» »

Wenn man das Leben an sich hasst?

M[ilchmaGnn7x6


Nihilistisch kommt durchaus heraus bei deinen Statements. ;-D Auch ein klein wenig generelle Menschenfeindlichkeit, oder täusche ich mich? Wenn nein, wie sieht sie aus?

Ich lese bei dir einen ganz leichten positiven Unterton heraus. Ich glaube dieses Pflänzchen kann noch wachsen. Vielleicht langsam, aber nicht jedes Pflänzchen wird ein Mammutbaum, und soll es auch gar nicht. Mit dem Besuch beim Psychiater hast du eine Weg eingeschlagen, der dir viele Möglichkeiten eröffnet.

Feen gibt es zwar leider (zumindest außerhalb Irlands) nicht. Falls doch, hat es mir niemand verraten. Aber Antworten kannst du z.B. auch bei med1 bekommen. Je konkreter die Frage, desto besser die Chance auf eine Antwort, die wenigstens ein bisschen weiterhilft.

Abgesehen davon sind wir durchaus unsere eigenen guten Feen. Zwar lassen sich nicht alle Wünsche und dazu noch jederzeit erfüllen, aber auch schwer erreichbar scheinende Wünsche kann man realisieren – mit dem entsprechenden Willen. Wenn du diese Antworten wirklich haben möchtest und das nicht aus den Augen verlierst, denke ich die Chancen stehen gut dass du sie irgendwann auch bekommst.

C,hancxe007


Mal davon abgesehen, dass ich es als seltsam empfinde von Menschen Tipps zu erhalten die Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiater nicht auseinander halten können

Du hast recht. Ich habe mich heute früh vertan. Habe Psychiater gedacht, aber Psychologe geschrieben. Mein Fehler. Der Unterschied ist mir bekannt. Aber Du hast ebenso recht, dass Du selbstverständlich keinen der Tipps hier auch nur in Erwägung ziehen musst.

habe ich bei letzterer Stelle doch schon längst einen Termin.

Ja, das habe ich gelesen. Das ist noch einen halben Monat hin. Für manche Menschen sind 3 Tage warten zuviel, da die suizidalen Gedanken zu stark sind. Auch da habe ich wohl Deine Worte bezüglich der Dringlichkeit fehlinterpretiert.

L!ouaxn


Nehmt es bitte nicht persönlich, wenn ich an mancher Stelle vielleicht unbeholfen oder sogar aggressiv wirke. Auf die Fragen welche ich stelle gibt es Antworten, diese sind für den menschlichen Verstand aber vermutlich einfach nicht erfassbar.

khaktusx08


Auf die Fragen welche ich stelle gibt es Antworten, diese sind für den menschlichen Verstand aber vermutlich einfach nicht erfassbar.

Für den gesunden Menschenverstand wahrscheinlich nicht...wenn es Dir besser geht, wirst du dir einiges an Fragen wahrscheinlich nicht mehr stellen...

cvrowxl


Hast du dich mal mit Buddhismus (der sich ja selbst nicht als Religion, sondern als Art zu denken sieht) befasst? Das sind meines Wissens die Einzigen, deren höchstes Ziel es ist, nicht wiedergeboren zu werden. Allerdings wirst du das mit dem Hass auf das Leben nicht hinkriegen, weil das eine starke Anhaftung ist.

L>o5uxan


Für den gesunden Menschenverstand wahrscheinlich nicht...wenn es Dir besser geht, wirst du dir einiges an Fragen wahrscheinlich nicht mehr stellen...

Wenn ich nicht frage und nicht denke, fühle ich mich extrem dumm.

Hast du dich mal mit Buddhismus (der sich ja selbst nicht als Religion, sondern als Art zu denken sieht) befasst? Das sind meines Wissens die Einzigen, deren höchstes Ziel es ist, nicht wiedergeboren zu werden. Allerdings wirst du das mit dem Hass auf das Leben nicht hinkriegen, weil das eine starke Anhaftung ist.

Befasst ja, mehr jedoch nicht.

kTakt{us08


Für den gesunden Menschenverstand wahrscheinlich nicht...wenn es Dir besser geht, wirst du dir einiges an Fragen wahrscheinlich nicht mehr stellen...

Wenn ich nicht frage und nicht denke, fühle ich mich extrem dumm.

Mit gesundem Menschenverstand wirst du ja auch nicht am Denken und Fragen gehindert, ganz im Gegenteil. Er fördert deine Gedanken und auch die Fragestellungen, selbst ein Nihilistisches Weltbild kannst du dir beibehalten, wenn es dich eben interessiert, aber vielleicht eher auf philosphischer Ebene und nicht auf existenzieller Basis...

cbrowl


Befasst ja, mehr jedoch nicht.

Mhm, ich werd aus deiner Antwort nicht so schlau. Meine Idee war nur, wenn das hier eh alles Mist ist für dich – ok. Bist aber jetzt hier. Wenn dein Ziel ist, zu verschwinden hier auf dem bestmöglichen Weg. Bieten die Buddhisten an. ;-)

Llouaxn


Mit gesundem Menschenverstand wirst du ja auch nicht am Denken und Fragen gehindert, ganz im Gegenteil. Er fördert deine Gedanken und auch die Fragestellungen, selbst ein Nihilistisches Weltbild kannst du dir beibehalten, wenn es dich eben interessiert, aber vielleicht eher auf philosphischer Ebene und nicht auf existenzieller Basis ...

Ein gesunder Mensch denkt nicht so viel nach wie ich es tue.

Mhm, ich werd aus deiner Antwort nicht so schlau. Meine Idee war nur, wenn das hier eh alles Mist ist für dich – ok. Bist aber jetzt hier. Wenn dein Ziel ist, zu verschwinden hier auf dem bestmöglichen Weg. Bieten die Buddhisten an.

Ich habe mich etwas mit dem Thema auseinander gesetzt und diverse Bücher gelesen, aber kann nicht behaupten, dass ich von irgendwelchen buddhistischen Strömungen wirklich eine Ahnung hätte ;-)

cZrowol


Ah, ok. Ich hatte nur den Gedankenblitz, dass du dich so halbwegs konstruktiv mit deinen Zielen auseinandersetzten könntest. ;-)

kuaktMus08


Ein gesunder Mensch denkt nicht so viel nach wie ich es tue.

Woher willst du das wissen?

LHoMuan


Woher willst du das wissen?

Weil mir das schon sehr viele Menschen offen gesagt haben.

kSaktmus0x8


...naja, wenn du gesund bist kannst du dir ja dein eigenes Urteil bilden. Wenn du dann das zu viel denken vermissen solltest, kannst du dich psychisch ja wieder runterwirtschaften....

cProwxl


Übrigens ist es hier so, das psychisch gesunde Menschen eine positiv verzerrte Wahrnehmung haben. Depressive sind realistischer. 8-)

L]ouxan


...naja, wenn du gesund bist kannst du dir ja dein eigenes Urteil bilden. Wenn du dann das zu viel denken vermissen solltest, kannst du dich psychisch ja wieder runterwirtschaften....

Ich mag vielleicht depressiv sein, bin doch aber nicht verrückt. Ich kann mir sehr wohl ein rationales Urteil darüber bilden wie viel ich nachdenke und welche Menge an Denken eigentlich genug ist, wenn man diese Gedanken nicht kanalisieren kann.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH