» »

Posttraumatische Belastungsstörung

KEapuzinjerkresxse


@ Vetandi

warum meint du, dass es besser ist?

ein AD braucht aber meist eine weile, bis es wirkt. oft muss die richtige dosi erst ermittelt werden, das dauert manchmal 'ne ganze weile.

vwetanxdi


naja weiß eben nicht ob es besser ist.hab angst vor den nebenwirkungen die ja oft zu beginn der therapie mit ad's sein können.

wenn ich so in mich hinein spüre dann ist das so als ob mein körper leer wäre.und ich nur aus kopf und körper bestehe.tu mir auch schwer entscheidungen zu treffen und ich habe einen großen kontrollzwang.kontrolliere auch meine chefin in der arbeit weil diese nicht alle mitarbeiter gleich behandelt....

bin halt oft belogen und hintergangen worden

hab eine andere frage meine chefin macht auch energiearbeit und sie meint das alle psychischen-probleme aufgrund einer traumatisierung entstehen stimmt das?

weiß das vielleicht jemand?

danke und lg

_qParvSatix_


@ Kapuzinerkresse

Na ja, aber die komplexe PTPS ähnelt der "normalen" PTBS auch ein wenig. Zumindest hat man hier auch z.T. Symptome, die man auch bei einer PTBS hat. Nur hat man anscheindend bei einer komplexen PTBS starke Persönlichkeitsveränerungen.

@ vetandi

ist eine traumatherapie so schlimm das man da gleich solche veränderungen merkt?

Was heißt schlimm... Man wird halt vorsichtig mit dem Trauma konfrontiert und das strengt sehr an. Ich bin nach den Sitzungen bei meinem Therapeuten immer ziemlich geschlaucht. Aber das empfindet wahrscheinlich jeder anders.

ich war 2,5 jahre in einer psychotherapie gestalttherapie da war ich einmal die woche die brachte aber gar nichts.

Das wird weniger damit zu tun gehabt haben, dass du nur einmal die Woche dort warst. Wahrscheinlich war diese Art der Therapie einfach nichts für dich.

vEeta&ndi


hallo,

das sind meine neuen werte unter 6,5 wochen lt 75 be ohne lt:

hab gehofft das die besser sind

Tsh 0,31 referenz 0,27-4,20 Freies t4 0,74 referenz 0,54-1,32 Freies t3 2,7 referenz 2,0-4,4 calcium 2,40 referenz 2,15-2,55

was soll ich jetzt tun? symptome starkes kribbeln,unruhe,ruhelosigkeit,übelkeit,depressiv,a ngst panik

danke euch für die hilfe :)

ja diepsychotherapeutin war nicht auf trauma spezialisiert und mir war bis vor einem monat nicht klar das ich traumatisiert bin.hab mich nur über die diagnose angst-und panikstörung gwundert.aber nie an trauma gedacht und so gesagt hat es mir auch keiner-vermutlich etwas naiv von mir aber dafür gehe ich ja zu ärzte.

erst jetzt in der klinik wurde mir gesagt ich habe ein trauma seit dem befasse ich mich stark mit dem selbstmord meines vaters und versuche ihm zu verzeihen das er mich im stich gelassen hat ist aber nicht so einfach.

traumatherapie ist natürlich nicht schlimm aber auch die ärztin hatte so ihre bedenken ob die. 8 wochen nicht zu anstrengend für mich sind will aber das ich komme und die therapie mache.jetzt hab ich natürlich jetzt schon so viel hoffnung das in den 8 wochen symptomemäßig was weiter geht das ich schon so sehr darauf gespannt bin das macht mich noch zusätzlich fertig.und ich träume jetzt so viel von meiner mutter weil sie mich mehr oder weniger vor die tür gesetzt hat nach dem tod meines vaters und ich nie seine sachen selbst mehr durchschauen konnte meine mutter hat alles von meinem vater und mir weggeschmiesen habe nichts mehr aus meiner kindheit......

lg

lg

KQapruzinerkarexsse


@ Parvati

Na ja, aber die komplexe PTPS ähnelt der "normalen" PTBS auch ein wenig. Zumindest hat man hier auch z.T. Symptome, die man auch bei einer PTBS hat. Nur hat man anscheindend bei einer komplexen PTBS starke Persönlichkeitsveränerungen.

ja, stimmt. und es ist halt komplexer.

aber ich denke, am wichtigsten ist, dass mit der diagnose "komplexe PTBS" menschen mit traumata erfasst werden, bei denen der doch sehr enge rahmen der PTBS nicht passte.

K ampu3ziunerkrZessxe


@ vetandi

ja diepsychotherapeutin war nicht auf trauma spezialisiert und mir war bis vor einem monat nicht klar das ich traumatisiert bin.hab mich nur über die diagnose angst-und panikstörung gwundert.aber nie an trauma gedacht und so gesagt hat es mir auch keiner-vermutlich etwas naiv von mir aber dafür gehe ich ja zu ärzte.

das war bei mir auch so. viele jahre falsch behandelt, das ganze wirkte eher retraumatisierend. viele verschenkte jahre lebenszeit :°( .

gut, dass es bei dir jetzt erkannt wurde und dass du auch in eine traumaklinik gehst.

erst jetzt in der klinik wurde mir gesagt ich habe ein trauma seit dem befasse ich mich stark mit dem selbstmord meines vaters und versuche ihm zu verzeihen das er mich im stich gelassen hat ist aber nicht so einfach.

nein, das ist bestimmt nicht einfach. ich bin mir auch nicht sicher, ob man verzeihhen muss? muss man nicht zuerst einmal all die wut und verzeiflung spüren?

meine mutter hat sich auch das leben genommen, als ich 7 war. leider konnte ich da snie verarbeiten, da sie einfach weg war, darüber nicht mehr gesprochen werden durfte und gleich eine neue frau da war ( die es vorher schon als heimliche geliebte gab).

v9etanxdi


fühl dich gedrückt :°(

ich weiß nicht ob man verzeihen muss?ich bin meinen vater weniger böse das er sich umgebracht hat aber ich bin ihm böse das er entschieden hat das er mich jetzt alleine lassen kann.ich fand meinen vater das erste mal mit 6 jahren er hatte sich erhängt habe ihn rechtzeitig gefunden und er überlebte und das zweite mal da war ich 20 da hatte er sich wieder erhängt und ich fand ihm leider zu spät.das meine eltern beide getrunken haben und ich immer angst vorm nächsten rausch meiner mutter hatte und das ein kindesleben lang macht es nicht einfacher.ich war und bin nicht wichtig für meine mutter es gibt immer wichtigeres den alkohol und männer dann kommt lange nichts und irgendwann glaube denkt sie sich ach hab ich nicht ein kind na nerven wir mal wieder die tochter....so geht das schon mein ganzes leben....

für deine mutter war es sicher nicht leicht das sie dich zurück lassen musste :(.

in meiner familie wird auch nichts geredet zumindest nicht über wichtiges wenn dann nur wie ziehe ich über den anderen her der gerade nicht da ist....

v9etpan3di


war grad fachärztin für neurologie und psychiatrie und die ist auch systemische psychotherapeutin bei der bin ich seit 2008 in behandlung.

ihre diagnose:

urangst wegen kindheit immer das wann kommt der nächste alkoholrausch der eltern und dann diese streitereien der beiden

trauma weil ich meinen vater tod gefunden habe

KTapuzinWerkrexsse


@ vetandi

Fühl du dich auch gedrückt :°_

komisch, dass du erst jetzt diese diagnose bekommst? bei all dem, was du erlebt hast, ist das doch eigntlich ganz offensichtlich.

dass du böse bist auf deinen vater, dass er dich allein gelassen hat, ist verständlich. man kann vielleicht irgendwann verzeihen, wenn man das alles verarbeitet hat und es einem selbst besser geht.aber ein "muss" zum verzeihen gibt es nicht.

v[etaxndi


nimmst du antidepressiva?

ich soll ixel nehmen.

hatte bis jetzt nur angst-und panikstörung als diagnose

Kfaypulziner#kressxe


ich habe einige zeit immer mal was genommen, als es mir besonders schlecht ging. fluoxetin, amitriptylin, venlaflaxin (nicht alles zusammen .-). bin aber nicht so gut damit klar gekommen.

ixel sagt mir gar nichts. aber du kannst es doch mal versuchen. und dann wäre es sicher besser jetzt damit anzufangen, denn die nebenwirkungen treten (falls welche kommen) ja meist in der ersten zeit auf und außerdem bist du dann vielleicht auch etwas stabiler für die therapie.

v$etxandi


ixel = milnacipran

hattest du nebenwirkungen?

wie lange dauert es in etwa bis man erste besserungen merken kann

überlege auch so lange wegen ad denn dann kann es sein das ich mehr sd-medikament benötige..

lg

K:apuzinderjkresxse


@ Vetandi

ich glaube, das ist bei jedem medikament anders. ich vertrage alle medikamente schlecht – bin da bestimmt nicht repräsentativ.

ich denke, die antriebssteigernde wirkung setzt oft schon nach ein paar tagen ein, bis man sich besser fühlt, kann es ein paar wochen dauern, soweit ich mich erinnere.

ixil gibt es in deutschland gar nicht, es scheint aber recht gut verträglich zu sein, nach dem was ich so lese.

vIet!andxi


danke dir :)

hoffe es geht dir bald besser

KCapuzginerkrxesse


daanke Dir *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH