wir wohl dümmer sind als du...nach deiner Theorie nicht existieren sollten...irgendwann bist du dann alleine auf der Welt übrig...dann kannst du ja ner Schildkröte deine Fragen stellen. Verprügel sie aber nicht gleich nur weil sie dir nicht antwortet...

Lwouaxn


Ich hab' nicht gesagt, dass man weiterleben muss oder dass es simpel ist, sondern, es Spaß machen sollte, weil ohne Spaß das Leben keinen Sinn macht.

Hat eine Biene Spaß?

Warum behandlungsbedürftig? Weil es nicht der Norm entspricht, nicht mehr leben zu wollen und sich durchgehend schlecht zu fühlen.

Wenn ich nicht der Norm entspreche, muss ich also normiert werden?

Das liegt daran, dass wir wohl dümmer sind als du...nach deiner Theorie nicht existieren sollten...irgendwann bist du dann alleine auf der Welt übrig...dann kannst du ja ner Schildkröte deine Fragen stellen. Verprügel sie aber nicht gleich nur weil sie dir nicht antwortet...

Sobald Leute nicht mehr weiter wissen werden sie selbst aggressiv, wie du als Beispiel gerade zeigst. Ich habe nie ausgesagt oder aussagen wollen, dass ich tatsächlich alle anderen Menschen auslöschen möchte. An anderer Stelle habe ich sogar bestätigt, dass jede andere Person mit ihrem Leben anfangen soll was sie eben möchte.

C1h!an[ce0x07


Wenn ich nicht der Norm entspreche, muss ich also normiert werden?

Den Rest nicht gelesen?

LJouaxn


Natürlich habe ich den Rest gelesen. Die Frage ergibt sich aber einfach aus dem kausalen Zusammenhang.

k=a9k0txus08


weisst du. ich bin gerne aggressiv. Ich sehe das heute mal als mein lebenssinn, bin aber auch verkatert, von daher....Mir macht es spass aggressiv zu sein. Ich hasse lieber andere als mich...

Lbouan


weisst du. ich bin gerne aggressiv. Ich sehe das heute mal als mein lebenssinn, bin aber auch verkatert, von daher....Mir macht es spass aggressiv zu sein. Ich hasse lieber andere als mich...

Schau mal, da haben wir sogar in gewissen Teilen eine Gemeinsamkeit. Eine Streitlustigkeit kann ich mir nicht absprechen. Der Punkt ist aber der, dass ich gar keine Lust mehr habe irgendwelche "Anderen" zu hassen. Es ist mir relativ gleichgültig.

S9inne?stäxter


Dann ist die Heulerei immer groß, wenn sich jemand vor den Zug wirft. Da fangen dann gleich die Beschimpfungen an wo Leute von "Egoismus" und "Sauerei" sprechen.

Siehst du, da hast du doch schon einen Grund, warum du leben willst: Damit niemand schlecht über dich spricht.

Und nun, wo du ohnehin schon beschlossen hast, zu leben, kannst du eigentlich auch gleich versuchen, es dir darin so angenehm wie möglich zu machen.

R*eal <Estaxte


Louan

Was möchtest Du eigentlich? :-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH