» »

Träume/ Vorahnungen, die wahr werden, wer kennt das?

EullaSgaxnt


TestAHRP

Deine Erklärungen sind so an sich schon richtig, nur träum ich das, obwohl ich, wie Mollienchen auch, gar keine Prüfungen mehr habe. Ich gehe nicht zur Schule, keine Berufsschule und kein Studium. Als ich noch im Studium war und die Abschlussarbeit ein bisschen hinaus gezögerte, hab ich diese Träume akzeptiert, weil sie ja zurecht da waren ;-) Aber jetzt sollen sie bitte weg bleiben. Ich kann nicht luzid träumen. Also kann ich mir auch im Traum nicht sagen, dass es nicht echt ist. Es ist aber im Traum schon belastend, immer wieder unter so einem Druck zu stehen. Oder dieses verzweifelte Gefühl, wenn du an deinen bleibenden Zähnen ziehen und drehen kannst und sie irgendwann in der Hand hältst und du weißt, diese Lücke wird nie wieder geschlossen. Da wächst nichts nach.

TJestyARHP


@ Ellagant

Schulträume weit ins Erwachsenenalter sind häufig.

Die Schule macht was mit einem, und das wirkt lange nach.

Mein Freund ist mittlerweile 50 und drückt im Traum immer noch mal wieder die Schulbank!

Die Schule hat ihn immer sehr bedrückt und belastet als Kind, er wurde viel gemobbt und gehänselt, und hat auch heute noch innerliche Angst und Aggressionen.

Jedes Mal, wenn er in eine Sit. kommt, die auch nur entfernt an Schule und dortige Erlebnisse erinnert, träumt er gleich wieder Schulmist! Trifft er einen ehem. Mitschüler- nachts gibts gleich wieder Schulmist!

Er hasst es wie die Pest! Es geht immer um Sit., wo er sich jemand gegenüber rechtfertigen muss, es geht um Papiere (wie Schulhefte) und schriftlich niedergelegte Sachen, Amtskram und naklar Autoritätspersonen wie Lehrer.

Kommt ihm dann wer im Amt oder auch z. B. ein Polizist zu besserwisserisch und belehrend rüber, kommt er stocksauer heim und nachts gehts gleich mit Schulträumen los.

Er sagt: Seit ich aus der Schule raus bin, hat sich nichts geändert! überall hockt ein Streber, ders besser weiss und kann!

Na, das kennen wir wohl alle, gell ;-)

Ja, das ist das gute alte und wohlbekannte Schul-Trauma.

Meine Klavierspielneurose kommt auch daher, ich hatt als 7jährige eine super strenge Lehrerin, zum Abgewöhnen! Eigentlich liebe ich Klavier.

Aber die Lektion sitzt: ich darf erst vorspielen, wenn ichs perfekt kann. Nun ist man aber nie perfekt. Also üb ich weiter zuhause und wenn ich nur daran denke, jemand KÖNNTE mich hören, gehts zack! schon habe ichs verpatzt. %:| . Echt frustig, aber ich arbeite dran.

Sitz ich im Traum am Klavier und es wird seltsam damit, dann will ich versuchen, es als Traum zu erkennen, mal sehen, was dann passiert.

Zu den Zähnen: Was drehst und ziehst du denn im Traum an den Zähnen? Als Test? Denn wenn du eigentlich weisst, diese Lücke bleibt, dann solltest du das doch lassen?

Kann es sein dass du nachts knirschst und das in den Traum überträgst?

E*llGagawnt


Zu den Zähnen: Was drehst und ziehst du denn im Traum an den Zähnen? Als Test? Denn wenn du eigentlich weisst, diese Lücke bleibt, dann solltest du das doch lassen?

Ich ziehe und drehe, weil sie im Traum locker sind. Also versuche ich sie mir zu zu ziehen. So wie man sich halt als Kind die Milchzähne gezogen hat. Und nach dem ersten Zahn, fangen dann auch andere an, locker zu werden und so ziehe ich sie mir der Reihe nach.

Kann es sein dass du nachts knirschst und das in den Traum überträgst?

tatsächlich knirsche ich. Also sagt man mir :-p

MqollieXnchexn


@ TestARHP

Schulträume weit ins Erwachsenenalter sind häufig.

Meine Traum-Prüfungssituationen finden gar nicht unbedingt immer in der Schule statt. Manchmal sind es auch wie so 'ne Art Volkshochschulkurse oder sowas... Also ich bin im Traum so alt wie ich wirklich bin.

TjemstAxRHP


@ Mollienchen

so 'ne Art Volkshochschulkurse oder sowas

Ein Zeichen dafür, dass du dir im Traum durchaus darüber im Klaren bist, dass die reale Sit. nur eine Ähnlichkeit mit früheren Schulsit. aufweist!

Du siehst trotz mau- flauem Gefühl dabei den Unterschied: Du bist in einem VHS Kurs und nicht in der Schule, d.h.: du hast den Kurs selber gebucht, bist erwachsen und machst es somit aus freien Stücken. Will sagen: es ist stressig, aber du bist jetzt erwachsen und kannst dir selber helfen, bist der Sit. nicht ausgeliefert.

Andererseits kommt dabei die sog. Traumarbeit (auch wieder nach Freud) in Spiel, sie ist sehr nützlich:

Der Traum verstellt den ursprünglichen, dem zugrunde liegende Gedanken. Er setzt etwas Ähnliches dafür ein, das dann idealerweise auch noch andere Sachen mit einschliesst, den Gedanken aber auch "tarnt".

Das nennt man Traumarbeit. Der Inhalt wird so modifiziert, dass er die aktuelle Gesamtsit. mit einbezieht, so gut es geht.

Vorteil 1 der Sache: die Schule als solche ist nicht mehr auf den 1 Blick zu erkennen!

Das ist der Grundgedanke und früher hattest du vermutlich in der Sit. zu viel Stress.

Durch die tarnende Umwandlung in den VHS- Kurs, rettet der Traum deinen Schlaf, denn würdest du dich mitmal als Kind in einer ekligen Schulsit. wieder finden :-o :-o , würdest du einen Schreck kriegen und- aufwachen.

Was nicht Sinn des Schlafes ist. Man muss sich ja erholen.

Vorteil 2: die Umwandlung bezieht die aktuelle Sit. mit ein, s. oben, der freiwillig als Erwachsene gebuchte Kurs.

Möglicherweise sitzt du oft in der Traum- VHS o.ä., wenn du kurz vorm Aufwachen bist, meist ein letzter Traum morgens. Da ist der Schlaf schon leichter, man ist schon halb bewusst und daher der VHS- Kurs.

Solltest du mitten in der Nacht und nicht gegen Morgen von so etwas träumen, kann es durchaus sein, dass du auf eine sehr tiefliegene innerliche Ebene gleitest, wo du dich dann wirklich als Kind in der Schule siehst, mit vage- unangenehmem Gefühl kurz aufwachst, weiterschläfst und dich dann morgens an nichts mehr erinnerst, ohne einen Traumversuch gemacht zu haben, das aktuelle Prüfungsding zu lösen!

Man zieht sich im Traum auf eher frühe, weit jüngere Entwicklungsstufen zurück,

und da ists nur logisch, wenn man in aktuellen Bewährungssit. aller Art im Traum wieder die ollen Schulsachen vorholt ;-)

*:)

Mfollienxchen


Interessant, was Du so alles übers Träumen weißt. :)z

E@llaGgant


ich glaub ich hatte heute kurz einen luziden Traum :-) Es war so:

Ich war in meinem alten zu Hause. Alle Nachbarn sind durch unseren Garten gegangen, als wäre es ein öffentlicher Weg. Und mich hat das furchtbar aufgeregt. Ich wollte Schilder aufstellen. Dann kam wieder eine Gruppe Menschen und aus irgendeinem Grund hatte ich Angst vor ihnen und wollte mich in der Garage verstecken. Dort kamen sie aber auch durch. Also versteckte ich mich hinter einer Leiter, zusammen geklappten Bierbänken etc. Und nein, sie sahen mich nicht. Obwohl man mich natürlich hätte sehen müssen. Und das fiel mir im Traum auf. Hey, die sehen mich nicht, dabei hab ich mich mies versteckt, das ist nur ein Traum. Dann probier ich jetzt fliegen. Also bin ich aus der Garage raus, diesesmal ohne Aufregung, weil sie sahen mich ja eh nicht ;-D Stellte mich unters Hausdach und flog zur Dachrinne hoch. Da hing ich dann. Von dort aus machte ich eine Rolle rückwärts (man bemerke: ich musste mich ja erst mal hochziehen, um die Rolle rückwärts machen zu können ;-D ) zur Dachspitze hoch. Und dann war der luzide Traum vorbei. Wobei ich mir nicht sicher bin, wie lang es luzid war. Vllt auch nur diese eine kurze Sekunde, wo ich mir bewusst war, dass die Menschen mich doch sehen müssten und ich jetzt fliegen geh.

T)estADRHP


Toll! :)z :)z

CRleo Edwa7rd|s v. Da5vonpooxrt


Tja, meine letzte träumerische Vorahnung war bei meiner Abschlussprüfung. Einmal träumte ich, ich käme dort nicht der zu spät an. Kein Bus fuhr da direkt hin, keine Bahn, einfach nichts. Ich fuhr und fuhr und fuhr, aber ich kam zu spät, weil irgendwie keiner dort hielt. Okay, das hat sich nicht bewahrheitet, obwohl es zeitlich knapp war, aber... ich werde es nie vergessen, ich träumte, ich würde einen Teil, über die Hälfte der Prüfung übersehen, vergessen. :-@ Und ich lachte noch drüber, denn es war mir eine Warnung. Just an dem Tag der Prüfung, es war der Juli, glaube der 15., da... ging ich rein und alles klappte wunderbar. Es waren einige Seiten, ich fühlte sie aus (So nebenbei, es waren mehrere Teile, mehrere Bögen). Dann kam... nun ja, eine leere Seite, noch eine leere Seite. Die waren für die Nebennotizen gedacht. :-/ Also überprüfte ich noch einmal und gab es ab an eine der Aufseherinnen Dann... ich hatte so ein komisches Gefühl, ging ich an meinem Platz zurück und... ich schaute mich um. Die Schattierungen der anderen waren komischerweise anders und mir wurde richtig schlecht, als mir dann der Traum in den Sinn kam. Ich sprang auf und hätte fast losgeheult, aber ich fragte nicht, ob ich meine Prüfung noch einmal haben konnte, sondern ob hinter den leeren Zetteln vielleicht noch Aufgaben wären und sie so. "wollen sie die Prüfung noch einmal haben?" Und ich... oh Gott... ich war so erleichtert, denn die Hälfte war noch versteckt. Was mich so wahnsinnig ärgert, auch hetue noch, wie konnte ich nur so doof sein und das abgeben, ohne ganz durchgeblättert zu haben ??? Wisst ihr, ich habe es noch geträumt, es hätte mir eine Warnung sein müssen. Ich hätte ganz durchblättern MÜSSEN!!!!

Im nachhinein erfuhr ich noch, nachdem ich mich mit den anderen unterhielt, dass sie zuerst auch dachten, es käme nichts mehr, aber sie sahen im Gegensatz zu mir Doofbatz alles durch.

Meiner Tochter ging es vor kurzem ähnlich. Also bei ihr handelte es sich nur um eine Probe, aber sie erzählte mir, dass sie eine fünf träumte, was ziemlich lachhaft klang, denn in der Grundschule schreibt man keine fünfen und sie ist keine schlechte Schülerin :|N und dann kam sie einige Tage heulend heim, wenn auch ohne Probe. Am Elternsprechabend, der an dem Tag war, erzählte mir ihre Lehrerin, sie (also als Lehrerin) hätte einen Fehler gemacht, denn normalerweise kontrolliere sie immer alles durch, ob die Kinder nicht was vergessen. Bei ihr, hatte sie es dann vergessen durchzuschauen und es täte ihr sehr leid, weswegen sie eigentlich eine fünf hatte, weil eben über die Hälfte fehlte. :-| Nun, sie hatte sich entschuldigt und ich glaube, es wurde nicht so wirklich gewertet.

Puh, schon komisch manchmal, sollte man doch das als Warnung sehen und es besser machen als in den Ängsten seiner Träume >:(

C]leo EdHwards' v.& Davxonpoort


der

das erste der ist ein "oder" ganz oben.

C)leo Edwarsds v.s Davon#poorxt


und ich habe nix gefühlt sondern ausgefüllt.

fühlte=füllte

TQestAURHP


@ Cleo

Na, Schwamm drüber :=o ;-D ;-D

Der Lehrerin ist ja Ähnliches passiert!

Liegt alles am Stress. Ein klassischer Stress- Ausfall.

Macht euch nicht so viel draus... :)_

brienge0d07


Vielleicht hast du diesen Gedanken, die Sorge schon öfters gehabt, war ja immerhin deine Lieblingstasse. Und als sich die Sorge dann erfüllte indem die Tasse tatsächlich zu Bruch ging, hat der sorgenvolle Gedankengang im Nachhinein eine Bedeutung erhalten und ist deshalb in Erinnerung geblieben.

|-o Ich hab diesen Faden hier ganz vergessen gehabt, aber nein, ich bin mir sicher, dass ich mir davor keine konkreten Sorgen um diese Tasse gemacht hab. :|N Schon gar nicht in Form von "schade um die schöne Tasse, nachher ist sie kaputt".


Übrigens hab ich vor vielen Jahren mal ein Problem mit einem Computerspiel gehabt ;-D – da hab ich die Lösung wirklich geträumt. Bin aufgewacht, dachte mir, das ist ja einfach, das probierst du mal, und tatsächlich gings dann so. :-D

ich muss oft, teilweise dringend, aufs Klo, bin aber nachts im Halbschlaf zu faul aufzustehen. Also schlaf ich weiter. Und pinkle dann im Traum.

Ist mir als Kind (mit 10 oder so) mal passiert, allerdings war mein Bett dann auch wirklich nass. |-o Wie bei Mollienchen. :)_

Ein pensionierter Lehrer in meiner Familie träumt übrigens immer noch ab und zu von seinen Lehrproben im Referendariat! :-o

l(unalHi79


ha! ich hab auch manchmal träume,die wahr werden oder sich in der realität (zukunft oder eine mir unbekannte vergangenheit) spiegeln.

oder vorahnungen. wenn es um träume geht und ich aufwache,spüre ich aber meistens, dass es ein traum war der irgendwie wahr wird.

beispiel: der air france absturz vor paar jahren überm atlantik...hab ich 2 tage davor genauso geträumt...als ich wach wurde wusste ich,das wird passieren. hab dann ständig nachrichten gehört und tatsächlich kams dann so...

oder einmal ein traum von einer meiner zu betreuenden (arbeite mit schwerbehinderten menschen)...hab geträumt sie hätte in einer ganz speziellen situation desn tagesablaufs einen schweren epil. anfall,ich spürte,dass es wahr werden wird und genau so kam es...

deja vus sind was ganz anderes...die sind in situationen, wo das hirn die situation schneller verarbeitet hat als es passiert...deshalb meint man es schonmal erlebt zu haben...

Uslmesr bSpa,txz


Ich vermische manchmal in Träumen verschiedene "Zeitepochen" meines Lebens.

Beispiel: ich träume vom studium, in der Vorlesung sitzen aber Klassenkameraden, mit denen ich auf der Schule war, aber mit denen ich nie Studiert habe. Oder umgekehrt bin ich mit einem Bekannten, den ich erst als Erwachsener kennen gelernt habe, in der Schule.

Dass ab und zu "Träume wahr werden" halte ich nicht für ungewöhnlich. Jeder Mensch träumt jede Nacht, oft mehrere Träume. Da würde es mich ehrlich gesagt wundern, wenn dann die mal "Treffer" darunter wären.

man merkt sich selektiv natürlich das, was man "vorhergesehen" hat. Die andere Frage wäre: wie oft hat man schon was geträumt, das dann NICHT eingetroffen ist.

Die Andere Frage ist, wie lang man den "Zeitraum" annimt, in dem die Vorhersage mit der Realität in Deckung gebracht wird. Hier gab es ja einige Beispiele, da ist das, was man geträumt hat, erst Tage oder gar Wochen später eingetroffen, oft auch nicht mal bei einem selbst, sondern bei Freunden / Bekannten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH