» »

Bekannte prahlt ständig (Narzissmus?)

pvhoxebe


wenn ich mein Verhalten von diesem Verhalten beeinflussen lasse, denn dann werde ich fremdbestimmt.

ja, das sehe ich auch so. :)z

pfhoexbe


Ich denke, dass solche Menschen sich selbst klein sehen und durch dieses Prahlen versuchen sich "größer" zu machen (was sie nicht schaffen), als sie sich sehen. Wenn dann zumindest das Gegenüber mit entsprechender Bewunderung kommt, dann fühlen sie sich etwas größer. Das müsste aber permanent sein, weil die anderen ihren fehlenden Selbstwert ausfüllen sollen.

ja, das tut sie mit Sicherheit...und eigentlich tut mir das leid.ich hoffe nur, das ich es schaffe sie mal ganz nett darauf anzusprechen...denn alle lästern schon hinter ihrem Rücken und meiden sie schon fast. Sie ist (eigentlich) ganz nett...und bräuchte nicht mehr darzustellen...sie ist eine gestandene Frau...und hat auch einiges erreicht.

M[ay34x1


und da würde ich dann anfangen den Fehler bei mir zu suchen.

Welchen Fehler denn? Dass ich das Wort "Bescheidenheit" kenne und mich normalerweise nicht in den Vordergrund stelle, weil ich seit meiner Kindheit weiß, dass man bei anderen aneckt, wenn man sich so verhält?

Es sei denn, dass ich die Person bin, die im ET gemeint ist? :-X :-) Dazu würde mir dann wirklich nichts mehr einfallen... :)D :p>

Entscheidend ist, daß mit solchen Leuten eine normale Kommunikation unmöglich ist, weshalb man sich von diesen zweckmäßigerweise fernhält, da stets gilt: "Nicht tragfähige Beziehungen sind zu beenden!"

Davon gibt es aber leider sehr viele, wie schon gesagt... Ich sehe, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung da stehe! Können die Leute dich denn gut ertragen, Urs?

Wie gesagt, falls ich gemeint bin, ist das einfach nur lächerlich. Mit mir kann man normal kommunizieren, so lange die Leute dabei höflich bleiben.

Und wenn sie meinen, mich auf Abstand halten zu müssen, mache ich das auch mit ihnen und mit anderen, die mir nicht so sympathisch sind. So lebt jeder für sich - und die Welt ist wieder in Ordnung! :-)

MCogllEienxchen


@ Urs

"Nicht tragfähige Beziehungen sind zu beenden!"

Leider hat man nicht immer eine Wahl. Wenn es sich um Kollegen handelt zum Beispiel, mit denen man möglichst auch noch in einem Team zusammen arbeiten soll.

p#hoeibe


Wie du hier abgehst, mal, ist auch unverhältnismäßig! Wiesoooo um alles in der Welt fühlst DU dICH angesprochen wenn ich von mir rede? :-o da steht doch ganz deutlich: und da würde ich dann anfangen den Fehler bei mir zu suchen! Du brauchst dir keinen Schuh anzuziehen der dir nicht passt. Deine Reaktion darauf...zeigt nur, dass du dir diesen Schuh angezogen hast. Ist eigentlich genau was ich meinte...das man oft etwas auf sich bezieht...und sich dann rechtfertigt. :-/

vTogeGlwijck8e


prospae

Ich denke allerdings, dass man sich hinterfragen kann, weshalb das Stopp-Sagen soviel Energie kostet. Dahinter steckt vielleicht die Angst vor Konflikten, Abgelehntwerden, jemanden enttäuschen usw. Alles hat seinen Preis, und so kann es tatsächlich passieren, dass du diese Dinge in Kauf nehmen musst. Zumindest im ersten Moment.

Ja, ich habe mich auch schon gefragt, warum es mich Energie kostet. Ich glaube, mir fällt es tatsächlich nicht leicht, einen Konflikt zu riskieren, weil ich dann befürchte, der andere mag mich (generell) nicht mehr.

Natürlich kann man hier auch wieder in Frage stellen, warum man überhaupt gemocht werden will...

Möglicherweise denke ich, dass wir ja alle (als Gesellschaft) voneinander abhängig sind, und ich deshalb nicht ausgeschlossen werden möchte (durch unbequeme Meinungen).

Abgesehen davon, dass du ihrem Bedürfnis ohnehin nicht mehr "echt" entsprechen kannst. Dann bleibe doch bei dir und steh zu deinem Gefühl, zu deinem Bedürfnis.

Das ist allerdings sehr wahr, da hast du wirklich recht!

phoebe :)*

may341

Ich würde mich mal fragen, ob deine Bekannte die einzige ist, die prahlt und ob sie das nicht eher macht, um dir einen Spiegel vorzuhalten!

Nein, das ist ziemlich unwahrscheinlich. Ich habe schon Schwächen, aber Angeberei gehört nicht dazu. (Über mich wird eher der Spruch gesagt: "Stille Wasser sind tief")

Ich habe eine Zeit in England gelebt und mag deren Art, im Gespräch nicht auf solchen Statusthemen herumzureiten. (Gilt dort als ganz schlechter Stil.)

@viele

Das ist genau die Frage, die mich beschäftigt: Warum macht es mir überhaupt etwas aus? (Warum bin ich anfällig für das Konkurrenzdenken?)

Vielleicht müsste ich mir die Perspektive, die Kleio vorschlägt, einfach nur mehr bewusst machen: Dass die Prahlerei eigentlich gar nichts mit mir zu tun hat.

Es gibt doch allerdings auch viele Gesprächsmodelle, und immer gibt es einen "Sender" und einen "Empfänger". Ich finde es schwer, dass quasi an mich "gesendet" wird, und ich es aber für mein eigenes Wohlbefinden ignorieren müsste.

Zum Thema "haben" und "gar nicht haben wollen": Naja, es gibt ja durchaus Dinge, die man selbst auch gerne hätte.

Mal ein Beispiel: Die Frau hat keine Kinder, hätte aber gern welche gehabt. Jetzt könnte ich natürlich dauernd mit meiner Tochter angeben, und ihr damit Salz in die Wunde streuen. Das tue ich nicht. Ich halte mich auch nicht künstlich zurück – klar.

Ich glaube, es gibt beides:

-Dinge, um die ich sie beneide (dass sie so beliebt ist zum Beispiel): Hier tut mir ihre Angeberei mehr weh, weil sie mich an ein eigenes Defizit erinnert.

-Dinge, um die ich sie nicht beneide: Hier fühle ich mich missbraucht (als Bewunderer), was mich in der Tat sehr stört.

Ich war übrigens bei einer anderen Freundin zu Besuch, die neu gebaut hat und wirklich alles vom Feinsten hat (tolle Küche, drei tolle Kinderzimmer etc....). Ich gönne es ihr wirklich von Herzen.

Aber ich habe bei ihr auch nicht das Gefühl, dass sie prahlt und es genießt, mich übertrumpft zu haben.

Vielen Dank auch für die lustigen, ironischen Bemerkungen ;-D

Ich denke, jetzt ist wahrscheinlich das meiste gesagt. Ich werde es mal wirken lassen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH