» »

Mit Suizidgedanken in die Notaufnahme

b%abbels>abbxel hat die Diskussion gestartet


Was passiert, wenn man ins Krankenhaus geht weil man Suizidgedanken hat?

Antworten
brabbyelsabb2el


Wird man dann möglicherweise fixiert? Oder wird man sofort mit Medikamenten ruhiggestellt? Bitte um Erfahrungen? Wie spricht man das so direkt an, ist das sehr unangenehm? Was passiert?

bVabbelsxabbel


Wie lange wird man ruhig gestellt?

Uyrqsi:na


Du wirst ein Gespräch mit einem Psychologen haben. Der wird dann entscheiden wie es weitergeht; ob Klinik, Medikamente etc.

K;ap(uzi9nerkxresse


man wird ein ausführliches gespräch mit dir führen und dich dann vermutlich stationär aufnehmen.

wenn du etwas zur beruhigung brauchst, wird man dir etwas geben.

betrifft die frage dich?

YVangsYixn


vieleicht mal bei der telefonseelsorge anrufen ......... die können dir zuhören und eventuell weiterhelfen.

Usrsi/na


Der wird dich schon fragen und du kannst antworten wie und was du gerade fühlst, denkst etc.

k[lein8es88


du solltest wissen ob es eine psychiatrische Abteilung hat und ob des KH für dich zuständig ist.

Du wirst aufgenommen von einem Arzt.

l{erqchee82


Suizidanten werden einer psychiatrischen geschlossenen Abteilung zugeführt, dort vorerst überwacht, da sie ja für sich selbst eine Gefahr darstellen. Weiteres Vorgehen kenne ich auch nicht.

b&abb:elsAaAbbel


wird man eventuell auch gegen den Willen längerfristig dabehalten, wenn man schon freiwillig kommt?

KAapuziOnerkrxesxse


@ Babbelsabbel

am besten du sprichst das ganz direkt an.

wenn du freiwillig dort hin gehst, gibt es keinen grund dich zu fixieren. wenn nötig, wirst du medikamente bekommen und man wird mit dir ausführlich sprechen.

du solltest keine angst davor haben, ich habe das auch schon durch.

YiangYixn


leben oder sterben.......?

entweder es ist ernst oder nur :-X also hilfe suchen.......und sich helfen lassen. :)*

L]ila7Linxa


Ist abhängig davon, was der Patient benötigt, wie es ihm geht.

Im geschützen Bereich werden alle Gegenstände, die gefährlich werden könnten abgenommen, der Patient wird überwacht, erhält psychologischen Beistand und wird, wenn notwendig, mit Medikamenten behandelt.

Theoretisch kannst du am nächsten Tag wieder gehen, wenn die Ärzte davon überzeugt sind, dass du keine Gefahr für dich oder andere darstellt.

kXleinves8x8


wenn du dich und keinen andren gefährdest kannst du gehen wenn du freiwillig kommst

KNapuzinegrkreIsse


wer freiwillig in die klinik geht, kann sie auch jederzeit wieder verlassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH