» »

Wenn man das Leben an sich hasst?

RCeal iEstate


Natürlich interessiert es mich, sonst hätte ich nicht gefragt.

Wie schon geschrieben, es geht ja hier irgendwie um Dein Leben. Du willst Antworten haben, also musst Du auch mit Fragen rechnen, die Dein Leben betreffen. ;-)

Schreib mal PN

Y1ou n!ev*e'r knoxw


Louan

Ich hab' nicht gesagt, dass man weiterleben muss oder dass es simpel ist, sondern, es Spaß machen sollte, weil ohne Spaß das Leben keinen Sinn macht.

Hat eine Biene Spaß?

Das weiß ich nicht. Eine Biene ist anders als ein Mensch, und andersherum. Der Mensch dürfte von der Biene abweichendes Bewusstsein und Entscheidungsmöglichkeiten haben. Im Großen und Ganzen wird es wohl so sein, dass eine Biene einfach ihren Zweck erfüllt.

g|rünerI_Sack


Es ist wahrscheinlich schon so, dass die meisten Menschen genug Möglichkeiten haben , sich so oft wie möglich davon abzulenken, dass ihr Leben durch den Selbsterhaltungstrieb gelenkt wird und nicht näher drüber nachdenken.

Wenn man das in Frage stellt, bleibt halt nicht mehr viel übrig.

gsrüneYr_Saxck


Nicht nur Selbsterhaltungstrieb, die meisten stecken bis zum Hals in Verpflichtungen und Zwängen und können sich die Frage gar nicht stellen, was das für Sinn macht.Soweit kommen die gar nicht mit ihren Überlegungen in dem Hamsterrad, wo sie stecken.

K?apuziinerkrexsse


@ You never know

Im Großen und Ganzen wird es wohl so sein, dass eine Biene einfach ihren Zweck erfüllt.

aber so ganz genau werden wir das ja nie erfahren ;-)

vielleicht hat sie ja sogar spaß dabei, ihren zweck zu erfüllen :-D

g8rvüneri_SaAck


Welche Probleme könnte eine Biene schon haben ?

L%ou\an


Das weiß ich nicht. Eine Biene ist anders als ein Mensch, und andersherum. Der Mensch dürfte von der Biene abweichendes Bewusstsein und Entscheidungsmöglichkeiten haben. Im Großen und Ganzen wird es wohl so sein, dass eine Biene einfach ihren Zweck erfüllt.

Eben. Weshalb dann so oft die Anmaßung, dass ein Mensch wertvoller als ein anderes Tier wäre?

Es ist wahrscheinlich schon so, dass die meisten Menschen genug Möglichkeiten haben , sich so oft wie möglich davon abzulenken, dass ihr Leben durch den Selbsterhaltungstrieb gelenkt wird und nicht näher drüber nachdenken.

Wenn man das in Frage stellt, bleibt halt nicht mehr viel übrig. Nicht nur Selbsterhaltungstrieb, die meisten stecken bis zum Hals in Verpflichtungen und Zwängen und können sich die Frage gar nicht stellen, was das für Sinn macht.Soweit kommen die gar nicht mit ihren Überlegungen in dem Hamsterrad, wo sie stecken.

Ich sage ja nicht, dass der Mensch nicht noch durch andere Triebe gelenkt wird, aber wenn man alle Handlungen eines Alltages durchgeht, wird man zum Großteil doch im Endeffekt doch wieder bei der Fortpflanzung landen. Ist ja auch logisch, weil der Mensch, so wie er existiert, sonst schon ausgestorben wäre.

dkasg4esun*depluxs20


@ kapuzinerkresse:

Ich eben auch. Das wird total unterschätzt. Ich hab jetzt überall den Artikel gesucht, den ich posten wollte – finde den nur nicht. Darin stand, dass über 50% der Patienten, die in der Psychiatrie sitzen, gar nicht krank sind sondern einfach nur einen starken Vitamin-Mangel haben. Das kam auch mal im TV. Langsam kommen die Ärzte endlich mal drauf.... %-|

Seitdem sehe ich auch psych. Krankheiten mit anderen Augen. (Habs ja auch selbst mitgemacht)

Rpewal HEstate


@ dasgesundeplus20

Wie, mit welchen Augen siehst Du sie denn?

Lkouxan


Ich eben auch. Das wird total unterschätzt. Ich hab jetzt überall den Artikel gesucht, den ich posten wollte – finde den nur nicht. Darin stand, dass über 50% der Patienten, die in der Psychiatrie sitzen, gar nicht krank sind sondern einfach nur einen starken Vitamin-Mangel haben. Das kam auch mal im TV. Langsam kommen die Ärzte endlich mal drauf....

Seitdem sehe ich auch psych. Krankheiten mit anderen Augen. (Habs ja auch selbst mitgemacht)

Zu eurer Beruhigung war ich erst letztens in einer Endokrinologie um meine Schilddrüse untersuchen zu lassen. Dabei wurde mir unter anderem natürlich auch Blut abgenommen. Der zuständige Facharzt hat zur Untersuchung neben einem Haufen anderer Stoffe auch mehrere Vitamine am PC angeklickt gehabt.

Y*ou nUever knoxw


Louan

Zumindest indirekt beantworte ich deine Frage.

Der Grundcode des Lebens, welchem wir unterstehen, lautet:

Überleben – Leben – Glücklichsein

Man kann von diesem Pfad abweichen. Es interessiert das Leben nicht.

g{rünfer;_Sacxk


Es soll auch Leute geben, die nicht durch Spass, sondern allein hassgetrieben durchs Leben gehen, das wäre schonmal der nächste Trieb.

K{apuzi0nerk^rexsse


@ Louan

gründe, warum DU weiter leben solltest, kann dir eh niemand sagen.

Aber das meine Existenz sinnvoll ist schon?

ich bin nicht religiös, aber ich gehe davon aus, dass die existenz jeden geborenen menschen per se sinnvoll ist.

der sinn des lebens ist für mich das leben schlechthin....es ist die für mich die aufgabe, dass aus sich zu entwickeln, was in einem ist...der zu werden, der man ist. es ist der versuch, das, was man gutes in sich hat zu erkennen und zu nutzen, für sich und andere.

Ich sage ja nicht, dass der Mensch nicht noch durch andere Triebe gelenkt wird, aber wenn man alle Handlungen eines Alltages durchgeht, wird man zum Großteil doch im Endeffekt doch wieder bei der Fortpflanzung landen.

galube ich nicht.

aber es scheint das zu sein, was dich am stärksten tangiert und was du am stärksten versuchst zu unterdrücken und abzutrennen von dir, kann das sein?

in dem anderen thread hast du mal eine antwort gegeb, die mich vermuten lässt, dass du eine sehr problematische beziehung zum anderen geschlecht hast, kann das sein?

RdenebssHance


Wenn man das Leben an sich hasst ...

Dann ist das höchstwahrscheinlich nach außen projizierte Wut, die ihre Ursprung sehr tief innen hat, und es täte gut, sich professionelle Hilfe zu suchen.

Yuou nXeverU kno_w


Es soll auch Leute geben, die nicht durch Spass, sondern allein hassgetrieben durchs Leben gehen, das wäre schonmal der nächste Trieb.

Ich stelle die Kontra-Frage:

Was ist im Leben hassenswert?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH