» »

Träume/ Vorahnungen, die wahr werden, wer kennt das?

TJestA(RHP


@ Mollienchen

allgemeine Angst vor Entscheidungen. Vor allem davor, die falsche zu treffen

Das kann sehr gut sein! Und es ist wirklich schwer, eine perfekte Frisur zu finden, die immer und überall passt. Ich bin auch total unentschlossen. Einerseits möcht ichs auch mal anders, andererseits schrecke ich davor zurück!

Denn sind die Haare ab oder umgefärbt, sind sie ab und umgefärbt und dann bestimmt auch kaputt ]:D Das ist nicht rückgängig zu machen und dann hat man den Salat.

Das ist ja nicht so schnell wieder zum Verschwinden zu bringen.

Ich hab mir für den PC ein Frisurenland- Programm gekauft, um verschiedene Frisuren und Haarfarben an einem Foto von mir zu testen.

Geholfen hats mir nicht ;-D ;-D ;-D ich seh immer noch wie vorher aus: Dunkelbraun gefärbte, sehr gut schulterlange Haare.

Bin eigentlich was man "strassenköterblond" nennt und finde es grottenlangweilig!

Würde ich ;-) "erblonden", dann würd ich garantiert sofort wieder die Tube zücken :=o ]:D ]:D

also kann ich das auch lassen ;-D ;-D ;-) aber ich überlegs immer wieder mal. Und dann träum ich davon, ich gucke in den Spiegel und bin wieder aschblond wie früher. Vermutlich eine innerliche Frage danach, ob ich das Dunkelbraun noch ok so finde.

Mno`lSliAenc?hexn


Wobei die Angst vor Frisurenentscheidungen sich ja noch auf den Rest des Lebens ausdehnt, also generell falsche Entscheidungen zu treffen. Da ich mich davor aber meist drücke :=o |-o und die Frisur so ziemlich das einzige ist, worüber ich hin und wieder nachdenke, sind's halt meist Frisurenträume. ;-D

T>est[ARHP


Ah, jetzt weiss ich was diese Träume mit den unbenutzbaren Toiletten bedeuten:

Es ist eine Anweisung an sich selbst, im Schlaf und im Bett NICHT zu pullern- Symbol dafür ist das nicht benutzbare Klo oder auch sonstige unmögliche Orte dafür.

Über all die Message: Nicht hier, nicht jetzt!

Man muss erst aufwachen, um dieser Sit. zu entkommen: ins Bad nämlich ;-D

Samialli2


@ Ellagant

;-D Ich träume dann ja immer von Toiletten. Und kaum war ich, muss ich dann schon wieder. Und alle meine Träume in der Nacht drehen sich ständig darum, dass ich auf der Suche nach einer Toilette bin. :=o

Übringes: Ich träume auch oft, dass ich Zähne verliere. ":/ Aber bei mir sind es vorne welche... Ich verstehe gar nicht, warum man diesen Blödsinn träumt.

Und dass ich unvorbereitet in Prüfungen gehe %:| kenn ich auch nur zu gut...

**

Zu Träume/Vorahnungen, die wahr werden...

Ich habe schon mehrfach das jeweilige Geschlecht von ungeborenen Kindern "erträumt". %:| Sogar ein Mal bei einer Kollegin. Sie war damals noch ganz frisch schwanger, hatte mir lediglich die Info gegeben und ich habe in der Nacht geträumt, dass sie Zwillinge bekommt. Und genau so war es dann auch. Auch noch passend – wie im Traum – ein Junge und ein Mädchen.

Ein Mal habe ich geträumt, bei ner Freundin, dass sie ein Mädchen bekommt und ihr Name (verändert) Mona sein wird. Sie machte um das Geschlecht des Kindes ein riesen Geheimnis %-| und als es dann da war, war es ein Mädchen, namens Ramona. Das fand ich unheimlich. %:|

M-ollieYnchxen


@ TestARHP

Ah, jetzt weiss ich was diese Träume mit den unbenutzbaren Toiletten bedeuten:

Es ist eine Anweisung an sich selbst, im Schlaf und im Bett NICHT zu pullern- Symbol dafür ist das nicht benutzbare Klo oder auch sonstige unmögliche Orte dafür.

Über all die Message: Nicht hier, nicht jetzt!

Ja, das kann es bedeuten. ;-D Bei mir bestimmt. :)z

T;estGARxHP


@ Ellagant

Backenzähne, Prüfungen, schwer erkennbare Spickzettel, nicht gemachte Hausaufgaben?

Also Backenzähne stehn dafür, dass man Dinge, die man isst, zerkleinert, damit man sie 1. schlucken und 2. verdauen kann.

Im Zusammenhang mit den Prüfungsthemen, ein klares Zeichen für Überforderung, und das mit den Spickzetteln zeigt Angst, in wichtigen Momenten zu versagen. Und das Glefühl, unzureichend vorbereitet zu sein, wobei real gesehen, die Frage besteht, wie viel du tatsächlich gepaukt hast. Hast du genug gepaukt und schaffst es ohnehin, träumst aber sowas, dann neigst du zum Perfektionismus.

Paukst du aber nicht, dann rechnest du dir im Traum schon aus, mit wieviel kleinen "Hilfsmitteln" ;-) du die Sache dann doch noch über die Bühne kriegst.

Sowas kann aufkommen, wenn man auf den letzten Drücker paukt. Dann hast du den Stoff noch gar nicht richtig verdaut- angezeigt durch fehlende Backenzähne, du mümmelst immer noch dran ;-)

Nicht klar erkennbare Spickzettel? Da haben wir wieder ein Beispiel für die fehlende Umsetzung des Lesens durch die ruhende Gehirnregion, die im Wachzustand dazu fähig ist.

...braucht man ja auch nicht, denn wenn man im Schlaf die Augen eh geschlossen hat, muss man auch nix sehen und lesen!

m1ooynnixght


Früher hatte ich sowas häufiger. Jetzt irgendwie leider nicht mehr, aber nach ewigen Jahren hatte ich das erst diese Woche noch. Hab mal wieder wie so oft von der Praxis geträumt, ich beim durch arbeiten, Chefin war an dem Tag da und wir hatten belanglose Themen über das wir alle geredet haben. Witzigerweise hab ich gestern durch gearbeitet, die besagte Chefin war gestern auch da und die Themen passten auch. Dachte noch kurz so: Huch, das kommt mir bekannt vor, hab das doch erst geträumt. Wußte dann ganz genau, was Chefin wiedergeben wird und habs mal test halber mal die Worte vorausgenommen. Die war erstaunt ;-D

T,estxARHP


Da hast du deine Chefin aber gut beobachtet :)z :)^ das wird ihr eine Lehre sein ]:D ;-)

M-ona>_8x5


Ich kenne es auch, Dinge zu träumen, die danach tatsächlich so passieren. Vor vielen Jahren, als ich eigentlich total glücklich frisch verliebt war, träumte ich nach einem schönen, gemeinsam verbrachten Tag, dass er sich plötzlich aus heiterem Himmel einfach nie mehr wieder bei mir melden würde. Als ich morgens aufgewacht bin lachte ich noch darüber und dachte, was ich wohl für einen Blödsinn geträumt habe. Er hat sich tatsächlich nie mehr wieder bei mir gemeldet und ist auch nicht ans Telefon gegangen, als ich ihn anrufen wollte.

In einer anderen Beziehung träumte ich, dass er mich betrügt, und "lustigerweise" habe ich in dem Traum gesehen, wo sie wohnt. Es war wirklich so, wie sich einige Tage später heraus stellte! Obwohl ich vorher wirklich keinerlei Gelegenheit gehabt hatte, das wissen zu können (insbesondere das mit dem Wohnort, an dem ich noch niemals gewesen war und den ich bis dato gar nicht kannte!)

Und dann war da mal noch was, dass ich geträumt habe, dass mein Freund mir was bestimmtes verheimlicht. Und das war wirklich so unglaublich, dass ich auch wieder selber schmunzeln musste als ich wach wurde. Ich habe ihm nie etwas von meinem Traum erzählt, weil es wirklich so dermaßen realitätsfremd war, aber keine 5 Tage später beichtete er mir ganz genau diese Sache, die ich geträumt hatte! Da fühlte ich mich echt wie in einem schlechten Film!

Und dann war da mal noch was, dass ich von meinem ehemals besten Freund aus Schulzeiten geträumt habe, zu dem ich seit 10 Jahren keinerlei Kontakt mehr hatte! Und am nächsten Morgen, also nach dem Traum, hatte ich von ihm eine Freundschaftsanfrage bei Facebook. :-D

Ich als eigentlich eher rational und (natur-)wissenschaftlich denkender Mensch weiß irgendwie nicht so ganz was ich davon halten soll und ich frage mich oft wie so etwas möglich sein kann...

Vor einiger Zeit habe ich geträumt, dass meine Mutter stirbt... :°(

m5ooGnnighxt


Da hast du deine Chefin aber gut beobachtet das wird ihr eine Lehre sein

;-D Wird sich morgen rausstellen ]:D Sie ist leider nicht jeden Tag da da unsere 3 Chefs sich immer abwechseln. Von ihr träum ich aber momentan oft mal sehen was da noch so kommt 8-)

DJe[spera|te01


Ich kenne sowas gar nicht, kann mich sowieso nur sehr selten an Träume erinnern. Aber:

@ Mona_85

Bei uns sagt man, wenn man vom Tod einer Person träumt, dann wird sie steinalt @:) @:)

D\illxes


Vor einiger Zeit habe ich geträumt, dass meine Mutter stirbt...

Der größte Gleichmacher ist der Tod - Jeden wird er treffen.

Wichtig wäre daher wann wo und wie Sie im Traum gestorben ist.

Nach 2 - 3 Jahren festzustellen ich habe es geträumt, daß sie stirbt, ist kein Merkmal für eine Vorhersehung in Träumen. Das ist wie bei Horoskopen irgendwann treten die Vorhersagen immer ein, weil es eben so allgemeingültig gehalten ist.

Mit Sicherheit habe ich 1-2 Jahren vorher geträumt, daß mein Vater stirbt, mit 80 Jahren und schlechter Gesundheit wäre das auch kein wirklichkeitsferner Traum gewesen.

M<on>a_835


Ich hoffe zutiefst, dass das mit dem Tod meiner Mutter nur ein "normaler" Traum war, der halt mal vorkommen kann und keine Vorahnung ist!!! Ich habe geträumt sie würde tot in ihrem Bett liegen, sie sah nicht älter aus als jetzt. Das ganze ist ca. ein halbes Jahr her. Sie ist noch keine 60 und erfreut sich bester Gesundheit (Nichtraucher, sportlich, schlank usw.).

Ich hatte nach diesem Traum einfach nur furchtbare Angst weil ich davor halt schon einige Dinge (wie oben schon beschrieben) geträumt hatte, die dann auch so eingetreten sind.

Desperate

Ich würde es mir wünschen, wenn sie steinalt werden würde! @:)

Achja, was mir jetzt noch einfällt von Träumen, die wahr geworden sind: Ich habe einmal eine Klausur geschrieben die ganz furchtbar miserabel schlecht gelaufen ist. Ich konnte es drehen und wenden wie ich wollte, es konnte eigentlich nicht gereicht haben um bestanden zu haben. Ich ging also fest davon aus, durchgefallen zu sein. Dann habe ich nachts geträumt, dass ich diese Klausur mit XX Punkten bestanden habe (viiiieeeel besser als eigentlich sein konnte). Und ein paar Tage später kam das Ergebnis: Ich hatte tatsächlich mit XX Punkten bestanden, da das Ergebnis aufgewertet wurde um den Schnitt zu heben, was ich aber zur Zeit des Traumes unmöglich hätte wissen können!

D]i0llexs


@ Mona,

ich hatte in Mathe bei der Anmeldung eine 5 eigentlich hätte ich sie mit meiner 3 in Deutsch locker ausgleichen können. Aber mit dem Schnitt hätte ich 2 Jahre warten müssen einen Studienplatz zu bekommen. Ich träumte es geschieht irgend ein Wunder und tatsächlich wurde ich bei der Abschlussprüfung neben unseren 1+ Mann gesetzt der mich abschreiben lies. Ich schrieb eine zwei und bekam durch die mündliche eine drei und konnte sofort mein Studium beginnen, ich dachte zunächst an eine Vorhersehung deren Begabung ich wohl haben muss. Der Nebensitzer hatte als Nachnahmen auch ein K wie ich , deshalb saß er neben mir, also keine Traumahnung sondern schlicht die Einhaltung der Sitzordnung nach dem Alphabet.

TdestAZRHxP


@ Dilles

ist echt irre, sowas find ich toll!

Hatte auch mal sowas, das ging auch gut aus.

Vor einer Prüfung träumte ich:

Ich sehe ein Mädel mit nem Korb, und da waren lauter Leberwürste drin, die in kleine Miniwürstel- Abschnitte geteilt waren. Die stand vor einem Delikatessengeschäft und guckte ins Schaufenster. Dann sah die noch mehr Leberwursthäppchen und holte welche, als sie mit dem vollen Korb weiterging, fielen eine Menge raus, der Korb war zu voll! Und die sammelte ich dann auf und nahm sie mit, und dachte noch im Traum: lecker! die könnte ich als kl. Snack mit in die Prüfung nehmen!

In der Prüfung gings um den Vorgang des Lernens an sich.

Es war ne mündliche und es lief verdammt schleppend. Die Fragen waren dröge und ich wusste kaum noch, was ich sagen sollte. Irgendwann sagte ich: Ich hab das Gefühl, sie wollen nur Minihäppchen von mir als Antworten hören! Da sagte die eine Prüferin sinnierend: Ach, da bringen sie mich auf so eine Sache, also manche lernen ihre Sachen wirklich nur häppchenweise. Letztens in einem Seminar, da hab ich lauter LEBERWURSTHÄPPCHEN gemacht, und nach jeder Einheit hab ich jedem Teilnehmer eins ausgeteilt!

Ich musste lachen, mir fiel der Traum ein. Die beiden Prüfer fragten, worüber ich lache und ich erzählte ihnen meinen heutigen Traum, die Sache kam in Schwung, und zack, hatte ich meine 1.

Vor einer anderen Prüfung (es ging um Traumanalyse!) hatte ich Bammel, der eine Prüfer alt als schwierig und zickig, vergab nur gute Noten an Leute, die in seinen Seminaren waren.

Ich träumte:

Ich sitze schon mit dem anderen (sehr netten!) Prüfer da und wir warten auf Prüfer 2. Der liess lange auf sich warten und erschien nicht.

Da geht die Tür auf, und der Prüfer kommt rein, in Begleitung einer 30köpfigen Oberschulklasse! die lässt er Aufstellung nehmen und fängt dann an, mir unmögliche Fragen zu stellen. Meine Antworten ignoriert er, dann meldet sich jedes Mal ein Schüler und schnurrt einen Text runter.

Zum Schluss faltet er mich zusammen und schreit: Sehen Sie! Jeder SCHÜLER kanns besser, Sie Niete! lässt mich durchfallen und stolziert raus, die Klasse wie die Zinnsoldaten hinterher.

Ich wache auf, denke: au weia... und geh in die Prüfung. Der nette Prüfer 1 sass schon da, und wartete, der war sehr nett und versuchte, mich aufs Thema Traumanalyse einzustimmen. Na, haben Sie denn heute was geträumt? Ich dachte: warum nicht? und berichtete den Traum. Da vergingen schon mal 10 Minuten, und Prüfer 1 Sagt: Fällt Ihnen was auf? Er lässt uns warten!

nach weiteren 10 Min. kommt er endlich und Prüfer 1 stellt nette Fragen, ich antworte zu seiner Zufriedenheit, während Prüfer 2 aber säuerlich guckend mitnotiert.

Prüfer 1 ist fertig und sagt: Prüfer 2, gibt es denn für sie auch noch etwas zu fragen?

Da sagt P2: Also, eben haben Sie das und das gesagt, es steht in folgendem Buch... auf welcher Seite? Abschnitt? Zeile?

Ich komm aus dem Tritt und sage: Aber ich lern den Stoff doch nicht auswendig!

Er stellt ein paar ähnliche Fragen, immer nach Seitenzahlen, Buchtiteln und dem ganzen Kram, und zum Schluss brüllt er:

Also Ihre Antworten hier, das ist eine Unverschämtheit! Jeder SCHÜLER hätte diese Prüfung bestanden, wenn er sich auf den Hosenboden gesetzt hätte, und Sie? sie stammeln nur wirres Zeug!

Ich wurde rausgeschickt. Prüfer 1 gab mir ne 1, P2 ne 5. Man einigte sich auf ne 3 und liess mich laufen.

P1 war erstaunt über meine Voraussicht im Traum, aber ich glaube, ich hab einfach nur P2 richtig eingeschätzt. Keine Kunst, ich hatte vorher schon ein paar seltsame Gespräche mit dem gehabt.

Das mit dem Leberwursthäppchen find ich weit lustiger ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH