» »

Alpträume Nur in Rückenposition!

M2rsB1rai3nsh=aker0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe ein komisches geschehen bemerkt. Ich schlafe eigentlich Super gut und fest und habe keine Probleme. Das einzige ist dass ich liebend gerne auf dem rücken schlafe. Und immer wenn ich das tu hab ich wirre oder schlechte Träume! Dann wach ich auf Leg mich auf die Seite und alles ist gut keine schlechten Träume! Dann wach ich mal wieder auf Wechsel die Position in die Rückenlage und BOOOM! da ist er der Alptraum! Ich kann das unendlich mal machen doch wenn ich mich nur für 10 Minuten auf den Rücken lege und einschlafe Träume ich schlecht! In keiner anderen Position sonst... Dabei schlaf ich eig so gern auf dem Rücken :(

Was kann das sein? Schlafapnoe? Wirkt sich die Lage auf die Psyche aus oder auf die Wahrnehmung?

Vielleicht kennt das ja jemand!

Glg!!

Antworten
M*rsBr'aibnshakegr0x1


Hmm wohl keiner Interesse :(

E/quiOlizer


Interesse schon. Aber dein Problem, welches nach meiner Ansichz keines ist, ist halt sehr selten.

Wirkt sich die Lage auf die Psyche aus oder auf die Wahrnehmung?

Kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht ist das mit deinen Alpträumen auch nur eine vorrübergehende Phase.

Nhico_R,obixn


Kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht ist das mit deinen Alpträumen auch nur eine vorrübergehende Phase.

Meines Wissens nach ist das schon möglich.

Die "ursprüngliche" Schlafposition eines Säugetieres ist die seitliche, mit den Beinen an den Körper gezogen, die Arme auch nah am Körper, der Rücken ist leicht gekrümmt.

Dadurch kühlt der Körper nur langsam aus und man fühlt sich sicher.

Andere Positionen entsprechen nicht der natürlichen Schlafart.

Das heißt nicht, dass sie schlechter sind, vielleicht sind sie physiologisch sogar besser.

Für die Psyche kann es allerdings unangenehm sein.

Hast du das schon immer?

NCico_URobxin


physiologisch

Also nicht im Sinne von wärmetechnisch, sondern im Sinne von rückenschonender etc.

FDu\nk0elsStexin


Ich kenne das auch. In meinem Fall führt eine bestimmte Einschlafposition in Kombination mit einer weiteren definierten äußeren Gegebenheit zu Albträumen. Ich habe dieses "Phänomen" bislang der gleichen Schublade wie durch Trigger ausgelöste Panikreaktionen zugeordnet, obwohl mir klar ist, dass man das keinesfalls damit gleichsetzen kann. Dennoch scheint die Einschlafposition schon eine Art Schlüsselreiz zu sein.

Vielleicht weiß jemand mehr, ich bin gespannt.

Nmic&o_sRobixn


Möchtest du etwas konkreter werden, Funkelstein?

_0PTar2vaFtix_


Das was Funkelstein schreibt, klingt logisch. Kann ja sein, dass man mal was traumatisches erlebt hat (daran muss man sich noch nicht mal zwingend erinnern) und die Rückenposition könnte so eine Art Trigger sein, was wieder unterbewusst an das Trauma erinnert. Trigger können auch Geräusche, Bilder oder Gerüche sein. Je nachdem.

FGunkeclstxein


Das was Funkelstein schreibt, klingt logisch.

Da bin ich mir nicht so sicher. Ich erklärte es mir in meinem Fall so, aber logisch ist das eigentlich nicht. Trigger, d. h. definierte Schlüsselreize, lösen – soweit ich weiß – in der Regel eine unmittelbare Empfindung und/oder Reaktion aus, was hier eigentlich nicht passiert. Für mich persönlich war dieser Erklärungsansatz ohne Fach- und Hintergrundwissen einfach schlüssig, weil genau das

Kann ja sein, dass man mal was traumatisches erlebt hat (daran muss man sich noch nicht mal zwingend erinnern) und die Rückenposition könnte so eine Art Trigger sein, was wieder unterbewusst an das Trauma erinnert.

auf mich zutrifft. Diese bestimmte Einschlafposition in Kombination mit einem anderen Reiz erinnert an eine traumatische Begebenheit. Es ist allerdings keine deutliche, klare Erinnerung, sondern mehr ein diffuses, vages, verschwommenes, nicht sonderlich intensives Gefühl, mit welchem einzuschlafen den immer gleichen Albtraum auslöst. Darum vermeide ich beides, das Einschlafen in dieser bestimmten Lage, und diesen anderen Trigger, soweit mir das möglich ist. Das klappt gut! :-)

NBico_VRobin


Ich glaube auch, dass sowas mit traumatischen Erlebnissen zusammen hängen kann – man sollte das Unterbewusstsein da nicht unterschätzen!

Das mit der Urinstinkt-Säugertier-Einschlafposition ist genauso erwiesene Tatsache.

Ich denke, es kommt da echt auf das Individuum an @:) !

MIrsBra^insUhxaker01


Mein Vater hat das selbe, mein Freund auch und sogar mein Hund schläft sehr unruhig und jault im schlaf wenn er auf dem RÜCKEN liegt :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH