» »

Verschwommenes Sehen, wirklich durch die psyche??????

A pyfelbaCuxn hat die Diskussion gestartet


Hallo leute,

ich bräuchte mal ein paar ratschläge, denn im Moment bin ich wieder mal am verzweifeln. Wie ich schon in einem anderen Diskussionsfaden beschrieben habe leide ich seit knapp 4 jahren an einer Angst und Panikstörung. Nun hatte ich letztes Jahr im Herbst schonmal mit verschwommenen Sehen zu tun gehabt. Ich war schon beim Augenarzt damit und er meinte es wäre eine Sache für den Internisten, denn Augentechnisch ist alles in bester ordnung, doch bei ihm war ich letzten Herbst auch schon und ich bin komplett gesund. Jetzt meinte mein Arzt es könnte auch psychisch bedingt sein. Jetzt habe ich gestern mal darüber gegooglet, aber leider nichts über dieses symptom gefunden, dennoch traf ich auf etwas, und zwar habe ich etwas über psychogene Blindheit gelesen. Nun mache ich mir totale sorgen darüber das es auch mir wiederfahren kann. Denn man findet nichts darüber ob diese "psychogene Blindheit" häufig vorkommt oder einfach nur Einzelfälle sind ":/ Ich bin auch schon in Therapie, nur traue ich mich nicht meinen Therapeut zu fragen, ob es mir auch wiederfahren könnte, weil ich eben schon dieses verschwommene sehen habe. Meistens wird diese psychogene Blindheit mit einer Konversionsstörung erwähnt.

Nun meine frage an euch; weiß einer von euch vielleicht ob sowas öfter vorkommt oder ich berechtigte angst davor haben muss? Oder sind dieses einfach nur Einzelfälle? ich meine kommt sowas häufiger vor?

Ich habe schon echt Panik und kann die ganze zeit schon an nichts anderes mehr denken, das geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf das sowas auch durch die Psyche ausgelöst werden kann. Ich meine unter schwindel, Beklemmungen in der brust, zittern am körper, ohnmachtsangst, leide ich ja schon mehr oder weniger, aber das mit dem sehen finde ich einfach zu krass.

ich hoffe mir kann jemand hier rat geben und helfen, so dass ich mir nicht mehr allzu viele Gedanken darüber mache.

danke schon mal für die antworten *:)

Antworten
Auhornwbl(atMt


Na, wie viele Blinde kennst Du überhaupt? Und wieviele davon sind psychisch blind ???

Heute erblinden die meisten Menschen an der Makuladegeneration. Und die hast Du nicht, jeder Augenarzt würde das erkennen, ebenso Katarakte.

Ich sehe auch verschwommen, ohne Brille. Ich bin einfach nur kurzsichtig und da werden sie bei jedem Optiker jeholfen.... Schon einfach mal ausprobiert, ob es mit Brille besser ist? Wobei das der Augenarzt ja auch hätte sehen müssen....

Kauf Dir das Buch von GU: Besser sehen in täglich 5 Minuten.

Sich auf Blindheit zu konzentrieren würde ich nicht tun, nachher trifft das noch ein.... ":/

Psychologen sprechen von der sich selbserfüllenden Prophezeiung.

Warum nicht einfach denken: ich sehe alles klar vor mir?

Dummbaxe Gedanken kann bei bei Bemerken mit STOPP regeln und sofort ersetzten durch eben einen energisch (damit Energie davon ausgeht) gedachten Gedanken zum Beispiel: ALLES KLAR JETZT UND VORAUS....

WEnn Du bereit bist 1000 x am Tag Blindheit zu denken, könntest Du stattdessen auch 2000 x denken: alles klar.... Das Unterbewußtsein wird das dann schon regeln, zumal hier ja bislang keine wirkliche Krankheit diagnostiziert wurde, bislang ist es ja nur eine Wahrnehmung.

Und tatsächlich schau mal hin, was ist nicht klar und deutlich in Deinem Leben, gibt es klare Ziele oder nicht? Daran könnte man arbeiten.

Spapixent


ich kenne das von mir selbst, wenn ich psychisch sehr unter druck stehe, dann sehe ich teilweise auch tagelang "verchwommen". zumindest kommt es mir so vor. es ist, als würde mein körper einen dünnen "schutzfilm" um mich herum ziehen, durch den ich dann durchsehen muss. schwer zu beschreiben. ich denke schon, dass sowas auch psychisch bedingt sein kann.

AWpfelsb+aun


Super lieben dank für die schnelle Antwort. Aber ich trage gar keine Brille. Und deshalb hat mich das symptom ja auch zum Augenarzt geführt. Und dort war alles in Ordnung, war dann auch noch beim Optiker und die sagte mir alles in bester Ordnung.

Nur seit ich genau das gelesen habe geht es mir einfach nicht mehr aus dem kopf, es bleibt sozusagen gezwungenermaßen oben im Hirn drinne. Und das macht mich natürlich total wirr. Naja im Moment bzw. die letzte Woche war schon ziemlich viel chaos gewesen bei mir alltag. Mein vater im Krankenhaus wegen Oberschenkelhalsbruch, ich bin dann für 10 tage bei meiner mutter geblieben, lebe eigentlich schon mit meiner eigenen Familie. Naja könnte vielleicht damit zusammenhängen. Danke für den anstoß, habe diese Sache nämlich nicht so in betracht gezogen.

KFap"uzi2n\erkrxesse


Du schreibst, dass du eine angsterkrankung hast. das führt vermutlich auch dazu, dass du recht verspannt bist, gerade auch im schukter-nacken-bereich. dies kann, laut meiner augenärztin, durchaus auch zu verschwommenem sehen, sprich kurzsichtigkeit, führen. vielleicht arbeitest du auch viel am PC?

ich habe bei mir erlebt, wie sich die "kurzsichtigkeit" wieder besserte, als es meinem nacken besser ging. das muss bei dir natürlich alles nicht zutreffen, aber du kannst ja mal probieren, ob dir ein bisschen gymnastik und wärme für den nacken gut tun.

KtapuztinerkrTesse


soll natürlich schulter-nacken-bereich heißen :-)

D*.oris xL.


Verschwommenes sehen hatte ich vorübergehend wegen Adie-syndrom , da half auch keine Brille . Räumliches sehen fehlte , alles habe ich doppelt gesehen .

Dazu kam noch Lichtempfindlichkeit , wenn ich vom hellen Tageslicht in meine Wohnung kam , war ich auf einem Auge für eine Minute blind . Das war sehr beängstigend .

Der Augenarzt meinte, ich könnte 100% sehen , das hat mich verrückt gemacht .

Nach 2 Jahren war der Spuk vorbei .

Ungleiche Pupillen habe ich immer noch .

A=pf>elbaxun


@ Sapient

Danke für deine Antwort. Ja es ist auch schwer zu beschreiben, es fühlt sich an, als müsste man durch einen Tränenfilm schauen oder so als ob man schon ziemlich angetrunken wäre, dann sehen manche Menschen ja auch so ne Art verschwommen.

@ Kapuzinerkresse

An den Schulter-nacken-Bereich habe ich auch noch gar nicht gedacht. Denn da habe ich auch hin und wieder mal so Spannungsschmerzen. Am PC arbeite ich nicht viel. Nur ab und an mal, aber sonst nicht so viel. Ich werde deinen Rat beherzigen und auch ausprobieren ob sich meine verschwommene Sicht bessert, wenn der Nacken-Schulter-Bereich mal entspannt ist.

@ D.oris L.

Das mit dem hellen Licht habe ich auch. Besonders wenn man gerade von draussen kommt und die Sonne schein und dann rein in die Wohnung dann sehe ich auch kurze zeit alles so düster und dunkler, aber das hatte ich schon immer gehabt. das habe ich sogar wenn ich erst auf den Bildschirm schaue und dann auf die Tastatur dann ist es auch so ein bisschen dunkler wenn ich runter schaue zur Tastatur hin.

Was mich nur wirklich am meisten schockiert hat, ist, als ich gelesen habe das man von der Psyche auch eine Blindheit bekommen kann. Das macht mir natürlich totale angst und versetzt mich natürlich in Panik.

A hor$nblxatt


Was mich nur wirklich am meisten schockiert hat, ist, als ich gelesen habe das man von der Psyche auch eine Blindheit bekommen kann. Das macht mir natürlich totale angst und versetzt mich natürlich in Panik.

Eben. Du "pflegst" diese Gedanken, als würdest Du dafür bezahlt.... Du könntest eben, wie oben beschrieben, STOPP sagen und Dich freundlicher behandeln....

D).or-is Lx.


Was mich nur wirklich am meisten schockiert hat, ist, als ich gelesen habe das man von der Psyche auch eine Blindheit bekommen kann. Das macht mir natürlich totale angst und versetzt mich natürlich in Panik.

Nirgends habe ich was gefunden was darauf hinweist . Wo hast Du das her ?

Und,......... Du mußt nicht alles auf Dich beziehen.

AEpfbelb|auxn


@ Ahornblatt

Meistens ist es aber auch unterschwellig die ganze zeit im kopf unterwegs. Ich versuche mich schon abzulenken die ganze zeit. Für eine kurze zeit klappt das auch aber dann drängt sich schon wieder diese angst vor diesem symptom vor.

@ D.oris L.

Naja ich hatte halt nach gesucht ob man wirklich durch die Psyche eine verschwommene sicht bekommen kann, und d bin ich dann auf eine seite gestoßen, wo dann das wort psychogene Blindheit vorkam und noch irgendwas mit einer Störung. Naja und seit ich dieses gelesen habe, schwirrt es mir die ganze zeit schon durch den Kopf und der gedanke lässt mich dann auch nicht mehr los. Dadurch wiederrum habe ich totale angst, angst davor das es auch micht treffen könnte. Echt übel die angst davor.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH