» »

Sehr phantasiereiche und detailierte (und auch seltsame?) Träume

d^ri@llixng19 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weis nicht genau ob ich hier richtig bin.

Wie oben schon in der Überschrift beschrieben, habe ich seit ca. 6 Monaten jede 2.-3. Nacht sehr seltsame und phantasiereiche Träume, meistens in den letzten 3-4 Stunden des Schlafs. Das Spektrum reicht vom Krieg in der Wüste bis über ein Piratenschiff dass aus dem Wasser über ein Holzhaus mitten im Meer springt und einen riesigen Tintenfisch in einer Badewanne der alles zerstört.

Klingt wahrscheinlich grad voll bescheuert, das besondere ist aber dass im Gegensatz zu anderen Träumen die ich und ja eigentlich jeder hat, diese ziemlich ins kleinste Detail gehen und es einem vorkommt als würde ein Phantasie-Film in meinem Kopf laufen. Ich kann mich auch jedes Mal danach an jedes kleine Detail erinnern und bin ehrlich gesagt auch jedes mal etwas fasziniert von dem was ich geträumt habe (im Gegensatz zu dem was ich mir sonst bei "normalen" Träumen immer denke: "Was war denn das für ein Schmarrn...")

Mir ist auch aufgefallen dass in den Träumen ich zwar immer die Hauptperson bin, allerdings nicht als Ich selbst sondern eben als jemand anders. Es kommen in den Träumen auch nie irgendwelche Menschen vor die ich kenne, also Freunde, Familie usw. was ich früher ziemlich oft hatte...

Ich weis nicht genau ob die Träume mir schaden oder nicht, ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich deswegen erschöpft aufwache oder so, ich schwitze nur meistens dabei sehr stark was meistens dazu führt dass ich aufwache, meistens dann aber weiterträumen "will" weil ja "der Film auf Pause" und nicht zu Ende ist. Interessanterweise träume ich jedes Mal wenn ich wieder einschlafe an genau der selben Stelle weiter an der der Traum aufgehört hat.

Klingt glaub alles ziemlich lustig und beim nochmal durchlesen ist mir jetzt der Film "Inception" mit DiCaprio eingefallen :-D was dem ganzen ziemlich nahe kommt...

Ich weis auch nicht ob es damit etwas zu tun hat oder ob es wichtig ist, aber ich nehme seit 2 1/2 Jahren etwa 2 verschiedene Antidepressiva (Mirtazapin, Venlafaxin). Mir geht es inzwischen eigentlich wieder recht gut, aber mein Arzt meint es wäre bei mir noch zu "gefährlich" die Medis abzusetzten oder auszuschleichen. Und wie gesagt das "Problem" (?) habe ich erst seit ca. einem halben Jahr und hatte vorher mit den Medikamenten überhaupt keine Probleme, Sie haben mir sehr gut geholfen.

Ich habe auch gleichzeitig eine Therapie gemacht...

Ich weis nicht genau ob ich eine Frage an euch habe mich würde nur mal eure (vllt. auch professionelle ??) Meinung dazu interessieren!

Gruß,

drilling19

Antworten
aCljWoschax10


Wie lange schläfst du bei mir ist das so das wen ich keine Probleme hab und nicht erschöpft bin und länger schlaff als ich eigentlich muss also schlaffe obwohl ich eigentlich fit bin oder einfach wen ich frei hab länger schlaffe weil ich nicht aufstehen möchte Träume wen ich dazu dann noch unbekümmert oder glücklich bin kann ich das geschehen in meinen träumen auch kontrollieren da deine Antidepressiva ja beide zu den Betäubungsmitteln zählen ist es nur wahrscheinlich das sie bei dir zu Exzessiver schlaff Zunahme führen du schläfst wohl einfach zu lang aber ich denke trotzdem noch gesund immerhin hast du keine Albträume

e;ngsel23x07


Träume sollen ja eigentlich bei der Verarbeitung von Eindrücken/Erlebnissen/Ängsten und Wünschen helfen ... und wenn Du Dir die einzelnen Symbole (Bedeutung) und deren Zusammenhänge anschaust/analysierst (Traumdeutung) ... ergibt es oft sogar einen Sinn ... das kann nicht schädlich sein ... einzig der Aspekt ... das Du ... wenn Du vielleicht sehr viel träumst ... und dadurch nicht in die Tiefschlafphase (Erholungsphase) kommst ... könnte sich negativ auswirken und dazu führen ... daß Du Dich gerädert fühlst ... und wie sich das mit dem Antidepressivum verhält ... da solltest Du vielleicht besser dem Rat Deines Arztes folgen.lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH