» »

Wenn man das Leben an sich hasst?

LCouqaxn


Stimmt, Du kannst es nicht kontrollieren. Daher hast Du die Wahl zwischen es scheiße finden und es einfach hinnehmen und sogar gut finden. Dazwischen gibt's halt nix.

Auch wenn ich diesen Satz jetzt schon so häufig genutzt habe: Das ist mal wieder der Punkt. Wozu besitzt man irgendeine höhere Intelligenz, wenn man rein aus der Sicht seiner Existenz damit nicht mehr anfangen kann als ein Tier, weil wir am Ende allen unseren Trieben unterliegen können. Es ist ja schön zu was wir angeblich alle imstande sind, aber es läuft immer auf die selben Dinge hinaus.

Ykou neev3er vkn/ow


Sagt wer?

Sage ich. Ich konnte nicht kontrollieren ob ich geboren werden oder nicht. Ich kann nicht kontrollieren ob ich Triebe besitze oder nicht. Einen normalen Menschen interessiert sowas nicht. Einen kaputten wie mich, durchaus.

Okay, das ist ganz gewöhnlicher Alltag. Worin siehst du darin ein Problem?

Lpo_uaxn


Übrigens: Je mehr man bestimmte Bedürfnisse zu unterdrücken versucht, desto größer werden sie mitunter.

Was ich ja wiederum für eine Schwäche halte wie die Natur Lebewesen geschaffen hat. Liegt vielleicht an den physikalischen Gesetzen und Grenzen die nun einmal existieren.

g|rDünern_STacxk


Aber man wird doch nicht so, weil man keine anderen Menschen trifft mit gleichen Interessen oder weil jemand wegzieht etc.

Entweder es war jemand im Afghanistankrieg, einfach so wird man nicht derart traumatisiert, quasi übernacht.

LGouan


Okay, das ist ganz gewöhnlicher Alltag. Worin siehst du darin ein Problem?

Siehst du kein Problem darin, dass ich in unseren Trieben und Instinkten etwas Abscheuliches und Minderwertiges sehe?

k&akt)us0x8


Irgendwie stelle ich mir Dich so vor dem Rechner vor...wahrscheinlich sitzt du da und denkst dir: Meine Güte sind die alle bescheuert, ich verarsche die nach Strich und Faden und die kommen mir mit ihren Tips und Flips und die raffen gar nicht, dass sie unerwünscht und Co. sind...glauben die ernsthaft, dass die mich gekippt kriegen. Ich bin nicht zu kippen. Ich verrate doch meinen Charakter nicht, blubbiblubb. Hihi und ja aber. Nein. Ja, aber. Nein, ja aber...Nein.

Der Faden verkommt zum Depressionsexzess hier.

Das mit den Schallplatten fand ich übrigens ne nette Frage.

LaoQuaxn


@ grüner_Sack

Aber man wird doch nicht so, weil man keine anderen Menschen trifft mit gleichen Interessen oder weil jemand wegzieht etc. Entweder es war jemand im Afghanistankrieg, einfach so wird man nicht derart traumatisiert, quasi übernacht.

Ich habe nur auf den Vorwurf geantwortet, dass ich mich mal um meine Mitmenschen kümmern sollte. Das tat ich und hilfsbereit bin ich auch heute noch. Was ich darüber hinaus tun soll ist mir nicht bewusst. Da ich keine Freunde habe, besitze ich in der Hinsicht auch keine Verpflichtungen die sich zur Pflege dieser ergeben.

Y)ou OneveIr knxow


Was ich ja wiederum für eine Schwäche halte wie die Natur Lebewesen geschaffen hat. Liegt vielleicht an den physikalischen Gesetzen und Grenzen die nun einmal existieren.

Du willst die Natur und Naturgesetze ignorieren? Forget it!

g9rünerM_Sack


falsch verstanden: wenn man so redet wie du, dass kann unmöglich aus dem eigenen Innern kommen. Und ich glaube auch nicht, dass das was frühkindliches war. Aber sicher ist, das es etwas von kurzer oder auch längerer Dauer gegeben haben muß, dass einen Menschen erst überhaupt auf solche Gedanken bringt, Depression hin oder her.

LEo9uxan


Du willst die Natur und Naturgesetze ignorieren? Forget it!

Habe ich doch nie gesagt. Wir existieren so wie wir existieren, weil es nun mal Naturgesetze gibt.

Mtollie-nzc;hen


Auch wenn ich diesen Satz jetzt schon so häufig genutzt habe: Das ist mal wieder der Punkt. Wozu besitzt man irgendeine höhere Intelligenz, wenn man rein aus der Sicht seiner Existenz damit nicht mehr anfangen kann als ein Tier, weil wir am Ende allen unseren Trieben unterliegen können. Es ist ja schön zu was wir angeblich alle imstande sind, aber es läuft immer auf die selben Dinge hinaus.

Und ich antworte das gleiche wie schonmal: Die Frage ist unbeantwortbar. Bzw. vielleicht vom lieben Gott, so es ihn denn gibt, wenn wir ihm im Himmel, so es diesen denn gibt, begegnen. Es ist halt so. So wie die Sonne halt hell ist und die Erde rund und die Fliegen eben nicht intelligent sind, sind wir es halt. Ist so. Punkt, aus, Fakt ohne Sinn und Zweck. Jedenfalls ohne für uns erkennbaren. Hinnehmen oder dran verzweifeln. (Ich entscheide mich fürs Hinnehmen; ist angenehmer.)

Was ich ja wiederum für eine Schwäche halte wie die Natur Lebewesen geschaffen hat.

Dass es eine Schwäche ist, siehst Du so. Am Ende ist es aber weiter nichts als Tatsache. Die weder gut noch schlecht ist. Einfach nur Tatsache.

L6ouaxn


falsch verstanden: wenn man so redet wie du, dass kann unmöglich aus dem eigenen Innern kommen.

Ich habe nie behauptet, dass diese Gedanken nicht durch äußere Einflüsse entstanden sind. Im Gegenteil.

Und ich glaube auch nicht, dass das was frühkindliches war. Aber sicher ist, das es etwas von kurzer oder auch längerer Dauer gegeben haben muß, dass einen Menschen erst überhaupt auf solche Gedanken bringt, Depression hin oder her.

Mein ganzes Leben?

M}olliehnchexn


Naturgesetze, das ist ein gutes Wort. Die sind halt so. Dass wir die quasi bei vollem Bewusstsein miterleben müssen – auch an uns selbst (Triebe etc.) – ist halt Pech gehabt. Oder auch Glück. Wie man's nimmt.

Yfou ne&veQr kxnow


Du willst die Natur und Naturgesetze ignorieren? Forget it!

Habe ich doch nie gesagt. Wir existieren so wie wir existieren, weil es nun mal Naturgesetze gibt.

Dann sollte dir aber auch klar sein, dass du dein Leben kaum anders leben kannst, als wie du es tust.

gIrüneUr_ESack


Was ist denn das für eine Aussenwelt , in der du lebst ?

Anscheinend bist du noch keinem mitfühlenden Mitmenschen begegnet, kann man das glauben ?

Eigentlich nicht, aber es gibt ja mehr, als man sich vorstellen kann.

Es gibt auch das Unaussprechliche, z.B.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH